#31  (Permalink
Alt 02.03.2021, 16:50
Knorr Knorr ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2006
Ort: Kranewo
Alter: 44
Beiträge: 6.049
Provider: Vodafone + Telenor
Bandbreite: Gigabit
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Zitat:
Zitat von michael4 Beitrag anzeigen
Zumindest Aldi hier ist so schlau und hat einen elektronischen Zähler.
So soll es sein.
Zitat:
Zitat von Wisi Beitrag anzeigen
[OT]



Aber verstehen kann ich es, damit der Markt seine Pflicht erfüllt. Insofern ein notwendiges Übel aktuell...
So sieht es aus. Hauptsache billig billig und der dumme Kunde macht das schon
__________________
R.I.P firestarter
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 03.03.2021, 15:44
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.722
Provider: Telekom SVVDSL&o2Homespot
Bandbreite: bis 219 Mbit netto
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

DHL hat unsere Lidl Bestellung behandelt wie einen alten Fußball. (wird der einzige Einkauf bleiben, ist ein Sonderfall)

Betreten kann man den Laden nicht mehr ohne Einkaufswagen, was ja hirnrissig ist wenn die Ware sowieso höchstwahrscheinlich ausverkauft ist.. (hatte mich testweise ohne Wagen in meinen früheren Stamm-Lidl geschmuggelt)
Paketstation geht auch nicht...

also nochmal bestellen, abwarten bis das andere Paket kommt und dann das lädierte zurücksenden.

Zum Glück sind die Mittel vorhanden, das ganze so oft zu machen bis der Paketfahrer in der Lage ist, ein ordentliches Paket zuzustellen.

Das beste ist immer die Hotline, die einen diesen Umstand Einkaufswagenpflicht als "Corona-Auflage" verkaufen möchte zum "Schutz der Kunden" Auf diese Debatte lasse ich mich schon gar nicht mehr ein.
__________________
T-Mobile Austria gigakraft 5G 500: LTE+5G 500MBit down 50MBit up EUR 60 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt: https://www.magenta.at/internettarife/5g/ http://www.hot.si/
Immer noch 5Mbit ADSL max. in 500.000 Einwohner Stadt #Schande
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 03.03.2021, 16:05
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen
DHL hat unsere Lidl Bestellung behandelt wie einen alten Fußball. (wird der einzige Einkauf bleiben, ist ein Sonderfall)

Betreten kann man den Laden nicht mehr ohne Einkaufswagen, was ja hirnrissig ist wenn die Ware sowieso höchstwahrscheinlich ausverkauft ist.. (hatte mich testweise ohne Wagen in meinen früheren Stamm-Lidl geschmuggelt)
Paketstation geht auch nicht...

also nochmal bestellen, abwarten bis das andere Paket kommt und dann das lädierte zurücksenden.

Zum Glück sind die Mittel vorhanden, das ganze so oft zu machen bis der Paketfahrer in der Lage ist, ein ordentliches Paket zuzustellen.

Das beste ist immer die Hotline, die einen diesen Umstand Einkaufswagenpflicht als "Corona-Auflage" verkaufen möchte zum "Schutz der Kunden" Auf diese Debatte lasse ich mich schon gar nicht mehr ein.
So sieht man also aus, wenn man sich selber in eine Zwickmuehle navigiert hat. Man ist bereit grossen Quatsch unter Schmerzen in Kauf zu nehmen/durchzuführen, statt sich an einfache und wirksame Regeln* zu halten. Wäre das ganze nicht so traurig, würde ich fast Bier und Chips holen wollen....

Gruss
P.


*) Wagenpflicht hat zwei einfache Komponeten:
a) Einface intuitive Kontrolle der maximalen Anzahl gleichzeitiger Kunden in einem Geschaeft
b) einfache intuitive Abstandseinhaltung; es ist schwerer mit Wagen den anderen Mitkunden/Mitarbeitern zu nahe zu kommen.
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 03.03.2021, 16:51
michael4 michael4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.2012
Beiträge: 1.515
Provider: DTAG
Bandbreite: SVDSL Sync: 251/46
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
a) Einface intuitive Kontrolle der maximalen Anzahl gleichzeitiger Kunden in einem Geschaeft
b) einfache intuitive Abstandseinhaltung; es ist schwerer mit Wagen den anderen Mitkunden/Mitarbeitern zu nahe zu kommen.
a) ist ja bei einigen mittlerweile durch die elektronischen Zähler gelöst worden.
und b) löst auch oft gerne das Gegenteil aus, weil die Wagen irgendwo stehen gelassen werden, der Gang dadurch noch enger ist und man sich dann sogar eher näher kommt, als ohne. Und an der Kasse gibt es dann acuh spezialisten, die sich dann VOR ihren wagen stellen, damit sie den Kram besser ausräumen können. Die sind dann natürlich in unmittelbarer Nähe zum Vordermann.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 03.03.2021, 16:59
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Zitat:
Zitat von michael4 Beitrag anzeigen
a) ist ja bei einigen mittlerweile durch die elektronischen Zähler gelöst worden.
Ein Zaehler ist komplizierter und es isch schwieriger zu Ueberpruefen wer nach ueberschreiten eines Zaehlers noch den Laden betreten hat, zumindest im Vergleich zu "finde den Kunden ohne Wagen".
Zitat:
Zitat von michael4 Beitrag anzeigen

und b) löst auch oft gerne das Gegenteil aus, weil die Wagen irgendwo stehen gelassen werden, der Gang dadurch noch enger ist und man sich dann sogar eher näher kommt, als ohne.
Okay, es scheint hier Kandidaten zu geben die erst noch einen EInkaufsfuehrerschein machen sollten, mit Pflichtstunden im EInkaufswagen fahren...
Zitat:
Zitat von michael4 Beitrag anzeigen

Und an der Kasse gibt es dann acuh spezialisten, die sich dann VOR ihren wagen stellen, damit sie den Kram besser ausräumen können. Die sind dann natürlich in unmittelbarer Nähe zum Vordermann.
Klar, aber ohne Wagen dazwischen kommen solche Situation halt noch haeufiger vor.. Soll heissen, klar eine Wagenpflicht nicht die Loesung aller Coronaprobleme, aber nur weil es nicht perfekt ist, hielte ich es fuer Vorschnell eine Wagenpflicht direkt wieder abzuschaffen. Und es geht mir hier nicht darum das super-toll und ueber jeden Zweifel erhaben darzustellen, sondern etwas in Frage zu stellen ob Knorr und Kball keine echten Probleme haben, dass sie Zeit finden sich ueber eine solche Lappalie wie Wagenpflicht im Einzelhandel zu echauffieren... Muss man nicht toll finden um zu akzeptieren, dass da Kosten und Nutzen klar dafuer sprechen, oder?

Gruss
P.

P.S.: Nach Corona, werde ich gerne wieder die Nutzung eines Wagens von der beabsichtigten Einkaufsmenge abhaengig machen.
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 04.03.2021, 13:11
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.722
Provider: Telekom SVVDSL&o2Homespot
Bandbreite: bis 219 Mbit netto
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Zitat:
*) Wagenpflicht hat zwei einfache Komponeten:
a) Einface intuitive Kontrolle der maximalen Anzahl gleichzeitiger Kunden in einem Geschaeft
b) einfache intuitive Abstandseinhaltung; es ist schwerer mit Wagen den anderen Mitkunden/Mitarbeitern zu nahe zu kommen.
zu a) Warum soll die staatliche Kontrollpflicht zu Lasten des Kunden gehen?

b) wenn der Virus gefährlich ist, soll ich einen kontaminierten Einkaufswagen anlangen? Sorry, da hört es bei mir auf. Wenn der Virus eine Gefahr ist bedeutet die Einkaufswagenpflicht ein Angriff auf mein Leben! Dann geht es weiter, dass weit und breit nirgends Verkäufer sind. Wenn ich fünf mal im Affenzahn Tempo durch die Gänge rase und die Ware nicht finde, außerdem keinen Verkäufer, da kann es sehr leicht sein dass ich mit anderen Kunden nahe komme und eben nicht den Abstand einhalten kann. Verkäufer sieht man sowieso nur noch an den Kassen oder wenn sie durch die Gänge hetzen, aber nicht ansprechbar sind.
Idealerweise könnte man den Wagen nutzen, ihnen den quer in Lauf- oder Fahrrichtung entgegen zu stellen.

Einfach ist die Sache nur für den Ladenbetreiber. Der Kunde ist auf jeden Fall der Dumme! Deswegen werden solche Läden von mir nie mehr betreten!
__________________
T-Mobile Austria gigakraft 5G 500: LTE+5G 500MBit down 50MBit up EUR 60 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt: https://www.magenta.at/internettarife/5g/ http://www.hot.si/
Immer noch 5Mbit ADSL max. in 500.000 Einwohner Stadt #Schande
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 04.03.2021, 13:24
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen
zu a) Warum soll die staatliche Kontrollpflicht zu Lasten des Kunden gehen?
Weil der Buerger hinreichend bewiesen hat, dass er Hilfe bei der Einhaltung der Vorschriften braucht, und die Kontrolle idealerweise da erfolgt wo auch die Verstoesse stattfinden wuerden?
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen

b) wenn der Virus gefährlich ist, soll ich einen kontaminierten Einkaufswagen anlangen? Sorry, da hört es bei mir auf. Wenn der Virus eine Gefahr ist bedeutet die Einkaufswagenpflicht ein Angriff auf mein Leben!
??? Leckst Du die Griffe der Einkaufswagen normalerweise ab? Ich wasche mir halt die Haende wenn ich wieder nach Hause komme (aber schon vor Corona war das eine gute Idee). Das ist doch jetzt Gruetze und kein ernst gemeintes Argument, oder?
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen


Dann geht es weiter, dass weit und breit nirgends Verkäufer sind. Wenn ich fünf mal im Affenzahn Tempo durch die Gänge rase und die Ware nicht finde, außerdem keinen Verkäufer, da kann es sehr leicht sein dass ich mit anderen Kunden nahe komme und eben nicht den Abstand einhalten kann. Verkäufer sieht man sowieso nur noch an den Kassen oder wenn sie durch die Gänge hetzen, aber nicht ansprechbar sind.
Vielleicht doch einen Einkaufsfuehrerschein? Du scheinst mir hier kuenstlich einen ELephanten aus einer Ameise machen zu wollen.
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen

Idealerweise könnte man den Wagen nutzen, ihnen den quer in Lauf- oder Fahrrichtung entgegen zu stellen.
Das sind die Art von Kunden die Verkaeufer bestimmt lieben...
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen


Einfach ist die Sache nur für den Ladenbetreiber. Der Kunde ist auf jeden Fall der Dumme! Deswegen werden solche Läden von mir nie mehr betreten!
Weil Du damit auch voll den richtigen bestrafst... Ich hoffe schwer es gibt einen Unterschied zwischen Deiner kompromisslosen Forum Persona und Deinem Verhalten m echten Leben.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 04.03.2021, 14:34
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.722
Provider: Telekom SVVDSL&o2Homespot
Bandbreite: bis 219 Mbit netto
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Zitat:
Weil der Buerger hinreichend bewiesen hat, dass er Hilfe bei der Einhaltung der Vorschriften braucht, und die Kontrolle idealerweise da erfolgt wo auch die Verstoesse stattfinden wuerden?
Dann sollen sie jemanden einstellen der zählt wieviele Personen im Laden sind.

Menschen zum Einkaufswagen zu zwingen oder verhungern lassen ist menschenunwürdig!

Zitat:
??? Leckst Du die Griffe der Einkaufswagen normalerweise ab? Ich wasche mir halt die Haende wenn ich wieder nach Hause komme (aber schon vor Corona war das eine gute Idee). Das ist doch jetzt Gruetze und kein ernst gemeintes Argument, oder?
Das ist mein voller Ernst! Ich bin ein einfacher Bürger und kein Virologe und ich weiß nicht wie gefährlich der Virus wirklich ist.

Aber was ich ganz sicher weiß, da stimmt irgendetwas überhaupt nicht!

Man soll nicht mehr mit Bargeld zahlen, weil der Virus ist gefährlich.
Aber den Einkaufswagen anlangen, das ist Pflicht.

Habe ich einen Denkfehler wenn ich da eine Diskrepanz sehe?

Zitat:
Vielleicht doch einen Einkaufsfuehrerschein? Du scheinst mir hier kuenstlich einen ELephanten aus einer Ameise machen zu wollen.
Wie wäre es mit einfach mehr Personal welches einen zeigt wo die angebotene Ware ist? Prospekte können sie ja auch unendlich viele drucken und verteilen, verkaufen wollen sie ja offenbar doch. Aber guter Spruch für den nächsten Verkäufer der sagt: Nehmen sie einen Einkaufswagen. "Sie scheinen kuenstlich einen ELephanten aus einer Ameise machen zu wollen."

Zitat:
Das sind die Art von Kunden die Verkaeufer bestimmt lieben...
Ich will keine Liebe, sondern einfach die beworbene Ware.

Zitat:
Weil Du damit auch voll den richtigen bestrafst... Ich hoffe schwer es gibt einen Unterschied zwischen Deiner kompromisslosen Forum Persona und Deinem Verhalten m echten Leben.
Mir geht es nicht um Strafe, sondern als Kunde geschätzt zu werden.

Irgendwo, war es London, macht ein Amazon Fresh auf.

Vielleicht wachen unsere Supermärkte dann auf und erkennen was Service bedeutet.

Im übrigen liefert Amazon immer mehr Produkte, welche ich früher in Supermärkten gekauft habe. Ganz ohne Einkaufswagenpflicht.
__________________
T-Mobile Austria gigakraft 5G 500: LTE+5G 500MBit down 50MBit up EUR 60 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt: https://www.magenta.at/internettarife/5g/ http://www.hot.si/
Immer noch 5Mbit ADSL max. in 500.000 Einwohner Stadt #Schande
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 04.03.2021, 14:55
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen
Dann sollen sie jemanden einstellen der zählt wieviele Personen im Laden sind.

Menschen zum Einkaufswagen zu zwingen oder verhungern lassen ist menschenunwürdig!
Ich frage mich allerdings ob es nicht insgesamt evulotionsstabiler waere solche Kandidtaten die bereit sind deswegen zu verhungern sich aus dem Genpool rausmendeln zu lassen. Kompromissbereitschaft ist eine fuers soziale Zusammenleben wichtige Fähigkeit, unnötige Baustellen aufzumachen und wegen Lappalien Prinzipienreiterei anzufangen eher nicht, sorry.
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen


Das ist mein voller Ernst! Ich bin ein einfacher Bürger und kein Virologe und ich weiß nicht wie gefährlich der Virus wirklich ist.
Dann hoere auf mich und die allgemeinen Ratschlaege. Wenn mit Maske draussen, finger nicht ein Deinem Gesicht herum (reibe DIr auch nicht die Agen, kratz nicht den Kopf), und daheim, wasch Dir ordentlich die Haende. Damit kannst Du das Infektionsrisiko durch Uebertragung auf Flaechen massiv reduzieren. Und dieses Risiko ist bereits viel kleiner als das Risiko Dich ueber aerosolisierte Viruspartikel anzustecken.
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen

Aber was ich ganz sicher weiß, da stimmt irgendetwas überhaupt nicht!

Man soll nicht mehr mit Bargeld zahlen, weil der Virus ist gefährlich.
Aber den Einkaufswagen anlangen, das ist Pflicht.

Habe ich einen Denkfehler wenn ich da eine Diskrepanz sehe?
Nur begrenzt, am Anfang der Pandemie, gab es den Verdacht, dass Transferinfektionen deutlich wahrscheinlicher und riskanter waeren als es sich letztlich herausgestellt hat (bzw. die empfohlenen Hygiene-Maßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen haben diesen Infektionsweg gut unter Kontrolle gebracht). Aber es hat sich halt gezeigt, dass das groessere Problem Aerosole sind.
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen


Wie wäre es mit einfach mehr Personal welches einen zeigt wo die angebotene Ware ist?
Wegen des erhoehten Infektionsrisikos waere ich eher fuer weniger als fuer mehr Personal... aber ich bin auch in der Lage mir einen Mitarbeiter zu suchen wenn ich Informationen brauche und erwarte nicht, dass da staendig um mich herumgeschwänzelt wird....
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen

Prospekte können sie ja auch unendlich viele drucken und verteilen, verkaufen wollen sie ja offenbar doch. Aber guter Spruch für den nächsten Verkäufer der sagt: Nehmen sie einen Einkaufswagen. "Sie scheinen kuenstlich einen ELephanten aus einer Ameise machen zu wollen."



Ich will keine Liebe, sondern einfach die beworbene Ware.



Mir geht es nicht um Strafe, sondern als Kunde geschätzt zu werden.
Was komplett orthogonal zu der Frage ist, ob Du Dich als Kunde auch an die entsprechenden Regen hältst, oder?
Zitat:
Zitat von kball Beitrag anzeigen


Irgendwo, war es London, macht ein Amazon Fresh auf.

Vielleicht wachen unsere Supermärkte dann auf und erkennen was Service bedeutet.

Im übrigen liefert Amazon immer mehr Produkte, welche ich früher in Supermärkten gekauft habe. Ganz ohne Einkaufswagenpflicht.

Klar, wenn Aazon dann auch noch den Lebensmittelhandel ueberrollt hat wirst Du ja sehen wie ein Quasi-Monopolist sich verhalten kann....
Wird lustig wenn Du dann Deinen Urenkeln erklaerst wie es war mit EInkaufsvielfalt und unterschiedlichen Laeden die sich konkurrenz gemacht haben, bis zu dem Punkt wo Du anmerken musst dass Du diese Vielfalt freiwillig geopfert hast, weil Du keinen Einkaufswagen anfassen wolltest den vorher schon andere Kunden in den Haenden hatten

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 04.03.2021, 19:40
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.722
Provider: Telekom SVVDSL&o2Homespot
Bandbreite: bis 219 Mbit netto
Standard AW: Einkaufswagenpflicht = Einkaufsboykott

Gelesen und zur Kenntnis genommen. Auch interessantes aufgenommen.

Habe bereits etliche Sätze zitiert und kommentiert.
Denke jedoch für den "Forenfrieden" ist es besser die Diskussion ruhen zu lassen.

Vielleicht mag Meister Knorr bei Gelegenheit nochmal übernehmen
__________________
T-Mobile Austria gigakraft 5G 500: LTE+5G 500MBit down 50MBit up EUR 60 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt: https://www.magenta.at/internettarife/5g/ http://www.hot.si/
Immer noch 5Mbit ADSL max. in 500.000 Einwohner Stadt #Schande
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:15 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.