#101  (Permalink
Alt 24.01.2021, 21:37
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.693
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Unser Glück in dem Zusammenhang war, das es genug (hochrangige) Mitarbeiter im Justizministerium gab, die für den Fall mit Kündigung gedroht haben.
https://orf.at/stories/3198620/
NYT:
https://web.archive.org/web/20210124...-election.html


WaPo:
https://www.washingtonpost.com/natio...3e2_story.html

Klar, alles Feindpropaganda und nur Hoerensagen bleibe dabei, haette echt duemmer ausgehen koennen. Der Krieg gegen die Kompetenz frisst die eigenen Kinder, oder so...

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #102  (Permalink
Alt 24.01.2021, 21:56
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.803
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Mir scheint, als fehlt vielen die Fähigkeit, alle Positionen neutral zu bewerten
Die fehlt nicht vielen, sondern allen. Auch Dir.

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Ich lasse mich übrigens durch Fakten durchaus überzeugen, aber ich akzeptiere andere Theorien oder versuchte Stimmungsmache oder FakeNews nicht automatisch als Fakt, sondern bilde mir selber eine Meinung, nach eigener Recherche.
Nur wie bestimmst Du "Fakten"? Reist Du ständig selbst um die Welt, und schaust Dir an, was da überall vor sich geht, oder verfolgst Du das Weltgeschehen auch nur per Internet und Rundfunk?

Und wenn Du dann doch nur aus Informationen aus 2./3./x. Hand angewiesen bist, wie entscheidest Du dann, welcher Quelle zu vertraust? Nimmst Du nicht am Ende doch eher die, welche Deinem Weltbild am ehesten entspricht? Wo ist denn da die oben postulierte Neutralität?
Mit Zitat antworten
  #103  (Permalink
Alt 24.01.2021, 22:15
infinity4 infinity4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 1.876
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Ich würde Dir raten, nicht alles zu glauben was in fiktionalen Romanen steht.

Sagt einer, der einem wandelnden fiktionalem Roman alles und sofort glaubt.

Komisch nur, dass Donnie nix gegen die Veröffentlichung machen konnte, obwohl sie ihm nicht geschmeckt hat.
Also wohl doch nicht so ganz fiktional wie du glaubst.
Hätte sie in dem Buch gelogen, so wie Donnie das täglich gemacht hat, sähe die Sache anders aus.
Mit Zitat antworten
  #104  (Permalink
Alt 24.01.2021, 23:37
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.996
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Die fehlt nicht vielen, sondern allen. Auch Dir.


Nur wie bestimmst Du "Fakten"? Reist Du ständig selbst um die Welt, und schaust Dir an, was da überall vor sich geht, oder verfolgst Du das Weltgeschehen auch nur per Internet und Rundfunk?

Und wenn Du dann doch nur aus Informationen aus 2./3./x. Hand angewiesen bist, wie entscheidest Du dann, welcher Quelle zu vertraust? Nimmst Du nicht am Ende doch eher die, welche Deinem Weltbild am ehesten entspricht? Wo ist denn da die oben postulierte Neutralität?
Man kann oft schon am Berichtsstil erkennen, ob ein Bericht den Leser in eine bestimmte Richtung drängen will oder ob er neutral formuliert ist.
Genauso wie man durch kurze Recherche herausfindet, wenn ein Bericht eine Fake News ist, die dannnurnoch 10 Magazine abgeschrieben haben.
Ein Magazin behauptet etwas von einem Informanten zu haben, und dann ist es wie bei Flüsterpost, jeder schreibt vom Vorgäger ab und dichtet noch was dazu um die Geschichte aufzubauschen und mehr Klicks zu bekommen.
Erst wenn mehrere Quellen unabhängg voneinander neutrale Tatsachen berichte liefern (wertfrei), dann tendiere ich dazu einer Geschichte zu vertrauen.
Zudem habe ich relativ viele Kontakte in den USA, bekomme also viele Dinge nicht gefiltert duch die Medien, mitgeteilt.
Mit Zitat antworten
  #105  (Permalink
Alt 24.01.2021, 23:57
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.693
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Man kann oft schon am Berichtsstil erkennen, ob ein Bericht den Leser in eine bestimmte Richtung drängen will oder ob er neutral formuliert ist.
Genauso wie man durch kurze Recherche herausfindet, wenn ein Bericht eine Fake News ist, die dannnurnoch 10 Magazine abgeschrieben haben.
Ein Magazin behauptet etwas von einem Informanten zu haben, und dann ist es wie bei Flüsterpost, jeder schreibt vom Vorgäger ab und dichtet noch was dazu um die Geschichte aufzubauschen und mehr Klicks zu bekommen.
Erst wenn mehrere Quellen unabhängg voneinander neutrale Tatsachen berichte liefern (wertfrei), dann tendiere ich dazu einer Geschichte zu vertrauen.
Zudem habe ich relativ viele Kontakte in den USA, bekomme also viele Dinge nicht gefiltert duch die Medien, mitgeteilt.
So etwas hatte ich vermutet, anstatt die Fakten zu überprüfen, versuchts Du die Glaubwürdigkeit eines Artikels an Meta-Faktoren wie Berichtsstil oder Neutralität (welche immer auch im Auge des Betrachters liegt) festzumachen. Das kann nur schief gehen, weil solche Meta-Faktoren bestenfalls mit dem Wahrheitsgehalt korrelieren, aber es da keinen zwingenden kausalen Zusammenhang gibt. Ob ein Fakt stimmt oder nicht, ist unabhängig davon welche Meinung ein Journalist zu dem Thema hat, und ja auch Journalisten dürfen eine Meinung haben und sollen diese auch äußern (idealerweise sind Fakten und Meinungen erkennbar im Text getrennt, aber auch Journalisten sind nur Menschen).
Wenn Du nicht im Umgang mit der EU Verordnung 2015/2120 im Youtube/Peering Thread immer wider aufs neue beweisen würdest, zu welchem argumentativen Klimmzügen Du bereit bist um Deine vorgefasste Meinung behalten zu können, würde ich Dir das mit der mehrfachen unabhängigen Überprüfung von Fakten vielleicht noch abkaufen... Ach, ja der Umstand, dass Du wohl immer noch von Wahlbetrug ausgehst, in einem Umfang der das Wahlergebnis verändern könnte obwohl es dazu keinerlei handfeste Beweise gibt scheint ebenfalls nicht zu der hier geäußerten Position zu passen.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #106  (Permalink
Alt 25.01.2021, 00:07
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.996
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
So etwas hatte ich vermutet, anstatt die Fakten zu überprüfen, versuchts Du die Glaubwürdigkeit eines Artikels an Meta-Faktoren wie Berichtsstil oder Neutralität (welche immer auch im Auge des Betrachters liegt) festzumachen. Das kann nur schief gehen, weil solche Meta-Faktoren bestenfalls mit dem Wahrheitsgehalt korrelieren, aber es da keinen zwingenden kausalen Zusammenhang gibt. Ob ein Fakt stimmt oder nicht, ist unabhängig davon welche Meinung ein Journalist zu dem Thema hat, und ja auch Journalisten dürfen eine Meinung haben und sollen diese auch äußern (idealerweise sind Fakten und Meinungen erkennbar im Text getrennt, aber auch Journalisten sind nur Menschen).
Wenn Du nicht im Umgang mit der EU Verordnung 2015/2120 im Youtube/Peering Thread immer wider aufs neue beweisen würdest, zu welchem argumentativen Klimmzügen Du bereit bist um Deine vorgefasste Meinung behalten zu können, würde ich Dir das mit der mehrfachen unabhängigen Überprüfung von Fakten vielleicht noch abkaufen... Ach, ja der Umstand, dass Du wohl immer noch von Wahlbetrug ausgehst, in einem Umfang der das Wahlergebnis verändern könnte obwohl es dazu keinerlei handfeste Beweise gibt scheint ebenfalls nicht zu der hier geäußerten Position zu passen.

Gruss
P.
netter Versuch fallen Dir keine Argumente mehr ein, dass Du mir unterstellst keine Fakten zu checken, was natürlich zumindest für mich selbstverständlich ist?
Mit Zitat antworten
  #107  (Permalink
Alt 25.01.2021, 00:49
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.693
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
netter Versuch fallen Dir keine Argumente mehr ein, dass Du mir unterstellst keine Fakten zu checken, was natürlich zumindest für mich selbstverständlich ist?
Nein, ich bezweifle aufgrund der hier demonstrierten Resultaten Deiner Fakten-Checks, dass diese und damit Deine Methode die Zeit wert ist die Du in sie zu investieren scheinst. Mir sieht das eher aus wie der Versuch "noch mal sagen zu dürfen"/querzudenken* als ein produktiver Diskussionsstil.

Gruss
P.

*) IMHO ein bescheuerter Begriff, der allerdings wenn man ihn so versteht, dass orthogonal zur eigentlichen Problemachse gedacht wird erklärt warum dabei kaum produktives rauskommt.
Mit Zitat antworten
  #108  (Permalink
Alt 25.01.2021, 01:15
infinity4 infinity4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 1.876
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
netter Versuch fallen Dir keine Argumente mehr ein, dass Du mir unterstellst keine Fakten zu checken, was natürlich zumindest für mich selbstverständlich ist?

Wie checkst du denn?
In Telegram Kanälen und über deine Donnie Fans in den USA?
Glaubst du ernsthaft, das es die zig Gerichte, Wahlbeobachter usw. usf. vor Ort in den USA direkt bei der Wahl nicht zig fach besser können als du?
Och komm, nu is aber gut, so langsam wird's lächerlich.
Und Donnies Behauptung, übrigens eine von zig Lügen, dass republikanischen Wahlbeobachtern der Zugang verwehrt wurde, ist auch absoluter Nonsens der von den Republikanern selbst bestritten wurde.
Im Gegenteil, seine "Proud Boys" Hanseln haben zur Abschreckung vor den Wahlllokalen patroulliert, zu Fuss und in Autos.
Und das ist ein Fakt der gezeigt wurde.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausgebeutet für das iPhone: Wie Apple in China produzieren lässt Andre St. Apple iOS (iPhone, iPad und iPod) 25 13.08.2013 18:16
Zensur im Forum? barilla Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 15 11.01.2002 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:17 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.