#1  (Permalink
Alt 10.09.2014, 20:44
Blaria Blaria ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2009
Beiträge: 348
Standard wat ein Schwachsinn

die Kiste ist für Wohnungstüren in Mehrfamilienhäusern gedacht
1. muss der Postbote diese Tür auch erreichen (und kommt er als solches ins Haus/öffnet ein Nachbar so man nicht daheim ist, dann kann der das Paket doch auch direkt annehmen ?!)
2. Mehrfamilienhäuser = idR Mietshäuser = da wird der Vermieter völlig begeistert sein, wenn man so 20-30cm der Tür absägt für die Box

Zudem gehe ich davon aus, dass die Geräuschdämmung sowohl vom Treppenhaus Richtung Wohnung, wie auch umgekehrt deutlich sinkt. Ebenso wird es idR keinen positiven Effekt auf die Heizungskostenabrechnung haben, wo die meisten Treppenhäuser nicht beheizt sind.

Fazit: völlig Schwachsinn *kopfschüttel*
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 10.09.2014, 20:56
Roboterfreak Roboterfreak ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2005
Beiträge: 4.150
Standard AW: wat ein Schwachsinn

Also ich wohne auch in einen Mehrparteienhaus. Und ich kann dir sagen. Hier ist kein Nachbar, der da ist, wenn ich weg bin .

Und bei den meisten Haustüren. Aus anno dazumal. Mit Glas oder billigen Holz. Würde es auch keinen Unterschied machen, ob man nun ein abgedichtetes Loch hat oder es so lässt.
__________________

Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 11.09.2014, 10:54
Armithage Armithage ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 22.12.2002
Alter: 40
Beiträge: 2.535
Provider: T-Com FTTH
Bandbreite: 200/100
Standard AW: wat ein Schwachsinn

Da finde ich die DHL eigene Packstation dann doch deutlich besser.
Da wird mein Paket dort abgeliefert und ich kann abends problemlos an die Packstation fahren und mein Paket abholen.
Teilweise ist es bei mir schon ein Bestellkriterium, ob die Lieferung an eine Packstation stattfinden kann.

Selbst bei Hermes, welche ich eigentlich ungern nehme, kann die Lieferung an einen Hermesshop stattfinden, der auch abends etwas länger offen hat.

Da weiss ich lieber meine Lieferung sicherer verschlossen in der Packstation, als in solch einer Kiste vor meiner Haustüre, wo jeder in einem unbeaufsichtigten Moment Diese aufbrechen könnte.
__________________
Ist es Blasphemie, wenn man in der Kirche sagt: "Mir tut das Kreuz weh!" ?
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 11.09.2014, 13:00
Budie12 Budie12 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2008
Beiträge: 2.029
Provider: Telekom
Bandbreite: 243/40Mbit
Standard AW: wat ein Schwachsinn

Den Sack hat ja auch die Telekom entwickelt. Ich frage mich jetzt warum ausgerechnet die Telekom? Bei DHL hätte ich es ja noch verstanden, aber Telekom? Das Ding ist genauso ein Scherzartikel wie die Paketbox von DHL. Mit einem Eisen unter der Tür gesichert. Ja klar. Meine Tür dichtet nach unten ab. Wie bitte soll man da ein Flacheisen drunter bekommen und dann die Tür noch schließen? Für Wohnungstüren absolut ungeeignet. Durch RFID Chips gesichert. Wenn ich den Deckel öffnen möchte muß ich also erst ein Gerät dranhalten. Wie geht die Verriegelung dann auf ohne Stromversorgung? Mit Batterien im Sack?

Eher sollten sich alle Versandanbieter an einen Tisch setzen und das Problem mit den nichtanwesenden Kunden beraten. Ein Zustellversuch und dann Lagerung in der nächsten Packstation. Allerdings müssten dazu alle Versandanbieter Zugang bekommen und die Teile müssen bedeutend größer werden. Bei uns ist das Ding jeden Tag voll und die Sendungen müssen in der Filiale abgeholt werden. Die Software darauf bedarf auch einer Überholung. Es macht wenig Sinn das man beim Paket einlegen die Karte hineinsteckt um Bonuspunkte auf sein Konto zu bekommen, daß Teil einen aber als anonymen Kunden behandelt und man sich den Sendungsbeleg ausdrucken lassen muß, anstatt als E-Mail gesandt zu bekommen. Bei mehreren versicherten Paketen auch mehrere Sendungsbelege. Auf einem Zettel ist ja nicht genug Platz für 5 Sendungsnummern. Dabei ist der knapp 12cm lang

Geändert von Budie12 (11.09.2014 um 13:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 11.09.2014, 19:35
Roboterfreak Roboterfreak ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2005
Beiträge: 4.150
Standard AW: wat ein Schwachsinn

Zitat:
Zitat von Budie12 Beitrag anzeigen
Wie geht die Verriegelung dann auf ohne Stromversorgung? Mit Batterien im Sack?
Wenn du dir die Anleitung mal durchlesen würdest. Wüsstest du, dass es die Möglichkeit gibt, das Dingen mithilfe einer 9 Volt Batterie und den RFID Chip auch mit leeren Batterien zu öffnen.



Packstationen und Paketshops bringen mir übrigens nichts...

Packstation ist hier 20 km entfernt.
Und die Paketshops haben schon geschlossen, wenn ich wieder da bin.
Wenn ich die Paketshops hier hinkriege, bin ich auch Zuhause und kann das Paket annehmen (Nacht und frühschicht).
__________________

Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wat ein Blödsinn... froestel Newskommentare 6 11.10.2012 11:14
Wat denn nun?? Streetracer Sonstige Anbieter 6 09.12.2003 19:53
Fastwrite? Wat dat denn? Michael Hardware 5 05.04.2002 12:26
Wat soll DAT!!!!!!!!!!!! spookybn Alice / AOL [Archiv] 27 06.09.2001 13:27
Wat is los? crunchip Small Talk 12 02.04.2001 13:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:02 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.