#31  (Permalink
Alt 05.09.2008, 00:22
kalman kalman ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 15
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

Zitat:
Zitat von burnz Beitrag anzeigen
Gibt es eigentlich schon wen der bei EDA Entertain nutzt?
Hallo! Die in diesem Zusammenhang notwendigen technischen Details zu der von der T-Com eingesetzten EDA-Technologie würden mich auch brennend interessieren. Grundsätzlich wirbt Ericsson doch mit der Fähigkeit sämtliche Multimedia Dienste über EDA realisieren zu können. Also nur eine Frage der eingesetzten Linecards und der Möglichkeit einer Anbindung an das Media-Net der Telekom? Gruss
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 07.09.2008, 23:56
Holger_P Holger_P ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Wallenhorst
Alter: 50
Beiträge: 2.952
Provider: Osnatel
Bandbreite: 16000
Holger_P eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

Zitat:
Zitat von Nero FX Beitrag anzeigen
@Semmel

also wenn sie ADSL2+/VDSL können=gut
Infineon/Broadcom=Sehr gute DSLANs
Centillium=gut
Centillium = gut ?
Das meinst Du doch bitte nicht im Ernst, oder?

Ich surfe glaube ich lieber mit ISDN als mit nem Centillium Chipsatz...

Die Liste hat noch ein paar Schönheitsfehler:

Es fehlen ein paar DSLAMs bzw. deren Linecards oder sie wurden falsch zugeordnet:

Arcor: Verwendet werden auch Lucent Anymedia Media Line-Ports - die tauchen nirgends auf.

Alcatel taucht als Hersteller nicht auf. Wird z.B. von Hansenet und Arcor verwendet, sehr beliebt ist da der ISAM 7300 - der bildet die Basis für das IP TV Angebot von Hansenet und auch Arcor nutzt ihn dafür.

Auch Marconi taucht als Hersteller nirgends auf. Wird/wurde aber munter z.B. von der EWEtel oder von Versatel (regional unterschiedlich) verbaut. Ist bei den Kunden aber fast so beliebt wie Huawei.


Gruß Holger
__________________
Anschluss verstopft? www.Anschluss-Frei.de
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 08.09.2008, 18:41
Nero FX Nero FX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2006
Beiträge: 4.826
Provider: 1und1 via Telekom VDSL
Bandbreite: 80Mbit/ 30Mbit
Nero FX eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

@Holger_P

Holger auf Speedtouch-Verteidigungszug

wenn du mit Centillium Probleme hast, dann viel Spass mit Analog Devices und co. da hilft nix, das nenne ich eine Qual.

Aber nur weil Thomson (AVM hat die Probleme seit kurzem im Griff, von den unzulänglichkeiten des AVM Modems mal abgesehen) nicht in der Lage ist eine anständige Firmware zu basteln heisst das noch lange nichts, das man bei Thomson und vielen anderen Modem/Routerhersteller als Kunde unerwünscht ist ist ja schon lange bekannt.

Wenn ein Modem mit Centillium erstmal klarkommt läufts recht gut.
ähnliche Probleme gibts ja auch mit Broadcom DSLAMs, seltsam oder? Broadcom Modem Chipsätze haben Probleme mit Broadcom DSLAM LineCards...hier ist definitiv Thomson Schuld denn Broadcom hat die Probleme schon lange im LineCode beseitigt, nur bringt Thomson kein Update.

zur Liste:
Ich erhebe auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich werde natürlich deine Daten ergänzen.
__________________
Standort 1: VDSL100 (@79,5Mbit/31,0Mbit) von 1und1 mit Fritz!Box 7560 (Fritz!OS 07.01)
Standort 2: VDSL50 (@50Mbit/10Mbit) mit Fritzbox 7590 (Fritz!OS 07.01)

Geändert von Nero FX (08.09.2008 um 18:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 08.09.2008, 22:35
Holger_P Holger_P ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Wallenhorst
Alter: 50
Beiträge: 2.952
Provider: Osnatel
Bandbreite: 16000
Holger_P eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

Zitat:
Zitat von Nero FX Beitrag anzeigen
@Holger_P

Holger auf Speedtouch-Verteidigungszug

wenn du mit Centillium Probleme hast, dann viel Spass mit Analog Devices und co. da hilft nix, das nenne ich eine Qual.
Habe ich was verpaßt?
Ich kann mich nicht erinnern, in meinem Posting das Wort Speedtouch erwähnt zu haben.

Richtig gut kommt kaum ein Modem mit Huawei klar - das ZyXEL Ufo, sonst eher mau, kommt mit dem Port mit am besten zurecht. Da wird Telefonica den ZyXEL-Leuten mächtig Dampf gemacht haben.

Analog Devices: Habe ich jahrelang gehabt und als sehr gutmütig kennengelernt. Ob Fritzelbox, diverse Broadcom-Geräte oder Modems mit Texas Chips, an meinem ECI Port mit Analog Devices haben die gespurt. Ok, die Leitung lief nicht am Limit.

Über Schwächen und Stärken von Thomson möchte ich hier nicht diskutieren, weil das wäre mächtig offtopic.


Nur mal so ein paar Gedanken zu CPEs im Allgemeinen:

Eine freenet hat nicht ohne Grund die Notbremse gezogen und für freenet Komplett die AVM Hardware durch Samsung ersetzt. Die Kunden waren nicht begeistert, aber die Samsung Geräte kamen mit dem Chinarümpel von Huawei besser zurecht. Weniger Störmeldungen = weniger Kosten, das ist für freenet eine ganz einfache Rechnung.

Eine Deutsche Telekom kauft nicht ohne Grund immer Router/Modems von verschiedenen Herstellern und achtet auf verschiedene Chipsätze. Es ist noch nicht so lange her, da hatte die Telekom das Problem, das AVM Geräte an den ECI DSLAMs der Serie 4 (Inifinion Chips) alles andere als stabil liefen. Man hat dann einige Tausend Geräte getauscht durch das Ersatzmodell eines anderen Herstellers. Kostete sicher viel Geld, aber das ging recht geräuschlos über die Bühne.

Oder das Turbolink AR860, hierzulande das Standardmodem der Versatel. Das Gerät ist überdurchschnittlich, gerade an Braodcom Ports. Aber eigentlich läuft es an fast allen Ports richtig gut - nur mit den Siemens Ports, die Versatel einsetzt, da bockt es. Im Frühjahr letzten Jahres nach Updates von Siemens so gewaltig, das viele Kunden unzufrieden kündigten. Versatel konnte den Kunden kein anderes Modem anbieten. An den gleichen Ports bocken auch einige Netgear Geräte mit Broadcom Chipsatz. Die identischen Chips in Geräten von Thomson oder SMC laufen an diesen Ports aber komischerweise 1a. Das Versaforum ist voll mit Lobgesängen auf Thomson Geräte.

Das perfekte Modem, das überall super läuft, gibt es nicht. Es hängt einfach von zu vielen Faktoren ab. Es gibt aber Modems, die laufen an vielen Ports gut und es gibt Ports, an denen überdurchschnittlich viele Modems nicht gut laufen. Und bei den Ports kommt noch die jeweilige Konfiguration des Providers hinzu, auf die man als Kunde natürlich keine Einfluss hat.

Zitat:
zur Liste:
Ich erhebe auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich werde natürlich deine Daten ergänzen.
Vollständigkeit wirst Du nie erreichen.

Der Markt ist im Umbruch, die Umstellung von ATM auf IP wird von allen Netzbetreibern eingeleitet und im Zuge dieser Umstellung sind neue DSLAMs erforderlich. Da jeder Netzbetreiber Investitionen schützen will/muss, werden zunächst erst mal neue Kunden auf die neuen Ports geschaltet und erst viel später alte Ports ganz ausgemustert. So macht es eine Arcor und so werden es alle anderen auch machen.

Gruß Holger
__________________
Anschluss verstopft? www.Anschluss-Frei.de
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 09.09.2008, 00:10
Nero FX Nero FX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2006
Beiträge: 4.826
Provider: 1und1 via Telekom VDSL
Bandbreite: 80Mbit/ 30Mbit
Nero FX eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

@Holger_P

ZyXEL= da spar ich mir jedes Wort, siehe Arcor OEM Geräte, schlimmer gehts fast nimmer...

Das freenet die Notbremse gezogen hat ist deren Schuld, und das es ein Schuss in den Ofen war sieht man an der Kundenanzahl....AVM übernimmt doch den Support, was hat freenet damit zutun? Und würde man die Ausschreibungen richtig machen, wäre AVM nie in Frage gekommen oder hätte was anständiges Hingelegt.

Wieso macht kein Anbieter Stress bei AVM? 1und1/UI und damals Freenet hatten doch einen massiven Einfluss...Grund wird Geld sein, ein gutes Modem kostet und das wollen die Anbieter net ausgeben also muss halbfertige Chinaware kommen.

Es braucht doch nur ein Hersteller sagen: Ich bau jetzt ne Fritz!Box (inkl. AVM Support) mit gutem Modem (z.B. auf Basis eines Infineon Chipsatzes) zum akzeptablen Preis.

Ich Garantiere dir das diesem Hersteller die ISPs wie auch die Endverbraucher die Bude einrennen. Aber bis jetzt gehts nur entweder oder. 1und1 hat sich für die Kundenzufriedenheit entschieden. Freenet mit dem Samsung war Egoistisch und musste dafür bezahlen.

Zur Telekom sagen wir mal nix oder?

Zitat:
Kostete sicher viel Geld, aber das ging recht geräuschlos über die Bühne.
Sie haben Große Probleme mit den AVM verschnitten...noch klarer wurde das beim RAM Pilot und was macht die Telekom? W700V aus dem Sortiment nehmen und alles neu auflegen, mit AVM Geräten.

Es hat definitiv zuwenig gekostet als das die was geleernt hätten, und ja es wurde ganz sauber unter den Teppich gekehrt sonst würden sie garantiert keine AVM OEMs mehr haben und nicht ihr komplettes Sortiment mit diesen Geräten verseuchen.


scheinbar hat wie schon ge



Nunja aber irgendwie wiederspricht es eh jeglicher Vernunft...wozu gibts nen Standard? Genau damit sich alle daran halten.

Es gibt drei Varianten wer Schuld sein kann:

DSLAM Hersteller bzw. LineCard-Chipsatzhersteller
Modemhersteller
die Leute die ADSL als Standard verabschiedet haben.

Irgendwer oder alle bauen gewaltig misst.

Sieht man ja an SRA, Thomson und AVM sagen offiziell das es geht...aber es funktioniert nicht weil die ISP es nicht wollen bzw. die DSLAMs es nicht können.
Es Interessiert aber kein Schw**n.
__________________
Standort 1: VDSL100 (@79,5Mbit/31,0Mbit) von 1und1 mit Fritz!Box 7560 (Fritz!OS 07.01)
Standort 2: VDSL50 (@50Mbit/10Mbit) mit Fritzbox 7590 (Fritz!OS 07.01)
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 09.09.2008, 09:16
Holger_P Holger_P ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Wallenhorst
Alter: 50
Beiträge: 2.952
Provider: Osnatel
Bandbreite: 16000
Holger_P eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

Zitat:
Zitat von Nero FX Beitrag anzeigen
@Holger_P

ZyXEL= da spar ich mir jedes Wort, siehe Arcor OEM Geräte, schlimmer gehts fast nimmer...
ZyXEL kann nach eigenen Aussagen "die besten Modems der Welt bauen". Als man das so frech auf der CeBit verkündete, lag mir und Netzwerkservice sofort die Frage auf der Zunge, warum man das nicht macht...

Wir sind uns einig, dass ZyXEL so ziemlich das Letzte ist, was man guten Gewissens empfehlen kann. Und dennoch laufen die an der Huawei Technik von Telefonica sehr gut.

Zitat:
Das freenet die Notbremse gezogen hat ist deren Schuld, und das es ein Schuss in den Ofen war sieht man an der Kundenanzahl....AVM übernimmt doch den Support, was hat freenet damit zutun? Und würde man die Ausschreibungen richtig machen, wäre AVM nie in Frage gekommen oder hätte was anständiges Hingelegt.
Freenet hätte seinerzeit Siemens mehr Druck machen müssen. Spielt man auf ein SX541 die SMC Firmware auf, sieht man, wozu dieses Gerät in der Lage ist. Es bestand kein Grund, von diesem Gerät auf AVM zu wechseln.

Alternativen zu AVM: Die gibts schon lange. Sogar aus Deutschland. Das Sphairon Turbolink 7201 liegt von der Leistung zwischen Fritzelbox 7170 und 7270. Läuft sehr zuverlässig, schnell und stabil. Die Firmware hat kleine Schönheitsfehler, aber das sind Kleinigkeiten. Allerdings ist dieses Gerät nur im Projektgeschäft erhältlich, nicht im Blöd Markt. Und Sphairon ist eine Marke, die wohl nur Insider kennen. Obwohl sie Weltmarktführer bei VDSL-Modems sind.

Zitat:
Es braucht doch nur ein Hersteller sagen: Ich bau jetzt ne Fritz!Box (inkl. AVM Support) mit gutem Modem (z.B. auf Basis eines Infineon Chipsatzes) zum akzeptablen Preis.
Das Sphairon Turbolink 7201 ist das Gerät, von dem Du träumst. Mit Infinion Chips, Amazone, wenn ich es richtig im Kopf habe. Einzig beim Support hakts: Sphairon macht nur Projektgeschäfte und entsprechend keinen Endkunden-Support.

Zitat:
Es gibt drei Varianten wer Schuld sein kann:

DSLAM Hersteller bzw. LineCard-Chipsatzhersteller
Modemhersteller
die Leute die ADSL als Standard verabschiedet haben.

Irgendwer oder alle bauen gewaltig misst.
Das es trotz Standards Inkompatibilitäten gibt, ist doch nichts neues. Das gibt es bei Modems so lange, wie es Modems gibt. Was war das früher für ein Theater mit dem V.34-Standard, besonders bei den Rockwell-Chipsatzgeräten...


Gruß Holger
__________________
Anschluss verstopft? www.Anschluss-Frei.de
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 09.09.2008, 10:51
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.383
Provider: Telekom + NetCologne
Bandbreite: 11178 & 46000
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

Zitat:
Zitat von Holger_P Beitrag anzeigen
Einzig beim Support hakts: Sphairon macht nur Projektgeschäfte und entsprechend keinen Endkunden-Support.
und damit hat es den gleichen Status wie die Thomson Gateways bzw. Speedtouch. Solange alles läuft gibt es kein Problem wenn man es schafft die Geräte zu beschaffen. Sobald es aber Probleme mit einem DSLAM gibt oder andere Frage aufkommen wird die Sache schwierig.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 2017: VDSL Vectoring via NetCologne an bintec elmeg Router
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 09.09.2008, 23:04
Nero FX Nero FX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2006
Beiträge: 4.826
Provider: 1und1 via Telekom VDSL
Bandbreite: 80Mbit/ 30Mbit
Nero FX eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

@Holger

naja, hoffen kann man ja noch hätte ja seinkönnen das man seit V34 gelernt hat
__________________
Standort 1: VDSL100 (@79,5Mbit/31,0Mbit) von 1und1 mit Fritz!Box 7560 (Fritz!OS 07.01)
Standort 2: VDSL50 (@50Mbit/10Mbit) mit Fritzbox 7590 (Fritz!OS 07.01)
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 10.09.2008, 12:51
Nenunikat Nenunikat ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 2.392
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

Zitat:
Zitat von Holger_P Beitrag anzeigen
...
Der Markt ist im Umbruch, die Umstellung von ATM auf IP wird von allen Netzbetreibern eingeleitet und im Zuge dieser Umstellung sind neue DSLAMs erforderlich. Da jeder Netzbetreiber Investitionen schützen will/muss, werden zunächst erst mal neue Kunden auf die neuen Ports geschaltet und erst viel später alte Ports ganz ausgemustert. So macht es eine Arcor und so werden es alle anderen auch machen.
Gruß Holger
[Ironie an]
Wenn Iinvestiert würde ...
... bei mir ist noch nicht mal ein alter DSLAM aktiv in Erscheinung getreten, geschweige denn, ein neuer.
(Die alten würde bei Ericsson HYTAS aber vielleicht auch garnicht als EDA-Lösung gehen.)
Naja, anderswo wechselt man schon von einer DSL-Version zur nächsten und hat als Telekom (usw.) Geld dafür und bei uns fragt man sich, warum man an einem Glasfaser-HYTAS-Kupfer-Anschluss es nur bis zur ISDN-Geschwindigkeit bringt und kein Geld für die notwendige EDA-Technik-Investition da ist.
[Ironie aus]
__________________
"Grenzen gab es gestern" - heute gibt es Verhinderungen ...
Weg mit dem Kein-Empfang-Troll? Das schafft ihr nicht!
Kein Netz, wenns drauf ankommt...
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 13.09.2008, 10:05
Breitbändiger Breitbändiger ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 812
Standard AW: Neue LineCard Übersicht

moin,

Arcor benutzt auch Texas Instruments Linecards.




Gruß, Breitbändiger
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übersicht Vermitlungsstelle SohnMannheims VDSL und Glasfaser 21 23.04.2011 06:31
Übersicht LineCard Chipsätze Nero FX ADSL und ADSL2+ 359 31.07.2008 20:58
Dslam Atu-c Linecard Portreset connection ADSL und ADSL2+ 5 05.12.2007 15:36
Provider Übersicht hillimollo Sonstige Anbieter 1 27.03.2002 06:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:32 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.