#1  (Permalink
Alt 23.07.2014, 14:43
skandler skandler ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 185
Provider: comingolstadt FTTH
Bandbreite: 100 MBit/s
Standard Glasfaseranschluß in Ingolstadt

Bei uns in Ingolstadt verlegt eine Vereinigung von Unternehmen gerade , für Immobilienbesitzer, kostenlos Glasfaserleitungen.

Gestern wurde dann ein dünnes Röhrchen in den Keller gelegt in dem wohl dann ein Glasfaserkabel in den Keller geführt wird.

Die Leistung die das Unternehmen comingolstadt erbringt sind gegenüber der Telekom enttäuschend. 100Mbit/s Download und 10Mbit/s Upload. Da bringt derzeit die Vectoringlösung über Kupferkabel deutlich mehr Leistung. (bis zu 40Mbit/s).

Lange Rede kurzer Sinn: Wird die Telekom in solchen Gebieten in denen schon Glasfaser vorhanden Sinn trotzdem ein eigenes Netz aufbauen oder hier auf einen Ausbau verzichten und erstmal Orte (völlig zurecht) anpeile die nicht, so wie wir in Ingolstadt, eh schon von Bandbreitenanbietern übersättigt sind?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 23.07.2014, 14:57
Silver2 Silver2 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.026
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Ich würde sagen:
Kommt drauf an...

In Hamburg gibt es recht viele Glasfaseranschlüsse von willy.tel, da diese Kooperationen mit einigen Wohnungsbaugenossenschaften eingegangen sind und auch den größten Wohnungsgeber (Saga-GWG) versorgen.
Dort gibts dann meist FTTB.
In solchen Gebieten wird die Telekom durchaus interesse haben, auch das eigene Netz auszubauen, schon alleine wegen der meist hohen Zahl von Wohneinheiten.
Ob sie es "dürfen", kommt dann eben auf die Verträge der Wohnungsbauunternehmen an.

Fremde Glasfaser mitnutzen will die Telekom wohl defintiv nicht.
Entweder eigenes Netz, oder gar nichts!

Hier in meiner Gegend wollte die Telekom das Netz nicht weiter ausbauen. Nicht mal Outdoor-DSLAMs etc...
Daraufhin baut der Kreis durch seine Stadtwerke den kompletten Kreis mit Glasfaser aus.
Das Angebot, den IP-technischen Betrieb des Glasfasernetzes zu machen, hat die Telekom ebenfalls ausgeschlagen.... ("Entweder eigenes Netz oder gar nichts!")

Ich persönlich finde das ja wahnsinn.
Wenn jeder Provider sein eigenes Netz bis in die Wohneinheiten will, hat bald jeder 5 Glasfasern in der Bude liegen???
Kein Wunder, dass der Glasfaserausbau in Deutschland so teuer sein soll.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 23.07.2014, 16:18
TheShortOfIt TheShortOfIt ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.11.2007
Beiträge: 365
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Naja... 100/10 sind ja jetzt auch nicht gerade schlecht. Dazu ist Glasfaser einfach mal deutlich weniger Fehleranfällig wie die alten verottenden Kupferkabel.... Zudem kann man da in Zukunft noch deutlich mehr schalten. Ping dürfte gefühlt auch um den Faktor 100 besser sein.

Abgesehen davon war doch Ingolstadt eine der großen Vectoring-Ausbaustädte 2013. Von daher buche doch einfach 100/40? Dürfte ja in den nächsten Wochen losgehen. Wobei man bedenken sollte, dass Fullsync bei Vectoring wohl seltener vorkommen wird als aktuell bei VDSL25/50 der Fall... Ich bezweifel, dass bei mir volle 100/40 anliegen werden. Mit 80/30 wäre ich schon happy.

Angesichts der Tatsache, dass die Telekom in den Nicht-FTTH Gebieten in Vectoring inverstiert hat, dürfte nichts gutes für eine weitere FTTH Erschließung in Ingolstadt durch die T-Com in naher Zukunft bedeuten.

Geändert von TheShortOfIt (23.07.2014 um 16:24 Uhr) Grund: Edit
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 23.07.2014, 16:19
IT-Alexander IT-Alexander ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2014
Beiträge: 1.729
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Hier in meiner Gegend wollte die Telekom das Netz nicht weiter ausbauen. Nicht mal Outdoor-DSLAMs etc...
Daraufhin baut der Kreis durch seine Stadtwerke den kompletten Kreis mit Glasfaser aus.
Das Angebot, den IP-technischen Betrieb des Glasfasernetzes zu machen, hat die Telekom ebenfalls ausgeschlagen.... ("Entweder eigenes Netz oder gar nichts!")
Kommt mir bekannt vor. Man hat zwar die Möglichkeit, auf besseres als vorhanden zu wechseln, ist aber gezwungen, den Anbieter zu wechseln. Und auch das sehe ich als Nachteil dieser Aktionen. Denn warum sollen Kunden, die mit einem Anbieter zufrieden sind diesen wechseln ? Nur weil die Konkurrenz Glasfaser mit 100 Mbit/s oder mehr bietet, die TAL Kupferlösungen im Gebiet es Kunden aber max. 16 Mbit/s hergeben, das aber ausreicht ? Kenne genug, die das nicht wollen.

Kein Wunder also, dass teilweise diese Ausbauaktionen ins Leere laufen.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 23.07.2014, 18:02
skandler skandler ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Ingolstadt
Beiträge: 185
Provider: comingolstadt FTTH
Bandbreite: 100 MBit/s
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Ja Ingolstadt war bzw. ist mit in den Städten in den die Telekom ihr "Giganetz" gestartet hat. Aber das ist nur ein kleiner Fleck im Ingolstädter Norden rund in dem Bereich um die Audi.

Wir im Süden haben Gott Sei dank dieses Jahr VDSL2 bekommen. Mit Vectoring hoffe ich auch mit einer Verdreifachung des Uploads (30 Mbit/s).

Aber die Datenmengen nehmen rasant zu. Brannte man vor "kurzem" noch DVDs, so ist man eigentlich komplett auf Flashspeicher umgestiegen und ich denke mir, dass man in zehn Jahren seine Daten immer mehr über Cloudbasierte Dienste austauschen wird. Und dafür müssen nicht nur die Downloadraten steigen sondern auch die Uploadraten mitwachsen.

Ich will hier nicht auf hohem Niveau jammern. In Ingolstadt sind wir mehr als gut bedient in Sachen Breitbandanbindung. Aber bei 10Mbit/s Upload ist derzeit Schluss (zumindest im Süden Ingolstadts).

Ich denke mal dass die Telekom sich für den Ausbau im Nirden entschieden hat da hier viele Audi Zulieferfirmen befinden.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 24.07.2014, 09:02
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 6.272
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Fremde Glasfaser mitnutzen will die Telekom wohl defintiv nicht.
Entweder eigenes Netz, oder gar nichts!
Das stimmt ja so nicht, wie die Kooperation (mit dem Fasermietmodell) mit eins energie in Chemnitz zeigt: KLICK.

Zitat:
Zitat von Skandler Beitrag anzeigen
Ich denke mal dass die Telekom sich für den Ausbau im Nirden entschieden hat da hier viele Audi Zulieferfirmen befinden.
Das FTTH-Angebot ist hauptsächlich ein Privatkunden-Angebot, für Firmen gibt es CompanyConnect-Anbindungen.
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 24.07.2014, 10:50
Benutzerbild von mr999
mr999 mr999 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2001
Beiträge: 3.811
Provider: Telekom
Bandbreite: 116798/46720
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Man die hinken aber hinterher.

Also hier in Brandenburg an der Havel, wird bei einem Neubau vom örtlichen Kabelnetzanbieter RFT gleich eine Gigabit Leitung via FTTH mit angeboten
Siehe hier:
http://youtu.be/lwPlpVCfuuc?t=2m23s
Leider sind noch keine Preise und vor allem nicht die upload Bandbreite bekannt gegeben worden.

Geändert von mr999 (24.07.2014 um 10:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 24.07.2014, 11:09
Benutzerbild von Kirby Link
Kirby Link Kirby Link ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Wolnzach
Alter: 35
Beiträge: 2.094
Provider: Congster
Bandbreite: 16.000 down/1.024 up
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Zitat:
Zitat von Skandler Beitrag anzeigen
Lange Rede kurzer Sinn: Wird die Telekom in solchen Gebieten in denen schon Glasfaser vorhanden Sinn trotzdem ein eigenes Netz aufbauen oder hier auf einen Ausbau verzichten und erstmal Orte (völlig zurecht) anpeile die nicht, so wie wir in Ingolstadt, eh schon von Bandbreitenanbietern übersättigt sind?
Telekom hat in Ingolstadt schon einige Teile ausgebaut.
Ich dachte, damit wäre für die Telekom Ingolstadt "erschlossen" auch wenn es nur kleinere Teile von Ingolstadt sind
__________________
Gestern standen wir am Abgrund der Welt... Heute sind wir schon ein Schritt weiter.

PS: Signaturen sind doof
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 24.07.2014, 11:11
Silver2 Silver2 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.026
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
Das stimmt ja so nicht, wie die Kooperation (mit dem Fasermietmodell) mit eins energie in Chemnitz zeigt: KLICK.
...
Ah, das ist interessant, danke.
Scheinbar gibt es da ein Umdenken.
Wie weit das geht, wird sich dann Zeigen. Hier im Kreis und auch im Nachbarkreis, hatte die Telekom den Betrieb abgelehnt. Das macht nun ein anderer.
Allerdings weiß ich natürlich nicht genau, woran es genau lag.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 24.07.2014, 11:17
Silver2 Silver2 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.026
Standard AW: Baut die Telekom auch Glasfaser aus in dem es schon Glasfaser gibt?

Zitat:
Zitat von mr999 Beitrag anzeigen
Man die hinken aber hinterher.

Also hier in Brandenburg an der Havel, wird bei einem Neubau vom örtlichen Kabelnetzanbieter RFT gleich eine Gigabit Leitung via FTTH mit angeboten
...
Naja, die Preise und Konditionen von RFT sind aber auch eher mau...
Zumindest was die "normalen" Internetanschlüsse angeht...
120/4 MBit/s für 50 Euro im Monat?

Unsere Stadtwerke bieten FTTH 100/50 MBit/s für 25,90 im Monat!
Nja, OK, ohne Telefon-Flat... Aber gerade der Uploud ist schon eine ganz andere Hausnummer. Allermeist hat man auch eher um die 60 oder 65 MBit/s im Upload.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuanschluss in Ingolstadt? @lbert Arcor [Archiv] 6 20.12.2005 19:38
T-Com Techniker bereich Ingolstadt/Neuburg, ich hab da ne allgemeine Frage. Pharao ADSL und ADSL2+ 1 31.07.2005 12:53
Tipp für München und Umland sowie Ingolstadt Daxx VDSL und Glasfaser 4 07.03.2004 18:31
wann DSL äquivalent per Glasfaseranschluß? nw42 Sonstige Anbieter 7 12.12.2001 17:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:42 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.