Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Vodafone: Gigabit-Speed für 70 Prozent aller Bayern ab 2019
Vodafone Deutschland setzt sich ein ehrgeiziges Ziel: Der Großteil der Bayern soll ab 2019 über das Kabelnetz mit bis zu 1 Gbit/s im Internet surfen können. Möglich mache dies die geplante Volldigitalisierung der Kabelnetze.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  (Permalink
Alt 19.01.2017, 17:21
zündholz1 zündholz1 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.01.2016
Beiträge: 155
Standard Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

...für Bayen? Nicht? Kein Wunder, denn die hätte Unmengen weißer Flecken drauf.
In Bayern ist VF ja nur dort aktiv, wo vor über 30 Jahren die Bundespost Kabelanschlüsse gelegt hat. Großartige Erweiterungen von KD bzw VF fanden danach ja nicht statt...
Die 70% beziehen sich wohl nicht auf die Gesamtbevölkerung, sondern nur auf den überschaubar-kleinen Teil, der überhaupt mit einem Kabelanschluss gesegnet ist.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 19.01.2017, 18:32
Benutzerbild von DummFrager
DummFrager DummFrager ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 07.11.2003
Ort: München
Beiträge: 2.225
Provider: Telekom
Bandbreite: 292/46
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Zitat:
Zitat von zündholz1 Beitrag anzeigen
...für Bayen? Nicht? Kein Wunder, denn die hätte Unmengen weißer Flecken drauf.
In Bayern ist VF ja nur dort aktiv, wo vor über 30 Jahren die Bundespost Kabelanschlüsse gelegt hat. Großartige Erweiterungen von KD bzw VF fanden danach ja nicht statt...
Die 70% beziehen sich wohl nicht auf die Gesamtbevölkerung, sondern nur auf den überschaubar-kleinen Teil, der überhaupt mit einem Kabelanschluss gesegnet ist.
Ich halte es auch für unrealistisch, dass wirklich 70% der Bayern gemeint ist. Das würde ja bedeuten, dass VFKD in Bayern shcon mind. 70 % der Haushalte mit Kabel versorgt. Dazu würden dann noch die alternativen Anbieter wie CableSurf kommen, und dann hätte ja quasi jeder Bayer einen Kabelanschluss. Das kann ich mir wirklich kaum vorstellen.

Vielleicht kann ok.de das mal nachforschen und ggf. korrigieren auf "70% der Haushalte mit VFKD Anschluss".
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 19.01.2017, 18:38
Benutzerbild von DummFrager
DummFrager DummFrager ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 07.11.2003
Ort: München
Beiträge: 2.225
Provider: Telekom
Bandbreite: 292/46
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Also laut Landesamt für Statistik in Bayern haben 47,5 % der Haushalte in 2004 einen Kabelanschluss:

https://www.destatis.de/GPStatistik/...862449C46D5BDB
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 19.01.2017, 21:05
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.893
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Das dürfte der Anteil sein, die den Anschluß tatsächlich nutzen/dafür bezahlen. Das ist in etwa auch der Bundesschnitt. Gemeint sind also "bis zu 70%" aller Einwohner Bayerns.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 20.01.2017, 14:39
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 51
Beiträge: 4.290
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Da schau'n die Bewohner Bayerns, die erst kürzlich mit (frei-)staatlichem Milliardenaufwand auf VDSL-50 versorgt wurden, dann schon wieder alt aus. - 50 MBit sind gerade einmal 5 % der Bandbreite eines 1-GBit-Anschlusses. Wie ich schon 'mal sagte: Der VDSL-Ausbau war ein Milliardengeschenk des Freistaats Bayern an die Telekom, der noch dazu binnen weniger Jahre durch die rasche Hochrüstung der Kabel-Konkurrenz entwertet sein wird.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2019.3 (23-11/19) + Fritz!Box 7490 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Telefone: 2x Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
Benutztes Betriebssystem seit 11/2018: Linux Ubuntu-Mate. Coming one fine day: 1GBit (wenn U-50 €).
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 20.01.2017, 21:19
netwalker01 netwalker01 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 572
Provider: 1&1
Bandbreite: VDSL50
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Gesunde Konkurrenz ist gut für uns Endverbraucher. Auch bei nur zwei Netzen macht sich das schon bemerkbar.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 21.01.2017, 15:20
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 13.048
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Zitat:
Zitat von netwalker01 Beitrag anzeigen
Gesunde Konkurrenz ist gut für uns Endverbraucher.
Wo ist da noch "Konkurrenz", wenn die Telekom sich aus dem Wettbewerb verabschiedet? Wenn das so weiter geht, ist die Telekom bald nur noch da als Anbieter präsent, wo es kein Kabelnetz gibt...

...und irgendwann geht dann ein Vors-T-and genüsslich in den Ruhes-T-and, und ein neuer Vors-T-and betritt die Bühne und verkündet, dass man den rechtzeitigen FTTH-Ausbau versäum-T hat...
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 21.01.2017, 16:54
Benutzerbild von DummFrager
DummFrager DummFrager ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 07.11.2003
Ort: München
Beiträge: 2.225
Provider: Telekom
Bandbreite: 292/46
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Wo ist da noch "Konkurrenz", wenn die Telekom sich aus dem Wettbewerb verabschiedet? Wenn das so weiter geht, ist die Telekom bald nur noch da als Anbieter präsent, wo es kein Kabelnetz gibt...

...und irgendwann geht dann ein Vors-T-and genüsslich in den Ruhes-T-and, und ein neuer Vors-T-and betritt die Bühne und verkündet, dass man den rechtzeitigen FTTH-Ausbau versäum-T hat...
Ich glaube nicht, dass wenn überall 1 GBit/s zur verfügung steht, jeder Internet Nutzer zum Kabelanbieter wechseln wird. Es gibt auch andere Gründe, die die Wahl des Internetanbieters beeinflussen. Ich habe hier uch die Wahl zwischen 200/12 Kabel (Cablesurf), 100/40 VDSL (M-Net) und 50/10 VDSL (Telekom). Ich habe mich für 100/40 entschieden, aber mehr wegen der Stabilität, als wegen der Geschwindigkeit.

Wenn es hier in den nächsten 1-2 Jahren 400 MBit über Kabel geben wird, 600 MBit über G.Fast von M.Net und 250 MBit über S-Vectoring von der Telekom, werden die Karte nochmal neu gemischt. Aber wirklich ausschlaggebend wird die Bandbreite auf dem Niveau erstmal nicht sein.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 28.01.2017, 12:10
Booker Tern Booker Tern ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 501
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Da schau'n die Bewohner Bayerns, die erst kürzlich mit (frei-)staatlichem Milliardenaufwand auf VDSL-50 versorgt wurden, dann schon wieder alt aus.
Nö. Der staatlichen Förderung geht ein Erkundungsverfahren voraus in dem gefragt wird wer bereits 50 Mbit anbietet und wer zusichert das demnächst zu tun. Erst wenn auf beide Fragen keine positive Antwort erfolgt darf gefördert werden und wird gefördert.

Wer mit mit staatlichem Milliardenaufwand (? Welche Zahlen kennst Du, die wir nicht kennen?) auf VDSL-50 versorgt wurde hat also schlicht kein Breitbandkabel. Und das Vodafone nun plötzlich die Spendierhosen anzieht und sich zu ihm durchbuddelt - wer daran glaubt stellt auch am 5.12. seinen Stiefel vor die Türe in der festen Überzeugung das ihm der Nikolaus ein Iphone reinlegt.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 02.02.2017, 05:07
zündholz1 zündholz1 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.01.2016
Beiträge: 155
Standard AW: Gibts eigentlich eine VF-Netzabdeckungskarte...

Zitat:
Zitat von Booker Tern Beitrag anzeigen
Wer mit mit staatlichem Milliardenaufwand (? Welche Zahlen kennst Du, die wir nicht kennen?) auf VDSL-50 versorgt wurde hat also schlicht kein Breitbandkabel. Und das Vodafone nun plötzlich die Spendierhosen anzieht und sich zu ihm durchbuddelt - wer daran glaubt stellt auch am 5.12. seinen Stiefel vor die Türe in der festen Überzeugung das ihm der Nikolaus ein Iphone reinlegt.
Breitbandförderung Bayern: 1.5Mrd€ zuzüglich m.w. inzwischen noch ein "Kleckerbetrag" vom Bund.

Und: Es werden bei den Ausschreibungen immerhin meist "Mindestens 50Mbit" verlangt.
Ist der auszubauende Ortsteil zu winzig oder flächenmäßig zu weit auseinandergezogen (auch in Bayern ganz typisch) dann sind diese geforderten min.50Mbit sowieso realistisch nur mit FTTB erreichbar, weil dafür der Aufwand für FTTC zu teuer wäre. Vielerorts sind somit also ganz automatisch weit höhere Geschwindigkeiten realisierbar als die "nur?" 50Mbit...
Und wenn die Gemeinde nicht allzu knausrig bei der Auswahl des Betreibers ist: Selbst innerhalb etwas größerer geschlossener Ortschaften, wo es meist auf FTTC rausläuft, sind mehr als 50Mbit drin - gerade bei Telekom-Ausbauten sind Anzahl und Aufstellort der MSAN so gewählt, daß künftig wohl selbst S-Vectoring zu haben sein wird.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche UMTS Router gibts eigentlich?? NeosWorld UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 37 10.07.2008 23:36
Gibts eigentlich GPRS/WAP-Flatrates? Robbie79 Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 6 03.01.2005 13:26
Gibts eigentlich auch SDSL 2 Pläne ? Ehemalige Benutzer Sonstige Zugangstechniken 27 23.12.2004 17:59
Wieviele Cambridge gibts eigentlich?? Ehemalige Benutzer Small Talk 9 28.09.2004 12:46
Lol warum gibts in Bayern eigentlich gar nix in Sachen alternatives Internet iffoh UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 17 11.05.2004 12:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.