#21  (Permalink
Alt 21.02.2018, 09:52
loox720 loox720 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: Landkreis Cuxhaven
Beiträge: 511
Provider: Telekom und DG
Bandbreite: 50/10 und 500/500
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Weiß jemand, ob die Telekom weiterhin an ihren Plänen festhält, mit der EWE zusammen ein Gemeinschaftsunternehmen (mit einer Beteiligung von jeweils 50 Prozent) für den FTTH Ausbau zu gründen?
Hat das Bundeskartellamt dieses schon genehmigt?
https://www.heise.de/newsticker/meld...n-3919818.html
__________________
56k --> ISDN --> DSL384 (seit 6.1.2003)--> DSL768 (seit 3.1.2005)--> DSL16000 (seit 26.4.2010)--> VDSL50 (seit 12.7.2012) [Leitungslänge bis zum Outdoor-DSLAM: 211m 0,6er und 46m 0,5er] zusätzlich seit 26.11.2018 DG 200/200
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 21.02.2018, 13:29
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.823
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Die Bekanntgabe ist doch gerade mal zwei Monate her. Bis jetzt gibt es keine Neuigkeiten.
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 27.02.2018, 21:41
Benutzerbild von fibre_ftw
fibre_ftw fibre_ftw ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 20.11.2016
Beiträge: 81
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Hoffe, dass es durchkommt. Außer den KNB(s) bleibt dann ja eigentlich nur noch eine Gemeinde mit eigenen Leitungen oder Stadtwerke als ''Konkurrenz''. Besser kann es für ''TEWE'' doch nicht sein. ^^
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 12.03.2018, 13:18
talk talk ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.1999
Beiträge: 339
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Hallo zusammen,

vor kurzem gab es doch Meldungen, daß Telekom und EWE-Tel sich gegenseitig VDSL-/Vectoring-Anschlüsse in ihren Ausbaugebieten überlassen wollen.

Siehe z.B. dazu

https://www.telekom.com/de/medien/me...dwesten-498736
https://www.onlinekosten.de/news/tel...ds_209308.html

Nun ist aber aktuell zu lesen, daß Telekom-Kunden mit VDSL-Anschluß in Gebieten mit Vectoring-Ausbau durch EWE-Tel von der Telekom gekündigt werden, siehe hierzu:

https://www.onlinekosten.de/news/kei...en_211419.html

Warum können diese Kunden nicht von der angekündigten Zusammenarbeit zwischen Telekom und EWE-Tel profitieren? Ist denn aus den Ankündigungen von damals nichts geworden?

cu talk
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 12.03.2018, 13:35
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 3.982
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Doch, die Kooperation gibt es. Die Telekom ist nur nicht in der Lage, das in den Nahbereichen für Bestandskunden umzusetzen. Für mich stellt sich das so dar, dass man in den Nahbereichen durchaus die EWE-Anschlüsse über Zuhause Start wird buchen können, sobald es sie gibt. Den Übergang für aktuelle Telekom-Kunden dort hinzukriegen erfordert aber offensichtlich zuviel Grips und Flexibilität. Formal müsste man zwar als letztes Mittel kündigen, wenn die Kunden auf ihre bisherige Vertragsbedingungen bestehen (es gibt ja z.B. kein Entertain und kein CbC), aber es wird noch nichtmal denjenigen ein Übergang angeboten, die auf diese Vertragsbestandteile verzichten wollen.

Das gleiche Spiel gibt es meines Wissens in den Nahbereichen, die Netcologne ausbaut. Auch Netcologne-VDSL wird über Zuhause Start vermarktet. Gekündigt wird trotzdem.

__

Geändert von phonefux (12.03.2018 um 13:43 Uhr) Grund: typo
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 12.03.2018, 15:02
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.823
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Ja. Da die "Zuhause Start"-Tarife nicht alle Leistungsmerkmale der "Magenta"-Tarife abbilden, kommt man um die Kündigungen eh nicht herum.

Angeblich hat EWE auch in einigen ihrer Nahbereiche noch gar keine VDSL-Technik.
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 12.03.2018, 15:44
Sendai Sendai ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 251
Provider: Telekom
Bandbreite: 1000/500 FTTH
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Im schlimmsten Fall wird vermutlich im Nahbereich eh ein Zeitraum X entstehen, indem es weder Indoor (abgebaut) noch Outdoor (noch nicht fertig/in Betrieb) VDSL zu buchen gibt.

Auch das sich beide Parteien so flexibel zeigen, perfekt absprechen und einen fast nahtlosen Übergang der VDSL Anschlüsse von Indoor nach Outdoor sicherstellen können (bei z.B. zeitgleichen Tarifwechsel auf Zuhause Start), werden die internen Prozesse beider Parteien vermutlich auch gar nicht hergeben.

Klar könnte man definitiv besser da stehen, wenn man nicht nur kündigt, sondern auch über die in Zukunft möglichen neuen Tarife (Zuhause Start) informiert. Während man temporär bis dahin nur bis zu 16Mbit anbieten könnte, bis der Ausbau des jeweiligen Kooperationspartners abgeschlossen ist.
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 12.03.2018, 15:52
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 3.982
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Also der Normalfall ist ja, dass die Telekom ausbaut und die Wettbewerber auf Telekom schwenken müssen. Komischerweise hat man da noch nicht von Kündigungen gehört. Offenbar kriegen es Vodafone, 1&1 und o2 hin, den Übergang sicherzustellen, selbst wenn sie jetzt noch eigene Technik betreiben. Warum die Telekom nicht?
Mit Zitat antworten
  #29  (Permalink
Alt 12.03.2018, 15:56
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.823
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Vodafone, 1&1 und O2 bieten aber auch schon seit Jahren über Telekom-Vorleistung an. Und das nicht über gesonderte Tarife, da ist mehr Routine. Wie reibungslos das dann ablaufen wird, werden wir wohl erst nächstes Jahr sehen.

Wobei man von Vodafone, 1&1 und O2 aber auch noch nichts über Kündigungen gehört hat. Denn die müssen das ja auch noch machen, solange sie keine Vorleistungen von EWE oder NetCologne und Co. nutzen.
Mit Zitat antworten
  #30  (Permalink
Alt 12.03.2018, 16:16
Sendai Sendai ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 251
Provider: Telekom
Bandbreite: 1000/500 FTTH
Standard AW: EWE und Deutsche Telekom stellen gegenseitig Netze zur Verfügung

Insbesondere z.B. O2 hat ja bereits schon seit langen begonnen ihre Telefonica Technik einzumotten und auf Telekomvorleistunsgprodukte umzustellen. 1&1 als Einkäufer bei Telefonica demnach ebenso.

Für die Telekom umgekehrt gilt das nicht immer, andere Provider waren für die Indoor Technik nicht verpflichtet Vorleistungsprodukte anzubieten, ggf. gibt es noch auch nicht mal Indoor Technik des Providers der den Ausbau des jeweiligen Nahbereichs durchführt, auf die man vorab die Kunden mit Zuhasue Start wechseln lassen könnte.

Aber beispielsweise gibt es Kündigungen von Easybell hier im Forum zu finden, wo durch den Abbau der Telefonica Technik der Vorleister weggefallen ist.
Hat zwar nicht direkt mit dem Nahbereichsausbau zu tun, aber einen ähnlichen Ablauf.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wechsel von EWE zur Telekom? GuSch Telekom 124 23.08.2018 08:39
Wann kann Alice Bitstreamanschlüsse zu Verfügung stellen FrankMayer Alice / AOL [Archiv] 3 08.10.2008 22:48
Umzug und Arcor kann kein DSL mehr zur Verfügung stellen make Arcor [Archiv] 6 11.02.2006 21:21
T-DSL über Netzwerk mehreren Rechnern zur Verfügung stellen??? thenme ADSL und ADSL2+ 1 11.11.2001 22:02
Microsoft Exchange Server Emailadressen offline zur verfügung stellen Crematory20 Software 2 13.09.2001 14:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:27 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.