Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Kabel Deutschland stellt TV-Produkte auf HD um
Kabel Deutschland speist ab dem 5. Oktober sechs neue HD-Sender in seine Netze ein, im Dezember folgen zwei Pay-TV-Sender in HD-Qualität. Ab Oktober gibt es im TV-Bereich zudem eine neue Tarifstruktur mit neuen Namen und Preisen für Angebote rund um den Kabelanschluss von KDG.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 26.09.2011, 10:20
loxten loxten ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2009
Beiträge: 98
Provider: envacom DSL
Bandbreite: 3500
Standard Frequenzbereich

Ich bin ja mal gespannt in welchem Frequenzbereich KDG die HD Sender unterbringen wird. Laut meinem Meßempfänger ist bis 470 MHz alles belegt. Über 470 MHz übertragen die meisten Hausverteilungen nur noch mit großer Dämpfung. Vielleicht fliegen auch wieder einige analoge Kanäle raus.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 26.09.2011, 19:08
Benutzerbild von Marc-Andre
Marc-Andre Marc-Andre ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.10.2000
Ort: Wittingen
Alter: 46
Beiträge: 5.337
Provider: Kabeldeutschland
Bandbreite: 100000
Standard AW: Frequenzbereich

Moin!

Wer ne BK Anlage betreibt welche nur bis 470 MHz geht, wird wohl seine Anlage auf bis zu 862 MHz erweitern müssen um in den Genuss aller Kanäle zu kommen. Ich weis jetzt auch nicht was dagegen sprechen sollte. Klar kommen da auf den Hausbesitzer Kosten zu. Denn alle aktiven und passiven Komponenten müssten getauscht werden (Dosen, Abzweiger, Verstärker). Alleine schon für Kabel Internet ist das ja notwendig.

Bei den Koaxkabeln sehe ich selber nicht so das Problem. Höchstens falls man noch wirklich uralte Leitungen hat, z.B. wenn das BK Signal in eine alte Antennen Anlage eingespeist wurde könnte es mit dem Schirmungsmaß kritisch werden. Sollte z.B. der Pegel im Hausnetz z.B. am oberen Ende in Ordnung sein und dafür am unteren Ende zu hoch, kann man das mit entsprechenden Entzerrern ausgleichen. So das man auch in alten BK Anlagen ein fast gleichbleibenden Pegel auf allen Frequenzen hat.

MfG Marc-Andre
__________________
Ich bin online, mit IPv6! www.sixxs.net der Tunnelbroker.

Mein Bandbreiten Lebenslauf: 56k, 64k, 768k, 3072k, 16023k, 384k, 1312k, 32000k
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.09.2011, 12:11
skf skf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.07.2005
Ort: Salzgitter
Alter: 44
Beiträge: 1.200
Provider: 1&1
Bandbreite: 50k/10k
Standard AW: Frequenzbereich

862 Mhz sind für die HD Kanäle erforderlich
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GAP'S im DSl Frequenzbereich ?? jobal Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 3 27.02.2009 16:25
"Unterer" Frequenzbereich ungenutzt - warum?! Flöz Arcor [Archiv] 33 20.07.2008 19:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:35 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.