#31  (Permalink
Alt 24.11.2019, 20:46
uhu_eule uhu_eule ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.09.2015
Beiträge: 48
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Durch die heutige Aktion sollte jetzt die Leitung zumindest gut genug für den 60er-Tarif sein, falls meine Eltern den doch mal buchen wollen. Im vorherigen Zustand hätte ich da wirklich Bedenken gehabt.

...und falls doch mal der 100er-Tarif gewünscht wird, gibt es dann doch ne komplett neue Leitung entweder als 2Y(St)Y oder Cat 7 vom APL zur FritzBox.
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 27.11.2019, 22:19
uhu_eule uhu_eule ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.09.2015
Beiträge: 48
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Vom Farbcode (alle Adern rot, teilw. rot mit schwarzen Markierungen) könnte natürlich das Kabel im Keller bereits ein J-2Y(St)Y sein. Falls das der Fall ist (keine Ahnung, wie ich das sicher rauskriegen könnte), könnte hier der Übergang in ein normales J-Y(St)Y-Kabel problematisch sein (wegen verschiedenen Impedanzen/technischen Daten)? Wäre es dann besser, durchgehend J-Y(St)Y zu nutzen?
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 27.11.2019, 23:54
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.683
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Zumindest ist es gutes Kabel, was nicht getauscht werden muss. Achte nur darauf, dass eine zusammengehörende Doppelader genommen wird - also rot und rot mit einem Ring oder aber rot mit zwei Ringen und rot mit zwei Ringen kurzer Abstand.

Statt durchgehend J-Y(St)Y zu nehmen, würde ich eher hingehen und den J-Y(St)Y Anteil noch gegen J-2Y(St)Y tauschen. Wie sieht das Spektrum inkl. Min/Max und die Statistik der letzten Tage aus? Derzeit ist es ja so, dass selbst bei aktueller Ausgangslage der 60/15 Tarif kein Problem wäre.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 28.11.2019, 19:24
uhu_eule uhu_eule ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.09.2015
Beiträge: 48
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Ich muss am Wochenende vorbei schauen und mal schauen, wie Leitung bzw. Spektrum aussehen. Wenn alles OK ist wird es wohl so bleiben, denn den Y(St)Y-Anteil auszutauschen ist ohne Aufwand wahrscheinlich nicht möglich.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 30.11.2019, 17:35
uhu_eule uhu_eule ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.09.2015
Beiträge: 48
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Ok, ich konnte mir die Situation jetzt nochmal anschauen. Direkt in der Nacht auf Montag gab es einen Resync, danach blieb die Leitung aber stabil. Mir ist aufgefallen, dass das Kabel in der Waschküche durchhing - dort hatte ich es nur provisorisch mit Klebeband an der Decke befestigt, dieser Pfusch hat natürlich nicht lange gehalten - kann sein dass der Resync ausgelöst wurde, als hier das Kabel "gefallen" ist.

Jedenfalls sieht das Spektrum jetzt, nach 5 Tagen 17 Stunden Verbindung so aus:


Leitungskapazität zurzeit gerade 79 MBit/s und es gab 0.04 CRC-Fehler pro Minute durchschnittlich.

Ich denke, wenn die Verbindung so stabil bleibt, werd ich's so lassen. Das analoge Telefon im Keller hab ich jetzt auch nochmal angeklemmt (hat ne eigene Leitung spendiert gekriegt vom Keller aus, läuft nur ein ganz kleines Stück durch die Decke vom EG in den Keller zusammen mit dem DSL-Signal auf den anderen 2 Andern des J-Y(St)Y dort).
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 30.11.2019, 23:40
uhu_eule uhu_eule ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.09.2015
Beiträge: 48
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Ach ja, nachdem ich das im Keller (nun sowohl für das DSL-Signal als auch nochmal separat für das Analogtelefon) benutzte Kabel mir jetzt mal genauer angeschaut habe und mit den Beschreibungen auf http://bedienungsanleitung.elektrono.../impedanz.html verglichen habe, bin ich zum Ergebnis gekommen, dass das weder J-Y(St)Y noch J-2Y(St)Y ist. Es scheint wohl ein J-YY zu sein. Es benutzt Postcode bei den Farben (also rot mit verschiedenen Strichen) und hat keinen Alu-Schirm.
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 01.12.2019, 00:55
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.683
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Das ist das Standardkabel, was die Bundespost früher verlegt hat. Das ist in Ordnung.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 01.12.2019, 12:50
uhu_eule uhu_eule ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.09.2015
Beiträge: 48
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Super, dann kann alles im Keller schonmal so bleiben.

Ich hab heute morgen nun auch nachvollziehen können, wie die zwei J-Y(St)Y-Kabel vom EG ins OG verlaufen und dort zur TAE (beim DSL-Signal) bzw. zur Fritzbox (das Kabel auf dem 2x Analog-Telefonie läuft) laufen. Zu meinem Erstaunen (und Freude) ist da nichts einbetoniert, sondern die Kabel laufen recht gut versteckt Aufputz bzw. im Kabelkanal. Wäre also kein Problem, diese beiden Kabel zu ersetzen.

So wie ich das verstehe sollte das J-Y(St)Y für die analogen Telefone ja immer noch OK sein? Somit müsste ich nur die Leitung auf der DSL läuft ersetzen. Auch das kleine Verbindungsstück in den Keller (da kriegt man nur ein vieradriges Kabel durch) könnte ich noch ersetzen, dann wäre die gesamte DSL-Leitung J-YY bzw. J-2Y(St)Y (mit 2x Scotchlok-Verbindungen). Das wäre dann ja nahe am Idealzustand.

Ob ich das Projekt aber demnächst so durchführe, weiß ich noch nicht. Im Moment sieht die Leitung ja in der FritzBox zumindest nicht mehr ganz schlecht aus und hat wohl noch Reserven für die 60er-Geschwindigkeit. Von daher ist die Prio jetzt nicht sehr hoch, noch etwas zu tun. Müsste auch vorher noch Kabel bestellen, die rund 7m von dem J-YY, die noch übrig sind, würden nicht reichen, ich schätze, dass ich ca. das Doppelte brauche (somit weiß ich jetzt auch dass die Inhouse-Verkablung von APL zur TAE ca. 25-30m lang ist).

Geändert von uhu_eule (01.12.2019 um 12:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 01.12.2019, 17:16
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.683
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Im Spektrum sind noch Störungen drin - ob das am Kabel liegt oder nicht, ließe sich nur durch einen Test über 2-3 Tage mit FB direkt am APL herausfinden. Könnten auch Einflüsse eines EMV-Störers (z. B. Powerline, LED-Lampe, defektes Netzteil etc.) sein. Hauptsache ist ja erstmal, dass alles stabil läuft.

Für analoge Endgeräte anzubinden reicht das J-Y(St)Y noch aus. Damit habe ich auch meine Auerswald TFS mit der FB verbunden.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 01.12.2019, 18:07
uhu_eule uhu_eule ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.09.2015
Beiträge: 48
Standard AW: Verkablung APL->Router über 2 freie Adern einer bestehenden J-Y(ST)-J-Verbindung

Ich denke, ich werde bei Gelegenheit mal die FritzBox in der Waschküche, bevor das Kabel auf das J-Y(St)Y in Richtung EG und OG übergeht, testen. Wenn dort über einige Zeit noch alles gut aussieht, muss es ja fast am J-Y(St)Y-Stück (oder der TAE) liegen. Powerline als Störer kann ich mir hier wie gesagt nicht vorstellen, da es das im Haus definitiv nicht gibt. LEDs oder irgendein kaputtes Netzteil als Störer wäre natürlich nicht komplett unmöglich.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geplantes EFH über bestehenden APL mit versorgen - Ist das möglich? StephanSax Telekom 11 20.03.2014 21:08
ST 536v6 und ST 585i gemeinsam nutzen !!? MasterD Arcor [Archiv] 0 15.01.2007 16:08
Unbedingt einen Router oder auch anders mgl. 2 PC online DSL Ehemalige Benutzer Sonstiges 1 29.04.2003 00:06
ME und 98 auf einer platte..98 entfernen mgl? Surrounded Microsoft Windows 4 03.03.2003 22:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:45 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.