#1  (Permalink
Alt 24.07.2011, 10:31
barilla barilla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.04.2001
Beiträge: 518
Standard LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

Hallo,

nun kam die bestellte Antenne von Dabendorf.
Aber....nix.

Nicht mal 1 Balken mehr, egal, wohin ich sie stelle. Immer noch 2 Balken, wie vorher. Hält Ihr das für möglich? Ich würde nur sagen, die Verbindung ist etwas stabiler.

Aber das ist kein so großer Gewinn für 100 Euronen...?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 24.07.2011, 11:10
tomas-b tomas-b ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: etwas südlich von Berlin
Beiträge: 742
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL50 (48/9 MBit/s)
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

Wie ich schon sagte, 2 Balken sind bei diesem Router nicht gleich 2 Balken. Die Anzeige ist sehr grobschlächtig und nicht wirklich aussagekräftig. Entscheidend sind die dBm-Werte aus dem Wartungsprotokoll (PSRP,RSSI & RSRQ). Weiterhin ist es auch wichtig, ob du ohne und mit Antenne die selbe Zelle benutzt (Eintrag CellID im Wartungsprotokoll), um die Empfangswerte miteinander vergleichen zu können.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 24.07.2011, 13:15
mkotte mkotte ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.05.2011
Ort: Dresden
Beiträge: 15
Provider: www.lte-infoportal.de
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

Wenn Sie einen Vodafone B100 Router haben, dann veröffentlichen Sie bitte hier das Diagnose-Protokoll einmal mit externer Antenne und einmal ohne bitte. Was für ein Wert ist bei MTU eingestellt?
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 24.07.2011, 17:05
dxwilli dxwilli ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2011
Beiträge: 227
Provider: Telekom
Bandbreite: Magenta M
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

Zitat:
Zitat von mkotte Beitrag anzeigen
... Was für ein Wert ist bei MTU eingestellt?
was hat der MTU Wert mit der Empfangsfeldstärke zu tun ?
Und ist das Forum nun eine Werbeplattform für die komerzielle Nutzung?
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 24.07.2011, 17:16
barilla barilla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.04.2001
Beiträge: 518
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

MTU ist nach der Diskussion in einem anderen Thread auf 1360. Mit 1500 ging nämlich nicht uploaden.
Ja, ich habe den Vodafone B100 Router.

Nur wo finde ich die benötigten Protokole genau?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 24.07.2011, 17:47
tomas-b tomas-b ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: etwas südlich von Berlin
Beiträge: 742
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL50 (48/9 MBit/s)
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

- Routermenü im Browser aufrufen ("vodafonemobile.cpe in die Adresszeile eintragen und bestätigen)
- Anmelden im Routermenü (Admin-Kennwort ist auf der Rückseite des Routers)
- "Erweiterte Einstellungen" in der linken Menüleiste anklicken
- "Systemeinstellungen" im Hauptframe anklicken
- "Wartung" im der darauf folgenden Auswahl klicken
- "Exporttyp Diagnose" auswählen, dann auf "Übernehmen" klicken
- die Textdatei im Editor öffnen und die Werte aus den Zeilen 019 und 021-025 kopieren und posten

Und das dann einmal mit und einmal ohne Antenne...
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 24.07.2011, 18:13
barilla barilla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.04.2001
Beiträge: 518
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

Danke Thomas.

Mit Antenne sind es diese Werte


011 Dialing Mode: Auto PASS
012 APN: N/A BLOCK
013 DNS: 8.8.8.8 PASS
014 PDN Type: N/A BLOCK
015 Service Status: Normal Service PASS
016 Connection Status: LTE STATE CONNECTED PASS
017 Frequency: 806000 kHz PASS
018 Bandwidth: 10MHz PASS
019 CellId: 18 PASS
020 IP Address: 10.12.168.43 PASS
021 RSRP: -102dBm PASS
022 RSSI: -78dBm PASS
023 RSRQ: -7dB PASS
024 Roam: no PASS
025 Antenna State: Built-Out PASS

Ohne Antenne:

011 Dialing Mode: Auto PASS
012 APN: N/A BLOCK
013 DNS: 8.8.8.8 PASS
014 PDN Type: N/A BLOCK
015 Service Status: Normal Service PASS
016 Connection Status: LTE STATE CONNECTED PASS
017 Frequency: 806000 kHz PASS
018 Bandwidth: 10MHz PASS
019 CellId: 18 PASS
020 IP Address: 10.13.37.243 PASS
021 RSRP: -103dBm PASS
022 RSSI: -78dBm PASS
023 RSRQ: -8dB PASS
024 Roam: no PASS
025 Antenna State: Built-In PASS
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 24.07.2011, 18:49
Max23 Max23 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2007
Beiträge: 364
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

Hmm, nur 1 dBm Unterschied ist schon sehr wenig.


Hast du schon mal versucht die Antenne auszurichten?

Wenn du ausrichten willst, kannst du einmal nach dem RSRP-Wert gehen (weniger ist besser!)
oder du startest einenen Download von einem Server, von dem du weißt, dass die Geschwindigkeit nicht limitiert ist.
(z.B. Linux-Distribution von irgendeinem Uni-Server, oder eine Datei von http://speedtest.qsc.de/ ) und drehst während der Download läuft die Antenne ganz vorsichtig und schaust, dass du eine möglichst hohe Geschwindigkeit rausholst.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 24.07.2011, 18:49
tomas-b tomas-b ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: etwas südlich von Berlin
Beiträge: 742
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL50 (48/9 MBit/s)
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

Die Werte ändern sich in der Tat nur sehr geringügig, das ist erstaunlich.
Aber sie sind besser geworden.
Der RSSI-Wert (Gesamtkanal-Leistung inklusive Rauschen und Störern) ist gleichgeblieben, gleichzeitig ist der RSRP-Wert (Signalstärke des Referenzträgersignals) leicht gestiegen. Somit hat sich der RSRP-Wert (Signalqualität, ein berechneter Inikator) auch um 1 dB verbessert. Wenn ich jetzt spekuliere, würde ich darauf tippen, dass deine Signalpegel bei schlechtere Witterung und/oder noch weiteren Teilnehmern mit der Außenantenne stabil bleiben während sie nur mit den internen Routerantennen ziemlich schwanken werden. Weiterhin wird diese Außenantenne die beiden Datenströme des MIMO-Signals besser differenzieren können als die beiden intenrnen Routerantennen, somit wirst du immer die maximal mögliche Datenrate bekommen, auch wenn es zu wetter- und umweltbedingten Beeinträchtigungen kommt.

Um sicher zu gehen, habe ich dann noch ein paar Fragen zum Thema Installation der Antenne, dabei kann man auch noch viel verschenken:

Welches Antennenkabel verwendest du?

Bei Verwendung des optionalen Zwillingskabel bist du zwar rein von den allgemein geltenden Vorschriften in Bezug auf die Störung von DVB-T auf der sicheren Seite, reduzierst aber den Gewinn der Antenne von 8 dBi auf nur noch 3 dBi. Das ist in deinem Fall auch nicht weiter schlimm, mit diesen Werten sollte auf alle Fälle eine stabile Verbindung möglich sein. Und ihre guten Eigenschaften in Bezug auf die MIMO-Signal-Trennung behält sie ja trotzden.

Besteht Sichtverbindung zur Basisstation? In welcher Höhe ist die Antenne montiert?
Ein nicht grundsätzlich entscheidende aber wichtige Frage. Wenn durch die topografischen Bedingungen keine Sichtverbindung möglich ist, ist jeder Meter, den du die Antenne höher positionieren kannst, Gold wert, wenn es um die Steigerung der Signalpegel geht. Ich gehe doch mal davon aus, dass du die Antenne im Freien montiert hast...

Ist die Antenne korrekt ausgerichtet, wie weit ist es in etwa (Luftlinie) zur Basisstation?
Auch wenn die Antenne einen Öffnungswinkel von 60° hat, kann eine sehr genaue Ausrichtung einen zusätzlichen Gewinn bringen. Die Angabe der Üffnungswinkel bei Richtantennen bezieht sich immer auf den Wert, wo der Gewinn der Antenne um 3 dB abgenommen hat. Minus 3 dB bedeutet aber eine Halbierung der Sendeleistung, die nicht sein muss, wenn man die Chance hat, die Antenne korrekt auszurichten. Die Entfernung zur Basisstation ist nur wichtig, um abschätzen zu können, was überhaupt möglich und realistisch ist.

Wenn du es wünschst, schicke mir deine Wohn- und Mailadresse per PN, ich gucke mir dann mal deine Umgebung (Netzabdeckung und Topografie inklusive der Höhenprofile) an. Daraus läßt sich dann eine Menge ableiten, meine Ergebnisse würde ich dir dann als PDF zuschicken...
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 24.07.2011, 19:16
mkotte mkotte ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.05.2011
Ort: Dresden
Beiträge: 15
Provider: www.lte-infoportal.de
Standard AW: LTE Antenne von Dabendorf/Funkwerk

Zitat:
Zitat von dxwilli Beitrag anzeigen
was hat der MTU Wert mit der Empfangsfeldstärke zu tun ?
Schauen Sie sich hier einfach den Thread an, der im Forum zu finden ist. Ist aber nicht relevant für Sie, das geht aus den Diagnosedaten hervor.

Zitat:
Zitat von dxwilli Beitrag anzeigen
Und ist das Forum nun eine Werbeplattform für die komerzielle Nutzung?
Ich möchte Ihnen auch nur helfen. Wir sind Fachhändler für diese Antenne und sind natürlich auch daran interessiert, dass diese bei Kunden funktioniert. Wir lernen auch jeden Tag neue Sachen und Probleme kennen und sehen dieses Forum als eine Plattform zum Austausch bzw. Lösungsfindung und nicht als Werbeplattform.

Wenn Sie mir Ihre Anschrift mailen, dann werde ich den genauen Standort Ihres LTE-Funkmastes recherchieren und Ihnen mitteilen, so dass Sie genau die Antenne ausrichten können.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beste Antenne für LTE gesucht! Max23 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 681 10.02.2018 13:26
Hat schon jemand Erfahrungen mit der neuen Funkwerk-LTE-Außenantenne? peter007 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 70 11.06.2011 14:24
LTE und UMTS über eine Antenne? loox720 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 16 18.05.2011 23:39
Wer hat die Vodafone LTE Antenne? zwieback1967 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 0 27.02.2011 14:54
Funkwerk Dabendorf Home Compenser Erfahrungen BillyBoy UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 3 15.08.2010 16:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:14 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.