#31  (Permalink
Alt 17.08.2018, 17:50
talk talk ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.1999
Beiträge: 255
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Hallo zusammen,

ich wollte noch erzählen, wie der Fall weiterging: Das Problem wurde inzwischen behoben.

Zum zweiten Termin kam innerhalb des vereinbarten Zeitfensters ein Techniker hier vorbei (ein anderer als derjenige am Telefon, von dem ich im letzten Posting berichtet hatte) und hat zunächst mit einem DSL-Tester den Sync überprüft (nur DSL 1000 statt DSL 16000). Danach hat er ein anderes, kleineres Prüfgerät an die Leitung gehängt und ist in den HVt gefahren, um dort den Anschluß zu finden und die Verkabelung zu überprüfen. Nach einigen Minuten kam er wieder, hat mit dem ersten Gerät erneut geprüft und nun einen korrekten Sync erhalten. Insgesamt alles eine Sache von etwa 30-40 Minuten.

Der Anschluß läuft jetzt (wie erwartet) nicht mehr über die ATM-, sondern über die GbE-Plattform. Das läßt sich klar am BB-POP / BRAS erkennen, dessen Bezeichnung nicht mehr auf "-erx" endet, sondern auf "-se800-B225E100820384". Meines Wissens steht "se800" für einen BRAS von Ericsson / Redback auf dem GbE-Netz - hat das Kürzel "B225E..." dahinter eine tiefere Bedeutung?

Die Linecard des "neuen" DSLAMs lautet "Infineon 7.27.14". Gemäß Tool auf meinkontes.de läßt sich die Bezeichnung auf "113.190" umrechnen. Laut Linecard-Übersicht (hier verlinkt) ist das auch schon ein älterer Linecard-Typ, der weder Annex-J noch VDSL kann?

Als Info zur Fehlerursache meinte der Techniker nur mehr oder weniger allgemein "Anschluß verschaltet" (sinngemäß).

Zum Hintergrund der Umschaltung von ATM auf GbE bzw. den Möglichkeiten eines Wechsels auf Annex-J / MSAN / BNG sowie dem Zeitpunkt des Nahbereichsausbaus hier in der Gegend konnte oder wollte der Techniker leider nichts sagen. Er verwies nur auf einen nahegelegenen KVz (der vor kurzem mit einem MFG überbaut oder ersetzt wurde) und sprach von "ein paar Monaten". Da hier im Ort aber zur Zeit auch ein großflächiger Ausbau der Anschlußbereiche für VDSL läuft, ist da IMHO nicht immer so eindeutig, was "normaler Ausbau" ist und was "Nahbereichsausbau"...

Diese Diskussion war also leider nicht ergiebig, aber möglicherweise der Auslöser für den Werbeanruf einer Tippgeber-Hotline(?) mit der Absenderrufnummer "08003001044" am nächsten Morgen, die mir mitteilte, daß man ja angeblich an schnellerem Internet interessiert sei und jetzt dank "Glasfaser-Ausbau" mit der dreifachen Geschwindigkeit surfen könne (VDSL 50 statt DSL 16000)...

Mit ein wenig Nachhaken gab der Hotliner dann aber zu, daß nur VDSL 25 möglich ist (seit Jahren hier aus dem HVt verfügbar, auch die aktuelle Verfügbarkeitsprüfung gibt nicht mehr her - deshalb wollte ich ja vom Techniker wissen, ob er näheres zu einem Ausbau für unser Gebiet sagen kann). Soviel zum Thema "dreifache Geschwindigkeit" (25 ist bei mir nicht das dreifache von 16) ...

Der Anrufer behauptete auch mit Nachdruck, daß er selbst bei einem Tarifwechsel aus Aktionskonditionen heraus einen Sonderpreis von 19,95 EUR/Monat in den ersten 6 Monaten für "Magenta Zuhause M" machen könne, das bezweifle ich aber angesichts diverser anders lautender Aussagen u.a. hier im Forum. Als er nach einigem Hinundher merkte, daß er hier nichts verkaufen kann, hat er mir einen schönen Tag gewünscht und das Telefonat beendet.

Nachdem jetzt alles so läuft, wie es beauftragt wurde, werde ich den IP-Anschluß und seine VoIP-Funktionalität mal bei Gelegenheit etwas genauer unter die Lupe nehmen und auf Herz und Nieren prüfen.

Dem Forum und den Nutzern hier im Thread meinen Dank für die hilfreiche und freundliche Unterstützung.

cu talk
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 17.08.2018, 19:38
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 33
Beiträge: 2.910
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Danach hat er ein anderes, kleineres Prüfgerät an die Leitung gehängt und ist in den HVt gefahren, um dort den Anschluß zu finden und die Verkabelung zu überprüfen.
Vermutlich ein Suchtongerät wie z. B. dieses: https://www.kurthelectronic.de/produ...sic-kit-kopie/

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Als Info zur Fehlerursache meinte der Techniker nur mehr oder weniger allgemein "Anschluß verschaltet" (sinngemäß).
Wäre natürlich interessant gewesen, warum verschaltet wurde - fehlerhafte Datenbank oder menschliches Versagen (z. B. verzählt).

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Zum Hintergrund der Umschaltung von ATM auf GbE bzw. den Möglichkeiten eines Wechsels auf Annex-J / MSAN / BNG sowie dem Zeitpunkt des Nahbereichsausbaus hier in der Gegend konnte oder wollte der Techniker leider nichts sagen.
Was wird dir denn nun angezeigt, wenn du die Umgehungslösung versuchst? Also zuerst im Kundencenter einloggen und dann folgende Seite aufrufen: https://kundencenter.telekom.de/kund...uss-step2.html (Dabei kann es eine Weile dauern bis die Seite geladen ist. Solange die Seite weiß bleibt, einfach abwarten. Kommt es zu einer Error-Meldung, einfach nochmal den Link öffnen und dies notfalls solange wiederholen bis die richtige Seite lädt.)

Wäre interessant, welche Profile nun zur Auswahl stehen.

Wenn dir Annex J aber nicht so wichtig ist, kannst du den Nahbereichsausbau abwarten und dann ggf. direkt auf VDSL50 oder noch höher gehen.
__________________
MagentaZuhause M mit EntertainTV Plus
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 19.08.2018, 18:10
talk talk ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.1999
Beiträge: 255
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Hallo zusammen,

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Vermutlich ein Suchtongerät wie z. B. dieses: https://www.kurthelectronic.de/produ...sic-kit-kopie/
Es sah etwas anders aus (vermutlich schwarz, schätzungsweise etwas größer als eine Zigarettenschachtel). Aber soetwas in dieser Art war es wohl. Und ein solches Gerät stört sich nicht an einem anliegenden ISDN- bzw. DSL-Signal oder umgekehrt?

Ich hätte ja vermutet, daß der Techniker den Kabelweg im HVt nachvollziehen kann ohne hierher kommen zu müssen...

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Wäre natürlich interessant gewesen, warum verschaltet wurde - fehlerhafte Datenbank oder menschliches Versagen (z. B. verzählt).
Am Umschalttag waren wir zwecks Umbau unserer Installation inkl. Router-Wechsel etwa eine halbe Stunde nicht online. Vielleicht wurde in dieser Zeit auch netzseitig etwas umverkabelt, aber ich vermute eher nein, denn der Anschluß blieb nicht nur auf ATM, sondern synchronisierte auch mit dem neuen Router zunächst noch mit DSL 16000. Erst nach ca. einer Stunde kam plötzlich eine Neusynchronisation, die dann direkt auf dem Niveau von DSL 1000 (aber weiterhin auf ATM) erfolgte. Da gab es also keinen längeren Zeitraum ohne Sync mehr dazwischen, sodaß da wohl kaum jemand schnell etwas im HVt geändert haben kann.

Ich würde vermuten, daß am Wechseltag gar keine netzseitigen Arbeiten an unserem Anschluß erfolgten und irgendein automatischer Prozeß einfach die Konfiguration des alten Ports gelöscht hat. BlaShSFB meinte hier im Thread (wenn ich ihn richtig verstehe), daß das erst nach Erledigung des Portwechselauftrages hätte erfolgen dürfen, aber das hat der beauftragte Techniker vielleicht etwas anders gesehen...

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Was wird dir denn nun angezeigt, wenn du die Umgehungslösung versuchst? [...]
Wäre interessant, welche Profile nun zur Auswahl stehen.
Mir werden nun folgende Profile angeboten: "DSL 3000R", "DSL 6000", "DSL 6000 RAM" und "DSL 16000 RAM IP".

Es taucht also nur ein "IP"-Profil auf und es fehlen auch die ganzen kleinen Profile unter 3 MBit/s. Ist das normal oder müßten da jetzt nicht - wie vor der Umstellung - alle theoretisch möglichen Geschwindigkeitsstufen auftauchen (egal wie sinnlos sie an unserem Anschluß wären)? Irgendwie wirkt das auf mich so etwas "zerstückelt".

Für einen Neuanschluß wird hier (gemäß Anleitung aus dem Annex-J-Thread) auch direkt "DSL 16000 RAM IP" angeboten.

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Wenn dir Annex J aber nicht so wichtig ist, kannst du den Nahbereichsausbau abwarten und dann ggf. direkt auf VDSL50 oder noch höher gehen.
Das Wichtigste ist für mich ehrlich gesagt erstmal eine gute Qualität für die Telefonie (VoIP) - damit meine ich nicht unbedingt HD-Telefonie als Codec, aber hinsichtlich Delay, Jitter und Paketverlustrate sollten die Werte möglichst gut sein, damit es da keine Probleme gibt.

Die Frage ist da also für mich, inwiefern z.B. VLAN 7 mit Priorisierung da helfen kann (was auch auf der GbE-Plattform funktioniert, die Fritzbox in ihrer Konfiguration mit Anbieter "Telekom" setzt hier bei uns aber kein VLAN 7) und wie das hauseigene QoS der Fritzbox mit oder ohne VLAN-Tagging arbeitet. Das werde ich in den nächsten Zeit mal etwas näher beobachten und auch testen...

cu talk
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 19.08.2018, 18:48
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 9.610
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Warum buchst du nicht DSL 16000 RAM IP?
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 19.08.2018, 19:01
talk talk ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.1999
Beiträge: 255
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Warum buchst du nicht DSL 16000 RAM IP?
1.) Ich möchte erst mal die jetzige Konstellation etwas näher testen

2.) Nach dem Streß mit der aktuellen Umstellung möchte ich jetzt nicht schon wieder etwas an dem Anschluß ändern...

3.) Stimmt es, daß bei Annex-J-Anschlüssen die Ping-Zeiten schlechter sind, als bei Annex-B-Anschlüssen (ATM oder GbE), weil es bei Annex-J-Produkten kein Fastpath o.ä. gibt?

cu talk
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 19.08.2018, 19:06
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 9.610
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Die Telekom hat bei ADSL2+ @ Annex-J ~ 8 ms in jede Richtung konfiguriert.
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 19.08.2018, 20:24
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.522
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Es sah etwas anders aus (vermutlich schwarz, schätzungsweise etwas größer als eine Zigarettenschachtel). Aber soetwas in dieser Art war es wohl. Und ein solches Gerät stört sich nicht an einem anliegenden ISDN- bzw. DSL-Signal oder umgekehrt?
https://www.picclickimg.com/d/w1600/...-PTS-93-09.jpg

Das Einzige was die Dinger aus dem Tritt bringt, ist ein Kurzschluss auf der Leitung. Dann wird kein Ton ausgesendet.
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 19.08.2018, 20:37
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 33
Beiträge: 2.910
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Ich hätte ja vermutet, daß der Techniker den Kabelweg im HVt nachvollziehen kann ohne hierher kommen zu müssen...
Sofern der Leitungsweg korrekt in der Datenbank drin ist, schon. Daher wäre interessant gewesen, ob der Leitungsweg nicht korrekt dokumentiert war oder einfach ein menschlicher Fehler passiert ist.

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Mir werden nun folgende Profile angeboten: "DSL 3000R", "DSL 6000", "DSL 6000 RAM" und "DSL 16000 RAM IP".
Also entweder einfach ein Profilhopping im Annex B Bereich oder der direkte Wechsel auf 16000 RAM IP, wo du auf einen Annex J fähigen Port geschaltet würdest. Wenn es bei dir aber keine Eile hat und du mit dem Upload leben kannst, kannst du auch den Nahbereichsausbau abwarten und dann direkt auf VDSL gehen.

Zitat:
Zitat von Mot Beitrag anzeigen
https://www.picclickimg.com/d/w1600/...-PTS-93-09.jpg

Das Einzige was die Dinger aus dem Tritt bringt, ist ein Kurzschluss auf der Leitung. Dann wird kein Ton ausgesendet.
Sind die noch weit verbreitet? Hier bei uns in der Gegend habe ich bei den Telekom Leuten bisher entweder den KE 401 oder so einen schmalen länglichen orangen Suchtongeber (weißt du, wie der heißt?) gesehen.
__________________
MagentaZuhause M mit EntertainTV Plus
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 19.08.2018, 21:44
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.522
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Sind die noch weit verbreitet?
Geht so. Neu werden die im Normalfall nicht mehr beschafft.

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Hier bei uns in der Gegend habe ich bei den Telekom Leuten bisher entweder den KE 401 oder so einen schmalen länglichen orangen Suchtongeber (weißt du, wie der heißt?) gesehen.
Teletech TX915
Perfekt um aus der Ferne zu prüfen ob beide Adern von der TAE zum HVt durch gehen, die Leitung am HVt offen zu schalten oder eine Schleife einzulegen.
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 19.08.2018, 21:54
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 33
Beiträge: 2.910
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Ablauf der Umstellung auf IP-Anschluss

Zitat:
Zitat von Mot Beitrag anzeigen
Teletech TX915
Perfekt um aus der Ferne zu prüfen ob beide Adern von der TAE zum HVt durch gehen, die Leitung am HVt offen zu schalten oder eine Schleife einzulegen.
Genau - das Ding meinte ich. Danke
__________________
MagentaZuhause M mit EntertainTV Plus
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umstellung auf IP Anschluss mit Siemens SX 353 Choco ADSL und ADSL2+ 1 13.12.2014 00:19
Umstellung ISDN-Anschluss der Telekom auf Digitalanschluss (Fragen zu Ablauf/Router) hfr Telekom 6 17.09.2014 03:03
Verkabelung bei Umstellung VDSL+analog auf IP-Anschluss nazgul77 VDSL und Glasfaser 20 18.06.2014 16:34
Probleme bei Umstellung von ISDN auf IP-Anschluss consys Telekom 1 08.01.2012 14:27
Ablauf Umstellung DSL2K auf DSL16K mon0 ADSL und ADSL2+ 7 13.07.2007 12:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:27 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.