#1  (Permalink
Alt 28.01.2009, 13:57
WesleyGibson WesleyGibson ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 19
Standard Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

In einem jetzt fast endgültig beschlossenen Modellprojekt,
werden meine "Nachbargemeinden" Großerlach, Althütte, Auenwald, Murrhardt und Michelfeld per Richtfunk ausgebaut.

Bisherige Zeitungsartikel:
http://www.bkz-online.de/modules/new...0&storytopic=9 15.11.2008

http://www.bkz-online.de/modules/new...storyid=403468 27.1.09

http://www.bkz-online.de/modules/new...storyid=403653 28.1.09 > Investitionskosten

Ist das denn nicht der falsche Weg? Schaufeln sich die Gemeinden da nicht wieder ihr eigenes Breitbanddilemma?
Laut Konjunkturpaket II sollen bis 2014 die meisten und bis 2018 alle Deutschen mit 50 Mbit im Netz surfen. Da dies wohl mit solch einer Richtfunkanbindug nicht realisierbar ist, müssten die Gemeinden letzten Endes dann doch mit Glasfaser ausgebaut werden. Und ich glaube nicht, das die Breitschaft dann noch einmal zu investieren, sehr groß sein wird !
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 28.01.2009, 14:00
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.324
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

Hi,

Richtfunk ist sehr leistungsfähig.

KLICK

Die Vorstellung, dass die User bis 2014 zeitgleich volle 50MBit ohne Überbbuchung zur Verfügung haben, ist eine Chimäre.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.01.2009, 15:08
Benutzerbild von Odde23
Odde23 Odde23 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2008
Ort: BaWü
Beiträge: 814
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

Hier gibt es ein Beispiel indem bereits eine solche Richtfunkanbindung erfolgreich durchgeführt wurde.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 28.01.2009, 15:09
Benutzerbild von Odde23
Odde23 Odde23 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2008
Ort: BaWü
Beiträge: 814
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

Zitat:
Zitat von fruli Beitrag anzeigen
...dass die User bis 2014 zeitgleich volle 50MBit ohne Überbbuchung zur Verfügung haben ....
Gibts auch bei eine Glasfaseranbindung nicht.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 28.01.2009, 17:17
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

Richtfunk ist im Gegensatz zur Stabilität genauso gut wie Glasfaser wenn nicht sogar besser.

Die Probleme bei Funktechnologien werden durch schlechte Netze wie Wimax oder WLAN, UMTS usw verursacht, wo sehr viele Vebindungen aufgebaut werden dadurch wird die BTS überlastet. Bei Richtfunk wird aber nur eine Session aufgebaut und die Technik nicht überlastet. Außerdem kommt nach dem Richtfunk ja auch ein DSLAM also keine Angst das läuft.

Vorteil von Richtfunk ist das Ausbaukosten ca. um 50% - 70% gedrückt werden können.

Nachteil von Richtfunk dieser verursacht hohe Unterhaltunskosten wie Stromkosten und Wartungsarbeiten an den Funktürmen.

Deshalb wird Glasfaser bevorzugt,


Achja ich kenne Richtfunkverbindungen die zum Teil mehrere GBit/s übertragen, auch VDSL wäre möglich wenn ein DSLAM vor Ort dafür vorhanden ist und am anderen Ende das Backbone auf Zielnetzarchitektur ausgebaut ist.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 28.01.2009, 17:34
WesleyGibson WesleyGibson ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 19
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

Zitat:
Zitat von Robert T-DSL Beitrag anzeigen
Achja ich kenne Richtfunkverbindungen die zum Teil mehrere GBit/s übertragen, auch VDSL wäre möglich wenn ein DSLAM vor Ort dafür vorhanden ist und am anderen Ende das Backbone auf Zielnetzarchitektur ausgebaut ist.
Ok, wenn das so ist, spricht ja eigentlich nichts gegen so eine Funkanbindung.

Ich bin eben auch nach diesem Thread,

Zitat:
Zitat von fruli
Hi,

Richtfunk ist sehr leistungsfähig.

KLICK

Die Vorstellung, dass die User bis 2014 zeitgleich volle 50MBit ohne Überbbuchung zur Verfügung haben, ist eine Chimäre.
der Meinung gewesen das bei 16Mbit, wegen zu starker Überbuchung Schluss ist.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 28.01.2009, 17:38
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.324
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

Hi,

das mit der Überbuchung bezog sich nicht speziell auf Richtfunk sondern auf jedwede Technologie - es wird bei jeder Anbindung mit zigfacher Überbuchung gearbeitet.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 28.01.2009, 18:03
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

eine Überbuchung findet doch erst dann statt wenn die Grundbandbreite dauerhaft über eine DSLAM Auslastung größer 60 % ist.

Das ist z.b. im Netz der T-Com bei ca. 4% der DSLAMs der Fall
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 28.01.2009, 18:35
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.324
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

Hi,

@Robert T-DSL: der Begriff sollte nur allgemein darauf hinweisen, dass die addierte max. Bandbreite der gebuchten Endkundenzugänge die Bandbreite des Backhauls um Größenordnungen übersteigt - auch ohne dass damit bereits spürbare Performance-Einschränkungen bem Endkunden auftreten.

Der entsprechende "Überbuchungs-Faktor" war beispielsweise lange Jahre ein zentraler Punkt der Breitband-Debatte in Großbritannien, da es in der Hinsicht weitaus größere Defizite gab als in Deutschland.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 28.01.2009, 18:44
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Richtfunk Modellprojekt der Gemeinden Großerlach,Althütte,Auenwald,Murrhardt

Also man rechnet mit einem dauerhaften Datenaufkommen je Kunde von 750 KBit/s.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Richtfunk ? M.D. Geist Sonstige Zugangstechniken 24 29.09.2008 12:45
TNG SDSL in 10.000 Gemeinden? Basiert nicht auf T-SDSL?? Ehemalige Benutzer Sonstige Zugangstechniken 7 25.05.2005 17:11
Richtfunk erfahrungen? Phantom UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 1 29.07.2004 12:47
Richtfunk Bass-T. UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 5 24.07.2002 17:15
ausbau in kleinen gemeinden onlinetag ADSL und ADSL2+ 3 10.04.2002 08:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:59 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.