#1  (Permalink
Alt 22.09.2005, 18:21
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Frage Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

Hallo zusammen,

jeder kennt es: man will kurz mal in die Innenstadt um Besorgungen zu machen oder zur Post/Bank gehen und in den meisten Fällen muß man auf den Parkplätzen und in den Parkhäusern in Innenstädten bezahlen.
Eigentlich halb so wild, doch wenn man wirklich nur 10 Minuten bleibt, kann es schnell mal einen Euro kosten, da nur stundenweise abgerechnet wird.

Auch sind meines Erachtens kostenpflichtige Parkzonen in Innenstädten am "Innenstädtesterben" mitschuldig. Als Konkurrenz zu den Einkaufszentren auf der "grünen Wiese" darf man keine Parkgebühren erheben.

Deswegen ist auch das CentrO in Oberhausen so erfolgreich. Viele Leute fahren dorthin - selbst wenn die Fahrkosten via Auto die Parkplatzgebühren in der Innenstadt übersteigen - von weither.
Im Ruhrgebiet und Umgebung gibt es mehrere solcher Einkaufszentren, z. Bsp. Ruhrpark in Bochum, Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim, Bero-Zentrum in Oberhausen.

Wo fahrt in lieber hin zum Einkaufen bzw. wie seht ihr die o.g. Situation?
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 22.09.2005, 18:23
Benutzerbild von Daniel
Daniel Daniel ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: BW
Alter: 39
Beiträge: 9.165
Provider: Vodafone
Bandbreite: DSL6000
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

Hier in Stuttgart sind überall die ersten 30 Minuten kostenlos. Zumindest für kurze Besorgungen hat man also keine Unkosten.
__________________
"Zwischen Tod und ewig leben muß es etwas drittes geben."
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 22.09.2005, 18:24
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

Ich fahre lieber in ein Einkaufszentrum, allerdings nicht wegen günstigerer Parkgebühren sondern weil die Wege einfach kürzer sind.

Ich habe kein Problem damit, Parkgebühren zu zahlen, solange sie sich in einem 'üblichen' Rahmen bewegen.
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 22.09.2005, 18:41
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

Zitat:
Zitat von Barracuda
Auch sind meines Erachtens kostenpflichtige Parkzonen in Innenstädten am "Innenstädtesterben" mitschuldig. Als Konkurrenz zu den Einkaufszentren auf der "grünen Wiese" darf man keine Parkgebühren erheben.
Leider ist es ja nicht nur so, dass die Parkplätze in den Innenstädten kostenpflichtig sind, sie sind auch äußerst knapp.
Wenn nun also das Parken in Innenstädten kostenlos wäre, würde man gar keinen freien Parkplatz mehr finden.

Ansonsten kaufe ich aber auch lieber in Einkaufscentern, da nur dort die Großflächen-Märkte sind.

In einem Einkaufscenter bei uns in der Innenstadt kann man 1h kostenlos parken. Diese Zeit habe ich noch nie überschritten, allerdings hasse ich das Parkhaus, diese Parkkarte, die Schranken an Ein- und Ausfahrt und das Einkaufen über 3 Etagen.
Da ziehe ich das Center auf der grünen Wiese mit Geschäften zu ebener Erde und in einer Etage vor. Zudem kann ich mich auf dem Parkplatz frei bewegen
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 22.09.2005, 20:24
apox apox ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2002
Alter: 34
Beiträge: 458
apox eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

wenn ich zum einkaufen in die innenstadt muss, nehm ich nach möglichkeit das motorrad. hab bisher immer ein plätzchen gefunden wo ich das gute stück kostenlos abstellen konnte. ein weiterer vorteil ist der geringere fussweg zum geschäft (wenn man denn weis wo man hin will )

wenn ich das auto nehmen muss (größere last, wetter...) nehm ich das erstbeste parkhaus und gut is. allemal besser als sich im dichten verkehr durch die stadt zu drücken und einen parkplatz zu suchen. da sind mir dann auch die 2-3 euro parkgebühren nicht zuviel.

beides gilt natürlich nur wenn ein stadtbesuch unumgänglich ist. wenn ich den einkauf auch im einkaufscenter erldigen kann, tu ich das natürlich da.

gruß apox
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 22.09.2005, 21:02
mp3fan mp3fan ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.03.2001
Beiträge: 2.335
Provider: qsc, home 2560
Bandbreite: 1536/1024
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

ich kaufe auch am liebsten in einem einkaufszentrum ein, das mir alles bietet, einschliesslich kostenfreiem parken. ausserdem erwarte ich, dass der laden maximale öffnungszeiten besitzt. wer früher zumacht ist an mir als kunde sowieso nicht interessiert.
hinzu kommt, dass mir jegliches warten zu viel ist, deshalb stelle ich mich maximal einmal an einer kasse an wenn ich einkaufen gehe.
inzwischen bin ich sogar pitstop-kunde, weil die bis 20:00 auf haben und mir z.b. die reifen erneuern während ich im walmart einkaufe.
einkäufe empfinde ich als lästige alltagspflicht und nicht als freizeitbeschäftigung, deshalb bin ich nicht bereit unnötige kosten zu tragen und zeit für warteschlangen zu opfern.

allerdings wähle ich für kleidungskäufe meistens die innenstadt, da sagen mir die produkte besser zu und die auswahl ist einfach grösser. parkgebühren werden für mich dann nicht nötig, da wir unsere wohnung so gewählt haben, dass wir den stadtkern zu fuss oder mit dem fahrrad bequem erreichen können(mein garten ist der biergarten ).

gruss mp3-fan
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 22.09.2005, 21:46
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

Also ich zahle schon lange keine Gebühren mehr da ich einfach weiß wo ich parken muß. Nein im Ernst warum soll ich für mein Transportmittel zahlen wenn ich es abstellen will? Sehe ich einfach nicht ein, und da ich mittlerweile alle MediaMärkte und Einkaufscenter in Hamburg kenne, weiß ich wo ich parken kann, und nehme halt auch mal nen Fußweg von 10 Minuten in Kauf, dafür das ich dann die eh schon überhöhten Parkgebühren umgehen kann...denn wenn man den ganzen tag dort parken muß weil man dort arbeitet zwingt es einen ja förmlich schon nach ner Alternative zu suchen...
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 22.09.2005, 23:53
Benutzerbild von Lysandra
Lysandra Lysandra ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 13.05.2005
Alter: 40
Beiträge: 243
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

Ich arbeite in der Innenstadt von Saarbrücken und dort gibt keine Parkplätze, die nicht kostenpflichtig oder nicht im Halteverbot sind. Sprich, von meinem "kärglichen Lohn" (260 euor im Monat) muss ich auch noch die Parkgebühren tragen.
Klar ich könnte die öffenltichen Verkehrsmittel nutzen, aber für einen 10-Minuten-Weg mit dem Auto wäre ich da 45 Minuten mit dem Bus unterwegs. Hinzu kommt, dass der auch nur alle 30 Minuten fährt.

In den Parkhäusern hier bezahlt man auch gerne mal 1,30 € die Stunde und dann wird auch noch stundenweise abgerechnet. Bin ich also nach 65 Minuten zurück, darf ich 2,60 abdrücken. Und das passiert mir ständig.

Ich sehne mich nach Erfurt zurück, wo ich noch alle 10 Minuten in die Straba einsteigen konnte und von den äußeren Bezirken in 15 Minuten in der Stadt war. *träum*
__________________
Man muss nicht groß sein, um groß zu sein.

Stoffsüchtig, Garngeschädigt, Bortengeil? HIER findet Ihr Leute, die Euch verstehen!

Costumekittens - denn:
Blau beruhigt!

Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 23.09.2005, 00:03
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

@Lysandra:
in meiner Ausbildung befand sich die Berufsschule in der Innenstadt. Es gab nur zwei Straßen (10min Fußweg), in denen man kostenfrei parken konnte, überall anders waren nur kostenpflichtige Parkplätze. Die Chancen standen schlecht.

Wegen der Höchstparkdauer (ich glaube, es waren 4h) hätte ich 2 Parkscheine am Tag lösen müssen. Da war es für mich immer noch günstiger, einmal in zwei Wochen ein 10DM-Knöllchen zu bekommen, als pflichtgemäß Parkgebühren zu zahlen.
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 23.09.2005, 00:08
Benutzerbild von Daniel
Daniel Daniel ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: BW
Alter: 39
Beiträge: 9.165
Provider: Vodafone
Bandbreite: DSL6000
Standard AW: Sind Parkgebühren in Innenstädten heute noch zeitgemäß?

Da wars ja in unserer Berufschule richtig luxuriös, da gabs ein eigenes Parkhaus wo man sich gegen 5€ im Monat einen Parkplatz mieten konnte.
__________________
"Zwischen Tod und ewig leben muß es etwas drittes geben."
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heute Dsl 16000. Sind die Werte ausreichend? burak006 Sonstige Anbieter und Archiv 8 01.10.2007 23:24
heute kfz abgemeldet , darf ich noch fahren ? Erich-Kästner Wirtschaft und Finanzen 17 30.12.2006 23:51
Heute noch scheppert es bei einem Hoster.... dyter07 Sonstiges 8 07.11.2006 12:38
DSL Providerwechsel noch heute möglich? Berserker Sonstige Anbieter und Archiv 19 01.05.2005 08:55
eplus bmw heute noch ohne anschlußgeb kfschalke Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 3 31.01.2005 13:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.