#1  (Permalink
Alt 09.11.2018, 14:41
djassist djassist ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2018
Beiträge: 2
Böse Kabelmantel bis 100DA richtig absetzen

Hallo,


ich bin neu hier im Forum und hoffe auf ein wenig Hilfe.


Falls dass Forum hier das falsche ist, wäre es nett mir zu sagen wo ich eine bessere Chance habe eine Antwort zu bekomme.


Ich bin in einem EVU tätig und mache in Kooperation mit der Telekom die HA- Anschlüsse. Habe auch an einer Schulung der Deutschen Telekom teilgenommen, jedoch treten fragen erst auf wenn man selbst montiert.


Jetzt ist meine frage wie bekomme ich am besten bei Kabeln bis 100DA den Mantel mit Alumantel (Statischer Schutz) ab ?


Ich mache mit einem Kabelmesser meine Rundschnitte und dann mit dem Kabelabmantlungsgerät KMS K den Längsschnitt, jedoch komme ich beim aufsetzen des Gerätes nicht immer richtig unter den Mantel und es ist immer ein gefriemel.


Jetzt bin ich auf ein anderes Gerät gestoßen : kabifix fk28 und wollte fragen ob das was taugt.


Wäre wirklich dankbar wenn mir das jemand erklären könnte wie ich das Kabel am besten abmantel ohne die Adern zu beschädigen. ( Welche Werkzeuge für die Montage am besten geeignet sind )


mfg und schönes Wochenende
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 10.11.2018, 12:35
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.003
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Kabelmantel bis 100DA richtig absetzen

Du hast mit dem Kabelmantelschneider imho schon das beste Werkzeug. Gerade wenn das Kabel aber ziemlich streng in der Erde liegt, musst Du Dir quasi ein kleines Fenster von der Länge des Messers des Mantelschneiders in's Kabel "schnitzen". Dann bekommst Du den Mantelschneider normalerweise immer problemlos unter den Kabelschirm und kannst entlangschneiden. Anbei ein paar Bilder um das zu verdeutlichen.

Um das Kabel mit dem Messer herumschneiden. Fenster einschneiden:


Aluschirm aufbiegen (sofern nicht gleich mit weggeschnitten) so dass das Fettpapier sichtbar ist:


Mantelschneider ansetzen:


Beim Mantelschneider am besten dennoch den Schutz verwenden. Ich habe diesen nur abgenommen, damit man das besser sieht. Beim Mantelschneider darauf aufpassen, dass die Backen, die im Kabel greifen, möglichst immer penibelst sauber sind, damit diese nicht durchrutschen. Sollte Dein Mantelschneider älteren Baujahres sein (z. B. von Kollegen übernommen): Die Backen nutzen sich leider im Laufe der Zeit einfach unweigerlich ab und werden glatt. Sollte das bei Dir der Fall sein, wäre eine Neuanschaffung nicht die schlechteste Investition.


Ich muss aber auch zugeben, als ich solche Arbeiten früher mal gemacht hab, hab ich immer eine eher eigensinnige Methode verwendet. Dazu brauchst Du ein Kabelmesser und einen Hammer. Um's Kabel herumschneiden, ggf. Fenster einschneiden und das Messer leicht schräg ansetzen, so dass Du an den Adern vorbeischneidest:



Mit dem Hammer dann das Messer den Mantel entlang schlagen. Ist aber gefährlich, wenn man keine Übung damit hat. Bitte an Kabelresten erstmal probieren.

Zu dem anderen Mantelschneider kann ich nix sagen. Sehe ich zum ersten Mal.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 10.11.2018, 12:54
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.520
Standard AW: Kabelmantel bis 100DA richtig absetzen

Ansonsten einfach üben - das es besser funktioniert kommt dann auch durch Übung und Erfahrung. Aber thom hat ja schon tolle Tipps gegeben!
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 13.11.2018, 19:49
djassist djassist ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Kabelmantel bis 100DA richtig absetzen

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Du hast mit dem Kabelmantelschneider imho schon das beste Werkzeug. Gerade wenn das Kabel aber ziemlich streng in der Erde liegt, musst Du Dir quasi ein kleines Fenster von der Länge des Messers des Mantelschneiders in's Kabel "schnitzen". Dann bekommst Du den Mantelschneider normalerweise immer problemlos unter den Kabelschirm und kannst entlangschneiden. Anbei ein paar Bilder um das zu verdeutlichen.

Um das Kabel mit dem Messer herumschneiden. Fenster einschneiden:


Aluschirm aufbiegen (sofern nicht gleich mit weggeschnitten) so dass das Fettpapier sichtbar ist:


Mantelschneider ansetzen:


Beim Mantelschneider am besten dennoch den Schutz verwenden. Ich habe diesen nur abgenommen, damit man das besser sieht. Beim Mantelschneider darauf aufpassen, dass die Backen, die im Kabel greifen, möglichst immer penibelst sauber sind, damit diese nicht durchrutschen. Sollte Dein Mantelschneider älteren Baujahres sein (z. B. von Kollegen übernommen): Die Backen nutzen sich leider im Laufe der Zeit einfach unweigerlich ab und werden glatt. Sollte das bei Dir der Fall sein, wäre eine Neuanschaffung nicht die schlechteste Investition.


Ich muss aber auch zugeben, als ich solche Arbeiten früher mal gemacht hab, hab ich immer eine eher eigensinnige Methode verwendet. Dazu brauchst Du ein Kabelmesser und einen Hammer. Um's Kabel herumschneiden, ggf. Fenster einschneiden und das Messer leicht schräg ansetzen, so dass Du an den Adern vorbeischneidest:



Mit dem Hammer dann das Messer den Mantel entlang schlagen. Ist aber gefährlich, wenn man keine Übung damit hat. Bitte an Kabelresten erstmal probieren.

Zu dem anderen Mantelschneider kann ich nix sagen. Sehe ich zum ersten Mal.



Sehr gut erklärt und danke für die mühe !



Genau so habe ich mir das auch angewöhnt, jedoch dachte ich dass es noch eine einfachere Methode gibt. Bzw. dachte ich dass es für Telekommontagen eine ähnliche Zange gibt wie bei uns diese AuS Abmantlungszange mit Tiefenbegrenzung ( https://www.preising-shop.net/cgi-bi...?nr=PG3EC_2025 )


Nochmal besten Danke für die Mühe !
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
telekom apl kvz mfg


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
... möchte sich der Kabelnetzbetreiber noch weiter von Internetprovidern absetzen ... Dirk Vormann Newskommentare 20 01.07.2009 10:00
Absetzen von Telefongebühren Sindy Wirtschaft und Finanzen 14 26.01.2009 13:56
Steuererklärung - absetzen finanziertes Gerät Aykut Wirtschaft und Finanzen 3 01.04.2007 14:38
Umzug / absetzen Aykut Wirtschaft und Finanzen 3 28.02.2006 07:31
Computer steuerlich absetzen : welche Zeile im Formular ? Cielo Der Rest 11 10.10.2001 16:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:36 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.