Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Von A nach B ohne Taxi - dafür mit einem privat angeheuerten Autofahrer. Neue Mitfahrdienste organisieren via App solche Angebote - und werden in Hamburg ausgebremst. Sie verstoßen gegen das Gesetz, argumentiert die Behörde. Die Firmen wollen weitermachen.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 23.07.2014, 19:53
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard Personenbeförderung?

Mir ist nicht ganz klar, an welchem Punkt Uber oder Wundercar Personen befördert.

Warum sollten sie also eine Genehmigung zur Personenbeförderung brauchen?

Mir ist auch nicht klar, an welcher Stelle das Personenbeförderungsgesetz für Privatleute oder Mitfahrzentralen greift.

Ich glaube, die Verfügung der Stadt Hamburg ist jetzt nicht so richtig gerichtsfest ...
__________________
Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. Benjamin Franklin, 1775
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 23.07.2014, 20:00
Benutzerbild von Crusher
Crusher Crusher ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Mainz
Beiträge: 5.538
Provider: Unitymedia/ KBW
Bandbreite: 100 Mbit/s
Standard AW: Personenbeförderung?

Wenn das bei nem VerwG landet kriegt Hamburg so richtig ins Gesicht...solche Lappen da. Eigentlich dachte ich ja die hätten sowas wie sachkundige Sachbearbeiter und ein Rechtsamt. Da hab ich mich wohl geirrt...wie so oft in Dingen was Behörden angeht.
__________________
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
"MUNDUS VULT DECIPI ERGO DECIPIATUR"
(Die Welt will betrogen werden, also soll sie betrogen werden.)

Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 23.07.2014, 20:32
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard AW: Personenbeförderung?

Hamburg hat ja auch ein LG mit teilweise recht interessanten Rechtsauffassungen, weshalb es bei Rechteinhabern und deren Vertretern sehr beliebt ist ...

Aber davon mal abgesehen: Möglicherweise erlässt Hamburg (respektive die zuständige Behörde) die Verfügungen auch nur, um die Angelegenheit gerichtlich klären zu lassen.

Manchmal hat das Vorteile ... man kann sich nämlich hinterher hinstellen und den anderen, "offiziellen" Personenbeförderern gegenüber seine Hände in Unschuld waschen.
__________________
Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. Benjamin Franklin, 1775
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 23.07.2014, 21:02
KlausKlausi KlausKlausi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: nördl. Niedersachsen
Beiträge: 3.319
Bandbreite: Kabel 100M
Standard AW: Personenbeförderung?

Die Genehmigung zur Personenbeförderung ist wohl erforderlich, wenn es sich um gewerbliche Fahrten handelt, die zum Zwecke des Geldverdienens gemacht werden.

ggf. benötigen nur die Fahrer die Lizenz und nicht die Unternehmen die die Fahrten vermitteln.
Ändert aber nix daran, dass aktuell die Fahrten illegal sind, weil die Fahrer halt keine Lizenz haben. Und Uber & Co machen sich ggf. mitschuldig, wenn sie davon wissen und den nach der Gesetzeslage bisher ungeeigneten Fahrern dennoch Fahrten vermitteln.

Mitfahrzentralen vermitteln hingegen Fahrten in Autos, wo sich der Mitfahrer nur an den Kosten beteiligt. Der Fahrer macht mit der Fahrt unterm Strich keinen Gewinn und außerdem ist der Mitfahrer wirklich ein Mit-Fahrer, d.h. der Fahrer fährt die Tour nicht nur für den Passagier.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 23.07.2014, 23:49
Benutzerbild von Tobias Claren
Tobias Claren Tobias Claren ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.11.2003
Beiträge: 1.151
Tobias Claren eine Nachricht über ICQ schicken Tobias Claren eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Personenbeförderung?

"Unterm Strich" kein Gewinn?
Naja, was Flinc fest vorgibt (einzige Alternative ist eine komplett gratis Fahrt), und Mitfahrgelegenheit voreinstellt erlaubt schon Gewinn.
Ich habe jetzt keine absolute Zahl (müsste mal eben etwas "einstellen" ohne es einzutragen), aber evtl. so um die 6,50 Euro pro Hundert km.
Hat man 5 Mitfahrerplätze und einen Verbrauch von evtl. 6,5 Euro auf 100km dann reicht ein Mitfahrer um den Sprit zu zahlen. Wenn man nicht so extrem rechnet wie ADAC etc., sind Spritkosten gleich Kosten.
Evtl. 14 Euro von Köln nach Mannheim, evtl. 250km, evtl. 2,5h ohne Zwischenhalt.
4x 14 Euro sind 56 Euro Gewinn pro Strecke. Noch zurück sind es 112 Euro.
In einem Tag locker zu schaffen.
Nicht dass ich mir das schon angetan habe (ist auch keine "Premiumstrecke" mit sicheren Mitfahrern, und dann gibt es mittlerweile auch Busse für weniger, auch wenn die 4h brauchen), aber wenn ich die Strecke fahren muss, ist es natürlich gut...

Ich könnte mir aber auch vorstellen Taxigleiche Fahrten zu Selbstkosten zu machen, wenn Ich die Zeit habe, und weiß dass ich dafür aktiv von Taxifahrern etc. gehasst werde.
Andere Menschen gehen in ihrer Freizeit mit Anderen "einen trinken" und reden dabei über Dinge die ich für todlangweilig halte etc..
Was einem Spaß macht ist Einstellungssache.
Und mir würde es eben sehr viel Spaß machen Taxifahrer zu verärgern ;-) .
Perfekt wäre Sachbeschädigung die ich auf Video habe, dann anprangernd geschäftsschädigend veröffentliche, UND ihm noch grinsend vor Gericht gegenübertreten kann. Dann noch eine mieeeese Bewertung bei Yelp inkl. Scans der Dokumente der Staatsanwaltschaft. So kann man jemand ruinieren.
Und ist ja nicht so, dass es den falschen treffen würde (Sachbeschädigung...).
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 24.07.2014, 09:37
gramzow gramzow ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2005
Ort: Uckermark
Beiträge: 88
Provider: T-Online 2500/360
Standard AW: Personenbeförderung?

Hab lange nicht solch einen Schwachsinn gelesen. Du willst Taxi Fahrer ärgern, dann fahr doch zum bahnhof und pinkel gegen ein Taxi, die ärgern sich da bestimmt drüber.

Mitfahrgelegenheiten finde ich eine super Sache, allerdings auch nur für Langstrecke. In der Stadt sind Taxis unverzichtbar. Solche Firmen wie Uber machen die Branche kaputt, was zur Folge hat, dass zukünftig weniger Taxen unterwegs sein werden. Für mich bedeutet das wieder längere Wartezeiten, da ich in der Regel keine Taxen bestelle sondern auf der Straße eins ran pfeife.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 24.07.2014, 10:16
Benutzerbild von Tobias Claren
Tobias Claren Tobias Claren ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.11.2003
Beiträge: 1.151
Tobias Claren eine Nachricht über ICQ schicken Tobias Claren eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Personenbeförderung?

Andere arbeiten ehrenamtlich mit kranken Kindern, "so ein Schwachsinn aber auch"...
Gehen für etwas demonstrieren, "so ein Schwachsinn aber auch".
Ich will hier im Szenario ja nicht irgendwen ohne Grund Ärgern.

So wie ich mit einem "Die Polizei ist ein Sammelbecken aus Asozialen und Kriminellen"-Aufkleber bei Polizisten eine Art Wesenstest durchführen kann.
Ein Polizist der bei einer Kontrolle oder extra deswegen Stress macht, ist durchgefallen.
Bleibt er freundlich etc., würde ich das gegenüber ihm aber sogar lobend erwähnen.
Denn wie bei einem Hund, muss positives Verhalten belohnt werden.
Dr. Rips hat sich sogar von einer OA-Schergun ein Foto machen lassen, musste als Jurist aber einsehen da nichts machen zu können. Hat "seine" Pfeifen von der KP Kerpen aber nicht abgehalten mir deswegen eine Pol. Vorladung zu schicken. Die habe ich natürlich ignoriert, und nichts mehr davon gehört.
War auch klar, dass die dafür keine Staatanwaltliche Vorladung bekommen.
Ist schon jämmerlich, wenn Polizisten sich so viel auf ihre "Autorität" einbilden, dass sie glauben, dass wenn sie eine "Einladung" in Form einer völlig unverbindlichen VOrladung schicken, ich gleich stramm stehe...
Leider wird es bei vielen Deutschen Untertanen wohl anders sein.
Schon einen Anwalt zu kontaktieren ist nicht nötig...
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 26.07.2014, 12:58
meister EDER meister EDER ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2007
Beiträge: 757
Standard AW: Personenbeförderung?

Zitat:
Zitat von gramzow Beitrag anzeigen
Hab lange nicht solch einen Schwachsinn gelesen. Du willst Taxi Fahrer ärgern, dann fahr doch zum bahnhof und pinkel gegen ein Taxi,
Die kann man auch anders ärgern. Ich habe mal ein Taxi vom Flughafen Frankfurt zum Steigenberger Airport Hotel genommen. Fahrtzeit: keine 5 Minuten

War aber keine böse Absicht, ich hatte nur keinen Bock auf den Hotel-Shuttle zu warten. Aber der Fahrer war doch leicht angefressen
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 26.07.2014, 14:37
Kurti Gunner Kurti Gunner ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 12
Standard AW: Personenbeförderung?

Zitat:
Zitat von meister EDER Beitrag anzeigen
Die kann man auch anders ärgern. Ich habe mal ein Taxi vom Flughafen Frankfurt zum Steigenberger Airport Hotel genommen. Fahrtzeit: keine 5 Minuten

War aber keine böse Absicht, ich hatte nur keinen Bock auf den Hotel-Shuttle zu warten. Aber der Fahrer war doch leicht angefressen
Solche Fahrten mache ich auch gerne. Wenn der Fahrer ablehnt, wird einfach die Nummer notiert und die Sache geht vor Gericht, da er gar nicht ablehnen darf.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 26.07.2014, 15:29
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard AW: Personenbeförderung?

Das Ärgerliche an solchen Fahrten für den Taxifahrer ist, dass er sich dann wieder in der Taxi-Schlange der Taxis, die auf Fahrgäste warten, hinten anstellen darf für die nächste Fahrt.

Und ich verstehe nicht, warum man Taxifahrer bewusst ärgern sollte. In aller Regel sind das ganz arme Schweine, die für einen Hungerlohn arbeiten.

Benimmt der Taxifahrer sich während der Fahrt daneben, kann man eben das Trinkgeld streichen.

Aber grundlos oder nur so zum Spass Leute zu verärgern, die man vorher nicht mal kennt, halte ich für asozial - seien es Taxifahrer, Polizisten, Versicherungsvertreter oder "Zeugen Jehovas". Die ZJ z. B. bekommen bei mir normalerweise zumindest einen Kaffee oder ein Mineralwasser angeboten, auch wenn ich jegliche Diskussion mit ihnen leicht gewinne oder unterbinde, indem ich ihnen die Bibel als Diskussionsgrundlage entziehe.

Aber wieder zurück zu den Taxifahrern: Ein anderes Thema mag es sein, wenn man sonst z. B. im strömenden Regen rumstehen müsste oder einen Termin verpasst. Aber das fällt bei mir auch schon unter "akzeptabler Grund" und unter die von den "Geschädigten" in Kauf zu nehmenden unangenehmen Begleiterscheinungen eines Jobs.


@Crusher:

Ich probiere gerade mal wieder die Ignorier-Liste des Forums aus. Es ist herrlich entspannt hier, wenn man da einige Leute drauf setzt.

Leider ist die Funktion nicht vollkommen:

1. Das Vorhandensein der Beiträge wird nach wie vor angezeigt - nur die Inhalte der Postings werden ausgeblendet. Das weckt dann doch eine gewisse Neugier, zu deren Überwindung halt ein bisschen Selbstdisziplin gehört. Aber wenn man seine Pappenheimer wie TC z. B. kennt, ist das gar nicht so schwer.

2. Sofern sich andere Teilnehmer dazu hinreissen lassen, die Äusserungen der "Trolle" zu zitieren, liest man sie eben notgedrungen mit, sofern man keinen eigenen mentalen "Ignore"-Filter aktiviert.


Hey, Admin, schau doch mal, ob man die Ignore-Funktion nicht so weit ausweiten kann, dass das Vorhandensein der Beiträge auch nicht angezeigt wird.
__________________
Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. Benjamin Franklin, 1775
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:13 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.