#2561  (Permalink
Alt 21.02.2010, 12:45
chiahuahua chiahuahua ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2007
Ort: Gleichen OT Reinhausen (südliches Niedersachsen)
Beiträge: 174
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: VDSL50 IP
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Frulli => HILFE - mach doch bitte einen neuen Themenblock in diesem Board auf, in dem alle Juristen, Halbjuristen und Möchtegernrechtsverdreher ihre Diskussionen führen könne, ob Geschwindigkeit, Preis und Vertrag harmonisieren ....

Eigentlich interessiert mich hier nur die Technik von RAM und deren Umsetzung - leider geht es mangels neuer Diskussionspunkte nur noch um reine Vertragsdinge, die natürlich auch diskutiert werden sollen - aber bitte nicht in diesem Themenblock ...



Zitat:
Zitat von thomaspen Beitrag anzeigen
Dafür hast du nirgends sonst eine Kündigungsfrist unter 1 Woche und die Flexibilität, deine Flat bei einem beliebigen Anbieter (oder meheren) zu holen. Dank Einrichtungsgebühr und hoher Monatsgebühr sind sie aber wirklich ziemlich teuer. Aber es gibt immerhin die Wahl zwischen günstigen Paketen und praktisch keiner Vertragslaufzeit. Das hat man bei vielen Providern nicht, bzw. erkauft sich das auch dort durch den Verzicht auf einen fetten Neukundenbonus oder durch eine Einrichtungsgebühr. Die Telekom ist da wieder ein Stück teurer als andere, ist aber in anderen Tarifen auch so - also nicht verwunderlich. 1 Jahr Laufzeit bei C&S Basic ist außerdem besser als bei der Konkurrenz, sollte man auch nicht übersehen.


Das ist denke ich auch von der Regulierung so gewollt, dass andere Anbieter die Preise der Telekom ohne Probleme nachbilden können. Spart man dann noch beim Service und drückt die Gewinnmargen, müssten die anderen Anbieter deutlich unter dem Telekom-Endkundenpreis anbieten können, was einige auch machen.


Dann bist du in einem schlecht ausgebautem Gebiet, in dem die Vergünstigungen beim C&S nicht greifen. Auch andere Anbieter verlangen da zu ihren Angebotspreisen aus der Werbung oft einen Regio-Zuschlag. Gefällt mir auch nicht, dass das so ist. Ich würde lieber 5 Euro weniger für eine Krüppel-Rückfallleitung zahlen(ok, das kann man in gewissen Grenzen über den Tarif selbst steuern) und 5 Euro Zuschlag für eine Leitung über Outdoor-DSLAM etc.


Hier wäre ich auch dafür, dass sowohl im Up- als auch im Downstream zumindest das (telekomisch-) technisch mögliche geschaltet wird, das im Tarif enthalten ist - ohne Aufpreis. Den geringeren Downstream sehe ich wegen der geringen Preisunterscheide bei den Pakten (höhere Geschwindigkeit und zahlreiche Extras) aber trotzdem als Peanuts, bei denen maximal ein paar Cent raussprinen würden. Da kann ich es schon verstehen, dass die Telekom den Aufwand scheut.
  #2562  (Permalink
Alt 21.02.2010, 12:47
Benutzerbild von cas64
cas64 cas64 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 471
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 250/40
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von chiahuahua Beitrag anzeigen
frulli => hilfe - mach doch bitte einen neuen themenblock in diesem board auf, in dem alle juristen, halbjuristen und möchtegernrechtsverdreher ihre diskussionen führen könne, ob geschwindigkeit, preis und vertrag harmonisieren ....

Eigentlich interessiert mich hier nur die technik von ram und deren umsetzung - leider geht es mangels neuer diskussionspunkte nur noch um reine vertragsdinge, die natürlich auch diskutiert werden sollen - aber bitte nicht in diesem themenblock ...
danke
  #2563  (Permalink
Alt 21.02.2010, 12:49
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.123
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von chiahuahua Beitrag anzeigen
Frulli => HILFE - mach doch bitte einen neuen Themenblock in diesem Board auf, in dem alle Juristen, Halbjuristen und Möchtegernrechtsverdreher ihre Diskussionen führen könne, ob Geschwindigkeit, Preis und Vertrag harmonisieren ....

Eigentlich interessiert mich hier nur die Technik von RAM und deren Umsetzung - leider geht es mangels neuer Diskussionspunkte nur noch um reine Vertragsdinge, die natürlich auch diskutiert werden sollen - aber bitte nicht in diesem Themenblock ...
Ach ist das hier der RAM-Thread?

Ich dachte das wäre der "Die Telekom und ihre Schalt-Praxis ist schei*e"-Bashing-Thread.

Aber Diskussionen über DSL-Geschwindigkeiten sind immer noch besser als WLAN und Router-Diskussionen
  #2564  (Permalink
Alt 21.02.2010, 12:52
rabbe rabbe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: sächsische Pampa
Alter: 46
Beiträge: 1.614
Provider: Telekom
Bandbreite: 2048/480 + LTE
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
384 kosten nach den heutigen Verträgen nicht mehr oder weniger als 16000. DAS IST NORMAL!.
Wenn dem so ist, warum die kleiner/gleich 18dB Regel bei ADSL2(+)-Ports? Ebenso bist du ja davon überzeugt, dass "Pseudo-RAM" der "Dilettantikom" teurer kommt. Warum also nicht einfach bei ADSL2(+)-Ports diese "Schaltregel" beiseite schieben. "Pseudo-RAM" wird dank ANCP ja sowieso zum großen Teil nur an ADSL2(+)-Ports zur Verfügung gestellt.

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Denn ein ADSL2+-Port wird in der Anschaffung mehr kosten, als ein ADSL1-Port.

Auch hätte ich als Kunde keinen Vorteil:
Ob ich jetzt 384 Fix auf einem ADSL1-Port bekomme oder auf einem ADSL2+-Port.
Es sind trotzdem 384.

Bei RAM sieht das u.U. schon anders aus, aber da vergibt die Telekom ja auch ADSL2+-Ports unterhalb 16.000 (siehe Positing von TomH).

Die Telekom wird aber sinvollerweise die teureren Ports nicht sinnlos verschwenden, wenn ADSL1-Ports für die zu erwartende Bandbreite ausreichen.
Zumal ADSL2+ bei hohen Dämpfungen eher schlecht ist und gar keinen Mehrwert bringt.
Es ist doch eine Tatsache, dass eine Vielzahl von "Highspeed"-DSL384-Anschlüssen schon jetzt auf einer ADSL2(+)-Infrastruktur laufen.
Gerade durch das sture, willkürliche Fixed-Rate-Schaltregime und das Festhalten an diesen verquasten Konstrukt "gammeln" diese (teueren) ADSL2(+)-Ports vor sich hin.
Ebenso begibt man sich in den Bereich der Legendenbildung, wenn man von vornherein ausschließt, ohne es vorher auch nur ansatzweise zu testen, dass ADSL2+ bei hohen Dämpfungen nichts bringt.
__________________
Speedport Hybrid mit Dabendorf LTE1800 + AVM Fritz!Box 7362SL [FRITZ!OS 06.83] | Magenta Zuhause S Hybrid mit Speedoption M (DSL-Bandbreite: 2048/480 kb/s - 42,20dB (300 kHz) - 4376 Meter)
  #2565  (Permalink
Alt 21.02.2010, 13:31
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.123
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von rabbe Beitrag anzeigen
Wenn dem so ist, warum die kleiner/gleich 18dB Regel bei ADSL2(+)-Ports? Ebenso bist du ja davon überzeugt, dass "Pseudo-RAM" der "Dilettantikom" teurer kommt. Warum also nicht einfach bei ADSL2(+)-Ports diese "Schaltregel" beiseite schieben. "Pseudo-RAM" wird dank ANCP ja sowieso zum großen Teil nur an ADSL2(+)-Ports zur Verfügung gestellt.
1. gibt es diese Regel bei RAM nicht mehr (siehe TomH mit RAM@adsl2+ und Dämpfung >18dB )

2. nutz die Telekom augenscheinlich bereits vorhandene Technik sinnvoll und verschwendet keine adsl2+-Ports an 384-fix DSLer, wenn doch adsl1-Ports da sind, die verwendet werden können.... (warum auch?) (siehe einige Posting vorher der Vergleich mit dem Fingerhut voll Wasser)


3. ist es ebenso im Bereich der Legenden, dass ADSL2+-Ports immer besser sind als ADSL1-Ports.
  #2566  (Permalink
Alt 21.02.2010, 13:52
rabbe rabbe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: sächsische Pampa
Alter: 46
Beiträge: 1.614
Provider: Telekom
Bandbreite: 2048/480 + LTE
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
1. gibt es diese Regel bei RAM nicht mehr (siehe TomH mit RAM@adsl2+ und Dämpfung >18dB )

2. nutz die Telekom augenscheinlich bereits vorhandene Technik sinnvoll und verschwendet keine adsl2+-Ports an 384-fix DSLer, wenn doch adsl1-Ports da sind, die verwendet werden können.... (warum auch?) (siehe einige Posting vorher der Vergleich mit dem Fingerhut voll Wasser)


3. ist es ebenso im Bereich der Legenden, dass ADSL2+-Ports immer besser sind als ADSL1-Ports.
Zu 1.) Wenn es die 18dB Regel nicht mehr gibt, warum merkt bisher keiner (oder vielleicht eine Handvoll?) etwas davon? Normalerweise müßten dann zumindest alle im (höchsten) "DSL16000-Dilettantikom"-Tarif (mit der Tarifstruktur dieser Fa. kenne ich mich nicht aus) und die mit einer Fixed-Rate-Bandbreite abgespeist werden, diesen "Regelverlust" spüren.

Zu 2.) Das ist keine wirkliche Erklärung dafür, warum an ADSL2(+) nur DSL384 anliegt. Was daran sinnvoll ist, erschließt sich mir nicht. Es ist doch eher die Regel, sofern noch ADSL- und ADSL2(+)-Ports in der Vst. gemeinsam vorhanden sind, dass Bandbreiten zwischen DSL768 und DSL3000(R) an den (älteren) Ports anliegen (aufgrund der 55dB-"Problematik").

Zu 3.) Habe ich diesbezüglich etwas behauptet? Ich wüßte nicht. Das Beispiel des QSC-Anschlusses in meiner Signatur müßtest du mittlerweile schon kennen. Ich will nicht behaupten, dass ADSL2+ an jeden Anschluss mit einer hohen Dämpfung etwas bringt, aber hier sind es ca. 300 bis 400. Also im Bereich dessen, was die "Dilettantikom" vorher an diesen Anschluss zur Verfügung gestellt hat (ein Ex-DSL384-Anschluss). Und warum ist das in dem Beispiel so? Weil man eben nicht von vornherein willkürlich festlegt, was geht und was nicht geht.
__________________
Speedport Hybrid mit Dabendorf LTE1800 + AVM Fritz!Box 7362SL [FRITZ!OS 06.83] | Magenta Zuhause S Hybrid mit Speedoption M (DSL-Bandbreite: 2048/480 kb/s - 42,20dB (300 kHz) - 4376 Meter)
  #2567  (Permalink
Alt 21.02.2010, 14:00
espresso espresso ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.2010
Beiträge: 31
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von chiahuahua Beitrag anzeigen
Frulli => HILFE - mach doch bitte einen neuen Themenblock in diesem Board auf, in dem alle Juristen, Halbjuristen und Möchtegernrechtsverdreher ihre Diskussionen führen könne, ob Geschwindigkeit, Preis und Vertrag harmonisieren ....
  #2568  (Permalink
Alt 21.02.2010, 14:15
Benutzerbild von merkur
merkur merkur ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Alter: 55
Beiträge: 4.015
Provider: Vodafon/Kabel Deutschland
Bandbreite: 100.000/6.000 IMMER
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von r1d1 Beitrag anzeigen
Und weil du BT erwähnst. In England wird afaik nur noch adaptive geschaltet, bin mir aber nicht sicher.
Mag sein oder auch nicht, aber immer in den Grenzen die BT aufzeigt. Das ist der springende Punkt. Hier im Forum wird aber die Richtung vertreten das der Kunde bestimmt was technisch vertretbar ist.
__________________
Gruß Jörg

FRITZ!Box Fon WLAN 6360 kdg
  #2569  (Permalink
Alt 21.02.2010, 14:20
Benutzerbild von merkur
merkur merkur ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Alter: 55
Beiträge: 4.015
Provider: Vodafon/Kabel Deutschland
Bandbreite: 100.000/6.000 IMMER
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von The-Master Beitrag anzeigen
Bei VF hätte ich ~1.184 kBit/s gehabt, nun habe ich 6.908 kBit/s, bald noch etwas mehr, da meine Schaltung auf ein 16k Profil noch im gange ist.
Also als ich zu VOdafone gegangen bin und 16000 wie bei der Telekom wollte haben sie mir gesagt es gibt nur 6000. Du mußt da wohl besondere Verbindungen haben. Und mal davon ab, bekommt man bei Vodafone auch nicht in jedem Fall was technisch machbar ist.
__________________
Gruß Jörg

FRITZ!Box Fon WLAN 6360 kdg
  #2570  (Permalink
Alt 21.02.2010, 14:25
rabbe rabbe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: sächsische Pampa
Alter: 46
Beiträge: 1.614
Provider: Telekom
Bandbreite: 2048/480 + LTE
Standard AW: Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt) - Status in Posting #1

Zitat:
Zitat von merkur Beitrag anzeigen
Also als ich zu VOdafone gegangen bin und 16000 wie bei der Telekom wollte haben sie mir gesagt es gibt nur 6000. Du mußt da wohl besondere Verbindungen haben. Und mal davon ab, bekommt man bei Vodafone auch nicht in jedem Fall was technisch machbar ist.
Insofern solltest du allerdings so ehrlich sein und richtigerweise sagen, dass du beim aktuellen Schaltregime der "Dilettantikom" nur DSL3000 Rückfall bekommen würdest. Das du zufälligerweise das Glück hattest, über eine andere "Plattform" der "Dilettantikom" DSL16+ zu bekommen, kann man nicht als den "Normalfall" betrachten.
__________________
Speedport Hybrid mit Dabendorf LTE1800 + AVM Fritz!Box 7362SL [FRITZ!OS 06.83] | Magenta Zuhause S Hybrid mit Speedoption M (DSL-Bandbreite: 2048/480 kb/s - 42,20dB (300 kHz) - 4376 Meter)
 
Anzeige
Thema geschlossen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Ende 4. Quartal 2010 - Status 5/2011 in Posting #1 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 17376 19.01.2012 02:58
Ende Februar 2010? stefan.grand Newskommentare 1 09.03.2010 07:54
Warten auf Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 7421 02.02.2010 13:10
Rate Adative Mode für Februar 2010 meteorman Telekom 8 20.10.2009 00:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.