#321  (Permalink
Alt 19.07.2019, 08:38
Tom H Tom H ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Bavaria
Beiträge: 651
Provider: Telekom / VKD
Bandbreite: 104/38Mb & 1/0,1 Gb
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Zitat:
Zitat von slight Beitrag anzeigen
Mit Tendenz nach oben (10 Gbit/s).
Ja, in den aller feuchtesten Träumen vielleicht. Das ist praktisch nur als FTTB-Lösung umsetzbar.

Selbst mit 4096-QAM, 1,2 GHz-Ausbau, was beides technisch derzeit im Netz schwer bis gar nicht umsetzbar ist, Umwidmung aller D3.0-Kanäle in D3.1 und Beibehaltung des limitierten Frequenzbands für den Upstream, ist das nicht möglich, solange man nicht auch noch TV komplett rausschmeist. Und das ist nur die Betrachtung für die Segmentkapazität und nicht für den einzelnen Anschluss.
__________________
WAN1: FTTC VVDSL 104/38 Mbps @ FB7590
WAN2: HFC 1060/106 Mbps @FB6590 + FB7590 (Mesh)
Mobil: 10 GB D1 LTE (Congstar) @ Pocophone F1
Mit Zitat antworten
  #322  (Permalink
Alt 19.07.2019, 10:14
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.147
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Oder aber sowohl Vodafone, als auch Telefonica setzen nun ausschließlich auf HFC und hauen beide DSL raus. Dass dies zumindest dort geschehen wird, wo Koax verfügbar ist, daran habe ich gar keinen Zweifel. Denkbar ist auch, dass die Vermarktung von DSL einfach eingestellt wird und wer einen Anschluss hat, darf diesen Vorerst behalten.
Warum sollte Telefonica das tun? Die wollen doch gerade die Konkurrenz der beiden Vorleister erhalten. Die einzige Frage wird sein, ob man sich als o2-Kunde den Vorleister wird aussuchen können, wenn sowohl DSL als auch Koax verfügbar und der Tarif bei beiden abbildbar ist.

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Dieser Anteil stieg in den letzten Jahren rapide gestiegen [...]
Nö. In der Anfangszeit natürlich als es von 0 HFC-Kunden losging. In den letzten Jahren aber sehr deutlich verlangsamt. Q3/2017 betrug der Marktanteil von VF Koax, UM und TC zusammen 22,9 %. Sprich seither hat sich kaum noch etwas bewegt.

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
[...] und wird es auch in Zukunft tun. Es ist eher davon auszugehen, dass wir amerikanische Verhältnisse bekommen und Koax die dominierende Zugangstechnologie wird - wo verfügbar.
Nur unter zwei Voraussetzungen: Dass die Nachfrage nach schnellen Koax-Anschlüssen sehr deutlich anzieht und die Telekom dem tatenlos zusieht.

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Das ist ja auch der eigentliche Grund für die Angst der Telekom vor HFC. Aber da man ja immer nur für 3 Jahre denkt war Vectoring eben billiger. Damals hat man sich noch mit 100 Mbit/s via Kabel gemessen - mehr braucht kein Mensch hieß es immer. Aber dass die Leute trotzdem lieber zu HFC greifen, wenn sie die doppelte Geschwindigkeit fürs gleiche oder weniger Geld bekommen, [...]
Das ist Wunschdenken und entspricht (jedenfalls aktuell) nicht den Tatsachen, siehe oben.

Zitat:
Zitat von slight Beitrag anzeigen
Dennoch sind > 12 Millionen Anschlüsse verfügbar.
Verstehe nicht was du sagen willst. Wenn die Aussage ist, die Take-Up-Rate ist niedrig, ist die absolute Zahl der verfügbaren Anschlüsse irrelevant.
Mit Zitat antworten
  #323  (Permalink
Alt 19.07.2019, 10:39
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 12.758
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Was soll sich durch die Übernahme ändern? Wieso ist nur die „HFC-Infrastruktur von Vodafone“ der CuDa technisch überlegen? Ich kann hier 1000/50 bei UM buchen, daran wird sich unter VF nichts ändern.
Oh doch: Zum einen wird's bei VF deutlich günstiger (69,99€ statt 99,99€), zum anderen hat VF schon vorher angekündigt, den Gigabit-Ausbau deutlich aggressiver anzugehen als UM, die derzeit bestenfalls mal ein Städtchen hier, eins da aufrüsten, und das auch noch in einer "Minimalvariante" mit einem mickrigen 48MHz OFDM-Block, der gerade mal ein paar hundert Mbit/s Segmentkapazität schafft. UM kleckert, VF klotzt.
Mit Zitat antworten
  #324  (Permalink
Alt 19.07.2019, 10:41
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 12.758
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Die HFC-Infrastruktur erlaubt seit Jahren höhere Geschwindigkeiten als die CuDA-Infrastruktur der Telekom und die grossen DOCSIS-ISPs bieten diese Geschwindigkeiten auch seit Jahren guenstiger an als die Telekom (bit/sec/EUR) und trotzdem haben es die DOCSIS-ISPs es nicht geschafft der Telekom die Marktfuehrerschaft (gemessen in Kundenzahlen) abzunehmen; jetzt zu erwarten eine VF/UM Verschmelzung wuerde dies spuerbar aendern erscheint mir uebermaessig optimistisch.
Der Aufschrei seitens der Telekom zu der Übernahme zeigt aber, dass man selbst dort Deine Einschätzung eher nicht teilt. Aber Du kannst Dich ja mal der Telekom als "Seelsorger" anbieten, um die erregten Gemüter in Sicherheit zu wiegen.
Mit Zitat antworten
  #325  (Permalink
Alt 19.07.2019, 10:48
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.367
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Der Aufschrei seitens der Telekom zu der Übernahme zeigt aber, dass man selbst dort Deine Einschätzung eher nicht teilt. Aber Du kannst Dich ja mal der Telekom als "Seelsorger" anbieten, um die erregten Gemüter in Sicherheit zu wiegen.
Die Telekom, wie auch alle anderen grossen ISPs, schreit lieber einmal zu früh als zu spät, das ist strategischer Natur und sollte IMHO nicht überbewertet werden; ginge es fuer Telefonica nicht um einen Sonderdeal mit VF bin ich sicher wuerden die mit der Telekom zusammen jammern. Das ist Business as usual und sagt nicht viel ueber die wahrgenommene Konkurrenzsituation durch die Telekom aus. Das ist, und es ist traurig, dass ich das explizit erwähnen muss, auch irrelevant fuer mein Argument, dass die von Hirtzumirt angenommene baldigge Übernahme der Marktführerschaft durch VFKD(+UM) sich nicht erkennbar/zwingend aus der bisherigen Entwicklung ergibt.
Das VF der ernstzunehmendste Konkurrent der Telekom ist, stelle ich nicht in Frage, und ich erwarte, dass die Telekom das ähnlich sieht (daher auch die ursprüngliche Ankuendigung 250/40 im "Cable-Footprint" anzubieten).

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #326  (Permalink
Alt 19.07.2019, 12:03
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.147
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Oh doch: Zum einen wird's bei VF deutlich günstiger (69,99€ statt 99,99€), zum anderen hat VF schon vorher angekündigt, den Gigabit-Ausbau deutlich aggressiver anzugehen als UM, die derzeit bestenfalls mal ein Städtchen hier, eins da aufrüsten, und das auch noch in einer "Minimalvariante" mit einem mickrigen 48MHz OFDM-Block, der gerade mal ein paar hundert Mbit/s Segmentkapazität schafft. UM kleckert, VF klotzt.
Alles richtig (wobei die Ausbaugeschwindigkeit bei UM auch von dem laufenden Fusions-Prozess beeinflusst sein dürfte) und natürlich gibt es Unterschiede zwischen VF und UM, die ich persönlich auch gut finde, weil es sich mE zum Besseren ändert.

Es ging aber um die Aussage:

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Die Vectoring-Infrastruktur wird gerade dort, wo die Telekom die vergangenen Jahrzehnte besonders aktiv war, weitestgehend entwertet. Die HFC-Infrastruktur von Vodafone ist der CuDa technisch überlegen.
Dass es einen technischen Wettbewerbsvorteil (es ging nicht um Tarife!) gegenüber der CuDa erst durch VF geben soll im Vergleich zum status quo eines HFC-Netzes mit flächendeckend 400/40 und stellenweise 1000/50 sehe ich nicht.
Mit Zitat antworten
  #327  (Permalink
Alt 19.07.2019, 14:54
hitzumirt hitzumirt ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 2.178
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Vodafone wird zunehmend alles unternehmen, um die Kunden (wo möglich) ins Koax-Netz zu drängen und vom DSL zu vertreiben.
Im Gegensatz zu UM wird Vodafone bei der Vermarktung deutlich aggressiver vorgehen und bundesweit Bündelangebote aus Mobilfunk und Festnetz anbieten. Bisher war man damit eher zurückhaltend, weil ein Großteil der Nutzer auf VDSL müsste, das will man nicht. An den Marktanteilen wird sich durch die Übernahme definitiv was zugunsten von Koax verschieben, während VDSL und auch FTTH zurückstecken müssen.
Viele Leute sind nach wie vor nur deshalb bei der Telekom, weil sie sich für die Thematik nicht interessieren. Diese Generation stirbt aber zunehmend aus.

Heute erst hat doch Vodafone genau an dieser Stelle den richtigen Hebel angesetzt: Man erhöht die Preise für eben diese Leute, die seit Jahren einen 16 Mbit/s Anschluss haben, brav zahlen und sich nicht darum kümmern wollen. Dafür supereasy der Wechsel ins Koax-Netz. Man will sich zurecht die TAL-Miete sparen, wenn man schon ein eigenes Netz hat. Die Telekom ist hier der ganz große Verlierer, weil die CuDa dann brach liegt.
Das ist gerechtfertigt. Wer über 10 Euro für eine Schrott-CuDa in einem 500er Kabelbündel verlangt, das von der Bundespost mal vergraben wurde, der hat es nicht anders verdient. Die TAL-Miete ist einfach VIEL zu hoch, da der Wiederbeschaffungswert angesetzt wird. Dabei ist das Kupfernetz nichts mehr wert, niemand würde es neu verlegen bzw. kaufen wollen. Also können nur die tatsächlichen Instandhaltungskosten umgelegt werden. Hier hat die BNetzA einfach ganz riesen Mist gebaut.

Geändert von hitzumirt (19.07.2019 um 15:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #328  (Permalink
Alt 19.07.2019, 15:06
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.147
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Wenn die hohe TAL-Miete mit dazu geführt hat, dass Vodafone ein eigenes Netz gekauft hat und in dieses investiert, dann ist das doch eine gute Sache.
Mit Zitat antworten
  #329  (Permalink
Alt 19.07.2019, 15:14
kriewald kriewald ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 11.133
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1000/50 Mbps
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Viele Leute sind nach wie vor nur deshalb bei der Telekom, weil sie sich für die Thematik nicht interessieren. Diese Generation stirbt aber zunehmend aus.
Irgendwie fühle ich mich angesprochen
Allerdings bin ich nicht "ausgestorben", sondern ich habe mich getraut meine jahrelang gepflegten pauschalen Vorurteile (totale Segmentüberlastung, mieser Service) zu überwinden. Hat mir VF auch einfach gemacht, weil sie mir ein Jahr Kabelinternet kostenlos zur Verfügung gestellt hatten (Restlaufzeit meines T-VDSL).

Nach fast drei Jahren - und jetzt sogar max. Tarif 1Gbps - kann ich sagen: Nix Segmentüberlastung! Ich lasse 1x abends die Windows BreitbandApp der BNetzA laufen und alles ist im tiefgrünen Bereich, i.d.R. 933Mbps +/- 5Mbps.

Was das Vorurteil "mieser Service" betrifft: Vor einem Monat wurde ich von VF kontaktiert, meine Leitungswerte wären nicht mehr optimal. Da es mit gerade zeitlich nicht passte und auch praktisch keine Einschränkungen da waren, vertröstete ich den Service und machte einen Termin für einen Monat später aus. Dann kam der Techniker punktgenau; für den 1000er Anschluss war der Pegel etwas zu klein (gelber Bereich). Die Kombination alte Anschlussdose & Anschlusskabel war als Ursache ausgemacht. Beides wechselte der Techniker aus...wie es scheint, brauche ich für den Einsatz und das Material nichts zahlen (war meine alte Dose & Anschlusskabel).

Kann sein, dass ich noch irgendwann ganz böse Erfahrungen mit VF machen werde. Wer kennt schon die Zukunft? Aber die letzten Jahre bin ich mehr als glücklich mit VF: Vom Preis-Leistungs-Verhältnis und mit dem Service!
Mit Zitat antworten
  #330  (Permalink
Alt 19.07.2019, 16:07
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.370
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Vodafone Kabel schlägt Telekom-FTTH: "Echtes" Gigabit/s

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Vodafone wird zunehmend alles unternehmen, um die Kunden (wo möglich) ins Koax-Netz zu drängen und vom DSL zu vertreiben.
Das hatten sie ja schon vor/gemacht und trotzdem investieren sie noch in die DSL-Technik/L2-BSA.

Zitat:
Zitat von hitzumirt Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu UM wird Vodafone bei der Vermarktung deutlich aggressiver vorgehen und bundesweit Bündelangebote aus Mobilfunk und Festnetz anbieten.
Warum haben sie das bis jetzt nicht gemacht? Geht doch auch per Koax.

Zitat:
Zitat von kriewald Beitrag anzeigen
Was das Vorurteil "mieser Service" betrifft: Vor einem Monat wurde ich von VF kontaktiert, meine Leitungswerte wären nicht mehr optimal. Da es mit gerade zeitlich nicht passte und auch praktisch keine Einschränkungen da waren, vertröstete ich den Service und machte einen Termin für einen Monat später aus. Dann kam der Techniker punktgenau;
Hat da Vodafone etwa ein funktionierendes DLM inkl. Technikertermin eingeführt?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vodafone Kabel: Gigabit für dauerhaft 69,99€ robert_s Internet via Kabel 107 05.11.2018 18:19
Anschluss FTTH / MultiMode Kabel / Mode-Conditioning-Kabel Wisi VDSL und Glasfaser 29 10.09.2017 20:43
Einrichtung Kundencenter schlägt fehl/was bedeutet "Besuchstermin" beim Störungsstatu hilikuss Telekom 2 24.11.2015 16:42
Wie "echtes" ISDN sicherstellen? Noxolos Arcor [Archiv] 103 04.06.2008 21:54
SDSL und "echtes" VoIP Hellwach Festnetz: Anbieter und deren Tarife 10 07.02.2005 15:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:06 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.