#51  (Permalink
Alt 23.02.2018, 09:33
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.405
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Du bist offensichtlich voll auf den Bericht reingefallen.

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
Wie es dazu kam wurde ja jetzt schon thematisiert.
Interessant wäre, warum man das nicht abbricht wenn jemand anderes schon ausgebaut hat. Weil man wird ja zwangsläufig weniger Kunden erreichen. Es gibt ja genug andere Gemeinden die sich über einen vorgezogenen Ausbau sicher freuen würden. Dass die Telekom in Wettbewerb tritt ist ja prinzipiell okay, aber aber solange an anderen Orten noch gar nichts ausgebaut ist sollte man doch dort mal zuerst.
Die Telekom hat hier zuerst ausgebaut und die Haushalte versorgt, und zwar mit FFTC/Vectoring. Die Gemeinde will erst noch FTTH legen. Die beiden parallelen Glasfaserkabel aus dem Bericht kommen daher, dass die Gemeinde bereits ein Gewerbegebiet und eine Schule mit Glasfaser versorgt hatte - mehr aber auch nicht.

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
VDSL/FTTH parallel zu HFC verstehe ich ja noch, aber 2x FTTH ist dann echt dämlich.
Es geht nicht um 2x FTTH, sondern um bereits ausgebautes FTTC der Telekom und geplantes FTTH der Gemeinde.

Steht aber alles schon hier im Thread.
Mit Zitat antworten
  #52  (Permalink
Alt 23.02.2018, 12:48
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 40
Beiträge: 8.463
Provider: Unitymedia (KabelBW)
Bandbreite: 400Mbit / 20Mbit
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
Wie es dazu kam wurde ja jetzt schon thematisiert.
Interessant wäre, warum man das nicht abbricht wenn jemand anderes schon ausgebaut hat..
Wer sollte abbrechen? Die Telekom oder die jeweilige Gemeinde bzw. der Landkreis?

In beiden Fällen dürften wohl Verträge mit den jeweiligen Bauunternehmen entgegenstehen, die ihr Geld haben wollen. Im Fall der Gemeinde bzw. des Landkreises dürften auch Verträge vorliegen wie bei „uns“ hier in Neuthard mit verschiedenen externen Dienstleistern die später den Zugang realisieren (z.B. TelemaxX, Inexio), die mit Sicherheit entsprechende Schadensersatzzahlungen in ihren Verträgen habe.

Da ist es also nicht ganz so einfach mit „mal schnell aufhören“.

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
Mit Zitat antworten
  #53  (Permalink
Alt 23.02.2018, 14:58
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.560
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Wenn man sich das alles so anschaut, wäre es für Gemeinden und Kreise, die (nachdem die Telekom sich jahrelang wahrscheinlich nicht gerührt hat oder nur gegen üppige Förderung ausbauen will) nun selbständig FTTH bauen wollen besser, erstmal alles still auf den Weg zu bringen und erst 3 Minuten vor Schluss, dies öffentlich zu machen.

Hier bei uns dauert es von der Vorvertragsphase, also wenn das Vorhaben in der Gemeinde bekannt wird und dann mindestens 55% der Haushalte einen Vorvertrag abschließen müssten, bis zur Inbetriebnahme gerade mal 12 Monate.
Mit Zitat antworten
  #54  (Permalink
Alt 23.02.2018, 15:51
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 2.534
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Hier bei uns dauert es von der Vorvertragsphase, also wenn das Vorhaben in der Gemeinde bekannt wird und dann mindestens 55% der Haushalte einen Vorvertrag abschließen müssten, bis zur Inbetriebnahme gerade mal 12 Monate.
Bei einem FTTC-Ausbau kann das aber schon viel zu lang sein. Wobei der natürlich schon während der Vorvertragsphase bekannt sein müsste.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 VDSL25@BNG.
Mit Zitat antworten
  #55  (Permalink
Alt 23.02.2018, 17:17
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 40
Beiträge: 8.463
Provider: Unitymedia (KabelBW)
Bandbreite: 400Mbit / 20Mbit
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Wenn man sich das alles so anschaut, wäre es für Gemeinden und Kreise, die (nachdem die Telekom sich jahrelang wahrscheinlich nicht gerührt hat oder nur gegen üppige Förderung ausbauen will) nun selbständig FTTH bauen wollen besser, erstmal alles still auf den Weg zu bringen und erst 3 Minuten vor Schluss, dies öffentlich zu machen.
… im Prinzip natürlich eine Idee. Allerdings ist das schlecht möglich, da alles in öffentlichen (!) Sitzungen des Kreistages und der örtlichen Gemeinderäten erst einmal vorher beschlossen werden muss. Dazu dann noch die öffentlichen (!) Ausschreibungen die jederzeit von jedem einsehbar sind. Bei letzterem wäre es geradezu fahrlässig, wenn große Telkos sich diese Ausschreibungen nicht anschauen würden.

Im Prinzip kann also die öffentliche Hand so etwas nicht so ohne weiteres „unsichtbar“ auf den Weg bringen.

Wie so ein Beschluss übrigens aussieht auf Landkreis-Ebene, kannst du hier anschauen:
https://www.landkreis-karlsruhe.de/m...PDF?1494493387 (hatte ich schon verlinkt).

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
Mit Zitat antworten
  #56  (Permalink
Alt 27.02.2018, 16:45
h00bi h00bi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 208
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Die Telekom hat hier zuerst ausgebaut und die Haushalte versorgt, und zwar mit FFTC/Vectoring. Die Gemeinde will erst noch FTTH legen.

Es geht nicht um 2x FTTH, sondern um bereits ausgebautes FTTC der Telekom und geplantes FTTH der Gemeinde.

Steht aber alles schon hier im Thread.
Naja, so wirklich klar steht das nicht im Thread, aber danke für die Aufklärung.
Mit Zitat antworten
  #57  (Permalink
Alt 01.03.2018, 17:08
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 40
Beiträge: 8.463
Provider: Unitymedia (KabelBW)
Bandbreite: 400Mbit / 20Mbit
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
Naja, so wirklich klar steht das nicht im Thread, aber danke für die Aufklärung.
ganz stimmt die Aussage nicht - es ist eher umgekehrt (zumindest wenn man den Beginn des Ausbaus nimmt). Während der Ort bereits am ausbauen ist mit FTTH, fängt die Telekom jetzt zum Teil die gleichen Stellen zu öffnen für FFTC … und zwar nach dem verlegen der Gemeinde.

Wer jetzt letztelendes den überwiegenden Teil des Orts an’s Netz bringen wird, ist noch offenen. Das Rennen läuft quasi noch

Die Frage wird sein, wird die Telekom vor der Gemeinde (bzw. dem Landkreis) fertig sein. Die letzten Tage wurde anscheinend ja weniger gearbeitet … bei -9 bis -5°C Leitungen durch den gefrohrenen Boden ziehen und in Zelten Glasfaser zu spleissen ist nicht so einfach. Man hört/sieht es auch direkt aus meinem Büro, dass die Autos der beiden beteiligten Firmen deutlich weniger oft zu sehen sind …

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
Mit Zitat antworten
  #58  (Permalink
Alt 01.03.2018, 17:44
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.405
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Naja, ein Glasfaserkabel durch eine Straße zu legen, um woanders ein Gewerbegebiet und eine Schule damit zu versorgen ist aber was anderes, als diese Straße mit FTTH zu versorgen. Das kann man wohl kaum als "begonnen Ausbau" bezeichnen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
glasfaserkabel mit kupferkabel verbinden hunter60 ADSL und ADSL2+ 20 09.04.2011 13:41
Glasfaserkabel verlegung eltonno VDSL und Glasfaser 5 20.06.2008 10:20
Wird bei uns Glasfaserkabel Verlegt? KoRdi VDSL und Glasfaser 11 01.11.2005 08:54
Glasfaserkabel ?!? Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter 22 07.11.2002 19:21
Glasfaserkabel King Pin UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 22 09.05.2002 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:59 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.