#1  (Permalink
Alt 29.09.2004, 20:57
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Mein PC als Internet-Provider einrichten

Hallo und guten Abend an alle,

mein Betreff hört sich etwas holprig an, deswegen auch gleich die Erklärung
dazu.

Ein Bekannter von mir wohnt in einem Gebiet ohne DSL, deshalb auch keine
Aussichten auf eine Flat. Zurzeit hat er ISDN XXL, womit er am Sonntag
surfen kann. Nun ist aber abzusehen, daß die Telekom das surfen am Sonntag
über XXL auch verhindern möchte.
So, und nun komme ich zum Zuge. Ich wohne zwar nicht weit weg von meinem
Kumpel, habe aber DSL und Flat, und einen ISDN-Anschluß.
Nun geistert bei uns die Idee, daß man diese beiden PC's doch via Telefon
verbinden könnte. Und mein PC mit DSL würde dann als Provider funktionieren.
Somit könnte mein Kumpel dann wieder Sonntags surfen.

Nun meine Fragen dazu:
Geht das so? Wonach muß ich googeln? Hab ich was wichtiges übersehen?

Oder ist es am Ende gar nicht so kompliziert wie ich mir das vorstelle?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 30.09.2004, 11:25
Kagifret Kagifret ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 11
Standard AW: Mein PC als Internet-Provider einrichten

Das geht mit einem Win2000 bzw 2003 Server. RRAS ist das Stichwort -> Google

Tipps für den Einstieg:

- der Server muss dasselbe Medium haben wie der einwählende Client (also ISDN-Karte oder Analog-Modem)

- bei ISDN achte darauf, daß ihr dieselben Protokolle auf euren Karten konfiguriert habt (normalerweise synchrones PPP über HDLC)

- der schwierigste Punkt wird das Routing im RRAS sein. Normalerweise läßt man das als VPN laufen und schiebt dann den Internet-Traffic auch darüber.
Sagen wir mal du hast in deinem LAN einen 192.168.x.x Adressbereich und dein Kumpel auch. Das wird kollidieren. Nimm für den VPN-Server einen 172.16.x.x so daß die beiden LANs sauber getrennt sind.

Genug verwirrt ? Viel Erfolg :-)
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 30.09.2004, 12:25
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Mein PC als Internet-Provider einrichten

Zitat:
Zitat von Kagifret
... Normalerweise läßt man das als VPN laufen ...
FALSCH:
wenn man sich ueber ISDN einwaehlt ist es KEIN VPN sonder ein "normaler" Routingport mit 64kbit ... und fuer VPN brauchen BEIDE Stellen unabhaengig voneinander Internet. Und genau das soll ja verhindert werden, daher die direkte Einwahl.

Ansonsten stimmt ich dir zu: Server 2000 oder 2003 und dann RRAS.... (Firewall nicht vergessen )
(laeuft auch bei mir zu Hause so, nur komme ich oefters uebers Internet und VPN 'rein)

mfg Matthias
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 30.09.2004, 12:49
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.504
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH PtP DS 300/60
Standard AW: Mein PC als Internet-Provider einrichten

Hi,

für eine perfekte Lösung mit funktionierendem NAT braucht ihr möglicherweise schon diese Windoze-Server-Versionen oder teure Router-Software.

Wenn die Lösung nicht so perfekt sein muss und der Bekannte mit einem kostenlosen Internet-Zugang mittels Proxy zufrieden ist, dann funktioniert es aber mit Sicherheit sogar mit ganz einfachem Win98 sowohl auf Server- als auch auf Client-Seite in Verbindung mit einem Freeware-Proxy.
siehe diesen Beitrag/Thread

z.T. sind auch die OK-Infos zu DSL-Sharing über LAN relevant

Nur soviel: das native Windows-ICS/NAT von "normalen" Windows-Versionen funktioniert leider nicht für eingehende DFÜ-Server-Verbindungen und/oder VPN-Verbindungen.

Mit XXL-Weekend kann dein Bekannter dann nicht nur am So. sondern auch an Samstagen kostenlos mit deinem DSL-Zugang surfen.
und auch wochentags für 12 Ct/h mittels Enjoy-Tarif der T-Com...

Ob sich dieser Aufwand heutzutage im Zeitalter der superbilligen Minuntenpreis-Zeitfenster-Einwahlstrafen-Tarife lohnt, muss jeder selbst für sich entscheiden...

@Stallion_1310: wo ist das Problem, über die eingehende DFÜ-Verbindung eine VPN-Verbindung laufen zu lassen? Funktioniert sogar mit Win98. Bringt nur leider Routing-mässig nichts bzgl. dem nativen Home-Windows-ICS/NAT.

So long.
fruli
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Internet einrichten Cuksel Sonstiges 7 23.03.2006 00:32
PC-PC-Direktverbindung mit XP einrichten Trapjaw Sonstiges 1 15.09.2004 14:35
Ich will mein N64 an mein PC anschließen wie mache ich das? Ehemalige Benutzer Hardware 16 29.08.2004 23:19
zu Hause als SSH-Server einrichten brischni Microsoft Windows 2 26.03.2003 14:20
Neuer PC = Neu einrichten? Ehemalige Benutzer Hardware 4 11.12.2002 12:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:28 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.