#1  (Permalink
Alt 18.08.2011, 18:31
Benutzerbild von dodge
dodge dodge ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Hinterm Mond gleich links
Beiträge: 2.174
Provider: T-Com :)
Bandbreite: VDSL 50MBit (4,82db)
Standard Max Time Perl und PHP

Hallo,
habe einen Shared Hoster, der max_execution_time bei PHP auf 30s und Ausführen durch PERL auf 15s. Gibt es noch sonstige Zeitlimits (z.B. CPU)??

Kann man die irgendwie selbst erhöhen?

Wenn man die nicht selbst erhöhen kann, wo komm ich auf nen Server mit höheren Limits? Ist ein V- oder ManagedServer eine Lösung???
__________________

Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 22.08.2011, 15:46
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 41
Beiträge: 8.532
Provider: Unitymedia (KabelBW)
Bandbreite: 400Mbit / 40Mbit
Standard AW: Max Time Perl und PHP

Zitat:
Zitat von dodge Beitrag anzeigen
Hallo,
habe einen Shared Hoster, der max_execution_time bei PHP auf 30s und Ausführen durch PERL auf 15s. Gibt es noch sonstige Zeitlimits (z.B. CPU)??

Kann man die irgendwie selbst erhöhen?

Wenn man die nicht selbst erhöhen kann, wo komm ich auf nen Server mit höheren Limits? Ist ein V- oder ManagedServer eine Lösung???
Servus,

in der Regel gibt es (besonders bei PHP) einerseits die Limits die die Programmiersprache selber zur Konfiguration zulässt wie max_execution_time bei PHP, aber auch memory_limit usw.. Diese lassen sich - normalerweise - nicht ändern.

Sicherheitshalber haben allerdings die Server-Betreiber noch eine 2. Limit-Ebene konfiguriert. Über diese kann man ebenfalls u.a. die CPU-Zeit welche eine Anwendung maximal haben darf, als auch die Anzahl der Prozesse selber und den Speicherverbrauch (etc.) konfigurieren kann. Diese Werte sind eigentlich relativ sicher gegen Veränderungen.

Was V-Server angeht, so haben diese in der Regel auch Limits. Weniger dabei jetzt eine maximale Ausführungszeit bei PHP-Scripten, aber durchaus wie hoch die CPU Auslastung maximal sein darf und der Speicherverbrauch. Dies wird aber normalerweise im Angebot genau vermerkt.

Bei Managed-Servern kann man keine pauschale Aussage treffen. Es kommt stark auf den Vertrag selber an und welche Service-Arbeiten der Hosting-Vertrag einschließt. Gerade bei "billigen" Anbietern ist man hier wenig flexibel.

Eine Ausnahme wäre vielleicht ein etwas kleinerer Webhoster. Viele kleinere Webhoster sind etwas flexibler was die PHP-Einstellungen usw. angeht und kann - im Rahmen seiner Möglichkeiten - auch durchaus bereit sein z.B. die maximale Scriptlaufzeit mal etwas zu erhöhen.

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
« Eigene Projekte: dein-ip-check.de, kostenloses iPhone App und Mein Blog»
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
webspace mit php, sql, ssi, perl und ZendOptimizer Ver 2.1 Ehemalige Benutzer Sonstiges 7 25.04.2003 13:29
Php oder Perl Forum? sone Sonstiges 3 04.02.2003 11:07
Programm auf Linux-Rechner über Perl/php starten MedusaMan Sonstiges 3 19.11.2002 15:15
Digitalrice. Keine Werbung, PHP, CGI/Perl... schorhr Sonstiges 1 31.05.2001 21:29
Webhosting PHP/Perl/MySQL Psycho2002 Sonstiges 6 01.03.2001 20:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:29 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.