#1  (Permalink
Alt 20.03.2016, 10:42
hansi hansi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.10.2012
Beiträge: 89
Standard IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Hallo,

ein Bekannter hat nun auch den Brief bekommen, dass er sich zwecks Umstellung auf IP in 4 Wochen melden soll und dass sonst sein ISDN-Anschluss (Call&Surf Start 4) gekündigt wird.

Das Problem ist aber: Dort ist bislang nur DLS 384kbit vorhanden, und erst voraussichtlich im November wird auf VDSL ausgebaut.

--> wie muss ich hier vorgehen, damit der ISDN-Anschluss garantiert erhalten bleibt bis der IP-Anschluss läuft? Ich sehs schon kommen, dass die Telekom-Leute ihm den Neuvertrag ab November aufschwatzen, aber dass dann der Ausbau noch nicht fertig ist, und man dann erstmal ohne Telefon dasteht...

Und zweite Frage: Muss er als Freiberufler den DeutschlandLAN-Tarif nehmen, oder kann er genauso einen Privatkundentarif nehmen?

Dritte Frage: Muss man den Tarifwechsel zwingend über die Telekom laufen lassen, oder kann man das wegen der Provision auch über Obocom o.ä. machen?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 20.03.2016, 11:18
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 8.525
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Zitat:
Zitat von hansi Beitrag anzeigen
wie muss ich hier vorgehen, damit der ISDN-Anschluss garantiert erhalten bleibt bis der IP-Anschluss läuft?
Wann läuft der Vertrag aus?

Zitat:
Zitat von hansi Beitrag anzeigen
Muss er als Freiberufler den DeutschlandLAN-Tarif nehmen,
Nein.

Zitat:
Zitat von hansi Beitrag anzeigen
Muss man den Tarifwechsel zwingend über die Telekom laufen lassen,
Nein.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 20.03.2016, 11:46
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.044
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Aber ISDN-Anschlüsse lassen sich doch nicht erhalten, die werden nach meinen Informationen doch komplett abgeschafft. Oder liege ich hier falsch?
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 20.03.2016, 11:49
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 8.525
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Sein Bekannter möchte keinen IP-basierten Anschluss mit DSL 384 IP.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 20.03.2016, 11:49
hansi hansi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.10.2012
Beiträge: 89
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Zitat:
Zitat von cykes Beitrag anzeigen
Aber ISDN-Anschlüsse lassen sich doch nicht erhalten,
ich will den ISDN-Anschluss ja auch nur so lang erhalten, bis outdoor-(V)DSL ausgebaut ist, denn bei den jetzigen 384kbit habe ich kein Vertrauen, dass VoIP auf mehreren Kanälen zuverlässig funktioniert.

Die Klärung der Vertragslaufzeit läuft...
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 20.03.2016, 11:52
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 3.749
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Hallo hansi,

ich möchte ein Angebot machen: Ich unterstütze gerne persönlich bei der Umstellung auf den IP-basieren Anschluss und schaue nach den Möglichkeiten.
Grundsätzlich funktioniert die Telefonie an einem IP-Anschluss auch mit nur 384kbit/s – vielleicht ist sogar ein Hybridanschluss http://www.telekom.de/privatkunden/z...das-ist-hybrid verfügbar, sodass von LTE profitiert werden kann.

Welche Phasen nach dem Ankündigungsschreiben noch kommen, kann hier http://blog.telekom.com/2015/02/24/t...igt-anschluss/ nachgelesen werden.

Zitat:
Und zweite Frage: Muss er als Freiberufler den DeutschlandLAN-Tarif nehmen, oder kann er genauso einen Privatkundentarif nehmen?
Wie A1B2C3D4 schon richtig geschrieben hat, ist dies nicht nötig.

Zitat:
Dritte Frage: Muss man den Tarifwechsel zwingend über die Telekom laufen lassen, oder kann man das wegen der Provision auch über Obocom o.ä. machen?
Nein, aber wenn das über mich läuft, hätte man einen festen Ansprechpartner.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 20.03.2016, 11:53
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 8.525
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Der Wechsel auf Hybrid bis November lohnt sich nicht wirklich.

Geändert von A1B2C3D4 (20.03.2016 um 11:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 20.03.2016, 12:17
hansi hansi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.10.2012
Beiträge: 89
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Sorry, das war falscher Alarm: Mein Bekannter hat es verwechselt, denn der Schrieb ging an seine Geschäftsadresse, aber es betrifft den Privatanschluss, wo bereits jetzt VDSL vorhanden ist. Nochmal Glück gehabt ;-)

Aber spannend wirds im November, wenn dann VDSL auch an der Geschäftsadresse verfügbar sein wird, denn der jetzige ISDN-Vertrag hat keine Mindestvertragslaufzeit! Muss man damit rechnen, dass die Telekom den Vertrag sehr kurzfristig kündigt, oder wird es auch hier ein paar Monate Vorwarnung geben?
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 20.03.2016, 12:35
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.044
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Das ist auch ein wenig davon abhängig, ob er an seiner Geschäftadresse einen Privatkunden- oder Geschäftskundentarif hat. Sollte es sich bspw. um einen ISDN-Anlagenanschluss handeln, muss die Telekom erstmal ein entsprechendes (IP-)Produkt auf den Markt bringen (Trunking).
Man wird aber auf jeden Fall vorher angeschrieben.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 20.03.2016, 12:38
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 3.749
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Hallo hansi,

ich hatte dir bereits diese Seite hier http://blog.telekom.com/2015/02/24/t...igt-anschluss/ verlinkt. Wir warnen vor.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 2 Jahren LTE immer noch kein Ausbau! Schmalbandfuchs UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 52 25.08.2012 15:46
Weiteres Vorgehen: Komplett beantragt, kein Port, aber Telekom-Anschluss geschaltet jan! 1&1 Internet AG (United Internet AG) 6 29.10.2009 23:14
Noch kein Entertain geschaltet aber seit gestern in einem anderen IP Adresskreis hirod VDSL und Glasfaser 4 25.02.2009 11:33
Kein Live-IPTV mehr am X300T, aber VoD und Aufnahmen gehen noch? robert_s VDSL und Glasfaser 18 18.09.2007 06:19
3DSL aber immer noch kein ADSL2+ ??? Poser99 1&1 Internet AG (United Internet AG) 231 02.01.2007 11:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:23 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.