#1  (Permalink
Alt 07.07.2009, 15:21
Shokwing Shokwing ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2004
Ort: Aachen - FAHO
Beiträge: 55
Provider: Uni Netz
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard Gute Idee

das wird aber mal Zeit, dass die das so koordinieren... Habe es zuhause in meinem Dorf selbst miterlebt... Straße wird durch Wasservesorger aufgemacht, was repariert/neu verlegt und wieder zu gemacht. 1 Monat später kommt ne andere Firma im Auftrag der Telekom und reißt die Straße erneut auf.... -.-
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 07.07.2009, 20:17
rabbe rabbe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: sächsische Pampa
Alter: 48
Beiträge: 1.636
Provider: Telekom
Bandbreite: 2048/480 + LTE
Standard AW: Gute Idee

Witzig, zumal hier alles via Oberleitung realisiert ist, was Telekommunikation und Energie betrifft. Ich weiß auch nicht, was die Wasserversorgung groß buddeln muß. Bei uns hat man nur ein wenig gegraben, wenn an diese Stelle ein Abnehmer bzw. Hydrant installiert wurde. Ansonsten hat man die Versorgungsleitung durchs Erdreich "geschossen". Die Idee ist an sich nicht schlecht, was Koordinierungsfragen für Erdarbeiten betrifft, allerdings ist es wieder einmal fraglich, ob man bei solchen Ideen an die Realitäten in und um ländliche Gebiete gedacht hat. In Skandinavien und Frankreich werden GF-Kabel als Freileitung verlegt, aber in Deutschland muss man diese unbedingt verbuddeln .
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 08.07.2009, 13:02
Nenunikat Nenunikat ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 2.420
Standard AW: Gute Idee

Wenn man bedenkt, dass stellenweise noch nicht mal die vorhandenen, freien Glasfaseradern der Telekom für die Breitbandversorgung genutzt werden, weiß man, dass mit der hier besprochenen Idee bestenfalls eine Teillösung zu erreichen ist ...
(Ich habe damit übrigens nicht die Reserve-Adern in den Glasfaserkabeln gemeint.)
__________________
"Grenzen gab es gestern" - heute gibt es Verhinderungen ...
Weg mit dem Kein-Empfang-Troll? Das schafft ihr nicht!
Kein Netz, wenns drauf ankommt...
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 08.07.2009, 15:25
sinus61 sinus61 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2005
Beiträge: 888
Standard AW: Gute Idee

Auf dem Land wird das wohl nicht soviel bringen.

In den Städten dagegen werden die Straßen ja viel öfters aufgerissen, wenn die da gleich Glasfasern mit reinwerfen, möglichst bis ins Haus, dann haben die Städter sicher bald alle ihre Terabit-Leitungen.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 08.07.2009, 15:40
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Ort: THE LÄND
Beiträge: 27.530
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH PtP DS 300/60
Standard AW: Gute Idee

Hi,

@sinus61: seh ich auch so - es geht hier der Regulierung/Poltik vor allem um städtische Gebiete - das Ziel, auch den ländlichen Raum mit FTTx zu versorgen, besteht doch überhaupt nicht - dort soll die Digitale Dividende als Placebo verteilt werden.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 08.07.2009, 21:22
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Gute Idee

Diese Sache wurde in der Schweiz genutzt weil dort die Energieunternehmen sehr viele Glasfaserleitungen zur Anbindung von Meßstellen haben. Im Gegensatz zu Dtl. sind dort Entfernungen in einem ganz anderem Ausmaß vorhanden das auch Sinn macht eine Glasfaser anzumieten.

In Dtl. dagegen ist das völliger Schwachsinn, da die Telekom bei Bauarbeiten sowieso informiert wird. Und wer am Ende die Glasfaser verlegt ist ja Bockwurst. Zum anderen ist dadurch eine Verteuerung zu vermuten da die Miete der Glasfaser sicher nicht billig ist.

Die BNetzA soll endlich Vorschläge machen die den Ausbau in Dtl. auch vorantreiben und nicht immer von Flausen reden.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 08.07.2009, 21:33
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Ort: THE LÄND
Beiträge: 27.530
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH PtP DS 300/60
Standard AW: Gute Idee

Hi,

ich denke mal, ein Potential wäre in Dtl. durchaus auch vorhanden

http://www.portel.de/nc/nachricht/ar...m-branche-neu/

Die Energieversorger haben durchaus auch Glasfaser zur Netzsteuerung und Messung verlegt. Dass dies für die Telekommunikation großes Potential hat, sieht man an EweTel und deren inzwischen integrierten Töchtern wie TeleOS, Osnatel & Co.

... nur ob der Wille zur Kooperation überhaupt vorhanden ist auf beiden Seiten in Dtl, ist die große Frage. Da wird wohl hoch gepokert auch mit der Gefahr, das eigentliche Geschäft dadurch zu verschlafen. Erster Schritt ist immerhin der kooperative VDSL-Ausbau durch Ewetel und Telekom im westl. Niedersachsen - Ewe(tel) übernimmt den Ausbau der Kleinstädte unter Nutzung der vorhandenen eigenen Leitungen.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 09.07.2009, 10:39
sinus61 sinus61 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2005
Beiträge: 888
Standard AW: Gute Idee

Zitat:
Zitat von Robert T-DSL Beitrag anzeigen
In Dtl. dagegen ist das völliger Schwachsinn, da die Telekom bei Bauarbeiten sowieso informiert wird. Und wer am Ende die Glasfaser verlegt ist ja Bockwurst. Zum anderen ist dadurch eine Verteuerung zu vermuten da die Miete der Glasfaser sicher nicht billig ist.
Sehe ich nicht so.

Denn erstens nutzt die Telekom diese Informationen ja derzeit anscheinend nicht, jedenfalls verlegt sie wohl nicht gleichzeitig Glasfasern in die Häuser.

Und außerdem könnten andere Provider die Glasfasern leichter nutzen, wenn die von Energieversorgern o.ä. gelegt werden. Und wenn die Energieversorger keine aktive Technik einbauen, sondern nur die Glasfaser vermieten dürfte das auch nicht so teuer werden.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 09.07.2009, 12:16
thomaspen thomaspen ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2000
Ort: 93413
Beiträge: 1.599
Provider: Amplus
Bandbreite: 35 Mbit
Standard AW: Gute Idee

Zitat:
Zitat von Robert T-DSL Beitrag anzeigen
Und wer am Ende die Glasfaser verlegt ist ja Bockwurst.
Für den Kunden ist das möglicherweise egal, wenn die Leistung und der Preis stimmt.
Aber wirtschaftlich und regulierungstechnisch gesehen ist es das nicht. Warum jammern dann alle Telekommunikationsanbieter, dass das Verlegen von Leitungen so teuer ist und dass die Regulierung so schlimm ist, dass einmal die eine Seite und einmal die andere Seite nicht mehr investieren will? Dürfte ja nicht das große Problem sein, wenn es so egal ist, wer die Leitungen verlegt.

Ich weiß nicht genau, wie das in der Praxis ist, wenn ein Energieversorger die Straße aufreißt... aber können dann wirklich alle anderen Anbieter kostenlos dort ihre Leitungen mit reinwerfen? Oder werden dann für Arbeiten bis zum Haus (nicht nur DSLAM) nochmal für die Telekom unattraktive Kosten fällig, die möglicherweise für ein Joint-Venture nicht so unattraktiv wären, eben weil die Energieversorger auch am Gweinn durch die Glasfasern beteiligt wären?
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 09.07.2009, 15:27
sinus61 sinus61 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2005
Beiträge: 888
Standard AW: Gute Idee

Zitat:
Zitat von thomaspen Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht genau, wie das in der Praxis ist, wenn ein Energieversorger die Straße aufreißt... aber können dann wirklich alle anderen Anbieter kostenlos dort ihre Leitungen mit reinwerfen?
Ob sie es derzeit können weiß ich nicht, man könnte es natürlich notfalls per Gesetz anordnen. Andererseits subventionieren dann ja die Energieversorger die Telekom und hinterher jammern wieder alle über die "aus Steuermitteln finanzierten Leitungen". Und das da jetzt jeder Anbieter selbst eine Faser mit reinwirft macht ja auch keinen Sinn.

Wenn die Energieversorger dagegen selbst die Glasfasern legen und an jeden vermieten der will ist das doch gerechter. Vielleicht nicht im Sinne mancher Firmen wie 1&1 die eigentlich gerne nur fremde Technik verkaufen und hier vielleicht mehr Technik selbst beisteuern müssten. Und es kann am Ende keiner mehr über die Telekom schimpfen, mal sehen ob dann bei den anderen Anbietern wirklich alles besser läuft.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute Idee! Andre St. Newskommentare 0 08.08.2008 11:48
Gute Idee, aber Ehemalige Benutzer Newskommentare 1 26.05.2008 14:48
Schwachsinn oder gute Idee?? Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter und Archiv 19 03.07.2005 03:15
Net Sheriff gute idee aber.... Publius Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 3 19.12.2002 22:11
Falls ihr mal eien Gute Idee ... Ehemalige Benutzer Der Rest 28 24.07.2001 16:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.