Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Fingerabdruck-Sensor im iPhone 5s: Biometrie erobert den Massenmarkt
Fingerabdruck-Sensoren in Laptops und Smartphones gibt es schon lange. Doch bislang kamen die Versuche, biometrisch gestützte Zugangskontrollen massentauglich zumachen, nicht richtig voran. Mit dem iPhone 5s von Apple wird sich das vermutlich ändern.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 22.09.2013, 12:22
Flitz Piepe Flitz Piepe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 2.808
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL50
Standard "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Was zu beweisen wäre - behaupten können die viel! Mir wird ganz schlecht, wenn ich darüber nachdenke! Ich freue mich schon auf den Tag mit den Schlagzeilen "EiOS-App liest Hashes aus - Fingerabdruck-Rekonstruktion möglich!".

Merke: Nichts wird jemals 100%ig sicher sein!

Wer sich auf sowas einlässt, muss schon ein bisschen verrückt, naiv und faul sein.

Hmmm...ich überlege gerade: sind das nicht die Attribute des typischen Äppel-Users???
__________________

Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 22.09.2013, 12:59
n0nick n0nick ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 10
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Zitat:
Zitat von Flitz Piepe Beitrag anzeigen
Was zu beweisen wäre - behaupten können die viel! Mir wird ganz schlecht, wenn ich darüber nachdenke! Ich freue mich schon auf den Tag mit den Schlagzeilen "EiOS-App liest Hashes aus - Fingerabdruck-Rekonstruktion möglich!".

Merke: Nichts wird jemals 100%ig sicher sein!

Wer sich auf sowas einlässt, muss schon ein bisschen verrückt, naiv und faul sein.

Hmmm...ich überlege gerade: sind das nicht die Attribute des typischen Äppel-Users???
Mir wird ganz schlecht, wenn ich darüber nachdenke welche Daten Google und Apple zusammen sammeln, da sind glaube ein paar Fingerabdrücke noch das kleinste Übel.. Aber Android ist ja eh viel besser als iOS... Ich weiß alles sicher und so..

Zum Thema Sicherheit, das ist nur ein Merkmal, dass es sich zu dem jetzigen Zeitpunkt keine effektive Attacke gegen ein Algorithmus gibt oder die Rechenleistung von den aktuellen Rechnern nicht ausreicht.. Das kann sich sehr schnell ändern, aber da gibt es genug Punkte wo man jetzt ansätzen könnte
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 22.09.2013, 13:10
Flitz Piepe Flitz Piepe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 2.808
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL50
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Zitat:
Zitat von n0nick Beitrag anzeigen
Mir wird ganz schlecht, wenn ich darüber nachdenke welche Daten Google und Apple zusammen sammeln, da sind glaube ein paar Fingerabdrücke noch das kleinste Übel.. Aber Android ist ja eh viel besser als iOS... Ich weiß alles sicher und so..
Hmmm...offensichtlich ist das deine Meinung und die steht dir natürlich zu. Ich allerdings sehe das anders. Deshalb synchronisiere ich weder bei Äppel (habe ich nicht) noch bei Google! Ich nutze da lieber meine eigene Exchange-Lösung und Cloud.

Desweiteren sind entgegen deiner Ansicht Meta- und Kontaktdaten weit weniger interessant als biometrische Daten!

Man gehe mal vom worst-case aus(auch wenn er unwahrscheinlich ist):
Irgendjemand knackt die Hashes und rekonstruiert deinen Fingerabdruck. Diesen bildet man nach und hinterlässt ihn an einem Tatort. Was machste denn dann? Ich bin in solchen DIngen ein wenig unkreativ. Ich bin mit sicher, ein "böser Bube" hat noch viel bessere Ideen, was er mit deinen biometrischen Daten anfangen kann.

Mit biometrischen Daten lässt sich viel mehr Dummfug anfangen als mit anderen elektronischen Daten!
__________________

Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 22.09.2013, 13:42
n0nick n0nick ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 10
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Naja also ok, ich nutze auch kein Cloud-Dienst und habe einen eigenen Mail-Server, wo ich meine Kontakte speichere und als Cloud-Dienst nutz ich ein einfaches GIT-Repository, nicht perfekt, aber alles über SSH getunnelt schon ok...

Zur deiner Aussage, also wenn jemand den Hash knackt, dann heißt das noch lange nicht das er daraus meinen Fingerabdruck generieren kann.

Wir nehmen einfach mal md5 als Beispiel, derweil nicht mehr zeitgemäß und sollte nicht mehr verwendet werden, aber ok egal.. Wir nehmen eine 1GB-File und machen daraus ein Hashwert mit MD5, so jetzt ist es sehr einfach eine neue File zu erstellen, welche den gleichen Hashwert hat, md5 ist also geknackt, aber es wird nie möglich sein, wieder die 1GB-File aus dem Hashwert zu erzeugen, das ist technisch nicht möglich (außer durch ausprobieren) und dieser Fingerabdruck wird die 1GB-File sein..

Also solang nur ein HASH gebildet wird, ist das ganze zwar evtl irgendwann unsicher, aber ein Missbrauch der Daten ist nicht möglich.. Wenn die Daten nur verschlüsselt werden, dann stimmte ich dir voll und ganz zu, dann ist das sehr problematisch!!!!

Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 22.09.2013, 14:03
Flitz Piepe Flitz Piepe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 2.808
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL50
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Zitat:
Zitat von n0nick Beitrag anzeigen
Also solang nur ein HASH gebildet wird, ist das ganze zwar evtl irgendwann unsicher, aber ein Missbrauch der Daten ist nicht möglich..
Ach, Herrje.... wie oft haben wir genau das schon gelesen und wurden eines Besseren belehrt...

Vielleicht ist die Rekonstruktion aus dem Hash nicht möglich. Aber bedeutet das nicht im Umkehrschluss, dass man dann mit dem Fingerabdruck ein unsicheres Authentifizierungsverfahren hat, das man umgehen kann?

Ich verweise mal auf meinen Merksatz von oben!
__________________

Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 22.09.2013, 15:29
n0nick n0nick ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 10
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Naja im Moment solang der Hash noch nicht effektiv gefälscht werden kann reicht es denke für Otto Normalverbraucher aus, der evtl. nur sicher gehen will, das wenn das Handy geklaut wird, nicht sofort Mist damit gemacht wird..

Ich bin aber auf jeden Fall gespannt wie sich das ganze entwickelt... Aber den Fingerabdruck wird keiner aus dem Ding bekommen, dann wohl eher vom Gerät selbst, außer man bedient es mit Handschuhen.. Und das geht denke bei jedem Handy, welches man mit den Finger bedient..

Daher war ich mit der Aussage "EiOS-App liest Hashes aus - Fingerabdruck-Rekonstruktion möglich!" einfach nicht einverstanden, da aus einem Hash nie im Leben Daten ausgelesen werden können...
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 22.09.2013, 16:30
Budie12 Budie12 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2008
Beiträge: 2.029
Provider: Telekom
Bandbreite: 243/40Mbit
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Der Hash ist ziemlich uninteressant. Jetzt wird es für die Coder von Apps erst interessant. Wie schnell kann da eine App beisein, die den Fingerabdruckscanner nimmt und daraus keinen Hash berechnet, sondern das Bild der Linien an einen Webserver überträgt. Da muss nicht einmal Apple dran Schuld sein.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 22.09.2013, 16:52
n0nick n0nick ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2011
Beiträge: 10
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Aja.. da wäre dann aber Apple zu 100% Schuld, es soll und wird keine API für den Sensor geben, also wenn der Zugriff auf das Ding wirklich so einfach wäre, dann wäre der Sensor glaube nicht in das iPhone gekommen.. Evtl. ist das mal mit einem Jailbreak möglich, aber wer sein iPhone produktiv mit einem Jailbreak verwendet, dem kann seine Daten nicht so wichtig sein...
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 22.09.2013, 17:12
Flitz Piepe Flitz Piepe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 2.808
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL50
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Es geht mir ja (diesmal) nicht um Äppel. Mir gehts grundsätzlich um die biometrische Technik! Ich lehne das grundsätzlich ab, egal welcher Hersteller dahinter steckt.

Ich bin mir ziemlich sicher, irgendwann wird einer den Fingerabdruck auf elektronischem Wege klauen können. Wie auch immer das technisch umgesetzt wird.
__________________

Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 22.09.2013, 18:46
alfredus alfredus ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 1.939
Standard AW: "Aus dieser Zahl lässt sich kein Fingerabdruck rekonstruieren"

Zitat:
Zitat von Flitz Piepe Beitrag anzeigen
Mir gehts grundsätzlich um die biometrische Technik! Ich lehne das grundsätzlich ab, egal welcher Hersteller dahinter steckt.
Personalausweis? Reisepass?
Schon mal in den USA gewesen?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1&1 "Kundenrückgewinnung": Was lässt sich rausholen? Amidasu 1&1 Internet AG (United Internet AG) 106 13.09.2019 18:25
der zylon lässt schön grüssen: "bald rotten wir dich aus" Ehemalige Benutzer Newskommentare 0 19.08.2011 18:51
WLan-Karte "TP-Link WN551G" lässt sich nicht installieren Miro Sonstiges 8 05.09.2007 07:56
Linksys "WRT543G-EM" & Base läuft, lässt sich aber nicht auf "nur UMTS" umstellen? master_328 Internet via Mobilfunk (2G, UMTS, LTE und 5G) 19 02.05.2007 09:05
Windóws 98 lässt sich nicht in XP "umwandeln" Ehemalige Benutzer Microsoft Windows 10 21.04.2004 02:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:59 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.