#1  (Permalink
Alt 06.12.2019, 16:05
HO_Photo HO_Photo ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 188
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 100
Standard DPBO-ESEL - ein Relikt aus vergangenen Tagen?

Hallo,

einfach mal aus reiner Neugier eine Frage an die Telekom-Experten hier

Wird DPBO für immer bleiben, oder schaltet man diesen wieder ab, um zus. Bandbreite zu gewinnen? Besonders für die weiter entfernten Anschlüsse könnte noch ein wenig mehr Datenrate rum kommen ohne DPBO.

Mein Verständnis ist so: man musste durch DPBO, mit dem aus der gemessenen Dämpfung der Leitung von der ehem. Vermittlungsstelle kommend berechneten ESEL Wert, die Anschlüsse schützen, welche eben noch direkt aus der Vermittlungsstelle kamen und nicht umgeschaltet wurden, wenn z.B. ein outdoor DSLAM gebaut wurde.

Braucht man das 2020 jetzt eigentlich noch? IP Anschlüsse und BNG Migration ist ja durch.

Prüft die Telekom in regelmäßigen Abständen ob noch Leitungen aus der Vermittlungsstelle geschalten sind?

Bei uns hier kann ich mir das nicht mehr vorstellen, das noch Leute mit DSL light 384 aus der 6km entfernen Stadt versorgt werden. Da hat 2010 schon jeder umgestellt, und bei und gab es ja noch Probleme wegen Multiplex.

Und da es das Monopol der Telekom auf den DSLAM ja nicht mehr gibt, wird man ja immer am DSLAM hier aufgeschalten, egal bei welchem Anbieter ich schaue, immer von 16-100k Tarife.

Ich finde auch keine Möglichkeit mehr, einen Tarif irgendwo unter ADSL2+ zu buchen.

Welcher Kunde/Anbieter könnte denn heute noch auf einen Anschluß aus der Vermittlungsstelle pochen?

Evtl. Firmenkunden mit SDSL, wobei es die hier nicht gibt?

Vielen Dank wenn da mal jemand Licht ins Dunkel bringt
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 06.12.2019, 16:09
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.851
Standard AW: DPBO-ESEL - ein Relikt aus vergangenen Tagen?

Solange das HK noch vorhanden ist, kann darauf theoretisch gebucht werden. Je nach ESEL-Wert muss das sogar gemacht werden, da die Dämpfung für den Outdoor zu hoch ist. Von daher müsste das/die HK erst entfernt werden.

PS: Gehört eigentlich nicht in den VDSL-Bereich
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 06.12.2019, 16:18
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.330
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: DPBO-ESEL - ein Relikt aus vergangenen Tagen?

Zitat:
Zitat von HO_Photo Beitrag anzeigen
Hallo,
einfach mal aus reiner Neugier eine Frage an die Telekom-Experten hier
Wird DPBO für immer bleiben,
Ja.
Zitat:
Zitat von HO_Photo Beitrag anzeigen
Braucht man das 2020 jetzt eigentlich noch? IP Anschlüsse und BNG Migration ist ja durch. [...] Welcher Kunde/Anbieter könnte denn heute noch auf einen Anschluß aus der Vermittlungsstelle pochen?
Vodafone und Plusnet haben weiterhin xDSL-Technik in vielen Kollokationsräumen stehen.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 06.12.2019, 16:45
HO_Photo HO_Photo ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 188
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 100
Standard AW: DPBO-ESEL - ein Relikt aus vergangenen Tagen?

Sorry wenn das der falsche Bereich für das Thema ist.

Ich hab mich das halt für unser Kaff hier gefragt, nach uns kommt keiner mehr, da trennt die Isar alles keine Funkmasten oder LTE hier. Nur wir, und der DSLAM steht seit 2010.

Vodafone hat auf der anderen Seite vom Dorf ausgebaut, und jetzt baut dort die Telekom selber nochmals aus.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 06.12.2019, 16:53
Chris Machold Chris Machold ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.09.2017
Beiträge: 315
Standard AW: DPBO-ESEL - ein Relikt aus vergangenen Tagen?

Ich beschreibe mal aus meiner Sicht welche Dinge notwendig wären, damit DPBO nicht mehr genutzt werden muss.

Wie Andreas schon geschrieben hat, der KVz mit Outdoor Technik darf keine HK Anbindung mehr haben.
Aufgrund der derzeitigen Planungsregeln, kommt das nur in sehr wenigen Fällen vor. Überall dort, wo es noch Kunden gibt, denen ein analoger Anschluss wichtig ist, kann man schon mal die HK nicht aufgeben. Das sind meist die älteren Menschen, die nur telefonieren und für die Internet ein Fremdwort ist.
Schauen wir mal noch ein paar Jahre in die Zukunft, auch dann wird die ältere Generation, immer mehr die Generation sein, die auch ohne Internet nicht mehr will. Denn werden natürlich auch die analogen Anschlüsse nicht mehr notwendig sein.
Zusätzlich gibt es derzeit auch noch viele Datenleitungen die eben nur aus der Vermittlungsstelle realisiert werden. Auch hier wird sich in nächster Zeit schnell etwas ändern, dann werden diese Anschlüsse auch nicht mehr über die Cu-HK aus der Vermittlungsstelle kommen und die Kunden werden auch immer mehr zu Glasfaser wechseln.
Der aber wichtigste Grund ist die Tatsache, warum überhaupt DPBO existiert und das war eben der Grund der Öffnung der Netze für Wettbewerber. Wäre die Telekom ggf. als einziger Nutzer des Netzes geblieben, dann hätte die Telekom womöglich auch andere Netzstrukturen gebaut und um Störungen zu vermeiden dann natürlich Kunden umgeschaltet und alle Outdoor Gehäuse dann ohne DPBO getrieben. Das ist aber leider so nicht passiert.

Ich nehme an, es wird noch ein paar Jahre dauern, dann wird man wahrscheinlich eine Regelung finden können, DPBO einzustellen. Nachdem das Netz nach der Vectoring Entscheidung bis denke ich nächstes Jahr vollständig im Bereich Kupfer aufgeteilt wurde an die verschiedensten Anbieter, wird dann auch nach und nach der Anteil der Anschlüsse aus der Vermittlungsstelle wegfallen. Bis dahin werden wahrscheinlich auch die meisten Wettbewerber und die Telekom untereinander Kooperationen haben, so dass dann Kunden die es noch gibt, auf die Outdoor Technik umgeschaltet werden kann.
Demnach einfach noch Geduld haben.
Eher wahrscheinlich ist, dass der politische und der öffentliche Druck so an Fahrt aufnehmen wird, das FTTH gebaut werden muss, das die Kupfernetze gar nicht mehr notwendig sind. Das dauert natürlich Jahre bis das überall passiert, aber die wenigen die dann noch von DPBO betroffen sind, werden Alternativen haben.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 06.12.2019, 17:01
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.330
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: DPBO-ESEL - ein Relikt aus vergangenen Tagen?

Niemand hält die Telekom davon ab auf dem Land, wo meist keine Wettbewerber mit eigener Technik vertreten sind, alle Anschlüsse auf die neue Technik am Straßenrand zu migrieren und die HKs für Breitbandanschlüsse zu sperren. Der Aufwand lohnt sich wegen ein paar Mbit/s mehr oder weniger aber nicht.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 06.12.2019, 17:04
HO_Photo HO_Photo ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 188
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 100
Standard AW: DPBO-ESEL - ein Relikt aus vergangenen Tagen?

Glasfaser würde ich sofort nehmen, aber das kommt bei uns bestimmt niemals.

Ein Angebot brauche ich mir auch nicht erstellen lassen, bei 600m Erdarbeiten, Verteilerkasten und Hausanschluss... wieder jenseits der 100k sein.

Bis 10.000 Euro würde ich investieren, inkl. Zuschuss vom Arbeitgeber.

Ich bin halt leidtragender am Ende der Leitung, ca. 560m, wo halt SVVDSL nicht mehr geht, wenn es bei uns jemals kommen sollte, und jeder Mbit Bandbreite willkommen ist.

Da tut eben DPBO weh, dann werden nur die Träger bis 17 MHz genutzt, und jetzt gängelt mich DLM noch.

Und immer mehr Anwendungen laufen mittlerweile online bei mir, alle Projekte in der cloud, und so nerven halt 90/32.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zweiter Anbieter (Telekom) baut aus - was passiert mit DPBO ? QWERTZ3 ADSL und ADSL2+ 13 05.07.2017 16:02
Telekom baut DSL aus, DPBO, kann es aber nicht buchen? Austin-Powers ADSL und ADSL2+ 26 25.07.2010 19:39
Ein Esel schimpft den anderen Langohr ... SpaceRat Newskommentare 0 06.05.2010 20:12
schaltet endlich eure scheiß Esel aus, damit.... nolimit Arcor [Archiv] 15 29.01.2003 16:36
Esel corrupted files? kazalla Software 10 25.05.2002 14:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:25 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.