#1  (Permalink
Alt 02.06.2018, 10:51
Smoerrebroed Smoerrebroed ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.06.2018
Beiträge: 4
Unglücklich DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Hallo Zusammen,


als jahrelanger Immer-mal-wieder-Mitleser in diesem Forum hier habe ich nun endlich mal ein Thema, welches ich hier diskutieren bzw. zu dem ich hier nach Erfahrungen fragen möchte.


Ich nutze seit gut drei Jahren nun einen VDSL-Anschluss mit 100/40 MBit/s, zunächst über O2, mittlerweile über 1&1. Seit dem Wechsel zu 1&1 vor einem Jahr lief auch erst mal alles super, und ich konnte üblicherweise mit 100+ im Up- und ca. 36 MBit im Downstream rechnen.


Vor knapp einem Monat ist mir aufgefallen, dass die "üblichen" Downloads (ISO- und VM-Images verschiedener Linux-Distributionen, OSM-Daten, ...) drastisch langsamer geworden sind. Während vorher meist 8+ MB/s drin waren, gab es plötzlich nur noch zwischen 0,5 und 1,5 MB/s. Dies ließ sich auch über breitbandmessung.de nachvollziehen, wobei der Upstream weiterhin im Normbereich lag. Auffällig war, dass die VDSL-Synchronisation weiterhin bei den o. g. Werten lag.



Daraufhin habe ich die 1&1 Störungsstelle angeschrieben, was nach drei Tagen keine Rückmeldung zur Folge hatte, also habe ich es telefonisch probiert. Dort wurden die üblichen Tests gemacht und festgestellt, dass eine Störung vorliege. Einen Tag später kam dann die SMS, dass die Störung behoben sei. Natürlich war sie es nicht, denn so wie ich es sehe, hat man lediglich die Anschlussleitung gecheckt, nichts gefunden und damit das Ticket geschlossen. Demzufolge lag die Synchronisation immer noch im gewohnten Bereich, die Downloads aber nach wie vor nicht.


Ein erneuter Anruf bei 1&1 ergab, dass es auch nicht am VDSL-Anschlusskabel (von TAE zu Router) lag, womit der Router (1&1 BusinessServer? Halt die Fritz!Box 7580 in schwarz) ins Visier der Ermittlungen rückte. Dies wurde durch einen Gegentest mit einer noch vorhandenen Fritz!Box 7490 ebenfalls entkräftet, so dass nun wieder ein Entstörungsauftrag an die Telekom losgetreteten wurde.


Mein Problem ist vor allem, dass die Hotline/Technik bei 1&1 leider nur arg wenig Fachwissen zum Thema Netzwerktechnik besitzt. Laut deren Aussage gibt es überhaupt keine Möglichkeit, dass im Transportnetz/Backbone ein Engpass oder sogar eine erzwungene Bandbreitenbegrenzung vorliegt. Kurios ist halt, dass es alle von mir geprüften Server (und das ist eine hohe zweistellige Zahl) gleichermaßen betrifft und der Upstream davon unberührt bleibt. Hat jemand schon einmal solch ein Phänomen erlebt?


Was ich dazu noch erwähnen möchte:
  • Das Problem zeigt sich an allen PCs, Notebooks, Smartphones, Tablets, TVs, Spielekonsolen, ... im ganzen Haus. Eine einzelne Fehlkonfiguration kann also ausgeschlossen werden.
  • Die einzige Ausnahme von der momentan gültigen traurigen Regel bilden offenbar Downloads von Servern, die zu Google gehören. Sowohl Drive wie auch sonstige Inhalte, die über deren CDN angeboten werden, laufen mit den seinerzeit üblichen 11+ MB/s. Mir ist nur leider vollkommen unbegreiflich wieso.
Es stellt sich jetzt natürlich die Frage, wie es weitergehen soll. Im Zweifelsfall muss ich wohl von meinem Kündigungsrecht Gebrauch machen. (Dutzende nicht ausreichende Bandbreitenmessungen liegen bereits vor.) Eigentlich will ich das zwar nicht, aber mir fällt keine Alternative ein, solange man sich auf 1&1-Seite ausschließlich auf die VDSL-Anschlussleitung kapriziert.



So, vielen Dank fürs Lesen bis hierher. Ich bin gespannt auf Eure Meinungen.


Viele Grüße


Smoerrebroed
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 02.06.2018, 10:55
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.767
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Tritt das Problem zu allen Tageszeiten auf?
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 02.06.2018, 10:57
Smoerrebroed Smoerrebroed ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.06.2018
Beiträge: 4
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Jap, rund um die Uhr. Habe ich schon alles mehrfach geprüft. Es gibt zwar leichte Schwankungen, die liegen dann aber eben zwischen 0,5 und 1,5 MB/s.


Noch ein Hinweis: Der Anschluss läuft über das Versatel-Netz (seit Oktober 2017 IIRC).
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 02.06.2018, 23:02
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.525
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Interessant wären die Latenzen so in etwa wie hier.

Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 04.04.2020, 03:56
feO2x feO2x ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2020
Beiträge: 2
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Hallo zusammen,


ich habe das Problem seit einigen Tagen auch. Der Upstream ist bei ca. 30Megabit/s, der Downstream lediglich bei 2,5 bis 3 Megabit/s. Auf allen Endgeräten



Ich habe mehrmals versucht, den Router neuzustarten bzw. die Verbindung neu aufzubauen.


Smoerrebroed, hast du das Problem irgendwann in den Griff bekommen?


Vielen Dank für die Hilfe im Voraus.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 04.04.2020, 09:16
feO2x feO2x ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2020
Beiträge: 2
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Statusupdate: ich habe heute morgen nochmals den Router komplett neugestartet (kurz Netzteil entfernt), jetzt läuft es problemfrei.


Es scheint wohl doch ein Problem mit der FritzBox zu sein.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 04.04.2020, 11:34
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.525
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Schade das Smoerrebroed keine Rückmeldung mehr gegeben hat. Ich werde ihm mal eine PN schicken.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 04.04.2020, 16:11
Smoerrebroed Smoerrebroed ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.06.2018
Beiträge: 4
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Jau, besten Dank, ist angekommen. Irgendwie hatte ich den Thread hier ganz verdrängt. Sorry ...


Also, was ist passiert? Nix. Ich hatte seinerzeit noch mehrfach mit 1&1 Kontakt, welcher aber immer wieder das Ergebnis lieferte, dass alles in Ordnung sei. Irgendwann wurde sogar ein Telekom-Techniker beauftragt, den Anschluss zu prüfen, was er auch pflichtgemäß getan hat. Nach genauer Schilderung der Sachlage hat er mir aber auch zugestimmt, dass das "für die Katz" war und das Problem wohl eher im Backbone von 1&1 zu suchen.


Na ja, irgendwann - so zwei oder drei Wochen später - war das Problem dann von heute auf morgen verschwunden. Keine Rückmeldung von 1&1, kein Anhaltspunkt, woran es denn gelegen haben mag. Tja. Im August gab es dann die Möglichkeit, auf 250 MBit/s aufzurüsten, was ich dann auch getan habe. Rund zwei Monate später (Oktober 2018) trat dann das gleiche Problem wieder auf. Wieder nahm man sich bei 1&1 nichts an und behauptete, die Leitung (vom DSLAM zu mir) sei in Ordnung. So weit richtig, nur ist dieses Stück Leitung eben nur ein kleiner Teil des großen Internets, und es gab nachweislich Engpässe im 1&1 Backbone. Auch diese "Störung" hat sich dann irgendwann selbst gelöst, was mich aber nicht davon abgehalten hat, die Kündigung einzureichen. Seit dem warte ich nun auf den (vorübergehenden) Wechsel zur Telekom. Vorübergehend deshalb, weil der nächste Umzug bereits geplant ist und diesmal ein Kupferkabel-freies Wohngebiet zum Ziel hat. Schauen wir mal, wie es damit dann läuft. (Dauert aber noch ein wenig.)


EDIT: @Pornstar Latenzen waren seinerzeit in Ordnung; die hatte ich auch gemessen (mit verschiedenen Gegenstellen) aber nichts Auffälliges entdecken können.



LG


Smoerrebroed

Geändert von Smoerrebroed (04.04.2020 um 16:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 04.04.2020, 22:48
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 5.338
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

@feO2x

Was steht bei dir in der FB bei den Systemmeldungen als Breitband-PoP?

Bei Smoerrebroed scheint es eine temporäre Überlast vom Versatel-Backbone zu sein.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 05.04.2020, 09:08
Smoerrebroed Smoerrebroed ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.06.2018
Beiträge: 4
Standard AW: DSL 100: Niedrige Downloadrate und 1&1 checkt das Kabel

Gegen Deine These spricht die minimale Varianz der Messungen über den gesamten Tag und die gesamte Nacht. Das sah eher nach Traffic Shaping aus - oder halt nach einem beteiligten Link mit rund 8 MBit/s.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Niedrige Downloadrate mit Speedtouch 585iv6 Masterking ADSL und ADSL2+ 6 30.05.2009 15:45
Voller Sync aber niedrige Downloadrate SFAB VDSL und Glasfaser 42 08.10.2008 11:55
WLAN Repeater niedrige Downloadrate hardstylist Sonstiges 0 02.08.2007 21:21
3DSL - niedrige Downloadrate albundy230501 1&1 Internet AG (United Internet AG) 3 27.10.2006 20:16
niedrige Downloadrate mit T-DSL Light Server-Toni ADSL und ADSL2+ 24 28.09.2006 17:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.