Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Schaltverteiler: Telekom klagt gegen Netzagentur
Die Deutsche Telekom will die Entscheidung der Bundesnetzagentur nicht hinnehmen, mit der sie zum Aufbau von Schaltverteilern verpflichtet wird. Die Kosten würden der Telekom nur teilweise erstattet.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 29.06.2009, 17:05
KlausKlausi KlausKlausi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: nördl. Niedersachsen
Beiträge: 3.319
Bandbreite: Kabel 100M
Standard Es geht nur noch um die Kosten

Der Widerspruch scheint alleine mit dem Ansatz von pauschalen Kosten (also ohne Berücksichtung der abweichenden örtlichen Aufwände) begründet zu sein. Diese werden von der Telekom abgelehnt, weil der Verteiler ausschliesslich den Wettbewerbern nutzt und die Telekom ihn selber nicht benötigen würde.

Das trifft wohl auch zu, vor allem wenn man bedenkt, dass in den kleinen Orten für die so ein Schaltverteiler Sinn macht, wahrscheinlich sowieso maximal ein Anbieter jemals ausbauen wird.

Das Verfahren könnte der VATM also wohl recht stark beschleunigen, indem er einfach die Übernahme der tatsächlichen Kosten durch seine ausbauwilligen Mitglieder zusagt. Damit würde den Argumenten der Telekom der Wind sofort aus den Segeln genommen.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 30.06.2009, 12:01
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

Was sie nicht machen werden... Lasst lieber die bnetza die dtag dazu verdonnern es machen zu muessen, und die vatm setzt sich wieder in gemachte nester!
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 30.06.2009, 12:17
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.520
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH PtP DS 300/60
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

Hi,

zunächst: aus Sicht der DTAG ist die Klage verständlich ...

aber wenn die BNetzA der DTAG völlig freie Fahrt bei der "Abrechnung nach Aufwand" nach eigenem Ermessen lassen würde, wäre die voraussehbare Folge, dass die DTAG möglichst ineffizient und teuer arbeiten würde um diese Vorhaben zu blockieren - es geht daher hier nicht unbedingt "nur noch um die Kosten"

Nicht umsonst wurden auch bei HVt-Kollokation & Co. z.T. pauschale regulierte Preise vorgegeben.

Oder anderes Beispiel: erst das von der Regulierung entwickelte und vorgegebene EBC-Netzzusammenschaltungsmodell (475 POIs) im Schmalbandbereich brachte die Telekom dazu, ihr ineffizientes Legacy-Schmalband-Netz entsprechend international üblicher Standards umzuorganisieren, etc, etc.

Eine regulierte Preisobergrenze zielt zudem auch darauf ab, entsprechende Vorhaben für alternative kleine Anbieter überhaupt erst planbar zu machen.

Weiterhin soll die DTAG auch einen Incentive zu eigenem Ausbau erhalten.

Zitat:
Zitat von KlausKlausi
vor allem wenn man bedenkt, dass in den kleinen Orten für die so ein Schaltverteiler Sinn macht, wahrscheinlich sowieso maximal ein Anbieter jemals ausbauen wird.
Es wäre wenig verwunderlich, wenn die DTAG bei passender Gelegenheit die errichteten Schaltverteiler auch selbst nutzen würde zwecks eigenem Ausbau.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 30.06.2009, 14:57
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

Zitat:
Zitat von fruli Beitrag anzeigen
... wäre die voraussehbare Folge, dass die DTAG möglichst ineffizient und teuer arbeiten würde um diese Vorhaben zu blockieren ...
Bist du jetzt unter die Hellseher gegangen?
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 30.06.2009, 15:28
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.520
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH PtP DS 300/60
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

Hi,

nun, wie "gerne" die DTAG diese Schaltverteiler aufstellt entgegen aller Lippenbekenntnisse, sieht man an den Aussagen, die eifel.net bekommen hat: es handele sich um eine strategische Entscheidung, solche Schaltverteiler nicht einzurichten - KLICK

Das verwundert allerdings wenig, schliesslich begräbt man damit mittelfristig die eigene Endkundenbasis vor Ort völlig oder wird alternativ dazu gezwungen, selbst auszubauen, wenn man dieses Szenario verhindern möchte.

Das Hochtreiben der Kosten, um solche Projekte scheitern zu lassen, wäre somit nichts anderes als das natürliche Interesse der Telekom.
__________________
So long.
fruli

Geändert von fruli (30.06.2009 um 15:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 30.06.2009, 18:36
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

Da ist der Weg zur Entscheidung aufgezeigt, aber keine Erklärung für deine Erleuchtung.

Die Preise können und sollten doch trotzdem überwacht werden, nur ein Ausbau unterhalb der realen Kosten sollte doch wirklich verhindert werden.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 30.06.2009, 18:48
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.520
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH PtP DS 300/60
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

Hi,

ich stimme dir durchaus zu, dass ein Ausbau unterhalb der realen Kosten im Durchschnitt aller entsprechender Vorhaben nicht zielführend wäre - nur führe der Weg, dass die Telekom zuerst mal nach Gutdünken im Einzelfall Kosten in Rechnung stellen dürfte und diese nur im Nachhinein auf dem langwierigen Instanzenweg einer Überprüfung unterzogen werden können, vorhersehbar zu einer Obstruktion; wie unterschiedlich die von der DTAG, Wettbewerbern und BNetzA kalkulierte Kostendeckung ausfallen kann, siehe TAL-Miete; bei TAL-Miete in Höhe der Vorstellung der DTAG anno 1998-1999 wäre das TAL-Mietgeschäft für Privatkunden-TelAs niemals angelaufen.

Die BNetzA hat sicherlich die Kostendeckelung nicht einfach so aus dem hohlen Bauch heraus festgeschrieben ohne jegliche Grundlage.

Wie wohl begründet die Festlegungen und Argumente der BNetzA sind, werden nun die Gerichte entscheiden.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 30.06.2009, 19:19
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

Zitat:
Zitat von fruli Beitrag anzeigen
H...

Die BNetzA hat sicherlich die Kostendeckelung nicht einfach so aus dem hohlen Bauch heraus festgeschrieben ohne jegliche Grundlage.
...
sicher wäre ich mir da nicht

Eine Aufstellung mit entsprechenden Richtkosten sollte ja kein Problem sein. Und höhere Kosten nur nach vorheriger fundierten Begründung und Zustimmung des AG auch nicht.
Eine feste Obergrenze ist faktisch Blödsinn, für jegliche Bauarbeiten.
Schon weil z.B. die Bau- und Umweltvorschriften, benötigte Gutachten etc. oder allein der Baugrund regional völlig unterschiedlich sind.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 01.07.2009, 09:59
Semmel Semmel ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 1.574
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100/40
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

In den Fall bin ich nicht auf Seite der Telekom.... nicht weil ich es für gerecht halte, denn die Telekom ist hier aufjedenfall der "Angearschte".
Aber davon verspreche ich mir aufjedenfall die Chance auf eine bessere DSL-Versorgung, denn wenn etwas gebaut werden "muss", ist das immer gut.
__________________
Leitungslänge: 360m (274m 0,5mm² + 86m 0,35mm²) -> 16dB @ 4 MHz inkl. Zuschlag
07.02.2008: ADSL2+ 16/1 @FB2170 | 21.07.2014: VDSL2 50/10 @FB7490 | 19.03.2015: VVDSL2 100/40 @FB7490 (Speedtest: 101,61/39,67/8ms)
Warte auf SVDSL 250/40.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 01.07.2009, 12:19
Benutzerbild von merkur
merkur merkur ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Alter: 57
Beiträge: 4.015
Provider: Vodafon/Kabel Deutschland
Bandbreite: 100.000/6.000 IMMER
Standard AW: Es geht nur noch um die Kosten

Zitat:
Zitat von Blauer Beitrag anzeigen
Eine Aufstellung mit entsprechenden Richtkosten sollte ja kein Problem sein. Und höhere Kosten nur nach vorheriger fundierten Begründung und Zustimmung des AG auch nicht.
Die Telekom möchte anscheinend generell keine Schaltverteiler aufstellen für Mitbewerber. Hier

http://groups.google.com/group/de.co...364d16a4bbde43

beschreibt jemand das trotz Kostenübernahmeangebot ohne Deckelung die Telekom keinen Schaltverteiler aufstellen möchte.
__________________
Gruß Jörg

FRITZ!Box Fon WLAN 6360 kdg
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach Umzug auf Komplett nur noch um die 12000 schlafteufel 1&1 Internet AG (United Internet AG) 20 19.04.2009 20:35
Es geht nur noch die Startseite von KD Andre33saar Vodafone DSL und Kabel 12 30.05.2007 07:24
Es kann sich nur noch um Wochen handeln... Dom1702 Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 34 30.06.2006 17:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.