#1  (Permalink
Alt 14.11.2004, 17:23
schorhr schorhr ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 243
Standard Alles auf der Festplatte beschädigt

Hallo,
habe meinen Computer über Nacht laufen lassen, und am nächsten Tag begrüsst mich eine XP-Sprechblase mit ".....mp3 ist Fehlerhaft oder Beschädigt".
Huch, Winamp war ja noch am laufen. Winamp aufgemacht, keine Mp3 ging mehr.
In c:\mp3s, und alle Dateien konnten nicht geöffnet werden.
Wollte Scandisk starten, aber siehe da, es ging NICHTS mehr auf c:\, wobei alles auf der externen D: Platte problemlos funktionierte.
Neustart.
"Medienfehler" kam vor dem Booten.
Also Knoppix 3.6 rein, hochgefahren, auf C: zugegriffen:
Viele Dateien/Verzeichnisse mit sonderbaren Namen, alle Bilder, Mp3s etc. waren noch da, jedoch nur der Anfang der Datei (viertel vom Bild, 3 Sekunden von der Mp3, etc.)

2. Platte rein, XP drauf, um etwa 3 Uhr am Freitag Scandisk beim hochfahren über die Platte laufen lassen. Nach 2 Stunden "Fehlerhafte Verknüpfungen" kam dann "Fehler in Cluster ....... behoben".
Das ging bis heute morgen so, bis ich es abbrach. Der Zählerstand war schon bei 3 Cluster Mio.

Ich habe dann wieder mit XP gestartet, bei all4you.dk etliche Freeware-Restore Tools heruntergeladen, aber dass Selbe Problem wie unter Knoppix/Linux.

Kann mir irgendwer weiterhelfen?
Alles was ich wirklich bräuchte sind meine mails, da ich diese nicht gerade oft sichere.

Gruß
Marcus
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 14.11.2004, 20:22
Kagifret Kagifret ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 11
Standard AW: Alles auf der Festplatte beschädigt

Erst mal zur Ernüchterung vorneweg: dadurch, daß du mit verschiedenen Tools schon an dem Laufwerk rumgebastelt hast, kann es sein, daß die Daten nun endgültig unwiderbringbar sind.

Das einfachste, effektivste aber auch weitaus teuerste wäre es die Platte bei einem professionellem Datenretter abzugeben (z.B. www.convar.de)
Aber fall nicht um bei den Preisen ;-)

Alternativ (mit der Gefahr die bereits eingangs beschrieben wurde) kannst du so vorgehen:
Da ich vermute deine Festplatte hat einen physikalischen Defekt, schau mal auf der Support-Seite des Festplattenherstellers nach einem Diagnose-Tool (Samsung,IBM/Hitachi und WD bieten sowas auf jeden Fall an).

Wenn es kein physikalischer Defekt ist sondern nur ein logischer Fehler in der Dateistruktur wirst du wahrscheinlich immer noch FAT32 einsetzen. Als Tipp für die Zukunft: mit NTFS wäre das wohl nicht so tragisch ausgegangen.

Wie auch immer, das hier könnte dir auch noch helfen:
http://www.pcinspector.de/file_recovery/welcome.htm
(Freeware)



Viel Erfolg!
Kagi
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 14.11.2004, 21:42
schorhr schorhr ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 243
Standard AW: Alles auf der Festplatte beschädigt

Danke für die Infos, SmartRecovery lade ich gerade herunter.
Ja, ich nutze auf C: noch fat32 aufgrund der Tatsache dass früher Linux noch nicht auf NTFS zugreifen konnte.

Dass einzige "aktive" Reperaturwerkzeug war Scandisk, der Rest war lediglich Software die versucht hat Daten auszulesen, so dass ich nicht glaube dass nun grosses Chaos herscht ;-)

Einen Hardwaredefekt kann ich natürlich nicht ausschliessen, jedoch ist die Platte ca. 6 Monate alt, so dass es zumindest unwarscheinlicher ist als bei meiner alten Platte die ich nun einsetze... Hoffentlich.

Naja, ich probiere dann nochmal dies und das, mal sehen was dabei herauskommt
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 15.11.2004, 00:17
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Alles auf der Festplatte beschädigt

Zitat:
Zitat von Kagifret
Wenn es kein physikalischer Defekt ist sondern nur ein logischer Fehler in der Dateistruktur wirst du wahrscheinlich immer noch FAT32 einsetzen. Als Tipp für die Zukunft: mit NTFS wäre das wohl nicht so tragisch ausgegangen.

Hi,

das hat nix mit FAT 32 oder NTFS zu tun. Wenn eine FAT einen weg hat, dann ist es immer schwierig die Daten wiederherzustellen.

Mir ist soetwas jedenfalls mit FAT 32 Partitionen noch nie passiert.

mfg
Charly
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 15.11.2004, 08:16
schorhr schorhr ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 243
Standard AW: Alles auf der Festplatte beschädigt

Hallo, ich habe nun PC Inspector File Recovery drüber laufen lassen, über Nacht, und dass Programm war heute morgen einfach nicht mehr geöffnet.

Also heute nochmal gestartet, und schwupps, nach einer gewissen Zeit war es wieder geschlossen :-(
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 15.11.2004, 10:17
Kagifret Kagifret ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 11
Standard AW: Alles auf der Festplatte beschädigt

Zitat:
Zitat von Charly1511
das hat nix mit FAT 32 oder NTFS zu tun. Wenn eine FAT einen weg hat, dann ist es immer schwierig die Daten wiederherzustellen.
NTFS hat keine FAT. Du meinst wohl die MFT.
Allein durch dadurch daß NTFS ein journaling file system ist, verhält es sich viel unkritischer bei Fehlern. Erklärung hier:

One key advantage of NTFS is that it is a recoverable file system because it keeps track of transactions against the file system. When a CHKDSK is performed on FAT32, the consistency of pointers within the directory, allocation, and file tables is being checked. Under NTFS, a log of transactions against these components is maintained so that CHKDSK need only roll back transactions to the last commit point in order to recover consistency within the file system. Under FAT, if a sector that is the location of one of the file system's special objects fails, then a single sector failure will occur. NTFS avoids this in two ways: first, by not using special objects on the disk and tracking and protecting all objects that are on the disk. Secondly, under NTFS, multiple copies (the number depends on the volume size) of the Master File Table are kept.

http://www.anandtech.com/guides/viewfaq.html?i=63
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 15.11.2004, 10:26
Kagifret Kagifret ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 11
Standard AW: Alles auf der Festplatte beschädigt

Zitat:
Zitat von schorhr
Hallo, ich habe nun PC Inspector File Recovery drüber laufen lassen, über Nacht, und dass Programm war heute morgen einfach nicht mehr geöffnet.

Also heute nochmal gestartet, und schwupps, nach einer gewissen Zeit war es wieder geschlossen :-(
Folgende Möglichkeiten fallen mir ein:
A) meld den Bug in der Software an Convar und warte auf einen Fix
B) reparier/verschlimmbesser die Platte mit einem Diagnose-Tool von dem Festplattenhersteller (danach wird C) wohl keinen Sinn mehr machen)
C) schick die Platte zu Convar zur Dattenrettung (teuer)
D) schreib die Daten ab
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 15.11.2004, 22:59
schorhr schorhr ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 243
Standard AW: Alles auf der Festplatte beschädigt

Sind alles nicht sehr rosige Optionen... Blöd kann man da nur sagen.
Vorallem da ich dieDaten meiner Freundin geback-upt habe, da Sie ihr iBook eingeschickt hat. Blödes timing....
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesamte Festplatte auf eine andere Festplatte kopieren mit Windows? Ehemalige Benutzer Microsoft Windows 6 24.11.2006 19:00
Datenverschlüsselung auf der Festplatte MrGibson78 Software 19 18.04.2006 12:02
Was man nicht alles auf der IAA fotografieren kann... Ehemalige Benutzer Small Talk 11 15.11.2005 17:05
Arcors WLAN Quick-Starter legt Passwörter auf der Festplatte ab Ehemalige Benutzer Arcor [Archiv] 0 10.12.2004 20:43
Umstieg auf Arcor: Was muß ich bei der Telekom alles kündigen - und wann? Quark Arcor [Archiv] 10 23.11.2002 15:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:58 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.