Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Groupon-Schnäppchen: o2 3-fach Flat für 9,99 Euro
Bei Groupon ist aktuell der Tarif o2 Blue S für 9,99 Euro pro Monat zu haben. Normalerweise werden für den Tarif mit o2-, Festnetz- und Internet-Flat sowie 100 Inklusivminuten in Fremdnetze und 100 Gratis-SMS 24,99 pro Monat fällig.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 20.04.2012, 15:40
lookextacly lookextacly ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 20.10.2004
Beiträge: 107
Standard Bauernfängerei ! Ich rate: Finger weg

Ich kann man gleich die Rechtsanwaltskosten miteinkalkulieren.

Das wird sehr teuer.


Man kann immer nur als Verbraucherschützer sagen: Finger weg von solchen Angeboten.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 20.04.2012, 21:23
by20016 by20016 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 175
Provider: UnityMedia
Bandbreite: 70464 / 5500
by20016 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Bauernfängerei ! Ich rate: Finger weg

warum? bis jetzt hat bei mir immer alles geklappt.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 20.04.2012, 22:02
citrus50 citrus50 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 541
Standard AW: Bauernfängerei ! Ich rate: Finger weg

TE Aussage ist so natürlich quatsch - aber es bestehen natürlich einige Gefahren bei solchen Mehrfach-Vertragsabschlüssen.

Ich habe vor Jahren sowas auch gemacht, zwischenzeitlich aber nicht mehr, und interessiere mich im Moment wieder dafür, neulich ganz knapp ein gutes Angebot verpasst (1 Smartphone ~190 Euro Marktwert; 25 Frei je SMS/Minuten und keine Grundgebühr, rechnerisch, usw.)

Jedenfalls bestehen einige Risiken:

a) es werden vermutlich mehrere Verträge abgeschlossen, deshalb könnte z.B. der Mobilfunkvertrag zu stande kommen, aber evtl. ein anderer Teil (übers subventionierte Handy/Smartphone) abgelehnt werden (in solchen Fällen hier eher nicht, bei Freihandys mit Neuvertrag bei unseriösen Handyshops (Pleonasmus? ), teurer Vertrag aber ohne subventioniertes Handy, da irgendwas abgeleht wurde : aber zwei Unterschriften geleistet wurden )

b) an Provider zahlt man die normalen Gebühren, von einer XYZ GmbH erhält man die Erstattung; geht nun diese XYZ pleite, bekommt man auch keine weitere Erstattung, steckt aber noch in einem 24-Monatsvertrag

Die XYZ GmbH kann auch die Zahlung direkt an den Provider leisten, aber dieser kann bei Nichtzahlung dann evtl. auf den Kunden zurück greifen..

Je nach Variante gibts aber auch Vollzahlungen zu Anfang der Vertragsdauer, meistens zwischen 4 und 12 Wochen auf ein Kundenkonto, was man dann auf sein Bankkonto transferieren lassen kann.

Wie sich solche Angebote finanzieren?

Einmal haben diese dann ganz üble Einheitenpreise, wie 80 Cent in der Hauptzeit (ja, auch sowas wie Haupt-/Nebenzeit gibts dann evtl. wieder ) und natürlich vergessen ein vermutlich nicht einmal kleiner Teil die rechtzeitige Kündigung (also sobald man Anspruch auf die Erstattung hat/Kündigung rauschicken und hinterher sein, bis man die Bestätigung des Erhalts hat )

In Zeiten von Smartphones kommen noch horrente Datenkosten dazu, da oft kein anständiger schaltbar ist und auch nicht von Anfang an dabei ist.

Zusätzlich werden oft noch "kostenlose Probedienste" angeboten, die oft unnütz sind, und man vergessen kann, aber nicht sollte, da diese nach z.B. 3 oder 6 Monaten auf Restlaufzeit aktiv zu kündigen sind, aber dann plötzlich 5+ Euro je Dienst kosten im Monat.

Eine andere Variante ist, z.B. einen Mindestumsatz oder zumindest "alle 3 Monate 1 SMS/Gesprächseinheit" nutzen zu müssen, sonst z.B. 14,95 Straf bzw. "Nichtnutzungsgebühr" droht.

Was das Mobilcom-Angebot anbelangt, sollte bei sowas kaum was schief gehen, und der TE, naja, übertreibt bzw. geht defintiv nicht differenziert ran ans Thema.

Zusammenfassend: wenn man es nicht nötig hat, sollte man das nicht machen, ansonsten muss man ein gewissen Maß an Mühe investieren, damit man weiß, worauf man sich einlässt, und nicht in eine der Fallen tritt. Bei solchen Angeboten wie jetzt hier von Mobilcom muss man den Vertrag kündigen, und dann nach 2 Jahren (bzw. vorher sich drum kümmern) einen anderen Provider suchen, da mal ehrlich, selbst die 10 Euro ok sind, aber 29 Cent pro Einheit nach rel. wenigen Freiminuten schnell zur Kostenfalle werden. Zum Originalpreis sowieso ein schlechter, teurer Scherz von O2.
(von daher tut der TE vielen vielleicht doch einen Gefallen und hat recht )

Geändert von citrus50 (20.04.2012 um 22:09 Uhr) Grund: Typos
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Finger weg! magejo99 Newskommentare 1 11.02.2011 07:51
Callando - Finger weg- Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter und Archiv 23 25.11.2005 15:18
Finger weg vonArcor seb0022 Arcor [Archiv] 45 04.01.2005 09:51
Arcor: ich kann nur sagen: FINGER WEG !! Ehemalige Benutzer Arcor [Archiv] 50 19.01.2003 13:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:41 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.