#1  (Permalink
Alt 28.12.2009, 15:49
datranquil datranquil ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.01.2000
Ort: Duisburg-Wedau
Alter: 44
Beiträge: 627
Provider: T-Com
Bandbreite: 50/10 (FullSync)
datranquil eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Neuartige Rundfunkempfänger

Wenn Sie schon Kohle für internetfähige Mobilgeräte haben wollen dann sollen sie auch was dafür tun. :P
__________________
Mike

YES, I hacked 127.0.0.1
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 28.12.2009, 18:11
Alon Alon ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 341
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Sie sollten erstmal was für normale empfänger machen!
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.12.2009, 18:58
makita80 makita80 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2008
Beiträge: 125
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Zitat:
Zitat von datranquil Beitrag anzeigen
Wenn Sie schon Kohle für internetfähige Mobilgeräte haben wollen dann sollen sie auch was dafür tun. :P
Und genau da liegt der Trick. Mithilfe des App's verschaft man der Gebühr für mobile Geräte eine Daseinsberechtigung. Man K-Ö-N-N-T-E ja die App's in Anspruch nehmen ^^

Das ist mit Sicherheit kein Gefallen der ÖR, soviel steht fest!
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 28.12.2009, 19:47
zdb77gre zdb77gre ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.08.2008
Beiträge: 1.288
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Als Kunde der ÖR ERWARTE ich geradezu dass für meine Gebühren diese und NOCH MEHR APPS auf den Markt kommen. Und zwar ZÜGIG und KOSTENLOS.
Der Bund der Steuerzahler hat doch einen Knall ! Was haben die Rundfunkgebühren mit Steuern zu tun ? Darum und um sonst Nichts haben sie sich zu kümmern. Und da besteht dringenst Handlungsbedarf um so eine neoliberalen S...e zu verhindern wie Steuergerschenke für Erben und Reiche.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 28.12.2009, 21:29
Roboterfreak Roboterfreak ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2005
Beiträge: 4.150
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Zitat:
Zitat von Alon Beitrag anzeigen
Sie sollten erstmal was für normale empfänger machen!
Das tuen sie doch. Ein angepasster RSS reader ist doch überall schon vorhanden...

@makita80
Dafür bräuchte es die apps aber nicht... Imho kann das iPhone ohne Probleme die mediatheken oder die livestreams benutzen.
__________________

Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 28.12.2009, 22:37
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Zitat:
Was haben die Rundfunkgebühren mit Steuern zu tun ?
Nicht alles, was das Wort "Gebühr" im Namen trägt, ist auch eine. Ihrem Wesen nach entspricht die Rundfunkgebühr durchaus eher einer Steuer: eine Zahlungsverpflichtung unabhängig von der tatsächlichen Nutzung.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 28.12.2009, 23:12
Eismann1976 Eismann1976 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 330
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Sie ist aber eine Geldleistung für die es eine besondere und genau definierte Gegenleistung gibt. Von Nutzung ist in der Definition für Steuern (§3 Abs.1 AO) keine Rede.

Ergo -> keine Steuer.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 28.12.2009, 23:15
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Zitat:
Sie ist aber eine Geldleistung für die es eine besondere und genau definierte Gegenleistung gibt.
Ja, aber eben unabhängig von der Nutzung. Genau diese Nutzung aber ist für die Erhebung einer Gebühr (jeder anderen jedenfalls) erforderlich. Ergo -> mehr Steuer als Gebühr ...
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 28.12.2009, 23:17
Alon Alon ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 341
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Zitat:
Zitat von Eismann1976 Beitrag anzeigen
Sie ist aber eine Geldleistung für die es eine besondere und genau definierte Gegenleistung gibt. Von Nutzung ist in der Definition für Steuern (§3 Abs.1 AO) keine Rede.

Ergo -> keine Steuer.
Was für die gez gibt es eine genaue definierte gegenleistung?
Dem war mal so als man tv gebühr bezhalt hat weil man einen tv hatte,und radio gebühr weil man ein radio hatte!
Da konnte man nicht für radio bezahlen,und hat dafür dann auch das tv programm nutzen können!

Die aussage das bei der gez oder den ör etwas klar geregelt ist,ist nun wirklich nicht haltbar!
Klar ist das nur was du bezahlen musst,was du dafür bekommst ist ein glückspiel!
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 29.12.2009, 02:54
Eismann1976 Eismann1976 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 330
Standard AW: Neuartige Rundfunkempfänger

Zitat:
Zitat von Alon Beitrag anzeigen
Was für die gez gibt es eine genaue definierte gegenleistung?
Dem war mal so als man tv gebühr bezhalt hat weil man einen tv hatte,und radio gebühr weil man ein radio hatte!
Da konnte man nicht für radio bezahlen,und hat dafür dann auch das tv programm nutzen können!

Die aussage das bei der gez oder den ör etwas klar geregelt ist,ist nun wirklich nicht haltbar!
Klar ist das nur was du bezahlen musst,was du dafür bekommst ist ein glückspiel!
Aha

Die Gegenleistung ist im Rundfunkstaatsvertrag definiert. Ob Dir diese Gegenleistung gefällt oder nicht und/oder ob du sie in Anspruch nimmst steht auf nem andern Blatt.

Du hast:
nen TV -> Gebührenpflicht für TV
nur ein Radio -> halt für nen Radio
nur ein neuartiges Rundfunkgerät -> dann bist du hier richtig

Zitat:
Zitat von sutadur Beitrag anzeigen
Ja, aber eben unabhängig von der Nutzung. Genau diese Nutzung aber ist für die Erhebung einer Gebühr (jeder anderen jedenfalls) erforderlich. Ergo -> mehr Steuer als Gebühr ...
Falsch. Bei einer Steuer gibt es keinerlei Gegenleistung. Sie wird einfach erhoben ohne jeglichen Anspruch irgend etwas dafür zu bekommen.
Du kannst dafür Nichts Bestimmtes nutzen oder eine Leistung in Anspruch nehmen.

Im Gegenzug gibt es genug Gebühren die für die schlichte Bereitstellung einer Sache erhoben werden ohne das diese Sache tatsächlich genutzt werden muss. Trotzdem bleibt es eine Gebühr für eine genau definierte Sache.

Ist jetzt aber nicht wirklich ein Grund drüber zu streiten oder!? Sollte eigentlich nur der Richtigstellung dienen.

Inhaltlich habe ich ohnehin bereits geschrieben was ich von der GEZ und dieser ganzen Diskussion halte. Allerdings nicht in diesem Thread ...
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.