#51  (Permalink
Alt 07.12.2018, 05:49
Nash Nash ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2014
Ort: Hessen
Beiträge: 26
Provider: 1&1
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Ich bin ja, seit die Ausschreibung von der BNG veröffentlicht wurde, in dem Prozess mit drin... Als die Netcom den Zuschlag erhielt, hab ich nur gedacht: Na toll, vom Regen (lahmer Internetzugang) in die Traufe (Netcomquasimonopol). Wie will ein 20-30 Mann starker Laden (damals) so etwas gewuppt und vorfinanziert kriegen. Da leidet die Qualität in jeder Ecke, egal ob technisch oder serviceseitig. Und dann ziehen die die werdenden Kunden noch über den Tisch. Und dann noch oberdreist die Anfragen von anderen ISPn nicht beantworten, damit bloß kein Mitbewerber Zugang zum mit öffentlichen Geldern geförderten Netz bekommt. Mit so jemandem gehe ich freiwillig keinen Vertrag ein.
Mit Zitat antworten
  #52  (Permalink
Alt 07.12.2018, 09:14
Hobbyperte Hobbyperte ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.12.2018
Ort: Felsberg
Alter: 48
Beiträge: 7
Provider: Telekom
Bandbreite: 5200
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Hat die Netcom denn ein Monopol? Die sagen selbst, das sie die Leitungen von der Breitbandinitiative Mieten/Pachten ... Monopol hieße dann ja, das sie vorsorglich die gesamten Kapazitäten für sich buchen um andere raus zu halten. Andernfalls müssten andere ISP bei der Breitbandinitiative ihrerseits Kapazitäten Mieten können ...



Die Netcom selbst ist seit 2013 wieder in Kommunaler Hand, nachdem sie zuvor mal an Arcor verkauft und dann in den Vodafon-Konzern integriert wurde. Seit 2016 teilen sich die Anteile 50/50 auf die Kasseler Verkehrs und Versorgungs GmbH und den hiesigen kommunalen Energieversorger EAM GmbH, welcher ebenfalls erst kürzlich von den Toten wieder Auferstanden ist. Wobei sowohl die Kasseler Verkehrst und Versorgungsbetriebe als auch die EAM, wie man am Unternehmenskonstrukt "GmbH" erkennen kann, zwar im kommunalen Besitz, aber dennoch privatwirtschaftlich organisiert sind ... sozusagen pseudo-kommunale Unternehmen. So wie die deutsche Bundesbahn 1994 in diesen sehr merkwürdigen Zustand der pseudo-Privatisierung übergegangen war und seither zwar eine Aktiengesellschaft, aber dennoch zu 100% in Bundeseigentum verblieben ist ... was es erlaubt insbesondere Mitarbeiter sehr freundlich formuliert zu "anderen Konditionen" zu beschäftigen ... und eben auch Gewinne in private Taschen Umzuleiten, insbesondere da die Gehälter von Führungspersonal und wieviel Führungs-Pöstchen Eingerichtet werden Niemand mehr auf öffentlicher Eigentümerseite so recht zu kontrollieren vermag, Hauptsache die Geschäftszahlen stimmen und es fließt Kohle in die Haushalte, dann sind vermutlich alle hinreichend zufrieden, außer sicherlich den Mitarbeitern auf unteren Ebenen ...


Die Netcom hat ihren Personalbestand soweit mir die Aussagen von der Info-Veranstaltung noch erinnerlich sind, auf irgendwas um 100 Mitarbeitern Aufgestockt. Aus dem Geschäftsbericht der Stadtwerke Kassel AG welche wiederum Eigentümer der Kasseler Verkehrs und Versorgungsbetriebe GmbH ist, stehen nur Gesamtpersonalzahlen für diesen Bereich.



In eigener Sache, stelle ich heute fest, das ich keinen Zugang mehr zu meinem Netcom-Kundenkonto habe, das Login funktionierte gestern Abend noch, heute scheint das Kundenkonto nicht mehr zu existieren, ebenso kennt die Auftragsverfolgung die übermittelte Vertragsnummer nicht mehr. Der Widerruf scheint insofern Bearbeitet worden zu sein, eine Mitteilung darüber hat mich jedoch (noch) nicht erreicht. Kommt dann evt. per Post, statt eMail??? Mal sehen wie sich das weiter entwickelt.
Mit Zitat antworten
  #53  (Permalink
Alt 07.12.2018, 09:34
Nash Nash ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2014
Ort: Hessen
Beiträge: 26
Provider: 1&1
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Bei mir kam die Widerrufsbestätigung per Email einen Tag später. Zumindest das ging schnell.

Es liegt ja nur einmal passive Infrastruktur. Die hat die Netcom gemietet, samt LWL. Ein weiterer ISP müsste also den Zugang von der Netcom mieten, wenn dieser nicht wieder komplett neue LWL verlegen will. Die Netcom muss! hierzu einen OA anbieten, vor allem, wenn sie durch Vectoring andere Anbieter mit eigener Technik ‚blockiert

Verträge für VULA und OA hat die Netcom ganz brav auf ihrer Geschäftskundenseite zum Download verfügbar. Die Preise dafür sind von der Bna vorgeschrieben. Blöd ist, dass die ISP bei der Netcom genausowenig Antwort erhalten wie die Privatkunden. Guck mal auf der Facebookseite der Interessengemeinschaft Internet Nordhessen oder bei trello.

Nur noch als Ergänzung: Es musste, da öffentlich gefördert, ein zweites, quasi unbenutztes Leerrohr verbaut werden, für weitere Anbieter, jedoch liegt da meines Wissens keine LWL-Kabel drin.
Mit Zitat antworten
  #54  (Permalink
Alt 07.12.2018, 10:28
Peter13779 Peter13779 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.416
Provider: Telekom Hybrid M(2)
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Zitat:
Zitat von Nash Beitrag anzeigen

Verträge für VULA und OA hat die Netcom ganz brav auf ihrer Geschäftskundenseite zum Download verfügbar. Die Preise dafür sind von der Bna vorgeschrieben.
Soweit ich weiss sind die Vorleistungsprodukte definiert aber es wurde nie ein Preis dafür "reguliert".

Hat sich da was geändert??? Wie wäre der Preis dann bei VVDSL?
__________________
Suche VVDSL Internetanschluss mit mindestens: 75 MBit/s Download, 30 MBit/s Upload, Flatrate + dynamische, öffentliche IPv4 Adresse (kein CGN oder DS-Lite) und Telefonflat ins Festnetz. Biete 50 Euro im Monat. Bei doppelter Bandbreite und Glasfaserumsetzung inkl. einmaliger, vierstelliger Ausbaubeteiligung...
Mit Zitat antworten
  #55  (Permalink
Alt 07.12.2018, 10:34
Hobbyperte Hobbyperte ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.12.2018
Ort: Felsberg
Alter: 48
Beiträge: 7
Provider: Telekom
Bandbreite: 5200
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Nun ja, mit solcherlei Dingen kenne ich mich als Privatkunde weniger aus. Was mich aber generell stört sind diese unzeitgemäßen "100"-Jahres-Verträge ... also meist 24 Monate oder selbst 12 Monate Vertragsbindung ist in heutigen Zeiten, in denen Wohnort- bzw. auch Adresswechsel innerhalb des gleichen Ortes aus unterschiedlichsten Gründen häufig sind, eine komplett aus der Zeit gefallene Absonderlichkeit ... halt typisch Deutsch-Absurdistan ...


Und wie sich z.B. bei mir gerade zeigt ... blockieren solche Konstrukte den zügigen Wechsel zu einem Anbieter mit besserer Technik. Es nutzt mir gerade wenig, das hier am Ort Glasfaser verfügbar ist, wenn ich ein Jahr warten muss, bevor ein Wechsel möglich wird. Das sind so Beispiele aus der "Lebenswirklichkeit" von der sich Politiker um Lichtjahre entfernt haben und sich nun über Wahlergebnisse "wundern" und also eifrig zb. am Parteienfinanzierungsgesetz herum manipulieren damit trotz immer weniger Wählerstimmen bloß weiter die Kohle in die Parteizentralen fließt ... das kriegen sie immerhin zustande, wenn sie auch sonst kaum etwas sinnvoll geregelt kriegen, bzw. eben gar keine Regulierungen wollen ...
__________________
Schreibfehler sind nur kreative Textgestaltung
Mit Zitat antworten
  #56  (Permalink
Alt 07.12.2018, 11:26
Nash Nash ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2014
Ort: Hessen
Beiträge: 26
Provider: 1&1
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Zitat:
Zitat von Peter13779 Beitrag anzeigen
Soweit ich weiss sind die Vorleistungsprodukte definiert aber es wurde nie ein Preis dafür "reguliert".

Hat sich da was geändert??? Wie wäre der Preis dann bei VVDSL?

100Mbit/s 19.10€/Monat netto (Wurde im Noverber 2016 für Layer 2 Bitstrom festgesetzt)
Mit Zitat antworten
  #57  (Permalink
Alt 07.12.2018, 12:06
Peter13779 Peter13779 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.416
Provider: Telekom Hybrid M(2)
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Und das gilt auch sicher für Alle Provider wenn sie das Vectoringmonopol am Kabelverzweiger haben und nicht nur für die Telekom?
__________________
Suche VVDSL Internetanschluss mit mindestens: 75 MBit/s Download, 30 MBit/s Upload, Flatrate + dynamische, öffentliche IPv4 Adresse (kein CGN oder DS-Lite) und Telefonflat ins Festnetz. Biete 50 Euro im Monat. Bei doppelter Bandbreite und Glasfaserumsetzung inkl. einmaliger, vierstelliger Ausbaubeteiligung...
Mit Zitat antworten
  #58  (Permalink
Alt 07.12.2018, 12:36
Nash Nash ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2014
Ort: Hessen
Beiträge: 26
Provider: 1&1
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Im Papier steht tatsächlich Telekom.


Ich habe gerade im Rahmenvertrag der Netcom nachgesehen:


Die nehmen 22.00 € für das 's'-Produkt (ohne QoS)
Und 24.00 € für Anschlüsse mit QoS (Realtime, Streaming, Critical Apps, Best Effort). Jeweils für 100Mbit/s.
45.00 € für Bereitstellung.

Also: Würden nehmen. Momentan haben die ja keinen ISP nebendran.

Einen Stand habe ich leider nicht. Vielleicht sind die Preise schon wieder überarbeitet.
Mit Zitat antworten
  #59  (Permalink
Alt 07.12.2018, 12:40
Peter13779 Peter13779 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.416
Provider: Telekom Hybrid M(2)
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Wollt doch sagen, dass der Preis einies der wenigen Dinge ist, die da nicht reguliert sind ;-)
__________________
Suche VVDSL Internetanschluss mit mindestens: 75 MBit/s Download, 30 MBit/s Upload, Flatrate + dynamische, öffentliche IPv4 Adresse (kein CGN oder DS-Lite) und Telefonflat ins Festnetz. Biete 50 Euro im Monat. Bei doppelter Bandbreite und Glasfaserumsetzung inkl. einmaliger, vierstelliger Ausbaubeteiligung...
Mit Zitat antworten
  #60  (Permalink
Alt 07.12.2018, 13:32
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 9.734
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Netcom Kassel - IP-Adressen und allgemeine Probleme

Ich würde mir keine Hoffnungen machen, dass sich jemand mittelfristig bei dem regionalen Anbieter einmietet. Der Aufwand lohnt sich bei der geringen Anzahl an potentiellen Kunden nicht.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allgemeine Umstellung auf IP! HarryMalaria ADSL und ADSL2+ 52 07.02.2018 13:43
Ip Tv Kassel Paket ist da!! wuddel Arcor [Archiv] 246 13.10.2008 20:37
Ip Tv Kassel kein Surfen mehr möglich!!! wuddel Arcor [Archiv] 0 16.09.2007 16:28
ISH IP Adressen ausgegangen, oder Warum RESERVIERTE IP ? Knight Rider Anbieter für Internet via Kabel 7 17.04.2007 20:10
feste IP -> der gläserne User?? (WHOIS von IP Adressen) Ehemalige Benutzer Sonstiges 11 21.12.2004 16:57


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.