Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: GEZ-Gebühr soll abgeschafft werden
Die Bundesländer diskutieren in dieser Woche über die Zukunft der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Anstelle der geräteabhängigen Gebühr könnte eine pauschale Haushaltsabgabe eingeführt werden.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 27.10.2009, 21:19
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

660 euro

-350 euro miete
-100 euro abgespeckte krankenversicherung
-20 euro haushaltsabgabe
-70 euro strom und heizung
-25 euro telefon und inet

macht 95 euro für essen und kleidung.

looool
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 27.10.2009, 21:28
alfredus alfredus ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 1.939
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

du hast die Nebenkosten vergessen :-)
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.10.2009, 02:49
Mydgard Mydgard ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.092
Provider: Willy-tel
Bandbreite: VDSL 100/20
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

Was ist denn Bürgergeld 660 Euro?

Falls Du Hartz 4 meinst, das sind 345 Euro (Im Westen) + Wohngeld.

Ich kam damit 2 Jahre super über die Runden, blieb sogar noch Geld über, versteh immer garnicht das alle rumheulen von wegen Existenzminimum, einfach mal die Ansprüche etwas runterschrauben.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 28.10.2009, 09:40
Benutzerbild von ohinrichs
ohinrichs ohinrichs ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 3.364
Provider: T-Home Entertain
Bandbreite: 16+
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

Zitat:
Zitat von Mydgard Beitrag anzeigen
Ich kam damit 2 Jahre super über die Runden, blieb sogar noch Geld über, versteh immer garnicht das alle rumheulen von wegen Existenzminimum, einfach mal die Ansprüche etwas runterschrauben.
Dann kapp mal die Nabelschnur zu Mutti und du wirst feststellen, dass deine Aussage totaler Blödsinn ist!
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 28.10.2009, 13:15
Benutzerbild von Chopper08
Chopper08 Chopper08 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 430
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

Zitat:
Zitat von ministah Beitrag anzeigen
macht 95 euro für essen und kleidung.
Essen gibt es bei der Tafel sehr güstig und Kleidung Secondhand oder im Sozialkaufhaus.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 28.10.2009, 14:10
Benutzerbild von ohinrichs
ohinrichs ohinrichs ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 3.364
Provider: T-Home Entertain
Bandbreite: 16+
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

Zitat:
Zitat von Chopper08 Beitrag anzeigen
Essen gibt es bei der Tafel sehr güstig und Kleidung Secondhand oder im Sozialkaufhaus.
Und das soll uns jetzt was genau sagen?
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 28.10.2009, 14:36
TekBoy TekBoy ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2000
Beiträge: 17
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

Zitat:
Zitat von ministah Beitrag anzeigen
660 euro

-350 euro miete
-100 euro abgespeckte krankenversicherung
-20 euro haushaltsabgabe
-70 euro strom und heizung
-25 euro telefon und inet

macht 95 euro für essen und kleidung.

looool
Ich fürchte, Du hast völlig falsche Vorstellungen vom 'Liberalen Bürgergeld". Die FDP schreibt in ihrer Broschüre hierzu folgendes:

Zitat:
Zitat von FDP
Erwerbsfähige Alleinstehende ohne Kinder erhalten einen Bürgergeldanspruch in Höhe der heutigen durchschnittlichen Ausgaben für die Grundleistung, Unterkunft und Heizung eines ALG-II-Empfängers (derzeit ca. 662 Euro pro Monat). Regional unterschiedliche Kosten für Unterkunft und Heizung werden in der Berechnung des Bürgergeldanspruchs berücksichtigt und können zu deutlich abweichenden Ansprüchen führen.
Die FDP plant also nicht die Höhe des derzeit gültigen Existenzminimums zu verändern. Stattdessen geht es darum, das Arbeitslosengeld II als negative Einkommenssteuer zu behandeln, also ein Steuer- und Sozialsystem "aus einem Guss" zu schaffen. Außerdem geht es darum, zusätzliche Anreize des Hinzuverdienst zu erzeugen, indem deutlich weniger Hinzuverdienst angerechnet wird.

Solltest Du also in einer Region leben, wo man als Alleinstehender keine angemessene Wohnung unter 350 Euro bekommt, dann wirst Du unter dem 'Liberalen Bürgergeld' ein wesentlich höheres Bürgergeld als 662 Euro monatlich erhalten, vermutlich in Höhe von ca. 760 Euro.

Die oben genannte durchschnittliche Pauschale von 662 Euro beinhaltet nicht die Beiträge für Sozialversicherungsabgaben. Insofern hast Du die 100 Euro für die Krankenversicherung zu Unrecht abgezogen.

Die Rundfunkgebühr wurde von Dir ebenfalls zu Unrecht abgezogen. Denn bereits nach der bestehenden Rechtslage können Empfänger von Arbeitslosengeld II, die keine Zuschläge nach §24 SGB II erhalten, sich auf Antrag von der Rundfunkgebühr befreien lassen. Dies wird sich durch das 'Liberale Bürgergeld' oder die 'Haushaltsabgabe' nicht ändern.

Ich erlaube mir daher, Deine Rechnung für das 'Liberale Bürgergeld' richtig zu stellen:

760 EUR Bürgergeld

-350 EUR Miete
-50 EUR Heizung

= 360 EUR

Der Betrag nach Abzug von Miete und Heizung entspricht dem gegenwärtigen Regelsatz für Arbeitslosengeld II in Höhe von derzeit 359 EUR monatlich. Dies liegt daran, dass die Höhe Deines Bürgergeldanspruchs entsprechend berechnet wird.

-0 EUR Rundfunkgebühr
-0 EUR Krankenversicherung
-30 EUR Strom
-25 EUR Telefon und Internet

Somit bleiben Dir noch monatlich 305 EUR für Essen, Kleidung und Sonstiges.

Dein "looool" ist also unbegründet. Ich sehe eher die linke Propaganda als "looool", von der Du Dich offensichtlich hast beeinflussen lassen.

Geändert von TekBoy (28.10.2009 um 14:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 28.10.2009, 18:39
*G* *G* ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 07.07.2009
Beiträge: 205
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

Zitat:
Zitat von Chopper08 Beitrag anzeigen
Essen gibt es bei der Tafel sehr güstig und Kleidung Secondhand oder im Sozialkaufhaus.
Boah, wie menschlich "mitfühlend" doch der ein oder andere ist.
Wie würdest Du Dich fühlen wenn Du ab sofort zur "Tafel" müßtest oder ins "Sozialkaufhaus"?

Und den dann eingesparten Gewinn kriegt dann die Großindustrie? Arm wird ärmer.

Hoffentlich geht es unter schwarz-gelb vielen, die noch halbwegs ohne Probleme leben können, bald schlechter damit sie mal menschlich wach werden und es Massenproteste gibt - anders scheint es in diesem Sche***-Land nicht zu gehen.

Zitat:
Zitat von Mydgard Beitrag anzeigen
Ich kam damit [H4] 2 Jahre super über die Runden, blieb sogar noch Geld über, versteh immer garnicht das alle rumheulen von wegen Existenzminimum, einfach mal die Ansprüche etwas runterschrauben.
Dann wärst Du doch ein super Ratgeber für viele H4ler - berate sie mal wie sie ihren Kindern den Kindergeburtstag bezahlen, mal ins Kino gehen können und auch sonst ein halbwegs menschenwürdiges Leben führen können; falls dann noch Geld übrig bleibt, könnt Ihr es ja dem Finanzminister überweisen; wir haben um 1,7 Billionen Euro Staatsdefizit.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 28.10.2009, 20:27
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

Zitat:
Zitat von *G* Beitrag anzeigen
Hoffentlich geht es unter schwarz-gelb vielen, die noch halbwegs ohne Probleme leben können, bald schlechter damit sie mal menschlich wach werden und es Massenproteste gibt - anders scheint es in diesem Sche***-Land nicht zu gehen.
Dann wärst Du doch ein super Ratgeber für viele H4ler - berate sie mal wie sie ihren Kindern den Kindergeburtstag bezahlen, mal ins Kino gehen können und auch sonst ein halbwegs menschenwürdiges Leben führen können;
Ich würde jetzt liebend gerne mit einem Spruch über deine geistige Leistungsfähigkeit antworten, aber da die Moderation dann sicher einschreiten würde, spare ich mir das jetzt mal. Ein Kindergeburtstag oder ein Kinobesuch gehören für mich nicht zum Leistungskatalog eines Hartz-IV-Empfängers.

Ich hoffe auch, dass es vielen, die jetzt noch halbwegs ohne Probleme von Hartz-IV leben können, unter schwarz-gelb bald schlechter geht als bisher. Ausdrücklich ausnehmen davon möchte ich gesundheitlich Betroffene. Nicht wegen der Massenproteste, sondern weil ich als hervorragend Ausgebildeter am eigenen Leib erfahren habe, dass es möglich ist, ein Leben ohne Hartz-IV zu führen, solange man bereit ist, seinen sozialen Dünkel auf die Seite zu schieben und keine gesundheitlichen Hinderungsgründe entgegen stehen. Einen Job bei McDonalds oder als Versicherungsvertreter finde ich IMMER!

Ich behaupte, dass es für jeden, der arbeiten will und der / die gesundheitlich dazu in der Lage ist, möglich ist, ein Leben ohne Hartz-IV zu führen und innerhalb von drei Monaten einen Job zu finden.

Aber um beim Thema zu bleiben: Für Hartz-IV-Empfänger wird es mit Sicherheit wieder eine Ausnahmeregelung geben.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 28.10.2009, 20:38
alfredus alfredus ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 1.939
Standard AW: Für einen Bürgergeld empfänger heisst das dann

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Ich behaupte, dass es für jeden, der arbeiten will und der / die gesundheitlich dazu in der Lage ist, möglich ist, ein Leben ohne Hartz-IV zu führen und innerhalb von drei Monaten einen Job zu finden.
Sicher, drum gibt es hier ja auch keine Arbeitslosen, nur faule.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einen Router hinter einen Router für die Nachbarn - geht das? Mestermann Sonstiges 3 07.10.2006 22:00
was heisst das? sebb0 1&1 Internet AG (United Internet AG) 2 08.07.2005 17:50
was heisst denn das genau? Avenger2002 Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 2 23.02.2004 13:23
Was heisst das hier will flat Sonstige Anbieter und Archiv 4 25.02.2002 06:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.