Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: AVM: Bundesnetzagentur soll freie Routerwahl für DSL-Anschlüsse ermöglichen
Der Routerzwang bei einigen DSL-Providern soll beendet werden, fordert Router-Hersteller AVM. Die Bundesnetzagentur hat für den 6. November eine Anhörung zu dem Thema angesetzt, auch Verbraucher können bis dahin ihre Stellungnahme einreichen.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 17.10.2013, 15:10
JackHowdy JackHowdy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2005
Beiträge: 392
Standard Absolut richtig!

Die Dose muss Abschlusspunkt sein!

Erst kürzlich hat ein arroganter Supportschnösel mir meine ganze Fritz Box resetet. Da war der Wecker eingestellt und 2 x VPN aktiviert.

Alles wurde gelöscht.

Schweinerei!

Desweiteren will ich anständige Hardware haben und nicht so ein NSA Spionage Linksys Router.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 17.10.2013, 15:45
deny deny ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 17.09.2010
Beiträge: 38
Standard AW: Absolut richtig!

Zitat:
Zitat von JackHowdy Beitrag anzeigen
Die Dose muss Abschlusspunkt sein!

Erst kürzlich hat ein arroganter Supportschnösel mir meine ganze Fritz Box resetet. Da war der Wecker eingestellt und 2 x VPN aktiviert.

Alles wurde gelöscht.

Schweinerei!

Desweiteren will ich anständige Hardware haben und nicht so ein NSA Spionage Linksys Router.
DU, die wollen nicht das du VPN machst. ^^
VPN bedeutet auch nur Traffic.
Und dazu noch Routing ärger.
Also wird es vorsorglich zurückgesetzt ^^

Aber mal ehrlich...

"meine ganze Fritz Box"

Wenn es ein Fremder "tut" ist es nicht mehr "meine" in meinen augen. Leider

Das beste aber ist man soll sogar die Zwangsrouter bezahlen. Oder Mieten. Siehe Telekom. Dort wird inzwischen auch nur noch die eigene China-0815-Hardware unterstützt. Wenn mal was nicht klappt. Kann es passieren das sie dir nicht helfen.

Aber zum Glück passt noch bei den Telekomanschlüssen es meistens gut.
Ein kleines bisschen Qualität spührt man da noch. lol


Auf jedenfall kommt die ganze Geschichte viel zu spät. In Deutschland gibt es quasi seit heute bei den grossen Anbietern nur noch Volumentarife. Wer jetzt noch seinen Vertrag hier ändert und damit auch hinein rutscht, ist nicht mehr zu helfen.

Und im Ausland lachen sie über D. - Was da los ist. Langsame Urzeit-Anschlüsse auf Kupferbasis mit Volumentarife.

Diese Aktion um die Netze zu schonen zeigt doch: Deutschland hat echt den Anschluss endgültig verloren.
Statt immer mehr besseres Netz mit Qualität. Laufen hier uralte 0815-Kupfermodems heiss.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 17.10.2013, 16:27
Flitz Piepe Flitz Piepe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2010
Beiträge: 2.808
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL50
Standard AW: Absolut richtig!

Zitat:
Zitat von deny Beitrag anzeigen
Siehe Telekom. Dort wird inzwischen auch nur noch die eigene China-0815-Hardware unterstützt. Wenn mal was nicht klappt. Kann es passieren das sie dir nicht helfen.
Telekom hat aber keinen Routerzwang! Und ich habe vollstes Verständnis dafür, dass die keinen Support bieten für Geräte, die nicht von denen kommen.
__________________

Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 17.10.2013, 16:51
GottSeth GottSeth ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.09.2012
Beiträge: 2.046
Provider: Drosselkom
Bandbreite: Annex-J 8J2A
Standard AW: Absolut richtig!

Zitat:
Zitat von JackHowdy Beitrag anzeigen
Erst kürzlich hat ein arroganter Supportschnösel mir meine ganze Fritz Box resetet .....

..... Desweiteren will ich anständige Hardware haben und nicht so ein NSA Spionage Linksys Router.
Passt irgendwie nicht

An meinem Router (ohne Branding) kann kein Support-Schnösel irgendwas verfummeln - wenn das bei dir einfach so geht, heißt das doch Du hast jetzt schon eine "Spionage-Box", wo der Provider den vollen Zugriff auf dein Netz hat
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 17.10.2013, 17:02
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.329
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Absolut richtig!

Zitat:
Zitat von deny Beitrag anzeigen
Das beste aber ist man soll sogar die Zwangsrouter bezahlen. Oder Mieten. Siehe Telekom.
Ähem, Irrtum! Es gibt bei der Telekom (noch) keinen Zwangsrouter! Wie ja Flitz Piepe schon angemerkt hat gibt es nur sog. "supported Router".

Es wäre durchaus auch ein grundlegendes Problem wenn man einen "Zwangsrouter" explizit bezahlen müsste (egal ob Miete oder Kauf) aber z.B. auch bei den KNB wird die FritzBox Cable nicht "explizit" bezahlt/gemietet, sondern der sog. "Komfort-Telefonanschluss" oder auch die "WLAN-Option". Ähnlich sieht es auch bei O2 oder Vodafone aus, im Gegensatz zur Telekom muss dort z.B. die EasyBox nicht gemietet werden hat aber dafür einen "Zwangsrouter".

Zitat:
Zitat von deny Beitrag anzeigen
Auf jedenfall kommt die ganze Geschichte viel zu spät.
Noch nicht!
Ich bin da mal ganz (un)eigennützig und verweise auf meine Umfrage im "Routerzwang Sammelthread".
Eine Stellungnahmen dazu (z.B. auch von dir) an die BNetzA wäre ja auch nicht schlecht, die wartet nämlich noch bis zum 06.11.2013 darauf.


PS:
Ich bin erstaunt wie lange es gedauert hat bis Onlinekosten.de eine Newsmeldung zu diesem imho wichtigen Thema (Anhörung BNetzA) gebracht hat, obwohl es auch in dieser Newsmeldung nur "nebenbei" erwähnt wurde...
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 17.10.2013, 17:38
dermope dermope ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.10.2006
Beiträge: 202
Provider: Lokal (Mitarbeiter)
Bandbreite: 100/30
Standard AW: Absolut richtig!

Ich finde auch, dass man ein bisschen differenzieren sollte was die Provider hier so anbieten.

Routerzwang ist für mich: Anbieter sagt dem KD, er MUSS den eigenen Router benutzen und schickt auch keine ZGD mehr mit raus, damit sich der KD nicht einfach irgendein Gerät im Elektromarkt kaufen kann. (VF?)

Hingegen finde ich die Methode der "supported Devices" vollkommen richtig. Wie soll das technisch auch anders laufen? Irgendein Standardgerät, was auf die Anschlüsse (bzw. Ports) abgestimmt ist, muss es ja geben. Wenn die Zugangsdaten dann mit dabei liegen, weil es dem KD ja frei steht was er nutzen will, ist es doch kein Problem.

Oder andersrum: Wie soll es irgendein Provider denn bitte stemmen, JEDEN verfügbaren Router der Welt, welcher mit deutschen Anschlüssen kompatibel ist, supporten zu können? Wenn das ernsthaft wer fordert, der hat für mich den Schuss nicht mehr gehört. Denkt doch bitte ein Mal aus Providersicht.

Der Anbieter muss sich schließlich für ein Standardgerät entscheiden, was er den Kunden auch verkaufen will. Das hat er zu nehmen, oder muss halt selbst zusehen, wie er den AS mit anderen Routern zum laufen bringt. Die Daten dafür liegen schließlich bei. Basta.
__________________
MSAN: Keymile Milegate 2510, SUV32, Infineon/Intel FW 13.7.1, VDSL2 17a Vectoring // Modem: ZTE H186 // CPE: Fritz!Box 7590
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 17.10.2013, 18:32
GottSeth GottSeth ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.09.2012
Beiträge: 2.046
Provider: Drosselkom
Bandbreite: Annex-J 8J2A
Standard AW: Absolut richtig!

Zitat:
Zitat von dermope Beitrag anzeigen
Die Daten dafür liegen schließlich bei. Basta.
Genau darum gehts doch

Die Provider wollen ihren Kunden in Zukunft die Zugangsdaten nicht mehr aushändigen - dann mußt Du ohne Ausnahme den Mist benutzen, den der Provider liefert

Und Du mußt dich damit abfinden, das Hotlinemitarbeiter (in der Regel Fuzzis, die nicht mal die 8. Klasse Hauptschule gepackt haben) in deinem Router rum fummeln/schnüffeln
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 18.10.2013, 11:59
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.091
Standard AW: Absolut richtig!

Man muss aber unterscheiden zwischen Endgeräten für den Internetzugang und Telefonie.

Zumindest im analogen/ISDN-Bereich war es so, dass der Kunde sein Telefon an die Dose (oder Splitter / NTBA) hängen konnte, fertig...

Die Frage ist, wie man das beurteilt. In der heutigen VoIP-Zeit hängt das Telefon hinterm Internet-Zugang, nicht mehr parallel dazu. Also was tun?
Der Provider liefert eine Box, die separat ins Internet geht, nur um die Telefonie zu bewerkstelligen? Das ist dann mein Abschluss des Telefonzugangs.
Parallel dazu kann ich einen Router, NUR für Internet, meiner Wahl dazu installieren.

Klar, die Provider sollen eben auch die Daten für den VoIP-Zugang mit herausgeben.
Der unbedarften Kunde möchte aber EIN Gerät, wo Internet und Telefon "raus kommt".
Der fortgeschrittene möchte einen Router seiner Wahl anschließen, sich aber um Telefonie nicht kümmern, da soll gefälligst ein Kästchen stehen, "wo man das Telefon rein stöpselt".
Und der Profi-bastler möchte eben AlLES in eigener Hand haben....
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 18.10.2013, 12:14
GottSeth GottSeth ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.09.2012
Beiträge: 2.046
Provider: Drosselkom
Bandbreite: Annex-J 8J2A
Standard AW: Absolut richtig!

Und die Provider wollen die "Super-DAU-Lösung" für Alle

Soll doch der technisch unbedarfte User den vor/fernkonfigurierten AIO-Router vom Provider mieten/kaufen - hat Niemand was dagegen !

Für mich wäre/ist das aber ein Unding - ich will meine eigene Hardware aussuchen, die meine Bedürfnisse möglichst optimal erfüllt - ob meine Lösung für den 0815-DAU geeignet wäre, wage ich mal anzuzweifeln

Mag ja sogar sein, das es die eierlegende Wollmilchsau gibt, die für 95% der Nutzer optimal ist - aber trotzdem muß man doch die restlichen 5% nicht dazu zwingen das Teil auch zu benutzen
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 18.10.2013, 14:34
Ka-We Ka-We ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.09.2005
Beiträge: 9.525
Provider: T-Com + Unitymedia
Standard AW: Absolut richtig!

Zitat:
Zitat von GottSeth Beitrag anzeigen
.... aber trotzdem muß man doch die restlichen 5% nicht dazu zwingen das Teil auch zu benutzen
Hat Dich denn die T dazu gezungen? Dann nenne aber auch die Fakten.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
absolut unbrauchbar JackHowdy Newskommentare 0 02.10.2012 12:23
Absolut überteuert! hartex Newskommentare 2 22.11.2008 09:42
Absolut richtig so IcyErasor Newskommentare 0 24.05.2008 11:30
OT: 1.und1 ist absolut unserös und T-Com absolut seriös buehly 1&1 Internet AG (United Internet AG) 80 28.09.2007 15:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.