#51  (Permalink
Alt 12.01.2021, 19:49
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.858
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von infinity4 Beitrag anzeigen
Der Kasper hat alleine schon 4 Jahre als Präsident seinen Quark ungehindert verbreitet, irgendwann ist das Maß voll.
Und richtig so, daß es jetzt auch dem ganzen QAnon Geraffel an den Kragen geht.
Meinungsfreiheit ist die eine Sache, aber penetrante Blödheit , Verbreitung von Lügen und kruden Verschwörungstheorien eine ganz andere.
Regst du dich eigentlich auch darüber auf, dass RTL den kompletten Wendler aus DSDS rausgeschnitten hat aus den schon mit ihm abgedrehten Folgen?
Theoretisch müsstest du das eigentlich, er hatte damals schließlich auch nur "seine" (abgelesene) Meinung kund getan.
Attila Hildmann lässt grüßen.
Ich habe verstanden, dass Du Trump nicht magst, im Gegensatz zu 75 Millionen Amerikanern. Ich lasse Dir Deine Meinung, deine Äußerungen finde ich persönlich aber daneben und das zeugt eher davon, dass Du dich nicht mit dem Thema befasst, sondern eher zu den RTL DSDS/Wendler Anhängern / Zuhörern gehörst. Oder kannst Du etwa Deine penetrante Blödheit, Lügen und Verschwörungstheorien mit Quellen belegen? (Bitte keine Zitate von Fakenews/Antitrump Medien, sondern sachlich recherchierte belegbare Fakten.)
Mit Zitat antworten
  #52  (Permalink
Alt 12.01.2021, 22:14
infinity4 infinity4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 1.858
Standard AW: Zensur wie in China

Trump sagt, er kann die Wahl nur durch Betrug verlieren, bevor überhaupt Stimmen ausgezählt wurden.

Was natürlich kompletter Blödsinn ist.
Es kommt ihm überhaupt nicht in den Sinn, dass ihn einfach weniger wählen könnten als seinen Gegenkandidaten, also erfindet er einen alternativen Fakt, Beweise gibt es natürlich nicht für den Blödsinn.
SÄMTLICHE Rechtsinstitutionen haben seine Klagen abgewiesen.
Und er hat es natürlich mehr als einmal versucht.
Wie war das bei der Pressekonferenz mit seiner Idee gegen Corona?
Und Nein, das war kein Scherz, das war in dem Moment sein voller Ernst.
Erst im Nachinein hat er das als Scherz abgetan, nachdem ihm seine Berater sicherlich gesteckt haben, was er da für einen Quatsch mit Sosse erzählt hat.
Das ihn 75 Millionen gewählt haben, hat vielschichtige Gründe.
Zum Einen sind das diejenigen, die Angst vor "Sozialismus und Kommunismus" haben, falls die Demokraten an die Macht kommen.Deutschland zählt für sie übrigens auch mit dazu, alleine schon durch das Krankenversicherungssystem oder kostenlose Bildung bis zur Uni.
Das sind Menschen älteren Alters, Vermögende.
Dann gibt es noch eine zweite Gruppe, die vorwiegend auf dem Land lebt, hörig ist und ihre Bildung aus den Medien erhält.
Die die Trump nicht gewählt haben sind mehrheitlich die städtische, weltoffene meist jüngere Bevölkerung die wissen, dass es in den USA gewaltig schief läuft, die auch schon mal den Fuß in Europa hatten und gesehen haben, das es auch anders und in vielen Dingen besser geht, die also einen höheren Bildungsstandard haben.
Ich verfolge einige Youtuber die grad in Deutschland sind oder waren.
Das sind welche die hier studieren, der Liebe wegen hier leben, hier arbeiten oder die zum Militär gehören.
Ausnahmslos alle schütteln den Kopf über Trump und was er in ihrem Land angerichtet hat.
Sie alle erkennen ihr Heimatland nicht wieder.
Mit Zitat antworten
  #53  (Permalink
Alt 12.01.2021, 22:17
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.079
Standard AW: Zensur wie in China

Naja, das gilt ja für beide Seiten.
Herr Trump und seine Leute verbreiten seit 4 Jahren belegbar Unwahrheiten, Schön gefärbte (oder umgekehrt eben bewusst schlecht geredete) Botschaften.
Da muss nichts mit Fakten belegt werden, denn wenn ein Herr Trump sagt, dass es sich so verhält, wie er es sagt, müssen alle anderen wohl "beweisen" dass es nicht so ist.

Wie auch immer, einen Account einfach so zu sperren, halte ich auch für falsch. Die "großen" Netzwerke haben eine Verantwortung, aber in jede Richtung.
Eine gute Lösung habe ich aber auch nicht parat.

Vielleicht über Geld?
Hätte Herr Trump für jede Lüge 1000 Euro zahlen müssen, wäre er wahrscheinlich der verschuldetste Mensch der Welt.
Mit Zitat antworten
  #54  (Permalink
Alt 12.01.2021, 22:35
infinity4 infinity4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 1.858
Standard AW: Zensur wie in China

Das wird man sehen, wenn seine Immunität fällt.
Die Deutsche Bank hat da wohl auch noch ein paar geringfügige Geldeintreibungen bei ihm durchzuführen.

Das ist unter anderem auch ein Grund, warum sich Donnie mit Zähnen und Klauen wehrt gegen seine Abwahl.
In einer Pressekonferenz meinte er doch mal, man könne ja darüber nachdenken, die maximal 2x4 Jahresregel abzuschaffen.
Mit Zitat antworten
  #55  (Permalink
Alt 12.01.2021, 23:14
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.520
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Genau mein Punkt. Es wird kritisiert dass Twitter einfach so Meinungen durch Zensur abschneiden kann und damit das öffentliche Meinungsbild beeinflussen kann.
Kann Twitter aber nicht, denn es gibt noch genug andere Kanäle, über die man sein Geschwafel verbreiten kann. Und eigentlich hat Trump selbst doch Twitter einen erheblichen Schub verpasst. Zumindest kann ich mich nicht erinnern, dass in den übrigen Medien so oft von Twitter-Meldungen gesprochen wurde, bevor der US-Präsident es als persönliches Sprachrohr nutzte.

Also ist es doch gerade bei Trump so, dass er nicht auf einen bestimmten Anbieter angewiesen ist, sondern dass er sich den Anbieter aussuchen kann, dem er Popularität beschafft. Da kann ich aber auch nicht die geringste Spur von "Meinungen durch Zensur abschneiden" erkennen. Diese Macht hat Twitter überhaupt nicht.
Mit Zitat antworten
  #56  (Permalink
Alt 13.01.2021, 08:31
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.858
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von infinity4 Beitrag anzeigen
Das wird man sehen, wenn seine Immunität fällt.
Die Deutsche Bank hat da wohl auch noch ein paar geringfügige Geldeintreibungen bei ihm durchzuführen.
Donald Trump ist und war vor seiner Wahl zum Präsidenten erfolgreicher Geschäftsmann und Multimilliardär. KRediteaufzunehmen ist einganz normaler Vorgang. Die 300 Millionen Kredite zahlt er zur offiziellen Fälligkeit 2023/2024 vermutlich locker zurück
Und die Deutsche Bank in den USA wollte Trump schon länger loswerden, weil die US-Chefin eine persönliche Abneigung gegen Trump hat. Die letzen 18 Jahre war alles gut, aber seit Anfang 2020 ist die neue CEO für Amerika im Amt und wettert gegen Trump.

Jetzt zum Ende der Präsidentschaft hat sie ihre Chance gesehen und unter einem Vorwand die Geschäftbeziehung gekündigt.
FunFact am Rande, damit man weiß die die CEO tickt:

Zusätzlich wurden auch gleich Trump wählende Mitarbeiterinnen rausgemobbt und haben im Dezember ihre Kündigung eingereicht.
Mit Zitat antworten
  #57  (Permalink
Alt 13.01.2021, 08:53
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.858
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von infinity4 Beitrag anzeigen
Trump sagt, er kann die Wahl nur durch Betrug verlieren, bevor überhaupt Stimmen ausgezählt wurden.

Was natürlich kompletter Blödsinn ist.
Es kommt ihm überhaupt nicht in den Sinn, dass ihn einfach weniger wählen könnten als seinen Gegenkandidaten, also erfindet er einen alternativen Fakt, Beweise gibt es natürlich nicht für den Blödsinn.
SÄMTLICHE Rechtsinstitutionen haben seine Klagen abgewiesen.
Und er hat es natürlich mehr als einmal versucht.
Wie war das bei der Pressekonferenz mit seiner Idee gegen Corona?
Und Nein, das war kein Scherz, das war in dem Moment sein voller Ernst.
Erst im Nachinein hat er das als Scherz abgetan, nachdem ihm seine Berater sicherlich gesteckt haben, was er da für einen Quatsch mit Sosse erzählt hat.
Das ihn 75 Millionen gewählt haben, hat vielschichtige Gründe.
Zum Einen sind das diejenigen, die Angst vor "Sozialismus und Kommunismus" haben, falls die Demokraten an die Macht kommen.Deutschland zählt für sie übrigens auch mit dazu, alleine schon durch das Krankenversicherungssystem oder kostenlose Bildung bis zur Uni.
Das sind Menschen älteren Alters, Vermögende.
Dann gibt es noch eine zweite Gruppe, die vorwiegend auf dem Land lebt, hörig ist und ihre Bildung aus den Medien erhält.
Die die Trump nicht gewählt haben sind mehrheitlich die städtische, weltoffene meist jüngere Bevölkerung die wissen, dass es in den USA gewaltig schief läuft, die auch schon mal den Fuß in Europa hatten und gesehen haben, das es auch anders und in vielen Dingen besser geht, die also einen höheren Bildungsstandard haben.
Ich verfolge einige Youtuber die grad in Deutschland sind oder waren.
Das sind welche die hier studieren, der Liebe wegen hier leben, hier arbeiten oder die zum Militär gehören.
Ausnahmslos alle schütteln den Kopf über Trump und was er in ihrem Land angerichtet hat.
Sie alle erkennen ihr Heimatland nicht wieder.
Ich war (vor Corona) beruflich regelmäßig mehrere Monate in den USA und glaub mir,dass man dort drüben anders denkt, als es die deutschen Medien einem hierzulande weiß machen will.


PS. für Deine Demografie der Trumpwähler hätte ich gerne mal Belege gesehen.

hier mal meine, ziemlich ausgeglichen, übrigens haben 44% der Trump wähler einen Collegeabschluss (den übrigens nur ein gutes Drittel der Amerikaner haben):
Mit Zitat antworten
  #58  (Permalink
Alt 13.01.2021, 09:31
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.520
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
FunFact am Rande, damit man weiß die die CEO tickt:

Zusätzlich wurden auch gleich Trump wählende Mitarbeiterinnen rausgemobbt und haben im Dezember ihre Kündigung eingereicht.
Dafür würde ich auch gerne mal Belege sehen. Per Google fand ich jedenfalls keine Quelle für diese Behauptung.
Mit Zitat antworten
  #59  (Permalink
Alt 13.01.2021, 09:36
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.366
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Donald Trump ist und war vor seiner Wahl zum Präsidenten erfolgreicher Geschäftsmann und Multimilliardär.
Du bist Dir bewusst, dass die meisten Praesidenten der Neuzeit ihre Steuererklaerungen veroeffentlicht haben aus denen ihr Vermoegen relativ objektiv abgeschaetzt werden konnte, DJT hat genau das erst versprochen und dann unterlassen. Soll heissen, ob DJT wirtschaftlich erfolgreich oder ein Millionär, gescheige denn Milliardär ist, ist momentan nicht belegt. Du kannst da natuerlich seinen Aussagen diesbezueglich woertlich nehmen, aber es gibt ausreichend Indizien, dass DJT einen operationalen Umgang mit Fakten pflegt, so dass IMHO ihm nicht zu glauben mindestens eben so rational ist (IMHO eigentlich sogar etwas rationaler, einfach durch Extrapolation der Faelle in denen DJT alternative Interpretationen der von uns allen beobachtbaren Fakten angeboten hat).
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen

KRediteaufzunehmen ist einganz normaler Vorgang. Die 300 Millionen Kredite zahlt er zur offiziellen Fälligkeit 2023/2024 vermutlich locker zurück
Und die Deutsche Bank in den USA wollte Trump schon länger loswerden, weil die US-Chefin eine persönliche Abneigung gegen Trump hat. Die letzen 18 Jahre war alles gut, aber seit Anfang 2020 ist die neue CEO für Amerika im Amt und wettert gegen Trump.
Ich wuerde sagen, setz den Aluhut ab, DJT hat sich selber in den letzten 4 Jahren aktiv toxisch gemacht und es ist kein Wunder wenn sich die "Wirtschaft" nun von ihm abwendet, da die bisherige Kuschelei ja nicht einer emotionalen Zuneigung geschuldet war, sondern dem schlichten Versuch es sich mit der obersten Regulierungsinstanz nicht zu verscherzen... Das ist so durchschaubar wie normal, groesseren Unternehmen ist es schlich gelungen den einzelnen Mitarbeiter (auf allen Hierarchiestufen) mental von der Verantwortlichkeit fuer das eigene Handeln im Unternehmen zu dissoziieren...
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen


Jetzt zum Ende der Präsidentschaft hat sie ihre Chance gesehen und unter einem Vorwand die Geschäftbeziehung gekündigt.
Wie gesagt, dass ist ganz normal. Wobei normalerweise kein aktiver Bruch mit dem alten Regierungspersonal gesucht werden muss, da es reicht alle Aufmerksamkeit auf das neue Personal zu richten, aber je polarisierender das alte Personal ist desto mehr Aufwand fuer einen "Neuanfang" muss halt betrieben werden. Buisiness as usual. Was mich jetzt wundert ist dass Du doch ansonsten immer eine Lanze fuer die Privatwirtschaft zu brechen scheinst und deren Recht alles was nicht verboten ist zu tun (wenn es lukrativ zu sein verspricht), aber in der Causa DJT verlaesst Du diese Positionen klar erkennbar zu Gunsten DJTs. Warum der plötzliche Sinneswandel?
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen



FunFact am Rande, damit man weiß die die CEO tickt:
[citation missing]
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen


Zusätzlich wurden auch gleich Trump wählende Mitarbeiterinnen rausgemobbt und haben im Dezember ihre Kündigung eingereicht.
??? Auch hier wieder, warum kritisierst Du das? Du vertedigst doch sonst Team Magenta bei jeder offensichtlichen Verletzung von Vorschriften, wo ist hier Deine untruegliche Faehigkeit in nichts einen kritisierbaren Regelverstoss zu erkennen?


Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Ich war (vor Corona) beruflich regelmäßig mehrere Monate in den USA und glaub mir,dass man dort drüben anders denkt, als es die deutschen Medien einem hierzulande weiß machen will.
Ich habe mehrere Jahre in den USA gelebt und gearbeitet, und bestreite jetzt einfach mal, dass man in ein paar Monaten ein representatives Bild ueber das was "die USA denken" gewinnen kann. Ich masse mir allerdings auch nicht an, dass ich diese Faehigkeit in mehereren Jahren gewonnen haette. Das ist IMHO ein unbrauchbares Argument, bzw. sagt mehr darueber aus mit welchen Leuten Du in den USA zusammen getroffen bist (ich sag nur in den letzten 10 Praesidentschaftswahlen, hatten die Republikaner 5 mal gewonnen, aber nur 3 mal den groesseren Teil der Waehler)...

Ueber die August zahlen lasse ich mich nicht aus, schau doch mal https://www.businessinsider.com/2016...0-11?r=DE&IR=T, das passt schon auch zu infinity4s Interpretation, auch wenn die Realitaet weniger schwarz weiss ist...


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #60  (Permalink
Alt 13.01.2021, 10:06
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.858
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Ich habe mehrere Jahre in den USA gelebt und gearbeitet, und bestreite jetzt einfach mal, dass man in ein paar Monaten ein representatives Bild ueber das was "die USA denken" gewinnen kann. Ich masse mir allerdings auch nicht an, dass ich diese Faehigkeit in mehereren Jahren gewonnen haette.

Gruss
P.
Es ist vielleicht falsch rübergekommen, ich pendele seit über 20 Jahren zwischen USA und Deutschland um maße mir an, dass ich ein relativ gutes Gespür für die amerikanisch Lebens und Denkweise entwickelt habe.

Ich wollte damit auch nicht sagen dass alle Amerikaner pro Trump wären, aber es gibt eben in den USA ein ziemlich gemischtes ausgeglichenes Bild. (Mal abgesehen von schwarzen Frauen, die immer in der Mehrheit Demokraten gewählt haben)
Die deutsche Medienlandschaft -und das greifen eben viele ganz stumpf und ohne selber zu recherchieren oder nachzudenken auf- ist klar Anti-Trump
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausgebeutet für das iPhone: Wie Apple in China produzieren lässt Andre St. Apple iOS (iPhone, iPad und iPod) 25 13.08.2013 18:16
Zensur im Forum? barilla Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 15 11.01.2002 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:02 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.