#31  (Permalink
Alt 30.06.2020, 15:19
Serious557 Serious557 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2020
Beiträge: 25
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Das ist sicherlich hilfreich, wenn Du quantitativ zeigen kannst wie viele % der Haushalte denn >= 30 Mbps bekommen

Das ist denke ich leichter gesagt als getan.
Da müsste man mal eine Umfrage mit den wirklich Verfügbaren Bandbreiten innerhalb des Dorfes starten.
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 30.06.2020, 15:23
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.646
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Wenn Du Schummeln unterstellst solltest Du das vielleicht auch mit irgendwelchen Fakten untermauern?

Gruss
P.
Kann man sich doch selbst errechnen anhand des MSAN Standortes und der Leitungslänge. Zudem reicht doch schon, dass die Telekom nur die Kapazität bis zum Haus ohne inhouse Verkabelung für die bereits vorhandene Datenrate bei Ausschreibungen angibt, was in meinen Augen grober Betrug ist, immerhin wurde der Telekom das alleinige Hoheitsrecht der Hausverkabelung zugesprochen und hat dankend angenommen. IMHO ist die Telekom auch für die Hausverkabelung verantwortlich, wenn sie meint falsche Angaben der zu erreichenden Datenrate zu ihren gunsten zu machen und sonst mit Glasfaser geförderte Haushalte verhindert, nutzt sie ihre vorhandene Marktmacht in schon fast mafiösen Zügen aus.
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 30.06.2020, 15:35
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 4.480
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen
Kann man sich doch selbst errechnen anhand des MSAN Standortes und der Leitungslänge.
Die Telekom arbeitet nicht mehr mit den alten konservativen Profilen, sondern nutzt doch Assias DLM/DSM System um alle TALs maximal* ausfahren zu koennen....
Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen

Zudem reicht doch schon, dass die Telekom nur die Kapazität bis zum Haus ohne inhouse Verkabelung für die bereits vorhandene Datenrate bei Ausschreibungen angibt,
Das ist auch der Teil ueber den dieTelekom i.d.R. unbestreitbar Kontrolle besitzt, und IMHO kann man in EFHs durchaus dem Kunden zumuten ein Modem APL-nah zu installieren, bei MFHs sieht das natuerlich etwas anders aus.
Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen

was in meinen Augen grober Betrug ist, immerhin wurde der Telekom das alleinige Hoheitsrecht der Hausverkabelung zugesprochen und hat dankend angenommen.
Woher hast Du das mit dem Hoheitsrecht? Ich vermute, das ist Deine Interpretation der Situation mit FTTB-Mitnutzern der In-Hausverkabelung und em 35MHz-Schutzband? In dem Fall ist das alles andere als ein Hoheitsrecht. Als Endkunde nehme ich gerne 600 statt 1000 Mbps, wenn ich bei der 1000 nur noch einen ISP waehlen koennte...
Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen

IMHO ist die Telekom auch für die Hausverkabelung verantwortlich, wenn sie meint falsche Angaben der zu erreichenden Datenrate zu ihren gunsten zu machen und sonst mit Glasfaser geförderte Haushalte verhindert, nutzt sie ihre vorhandene Marktmacht in schon fast mafiösen Zügen aus.
Schon wieder so eine Aussage, die mit konkreten Fakten untermauert glaubwürdig sein kann....

Gruss
P.

P.S.: Ich sage nicht, dass alle ISPs immer alles sauber machen, und nicht jede Gesetzunklarheit zum eigenen Nutzen interpretieren wuerden, aber offene Regelbrueche sind eher selten, solche Extrawürste kriegen hierzulande nur die Autobauer


*) Fuer eine Telekom-Definition von maximal, in jedem Fall wird seit der Einfuehrung von DLM sukzessive immer weniger konservativ geschaltet.
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 30.06.2020, 15:37
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 4.480
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Zitat von Serious557 Beitrag anzeigen
Das ist denke ich leichter gesagt als getan.
Da müsste man mal eine Umfrage mit den wirklich Verfügbaren Bandbreiten innerhalb des Dorfes starten.
Ja muss man wirklich mal tun, denn ohne solche belastbaren Daten wird es schwer "Unterversorgung" nachzuweisen...

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 30.06.2020, 15:37
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.048
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Zitat von Serious557 Beitrag anzeigen
Das ist denke ich leichter gesagt als getan.
Da müsste man mal eine Umfrage mit den wirklich Verfügbaren Bandbreiten innerhalb des Dorfes starten.
Wenn du mal Langeweile hast, machst du eine Excel-Liste mit allen Adressen im Ort, prüfst deren Verfügbarkeit auf der Telekom-Seite (nicht in der Karte) und trägst die da ein.

Ich würde schätzen, maximal 20 - 25% bekommen 50 MBit/s.
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 30.06.2020, 15:59
Serious557 Serious557 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2020
Beiträge: 25
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Ich würde schätzen, maximal 20 - 25% bekommen 50 MBit/s
In den Straßen um die es hier geht weiß ich dass die meisten nicht mal 30Mbit bekommen.


50Mbit bekommen hier nur einige ganze weniger Häuser am Anfang der Straße a**** Mü********.

Der Rest kann nur 25.000 buchen, das weiß ich sicher.
Aber kein Wunder wenn der Verteiler so weit weg an die Hauptstraße gebaut wurde. Von da aus sind es ja alleine schon 500 Meter bis überhaupt das erste Haus kommt.^^





In oben benannter Straße gibt es auch schon soetwas wie eine Bürgerinitiative die jetzt gestartet werden soll, in dieser Rundmail war schon ersichtlich dass die meisten laut eigener Aussage nicht mal die 30Mbit empfangen.



Alle die auf der Prüfung der Telekom nur 25.000 buchen können fallen nicht unter einem mit 30 Mbit versorgten Gebiet, ist das richtig ?

So wie ich das verstehe müsste schon 50 Mbit buchbar sein, da dass 25000er Profil doch automatisch nicht mehr als 25Mbit durchlässt, egal wieviel an kommt.
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 30.06.2020, 16:17
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.646
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Meinem tiefen Glauben nach, zählt allein schon die Buchung des 50MBit Anschlusses dann in der Datenbank auch >30MBit wird dementsprechend so auch weitergegeben, deswegen hast du ja jetzt keinen Glasfaser Anschluss und bist der beste Beweis dafür, das es so läuft.

Die Telekom hat vor kurzem bzw. ja immer noch die Auffassung, dass die minimale Datenrate völlig ausreichend ist zur Erbringung der Leistung.
50MBit sind laut Produktinformationsdatenblatt ja auch 27Mbit und ein paar zerquetschte.

MagentaZuhause M 27,9 / 47 / 50
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 30.06.2020, 16:25
Serious557 Serious557 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2020
Beiträge: 25
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Buchung des 50MBit Anschlusses dann in der Datenbank auch >30MBit wird dementsprechend so auch weitergegeben, deswegen hast du ja jetzt keinen Glasfaser Anschluss

Es ist aber ja so dass die meisten den 50Mbit Vertrag nicht einmal buchen können, wie gesagt.



Und zur Zeit des MEV (2017) war ja noch das ganze Dorf auf ADSL mit 16000, welche bei keinem der Haushalte voll angekommen ist.
Also können die Angaben des MEV nur auf Schätzungen und/oder damaligen Berechungen beruhen.


Wir haben, auch wie schon erwähnt, erst jetzt Mitte Juni VSDL mit 25000 buchen können.
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 30.06.2020, 16:28
Serious557 Serious557 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2020
Beiträge: 25
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Wir haben, auch wie schon erwähnt, erst jetzt Mitte Juni VSDL mit 25000 buchen können.

Wie gesagt wurde hier erst auf VDSL umgerüstet, nachdem die Glasfaserarbeiten der Stadtwerke hier anfingen.


Rein zufällig natürlich, ein Schelm wer böses dabei denkt!
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 30.06.2020, 16:42
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.915
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Aufgrund falscher Angaben im MEV von Förderung ausgeschlossen.

Zitat:
Zitat von Serious557 Beitrag anzeigen
Soweit ich das verstanden habe, habe ich schon auch Anspruch auf eine im Vertrag festgelegte Mindestbandbreite.
Wie hoch die beim 25000er Vertrag ist, kann ich gerade nicht sagen.
Du kannst aus dem Vertrag raus. Hast du Alternativen wie LTE?

https://www.teltarif.de/internet/dsl...u-langsam.html
Zitat:
Zitat von Serious557 Beitrag anzeigen
Der zuständige meiner Kommune ist genauso ratlos.
Laut eigenener Aussage hat er der Telekom auch schon vor längerer Zeit geschrieben, immerhin hat er viele Beschwerden zu diesem Thema erhalten.
Die Kommune kann ein neues Förderverfahren anstoßen.
Zitat:
Zitat von Serious557 Beitrag anzeigen
Es geht ja bei seinem Schreiben erstmal darum zu erfahren, ob die Telekom überhaupt vor hat nachträglich nachzubessern um auf die angegebenen Werte zu kommen.
Ein Ausbau auf Super-Vectoring würde hier schon genügen.
Supervectoring bringt bei deinem Anschluss wegen der hohen Dämpfung nichts.
Zitat:
Zitat von Serious557 Beitrag anzeigen
Das wichtigste für die Telekom ist erstmal kein ganzes Dorf durch kommunalem Ausbau an die Konkurrenz zu verlieren, das haben Sie damit erfolgreich verhindert!
Als würde sich ein Großkonzern für die paar Kunden mehr oder weniger auf dem Land interessieren.
Zitat:
Zitat von Serious557 Beitrag anzeigen
Wie gesagt wurde hier erst auf VDSL umgerüstet, nachdem die Glasfaserarbeiten der Stadtwerke hier anfingen.

Rein zufällig natürlich, ein Schelm wer böses dabei denkt!
Die Telekom wollte die alte Technik loswerden, um Kosten zu sparen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu VDSL Ausbau und Förderung Neroson VDSL und Glasfaser 15 20.11.2015 20:52
Neuer KVz/Mfg Förderung Vectoring Kiste VDSL und Glasfaser 16 26.05.2015 21:47
In LTE Gebieten keine Förderung mehr möglich? loox720 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 81 18.04.2011 00:33
Baut Telekom ohne Förderung eigentlich noch aus? Oberfranke81 ADSL und ADSL2+ 35 07.02.2010 12:50
Förderung für Umschulung durch Arbeitsamt Ehemalige Benutzer Small Talk 13 10.07.2005 06:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:47 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.