#281  (Permalink
Alt 27.09.2019, 17:26
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.626
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: 200.000er DSL?

Ist ja eher eine Optimierung denn ein Rückgang im Ausbau.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #282  (Permalink
Alt 14.10.2019, 20:22
Choco Choco ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2006
Beiträge: 509
Standard AW: 200.000er DSL?





Irgendwas bauen sie bei mir am Eck gerade wieder.

Ist das die Telekom die da baut?

Supervectoring läuft an dem Eck aber schon.
Was kann das sein?
Mit Zitat antworten
  #283  (Permalink
Alt 14.10.2019, 23:23
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.493
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: 200.000er DSL?

Zitat:
Zitat von Choco Beitrag anzeigen
...
Sieht nach einer Durchgangsmuffe eines Gf-Hauptkabels oder Fernkabels aus.

Erschließung weiter hinten liegender Häuser/NVt? Gewerbegebiet?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #284  (Permalink
Alt 16.10.2019, 23:19
johnieboy johnieboy ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.01.2018
Beiträge: 49
Standard AW: 200.000er DSL?

Auch bei mir gibt Fortschritte zu vermelden.

Nachdem vor 2-3 Wochen erst die Speedpipe ins Leerrohr eingezogen und der HÜP Kasten montiert wurde war es heute soweit und die Glasfaser wurde eingeblasen.



Im Gegensatz zum ersten Ausbau, welcher erst mit 21 Monaten Verspätung fertig wurde und mir die max. 10 Mbit ADSL bescherte, könnte das undenkbare passieren und die Telekom den Termin tatsächlich einhalten. Dieser ist laut einer Telekom Email von Ende September der 11.12, zu dem ich meinen Wunschtarif vorbestellen kann.

Jetzt hätte ich ein paar Fragen an die Telekom Spezialisten hier:

Die erste betrifft die Leitung vom HÜP zum Glasfaser Modem. Installiert die Telekom Glasfaser Unterputzdosen?

Also z.B. sowas in der Richtung, nur halt passend für den Telekom Standard:
https://www.diamond-fo.com/de/produk...rputzdose-oto/
https://adko.eu/Steckdose-Wand-Dose-...C-PC-Unterputz

Das Glasfaserkabel wird in einem Leerrohr laufen und in einer 0815 Elektro Unterputzdose wieder das Licht der Welt erreichen. Dort hätte ich gerne einen passiven Abschlusspunkt, an welchem ich das Glasfaser Modem mit einem GF Patch Kabel an die Dose anschließe.

Die 2. Frage ist die Verfügbarkeit nach dem Ausbau.

Abbe79 hier im Thread musste ja Anfang diesen Jahres noch Monate drauf warten um seinen FTTH Anschluss auch nutzen können nach Abschluss der Installationsarbeiten.
Ich kann mich daran erinnern Ende 2018 hier im Forum nen Post gelesen zu haben in dem es um die Pläne der Telekom für FTTH 2019 ging. Dort wurde erwähnt dass die Telekom diese Verzögerung ab mitte 2019 durch ein neues Verfahren abschaffen will und der FTTH Anschluss nach Abschluss der Installation quasi sofort verfügbar ist, also so wie es bei der Deutschen Galsfaser schon länger Stand der Technik ist.
Wie lange muss ich also jetzt Ende 2019 nach dem Abschluss der FTTH Installation darauf warten um FTTH auch nutzen zu können.

Gar nicht oder viele Monate?
Mit Zitat antworten
  #285  (Permalink
Alt 17.10.2019, 08:30
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.493
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: 200.000er DSL?

Zitat:
Zitat von johnieboy Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zum ersten Ausbau, welcher erst mit 21 Monaten Verspätung fertig wurde und mir die max. 10 Mbit ADSL bescherte, könnte das undenkbare passieren und die Telekom den Termin tatsächlich einhalten. Dieser ist laut einer Telekom Email von Ende September der 11.12, zu dem ich meinen Wunschtarif vorbestellen kann.
Vorbestellen. Betriebsbereit würde ich da aber noch etwas mehr Zeit geben...

Zitat:
Zitat von johnieboy Beitrag anzeigen
Die erste betrifft die Leitung vom HÜP zum Glasfaser Modem. Installiert die Telekom Glasfaser Unterputzdosen?
Nein. Ich hab bisher auch noch keine Unterputzdose gesehen, in der man Spleißen kann und die in D erhältlich ist.

Wenn du eine zum Stecken organisierst könnte sich der Techniker evtl. (!) darauf einlassen.

Zitat:
Zitat von johnieboy Beitrag anzeigen
Das Glasfaserkabel wird in einem Leerrohr laufen und in einer 0815 Elektro Unterputzdose wieder das Licht der Welt erreichen. Dort hätte ich gerne einen passiven Abschlusspunkt, an welchem ich das Glasfaser Modem mit einem GF Patch Kabel an die Dose anschließe.
Wenns dich glücklich macht Die Telekom würde den Klapp-TA samt ONT einfach auf die UP-Dose drauf montieren.


Zitat:
Zitat von johnieboy Beitrag anzeigen
Wie lange muss ich also jetzt Ende 2019 nach dem Abschluss der FTTH Installation darauf warten um FTTH auch nutzen zu können.

Gar nicht oder viele Monate?
Geh lieber von vielen Monaten aus und freu dich, wenns besser kommt. Ich bau hier auch grad Anschlüsse, wo die Telekom sich uneinig ist, ob die buchbar werden, wenn der NVt soweit abgeschlossen ist (also paar Wochen) oder erst, wenn das ganze Ortsnetz fertig ist (nächsten Frühling).

Das kann aber regional auch wieder abweichen.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync

Geändert von rezzler (17.10.2019 um 08:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #286  (Permalink
Alt 17.10.2019, 22:22
johnieboy johnieboy ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.01.2018
Beiträge: 49
Standard AW: 200.000er DSL?

Von mir aus kann es auch einfach auf die Unterputzdose draufmontiert werden wenn einigermaßen kompakt ausfällt, aber dieses Klapp-TA ist ja ein 20x20x5cm Plastikmonster nach google-suche Bildern zu urteilen.

Ich hätte wenn dann gerne etwas in den Abmessungen wie in diesem Video, ich vermute das ist was du mit Stecken meinst?
https://www.youtube.com/watch?v=ARSpp4B9-X4

Deiner Ausfühung nach gibt es bei der Telekom aber sowas nicht nehme ich an.

Mein Plan ist/war es ein separates Telekom ONT-Modem per GF-Patch Kabel an eine passive Dose anzuschließen und eine alte FB 7490 per Lan an das Telekom ONT bis ich das alles nächstes Jahr gegen eine FB 5530 austauschen kann. Hätte den Vorteil das ich nur eine Box mit Strom füttern muss, während ich nen 2,5Gbit Port und Wlan 6 als Bonus dazu bekomme.
Die Alternative wäre halt das klassische Glasfaser Modem neben den HÜP setzten und die 15m Strecke zum Router per Lan Kabel zu überbrücken, aber das mache ich nur wenn nicht anders geht.

Das mit Vorbestellen =/ Verfügbarkeit war mir schon klar. Wenn sich in Sachen Zeitraum zwischen Installation und Verfügbarkeit nix geändert hat wird es im Bestcase sicher Februar oder März 2020 werden bis ich FTTH nutzen kann sofern die Installation noch heuer abgeschlossen wird.
Mit Zitat antworten
  #287  (Permalink
Alt 17.10.2019, 23:05
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.248
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: 200.000er DSL?

Für den Einsatz eines eigenen ONTs gibt es einen Umrüstsatz.
Zitat:
Zitat von Telekom
Das Telekommunikationsgesetz ermöglicht Ihnen auch an unseren Glasfaseranschlüssen ihr Kundeneigenes Equipment an einer passiven Anschlusseinheit anzuschließen. Da die Gf-TA mit unseren integrierten ONT aber als aktive Netzanschlusseinheit anzusehen ist, müssen wir auf Kundenwunsch eine passive Anschluss-Möglichkeit an die Glasfaser bereitstellen.

Dies wird realisiert durch den Gf-TA Umrüstsatz. Der Umrüstsatz besteht aus einer Abdeckplatte sowie einer Gf-LC APC Doppelkupplung, die von unserem Techniker angebracht werden muss. Sie können dann Ihren privaten ONT der FritzBox 5491 an die LC Buchse mit einem eigenen Gf-Patchkabel anschließen.

Die Umrüstung der Gf-TA ist für Sie kostenfrei. Die für die Konfiguration des ONT benötigte ONT-Installationskennung, wird Ihnen dazu mittels Service- und Montagenachweis (SMN) nach der Umrüstung der Gf-TA vom Servicetechniker ausgehändigt."
https://telekomhilft.telekom.de/t5/f...ge/true/page/1
Mit Zitat antworten
  #288  (Permalink
Alt 22.10.2019, 21:33
hypnoss hypnoss ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 273
Standard AW: 200.000er DSL?

Zitat:
Zitat von johnieboy Beitrag anzeigen
Von mir aus kann es auch einfach auf die Unterputzdose draufmontiert werden wenn einigermaßen kompakt ausfällt, aber dieses Klapp-TA ist ja ein 20x20x5cm Plastikmonster nach google-suche Bildern zu urteilen.


Mein Plan ist/war es ein separates Telekom ONT-Modem per GF-Patch Kabel an eine passive Dose anzuschließen und eine alte FB 7490 per Lan an das Telekom ONT bis ich das alles nächstes Jahr gegen eine FB 5530 austauschen kann. Hätte den Vorteil das ich nur eine Box mit Strom füttern muss, während ich nen 2,5Gbit Port und Wlan 6 als Bonus dazu bekomme.
Die Alternative wäre halt das klassische Glasfaser Modem neben den HÜP setzten und die 15m Strecke zum Router per Lan Kabel zu überbrücken, aber das mache ich nur wenn nicht anders geht.

Das mit Vorbestellen =/ Verfügbarkeit war mir schon klar. Wenn sich in Sachen Zeitraum zwischen Installation und Verfügbarkeit nix geändert hat wird es im Bestcase sicher Februar oder März 2020 werden bis ich FTTH nutzen kann sofern die Installation noch heuer abgeschlossen wird.

Wenn der Termin wirklich erst im Jahr 2020 stattfindet wird es vermutlich neue TAs geben. Abmessungen ungefähr 7x12cm auch Aufputz.
Mit Zitat antworten
  #289  (Permalink
Alt 22.10.2019, 21:49
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.493
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: 200.000er DSL?

Zitat:
Zitat von hypnoss Beitrag anzeigen
Wenn der Termin wirklich erst im Jahr 2020 stattfindet wird es vermutlich neue TAs geben. Abmessungen ungefähr 7x12cm auch Aufputz.
Quelle? Und die Tiefe?

Gibt es dann auch neue ONT?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #290  (Permalink
Alt 23.10.2019, 01:31
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.248
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: 200.000er DSL?

Der ONT ist im neuen Speedport integriert.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
T-DSL endlich geschaltet, 16.000er - aber nix an Leistung da... KGB44 ADSL und ADSL2+ 81 28.05.2016 17:36
Von 16.000er auf 2.300 weil nicht mehr möglich?! dustyx 1&1 Internet AG (United Internet AG) 23 03.08.2014 00:09
Überall 16.000er nur nicht bei mir - Datenbankfehler? lolli ADSL und ADSL2+ 4 01.10.2007 11:53
Frage: Was ist besser Arcor Speedmodem 200 oder Arcor DSL WLAN Modem 200? palmen2006 Arcor [Archiv] 9 08.08.2006 21:04
Betriebsausflug der 8.000er..... Ehemalige Benutzer Small Talk 10 20.12.2004 23:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.