#1  (Permalink
Alt 04.02.2011, 14:52
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.698
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Folgendes Szenario: Bei meiner Schwester ist seit Anfang Januar DSL-16000 über Outdoor-DSLAMs verfügbar, was ich aber erst gestern über die Verfügbarkeitsabfrage der TCom feststellte.
Nun habe ich im Gemeindebrief zum Aufbau der Outdoor-DSLAMs folgende Passage entdeckt, die mich etwas stutzig macht:
Zitat:
....
In den genannten Ortsteilen kommt eine neue DSL-Technik zum Zuge bei der direkt im/vor Ort sogenannte „Outdoor-DSLAMs” aufgebaut werden bzw. bereits errichtet wurden.
Für die Nutzung dieser Technik sind allerdings DSL Modem bzw. Router der neuen Generation, die DPBO (Downstream Power Backoff) oder PSD-Shading (Power Spectrum Density Shading) unterstützen, erforderlich.
Die Telekom bietet allen Kunden DSL-Router zur Miete an. Somit ist sichergestellt, dass auch Bestandskunden der Deutschen Telekom nicht benachteiligt werden.
Stimmt das wirklich, daß man sich dafür ein spezielles Modem von der TCom mieten muß, oder genügt nicht doch ein einigermaßen aktuelles ADSL2+ - fähiges Modem. Ich hätte da ein Teledat 302 mit ADSL2+ - Firmware drauf übrig. - Stimmt das wirklich, daß das mit Outdoor-DSL nicht funktionieren würde?
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 04.02.2011, 16:11
Benutzerbild von M64BIT
M64BIT M64BIT ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2008
Ort: Rottenburg am Neckar
Alter: 28
Beiträge: 698
Provider: NeckarCom
Bandbreite: 16000/1000
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Also das Teledat 302 unterstützt auch mit ADSL2+-Firmware leider kein DPBO.
Ein einigermaßen aktuelles ADSL2+-Modem wie z.B. der W700V genügt schon, aber das Teledat ist nun wirklich nicht mehr aktuell
__________________
NeckarCom (V)DSL 16.000
Leitungskapazität: ca. 70.000/14.000 kbits
Fritz!Box 7390 + 200Mbit DLAN & Fritz!Repeater
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 04.02.2011, 22:57
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.698
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Heißt das dann, daß ein älteres ADSL2-Modem gar nicht in der Lage ist, mit dem (Outdoor-)DSLAM zu synchronisieren? - Kommt also gar keine Verbindung zustande?
Als Alternative zum Teledat 302 hätte ich auch noch ein Siemens C2-010-I (ursprünglich von Alice) herumliegen. - Könnte es mit dem vielleicht gehen? Ist ja etwas neuer als das Teledat...
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 04.02.2011, 22:58
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 48.440
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Kommt immer drauf an. Bei manchen kommt teilweise ein Sync zustande. Ich hatte aber auch schon Modem, wo diejenigen dann ab dem Tag der Schaltung Offline waren.

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann miete es mit, falls Dein Modem auch geht, dann kündigst Du das Mietgerät wieder.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 04.02.2011, 23:21
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.698
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Okay. Danke für den Tipp. Mir fällt aber gerade ein, daß meine Schwester vor nicht allzu langer Zeit sich einen Telekom-WLAN-Router vom örtlichen Fernsehgeschäft andrehen ließ. Das Teil war sogar schweineteuer. Kostete glaube ich 200 Euro oder so. Muß 'mal nachsehen, welche Typenbezeichnung es genau hatte. Aber ich glaub' es war ein W7xxV oder so. Mit dem müsste Outdoor-DSL eigentlich sowieso gehen. Morgen fahr' ich 'mal zu ihr, und werde versuchen, sie vom Umstieg von DSL-384 auf DSL-16000 zu "überzeugen". - Ja, auch das gibt 's, daß Leute mit solch hohen Internet-Geschwindigkeiten gar nichts wirklich anfzufangen wissen. Wenn sie extra Geld kosten, muß man da oft ziemlich viel Überzeugungsarbeit leisten.
Noch eine Frage: Welcher Tarif ist in Verbindung mit ISDN (evtl. mit Telefon-Flat) der günstigste der TCom bei DSL-16000?
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 04.02.2011, 23:27
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 48.440
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Ein W7XXV ist DPBO fähig.

Der Call&Surf Comfort (5) ist (wg. der momentan Aktion) mit DSL 16k und mit ISDN für 38,95 EUR zu bekommen.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 05.02.2011, 00:00
steax steax ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.01.2008
Beiträge: 23
Provider: Telekom
Bandbreite: 16.000
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Hi,
OT: wie lange läuft diese Aktion noch?
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 05.02.2011, 00:09
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 48.440
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Momentan bis 30.03.11 befristet. Muss man sehen, ob es noch verlängert wird.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 05.02.2011, 00:11
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.698
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Die Frage ist, ob man dann tarifmäßig auch "downgraden" kann. Ich glaube nämlich, daß meine Sista sich ziemlich viel unnützes Zeugs von der Telekom hat aufschwatzen lassen, sodaß sie etliches mehr als die besagten 38,95 € bezahlt. Auf der TCom-Website sehe ich auch gerade, daß man 10 % Online-Rabatt bekommen kann. - Geht das auch für Bestandskunden, wenn sie online auf DSL-16000 upgraden? - Über was geht das überhaupt?- Das "Kundencenter"? - Und welche Benutzerkennung braucht man dafür, um sich einzuloggen? - Hoffe nur, meine Schwester hat die Zugangsdaten nicht verschlampt, denn die hat sicher bisher alle Vertragsangelegenheiten per Hotline erledigt. (Sorry, bin kein Telekom-DSL-Kunde, deshalb weiß ich von alledem relativ wenig.)
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.3 AIO (05-06/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.27) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 05.02.2011, 00:20
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 48.440
Standard AW: Outdoor-DSLAM: Spezielles Modem wirklich nötig?

Ein Downgrade im Tarif geht nur zum Ende der (M)VLZ. Die 10% Rabatt gelten nur für DSL-Neukunden. Bestellung dann übers KC, genau. Die Daten dafür sind die EMailadresse und das Passwort (das persönliche Kennwort von den Zugangsdaten geht auch).
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Outdoor-DSLAM erfordert DPBO-geeignetes Modem ajg44 Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 15 19.08.2009 13:48
VDSL wirklich nötig? partyfisch Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 18 08.07.2006 16:20
Outdoor-DSLAM Ehemalige Benutzer Arcor [Archiv] 1 27.09.2005 09:37
Outdoor-DSLAM pixide Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 1 08.06.2005 15:39
Interleaving. Wirklich nötig oder wirklich Schwachsinn? Ehemalige Benutzer Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 26 13.01.2003 02:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:11 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.