#1  (Permalink
Alt 25.07.2014, 11:08
EagleSquadron EagleSquadron ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2014
Beiträge: 3
Unglücklich Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Hallo zusammen,
mein neuer Speedport W724V bricht dauernd Verbindung ab. Hatte an der Konstruktion (siehe Bild) vorher nen älteren Speedport. Da lief das Internet ohne Probleme. Nun wollten wir aber doch den Festnetz-Anschluß nutzen und da dass so ein IP-Telefonie Vertrag ist,den wir da haben, musste ich den Speedport W724V kaufen.
Den soll man ja nun DIREKT an die Telefondose stecken...komischerweise bekommt er dann gar kein "Link" Signal. Kann also gar kein DSL aufbauen. Stecke ich dieses RJ45-Kabel in den Splitter und verbinde es mit dem Speedport (so wie es vorher war), dann bekomm ich dieses Signal und auch das Telefon funktioniert. Doch der Router bricht halt alle paar Minuten das Internet ab. So kann man nicht arbeiten....
Meine Frage: kann es an der Kabelverbindung zwischen Telefondose und Splitter liegen, dass ich kein DSL-Signal bekomme,wenn ich den Speedport DIREKT an die Telefondose anschließe?Habe diese Drahtverbindung zwischen Splitter und Telefondose vorher noch nie gesehen. Und wenn ja, kann ich diese Drähte einfach abklemmen von der Telefondose und dann ist gut?
Vielen Dank für alle nützlichen Hinweise!!

Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 25.07.2014, 11:12
Slowking Slowking ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.02.2002
Beiträge: 1.112
Provider: 1&1 (Telekom)
Bandbreite: 100/33
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Ich schätze mal das schwarze Kabel hat gar keine Verbindung und ist nur zur Show da. Die richtige Verbindung zwischen TAE und Splitter ist das Kabel das hinten lang läuft.
Da musst du also entweder die TAE selber neu verdraten, oder dir nen Techniker besorgen der das für dich macht. Letzteres kann etwas teuer werden.

Man kann natürlich auch nicht ausschließen, dass diese Direktverkabelung gemacht wurde weil die TAE nicht mehr funktioniert hat. Sieht ja doch recht alt aus. Also vielleicht vorsichtshalber ne neue kaufen.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 25.07.2014, 11:37
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.911
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Du könntest auch einfach eine Störung bei der Telekom melden.
Mit Hinweis das der neue Router bei Direktverkabelung von TAE zu DSL Buchse vom Router nicht synchronisiert. Dann wird ein Techniker geschickt.
Austausch der 1. TAE durch die Telekom ist kostenlos, wenn du sie nicht nachweislich kaputt gemacht hast.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 25.07.2014, 11:48
EagleSquadron EagleSquadron ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2014
Beiträge: 3
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 25.07.2014, 13:45
mendo mendo ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.12.2007
Ort: Naturpark Augsburg Westliche Wälder
Beiträge: 82
Provider: T-Home C&S Universal
Bandbreite: T-VDSL 50/10
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

.......Austausch der 1. TAE durch die Telekom ist kostenlos, wenn du sie nicht nachweislich kaputt gemacht hast.

Genau da wird aber Hund begraben sein....

Der Techniker kommt, sieht die Dose mit dem hinteren Kabel und sagt das ist Eigenverschulden.
Er wechselt die Dose gegen ne neue und dann kommt ne Rechnung für den Techniker und die neue Dose.

Hatte selber das gleiche Problem. Umschaltung ISDN auf IP.
Ohne Splitter keine Synk. Mit alles fast ok.
Hab dann im Haus die Kabelpaare getauscht, alles pingelig sauber angeschlossen... nix geht.
Hab dann mal die TAE-Dose erneuert(billige ausm Baumarkt) und siehe da--es funktioniert alles einwandfrei.
__________________
Eine saubere Wohnung ist ein Zeichen für einen defekten Computer.
16.03.1999 Modem 30.01.2000 ISDN 03.07.2006 DSL 384R 30.01.2008 DSL 1000RAM (Pilot) 18.04.2011 DSL 2000RAM 21.09.2011 VDSL 50
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 25.07.2014, 14:30
eifelman eifelman ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.191
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Richtig - das Problem ist, dass früher viele Techniker der Telekom den Splitter direkt angeklemmt haben. Oft wurde dabei sogar die alte Dose komplett entfernt (hier gottseidank ja noch vorhanden). Hoffentlich weiß die Telekom, dass ihre Techniker früher so verfahren haben - wäre ja ein Unding, wenn Kunden dafür zahlen müssten.

Im letzten Monat hab ich allein bei 2 Kunden eine neue TAE installiert, bald steht wieder eine ISDN-IP-Umstellung an, wo direkt auf Splitter geklemmt wurde. Ich sollte mir mal direkt 20-30 Dosen bestellen und auf Reserve legen .

Im hier beschriebenen Fall, wo ja noch eine TAE vorhanden ist, würd ich es erstmal so probieren: Die Kabel, die am Splitter direkt am Klemmanschluss auf a und b liegen, lösen, ggf. neu abisolieren und dann den Draht, der auf a lag bei der TAE Dose auf 1 legen, Draht von b auf 2. Mit ziemlich großer Sicherheit läuft es dann.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 25.07.2014, 15:01
dasding dasding ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.08.2005
Alter: 31
Beiträge: 207
Provider: Netcologne & Telekom
Bandbreite: 100 VDSL
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Da wurde doch einfach ein vorhandenes Adernpaar genutzt, um das Modem in einem anderen Raum anzuschließen: http://www.telefon.de/manuals/SplMoVer.html
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 25.07.2014, 18:32
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.911
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Zitat:
Zitat von mendo Beitrag anzeigen
.......Austausch der 1. TAE durch die Telekom ist kostenlos, wenn du sie nicht nachweislich kaputt gemacht hast.

Genau da wird aber Hund begraben sein....

Der Techniker kommt, sieht die Dose mit dem hinteren Kabel und sagt das ist Eigenverschulden.
Er wechselt die Dose gegen ne neue und dann kommt ne Rechnung für den Techniker und die neue Dose.
Was kann ich dafür wenn der Vormieter da irgendwas an der Telefondose 'rumgeklemmt hat?

Im Übrigen hat die Telekom den Anschluss bis zur 1. TAE störungsfrei bereit zu stellen. Das weiß die Hotline auch und kann entsprechend gleich im Auftrag bzw. in der Störung vermerken das die 1. TAE kostenfrei getauscht wird.

In diesen Fällen ist die Telekom mittlerweile sehr kulant, gerade wenn das Problem erst beim Wechsel auf IP auftritt, klappt das in der Regel sehr gut.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 25.07.2014, 19:05
DSL-Nutzer DSL-Nutzer ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 218
Provider: Telekom
Bandbreite: SV-VDSL 250/40
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Als in meiner Wohnung vor etwa 20 Jahren Telefon angeschlossen wurde (damals analog), fragte der T-Techniker, ob er die erste Dose "parallel" schalten soll, so dass es auch immer an der 2. Dose klingelt.
Das wurde dann auch so gemacht.
Heute ist an der 2. Dose der Splitter angeschlossen, am Splitter ISDN und DSL.

Kann das zu Problemen führen?
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 25.07.2014, 19:10
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.564
Standard AW: Komische Kabelkonstruktion zum Splitter vom Vormieter

Ja, Parallelschaltung kann zu Problemen führen. Musst Du im Zweifelsfall testen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
speedport w724v, splitter, verbindungsabbrüche, verbindungsprobleme


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Länge des Kabels vom Analoganschluss zum Splitter Arac ADSL und ADSL2+ 9 17.04.2005 12:30
Kabel vom Splitter zum Modem? Antigo ADSL und ADSL2+ 13 04.09.2004 13:56
wie lang ist das kabel vom splitter zum ethernet anschluss? (also vom splitter?!) scholzi Hardware 4 13.11.2003 12:51
Vom Splitter zum Modem tobij ADSL und ADSL2+ 21 23.10.2002 16:35
kabel vom splitter zum modem -> ISDN ??? Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 1 08.07.2001 20:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:38 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.