#1741  (Permalink
Alt 08.02.2010, 12:42
ThomasSch ThomasSch ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2006
Beiträge: 240
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Quatsch, Wenn du "aus technischen Gründen bis zu" rein schreibst und dann die Leistung NICHT künstlich begrenzt ist das juristisch haltbar.

Wenn du allerdings einen Tarif der bis zu 6000 anbietet hast, dann aber die Leitung künstlich auf 3000 begrenzt obwohl 6000 möglich ist dann ist das nicht haltbar.


Das die Leute bei Alice/Vodafone nicht jammern könnte eventuell ja auch dadran liegen das dort die technische Leistung der Leitung die Begrenzung ist und nicht ein Sesselpupser der am PC einstellt maximal 3000 obwohl technisch 6000 geht.
  #1742  (Permalink
Alt 08.02.2010, 12:59
Knork Knork ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 481
Provider: T-Online
Bandbreite: DSL2000RAM
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Zitat:
Zitat von ThomasSch Beitrag anzeigen
Wenn du allerdings einen Tarif der bis zu 6000 anbietet hast, dann aber die Leitung künstlich auf 3000 begrenzt obwohl 6000 möglich ist dann ist das nicht haltbar.

Wenn Du vor Gericht als Kunde juristisch wasserdicht nachweisen kannst, das 6000 bombenfest realisierbar ist, dann hast Du damit sicherlich eine Chance (nein, ein Screenshot mit der maximal möglichen Bandbreite der Fritzbox ist dazu nicht ausreichend...)

Die Telekom wird dann aber mit Sicherheit ebenfalls ein paar Gutachter auffahren, die dann mit ganz vielen schlauen Untersuchungen, Versuchsreihen und statistischen Ermittlungen von der Störungshotline von anno dunnemals nachweisen werden, wie die Telekom zu ihrer 18 db-Grenze gekommen ist.


Wir Kunden haben nunmal ein anderes Verständnis von "bis zu" und "fast immer maximale Bandbreite".

Sei mal ein paar Tage lang Hotliner (nicht unbedingt bei der Telekom, gibt ja noch viele andere Dienstleistungszweige, die Hotlines anbieten), da erlebst Du teilweise die tollsten Kunden, die Dinge einfordern, daß sich Dir als Hotliner die Fußnägel bis zur Halskrause hochringeln.
  #1743  (Permalink
Alt 08.02.2010, 13:01
Benutzerbild von merkur
merkur merkur ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Alter: 55
Beiträge: 4.015
Provider: Vodafon/Kabel Deutschland
Bandbreite: 100.000/6.000 IMMER
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Zitat:
Zitat von Knork Beitrag anzeigen
Und nun entscheide selbst:

willst Du "auf eigenen Wunsch":

- überhaupt kein DSL
- DSL 3000/384 statt DSL 6000/576 zu den Bedingungen von DSL 6000/576
Die Auswahl "Kein DSL" steht nicht zur Debatte wenn man "DSL6000 mit 3072R" angeboten bkommt. Es steht dann zur Auswahl DSL6000 mit 3072R zum Preis von DSL6000, oder DSL2000.
__________________
Gruß Jörg

FRITZ!Box Fon WLAN 6360 kdg
  #1744  (Permalink
Alt 08.02.2010, 13:09
Knork Knork ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 481
Provider: T-Online
Bandbreite: DSL2000RAM
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Zitat:
Zitat von merkur Beitrag anzeigen
Die Auswahl "Kein DSL" steht nicht zur Debatte wenn man "DSL6000 mit 3072R" angeboten bkommt. Es steht dann zur Auswahl DSL6000 mit 3072R zum Preis von DSL6000, oder DSL2000.
Nö.

DSL 2000 hat andere Vertragsbedingungen als DSL 6000/3000R.

Was Du meinst ist 2000R zu den Vertragsbedingungen von DSL 6000.
  #1745  (Permalink
Alt 08.02.2010, 13:11
ThomasSch ThomasSch ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2006
Beiträge: 240
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Zitat:
Zitat von Knork Beitrag anzeigen
Wenn Du vor Gericht als Kunde juristisch wasserdicht nachweisen kannst, das 6000 bombenfest realisierbar ist, dann hast Du damit sicherlich eine Chance (nein, ein Screenshot mit der maximal möglichen Bandbreite der Fritzbox ist dazu nicht ausreichend...)
Wir reden hier aneinander vorbei glaub ich.

Es ist nicht die Rede davon das 6000 bombenfest sein muß und es immer 6000 geben muß , es geht dadrum das die Telekom die Leitung begrenzt durch das fehlen von RAM und durch die Softwarebegrenzung , obwohl die Leitung technisch mehr kann.

Der einfachste Fall um das vor Gericht zu belegen ist ein Vororttest, die Telekom muß die Begrenzung rausnehmen , das Modem synct und man sieht was die Leitung schafft.

Auch die Screenshots der Boxen und des Modems haben durchaus eine gewisse aussagekraft die auch vor gericht was bewirken können.

Im übrigen gibt es für jeden Gutachter der Telekom auch Gegengutachter, aber auch das ist nicht der Punkt.

Würde die Telekom , wie es Stand der Technik ist, die Modems aushandeln lassen und nur begrenzen wenn die Geschindigkeit höher wäre als der Tarif , hätte Sie zufriedene Kunden und längst nicht soviel Ärger.
  #1746  (Permalink
Alt 08.02.2010, 13:25
Knork Knork ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 481
Provider: T-Online
Bandbreite: DSL2000RAM
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Zitat:
Zitat von ThomasSch Beitrag anzeigen
Wir reden hier aneinander vorbei glaub ich.

Es ist nicht die Rede davon das 6000 bombenfest sein muß und es immer 6000 geben muß ,
Sicher? Da habe ich gänzlich andere Erfahrungen gemacht. Die Leute bestehen darauf...

Zitat:
es geht dadrum das die Telekom die Leitung begrenzt durch das fehlen von RAM und durch die Softwarebegrenzung , obwohl die Leitung technisch mehr kann.
Was wird wohl der Grund dafür sein, daß die Telekom mit DSL RAM experimentiert?


Zitat:
Der einfachste Fall um das vor Gericht zu belegen ist ein Vororttest, die Telekom muß die Begrenzung rausnehmen , das Modem synct und man sieht was die Leitung schafft.

Auch die Screenshots der Boxen und des Modems haben durchaus eine gewisse aussagekraft die auch vor gericht was bewirken können.
Du weißt aber schon, das die Screenshots mittags 11 Uhr und nachts 3 Uhr völlig verschieden aussehen?

Welche Beweiskraft haben wohl Beweismittel, die im Tagesverlauf schwankende Ergebnisse liefern?


Zitat:
Würde die Telekom , wie es Stand der Technik ist, die Modems aushandeln lassen und nur begrenzen wenn die Geschindigkeit höher wäre als der Tarif , hätte Sie zufriedene Kunden und längst nicht soviel Ärger.
Wie gesagt: DSL RAM ist im Anmarsch.

Die Frage ist nur, wie die Telekom es selbst Otto Normalo verklickern kann, das "bis zu" in Zukunft mehrmals am Tag wechselnde Bandbreiten bedeuten kann.

Unter Garantie wird es dann nämlich jede Menge Hotline-Anrufer geben, die sich beschweren, daß sie heute doch gefälligst den gleichen maximalen Downstream haben wollen, wie vor 6 Monaten.

Mir sind Fälle bei Arcor bekannt, die einen 6000er Vertrag hatten. Bei Vertragsbeginn gab es einen Sync mit ca. 5000 kbit/sec. Ein halbes Jahr später waren es noch 4000 kbit/sec. Nach einem Jahr dann 2500 kbit/sec. Der Kunde ging dann wochenlang der Hotline auf die Nerven. Aussage der Hotline: Die Leitungsbündel wären jetzt stärker belegt, mehr Übersprechen, weniger Bandbreite. Der Kunde nervte weiter, und wechselte dann zu Alice mit "bis zu 16.000 kbit/sec". Ergebnis: wieder 2500 kbit/sec. Kunde stinksauer, die Techniker seien doch alle nur zu blöd...
  #1747  (Permalink
Alt 08.02.2010, 13:25
Benutzerbild von Tony66
Tony66 Tony66 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Postlow
Alter: 52
Beiträge: 64
Provider: T-Home
Bandbreite: 6000 IP (2)
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Zitat:
Zitat von Knork Beitrag anzeigen

Sei mal ein paar Tage lang Hotliner (nicht unbedingt bei der Telekom, gibt ja noch viele andere Dienstleistungszweige, die Hotlines anbieten), da erlebst Du teilweise die tollsten Kunden, die Dinge einfordern, daß sich Dir als Hotliner die Fußnägel bis zur Halskrause hochringeln.
Dann sei mal ein paar Tage Kunde und rufe die Hotline an wegen technischer Probleme! Da rollen sich nicht nur die Fußnägel.
So kann man sich mit unwichtigen Argumenten hier auch noch eine Weile im Kreis drehen!

Tony
__________________
Homepage unseres Sohnes: http://www.tonyhatrheuma.de
  #1748  (Permalink
Alt 08.02.2010, 13:26
CHB68 CHB68 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.2010
Ort: Wester Woods
Beiträge: 13
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

So, das wars dann jetzt....sowohl mit dem DSL RAM als auch mit der Telekom. Verarschen kann ich mich selber. 10 Jahre und 8 Tagen habe ich gewartet um von meiner 1000er zumindest auf eine 2000er zu kommen, aber grade eben haben sie telefonisch den schriftlichen Auftrag für die RAM Schaltung zurückgezogen. "Technisch nicht möglich, warum kann ich Ihnen leider nicht sagen."

Good bye Telekom !
__________________
Es ist mir scheissegal wer dein Vater ist, solange ich hier fische, geht hier keiner übers Wasser !
  #1749  (Permalink
Alt 08.02.2010, 13:28
Knork Knork ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 481
Provider: T-Online
Bandbreite: DSL2000RAM
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Zitat:
Zitat von Tony66 Beitrag anzeigen
Dann sei mal ein paar Tage Kunde und rufe die Hotline an wegen technischer Probleme! Da rollen sich nicht nur die Fußnägel.
So kann man sich mit unwichtigen Argumenten hier auch noch eine Weile im Kreis drehen!

Tony
Keine Bange, ich weiß, das da auch bei der Telekom so einiges im argen liegt.

Ich habe gut 8 Wochen gebraucht, bis in meinem rosa Kundencenter mehrere Anzeigefehler behoben wurden (es lag an unvollständig hinterlegten Verknüpfungsdaten zwischen den Telekom/T-Online-Datenbanken, mir wollte man natürlich einreden, es läge an meinem Browser...)

Aber mit genügend Hartnäckigkeit, Freundlichkeit und unschlagbaren Gegenbeweisen wurde das Problem dann plötzlich gelöst...
  #1750  (Permalink
Alt 08.02.2010, 13:34
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 07.10.2005
Beiträge: 1.040
Standard AW: Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 ab Februar 2010 (ausgesetzt)- Status in Posting 1

Zitat:
Zitat von ThomasSch Beitrag anzeigen
Würde die Telekom , wie es Stand der Technik ist, die Modems aushandeln lassen und nur begrenzen wenn die Geschindigkeit höher wäre als der Tarif
Und genau das macht ja RAM, in der TELEKOM Variante.
Mit END bei 6016 MAX

Würden die gar keine END bei 6016 MAX Schalten
Sondern OPEN END.

Könnte es gut sein das einige Modems dann bei:
ADSL1 (ITU G.992.1) Annex B (analog) bis 8Mbit/s
und
ADSL1 (ITU G.992.1) Annex B (ISDN) bis 12Mbit/s
Syncten würden
 
Anzeige
Thema geschlossen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Ende 4. Quartal 2010 - Status 5/2011 in Posting #1 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 17376 19.01.2012 02:58
Ende Februar 2010? stefan.grand Newskommentare 1 09.03.2010 07:54
Warten auf Telekom ANCP-RAM ADSL1 384-6000 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 7421 02.02.2010 13:10
Rate Adative Mode für Februar 2010 meteorman Telekom 8 20.10.2009 00:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:20 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.