#21  (Permalink
Alt 01.07.2019, 21:19
Schrotti Schrotti ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.07.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 4.811
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: SVDSL 250
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

Hier in Berlin ist Gluthitze ohne Ende aber keine Probleme mit dem Synch.

Hab die Firmware auf 7.11 gebracht und seitdem keinen resynch.

__________________
Gruß Schrotti
TAL: 228m mit 0,6 mm
MagentaZuhause XL mit EntertainTV Plus
Samsung Galaxy S8 - MagentaMobil S
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 01.07.2019, 21:33
hypnoss hypnoss ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 270
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

Manche DSLAMs/MSAN haben Temperaturprobleme bei extremen Temperaturen wie zurzeit sind bzw waren. So ein MSAN in der Sonne hat so um die 80 Grad. Laufen aber meistens einwandfrei. Es kann vereinzelte Resyncs geben ja.. das beobachten wir auch immer wieder
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 01.07.2019, 22:58
Benutzerbild von GokuSS4
GokuSS4 GokuSS4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 793
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

teilweise werden aufgrund der bedeutend großen Anzahl von Schaltdrähten und wachsenden Anzahl von Endverschlüssen gerade bei überbauten KVz extrem hohe Temperaturen erreicht, so dass es geholfen hat den MSAN eine Etage tiefer im Gehäuse zu versetzen
__________________
Desktop Core i5 3450 | H77 Pro4-M | 8GB DDR3-1600 | HD7870 | Samsung 850 PRO 512GB
DSL VVDSL 50 | 55168 / 11264 @ Broadcom 177.249 :: VzK 476m ⌀0,4mm (20.28dB @4MHz)
AVM FRITZ!Box 7590 :: TP-Link TL-WDR3600 (OpenWrt 18.06.1) :: Gigaset C610 IP :: 2x S810H
Mobile Google Pixel | Telekom MagentaMobil M
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 02.07.2019, 12:25
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.134
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

Zitat:
Zitat von GokuSS4 Beitrag anzeigen
teilweise werden aufgrund der bedeutend großen Anzahl von Schaltdrähten und wachsenden Anzahl von Endverschlüssen gerade bei überbauten KVz extrem hohe Temperaturen erreicht, so dass es geholfen hat den MSAN eine Etage tiefer im Gehäuse zu versetzen
Okay...

Was meinst du mit "extrem hohe Temperaturen"? Wird der Kunststoff da schon weich?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 03.07.2019, 01:15
Benutzerbild von GokuSS4
GokuSS4 GokuSS4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 793
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

das Metall in der Innenseite der Tür, da kannst du fast ein Ei drauf braten.
Die Finger kannst du auch nicht lange drauf lassen
__________________
Desktop Core i5 3450 | H77 Pro4-M | 8GB DDR3-1600 | HD7870 | Samsung 850 PRO 512GB
DSL VVDSL 50 | 55168 / 11264 @ Broadcom 177.249 :: VzK 476m ⌀0,4mm (20.28dB @4MHz)
AVM FRITZ!Box 7590 :: TP-Link TL-WDR3600 (OpenWrt 18.06.1) :: Gigaset C610 IP :: 2x S810H
Mobile Google Pixel | Telekom MagentaMobil M
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 03.07.2019, 17:20
HO_Photo HO_Photo ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 154
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 100
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

Bei uns scheint auch der OutdoorDSLAM ein Problem bei hohen Temperaturen zu haben. Der Kasten steht aber auch mitten im Nirgendwo, und da brennt von früh bis abends die Sonne erbarmungslos drauf. Und ringsum kein Schatten, nur eine Straße und Felder. Im Gehäuse ist's garantiert wie im Backofen.

Bis Sonntag hatte ich gut 2 Wochen lang mit plötzlichen Resyncs zu kämpfen, und der SNR schwankte von 8-4 dB. Wenn man das Spektrum in der FritzBox beobachtete, sah man wie der gesamte Vectoring Bereich ab Träger 512 um einige dB schwankte. Aber nur die Frequenzen wo Vectoring aktiv war.

Ein heftiges Gewitter überlebte der Sync kaum, SNR ging teilweise bis auf 2 dB runter, dann war Schluß. Aber auch hier erst ab Träger 512, wie wenn nur die Vectoring Engine so empfindlich wäre. Bei jedem Blitz sah man wie das Spektrum ab Träger 512 einbrach.

Ich hatte erst die FB 7590 mit FW 7.11 in Verdacht, aber seitdem die Temperaturen am Montag hier im Süden auch gefallen sind, ist die Leitung wieder stabil mit 7-8 dB SNR. (Meine Fritzbox ist im kühlen Keller, die sollte kein Problem mit Überhitzung haben). So plötzlich wie die Resyncs kamen, sind diese jetzt wieder weg.

Ich bin jetzt echt mal gespannt was bei der nächsten Hitzewelle passiert, aber wenn da wieder Probleme auftreten, sollte die Telekom man über bessere Lüfter nachdenken
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 03.07.2019, 18:46
user375 user375 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 07.11.2018
Beiträge: 74
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

Zitat:
Zitat von HO_Photo Beitrag anzeigen
Ich bin jetzt echt mal gespannt was bei der nächsten Hitzewelle passiert, aber wenn da wieder Probleme auftreten, sollte die Telekom man über bessere Lüfter nachdenken
"bessere Lüfter" bzw. Klimatisierung zur Stabilisierung der Leitung / Qualität? Wo denkst Du hin? Das Tool gibt es schon - das ist die Allzweckwaffe DLM. Ein Wunder, dass Du nicht schon gedeckelt bist.

Ich habe Glück hier, dass mein DSLAM in einem kleinen Wäldchen / Gebüsch versteckt steht, wo die Sonne kaum hinkommt.

Einzige Chance auf eine zeitnahe technisch ordentliche Lösung: es hängt mindestens ein Kunde drauf, der einen entsprechenden Vertrag bzw. Volumina mit der Telekom hat und richtig Dampf machen kann, wenn es mal wieder zu Ausfällen kommt (bei den Kunden ist dann auch die Bandbreite garantiert und nicht bis zu ...). Ja, solche Kunden gibt es durchaus - die zahlen dann aber auch in gänzlich anderen Regionen!
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 03.07.2019, 18:54
Timerle Timerle ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.08.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 284
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50 63,7/12,7
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

Dann tu einen guten Dienst für die Allgemeinheit und stell einen großen Sonnenschirm dran
Mit Zitat antworten
  #29  (Permalink
Alt 03.07.2019, 19:00
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 1.848
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

Zitat:
Zitat von user375 Beitrag anzeigen
"bessere Lüfter" bzw. Klimatisierung zur Stabilisierung der Leitung / Qualität? Wo denkst Du hin? Das Tool gibt es schon - das ist die Allzweckwaffe DLM. Ein Wunder, dass Du nicht schon gedeckelt bist.

Ich habe Glück hier, dass mein DSLAM in einem kleinen Wäldchen / Gebüsch versteckt steht, wo die Sonne kaum hinkommt.

Einzige Chance auf eine zeitnahe technisch ordentliche Lösung: es hängt mindestens ein Kunde drauf, der einen entsprechenden Vertrag bzw. Volumina mit der Telekom hat und richtig Dampf machen kann, wenn es mal wieder zu Ausfällen kommt (bei den Kunden ist dann auch die Bandbreite garantiert und nicht bis zu ...). Ja, solche Kunden gibt es durchaus - die zahlen dann aber auch in gänzlich anderen Regionen!
Sorry aber die haben Glasfaser. Die kleinen Kunden mit ihren pissigen Leitungen, die ein paar tausend Euro kosten interessiert die Telekom nicht.
Haben wir hier doch erst letztens im Forum gehabt...
Mit Zitat antworten
  #30  (Permalink
Alt 03.07.2019, 21:30
Benutzerbild von v3zZ
v3zZ v3zZ ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2006
Alter: 32
Beiträge: 408
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 100mbit/40mbit
Standard AW: Temperaturstabilität OutdoorDSLAMs

Zitat:
Zitat von romos Beitrag anzeigen
Den selben Effekt habe ich auch seit es wieder warm wird. Bis Mitte Juni hat ich gar keine Probleme.

Jetzt schon der 6 Resync innerhalb von 2 Wochen. Heute mittag gleich 2 mal
hintereinander und DLM hat natürlich auch wieder zugeschlagen.

Das lief jetzt über Monate stabil mit nem Speedport als Modem vor meiner Fritzbox 7590 und jetzt geht's wieder los.
steht der DSLAM auf der prallen Sonne?
das war nämlich bei mir der Fall zwischen 14-16 Uhr ca.

mittlerweile hab ich den Standort gewechselt und derzeit keine Probleme.

mit vectoring dürfte die temperatur im dslam auch nochmal höher liegen?
__________________
2003-2009: 384kbit/s@FP/768kbit/s → 19.11.09: RAM2000 → 13.01.11: 16MBIT Outdoor → 25.04.14: 50MBIT VDSL(FB3390)→ 12.03.2018: 100MBIT VVDSL(FB7590)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
dslam, hitze, temperatur


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:03 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.