#1  (Permalink
Alt 10.10.2018, 18:45
TheCadillacMan TheCadillacMan ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.02.2018
Ort: München
Beiträge: 208
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 109/33
Standard CLIP bei "Telefonanschluss (m)"

In der Verwandschaft wurde kürzlich ein alter "Telefonanschluss" auf "Telefonanschluss (m)" "modernisiert".

Im Ankündigungsschreiben steht, dass jetzt unter anderem die Rufnummernübermittlung Bestandteil des Tarifs ist. Telefon ist ein Gigaset E500A, das CLIP unterstützt.
Leider funktioniert die Übermittlung scheinbar nur ausgehend, d. h. der Angerufene sieht die Nummer des Anschlusses. Bei eingehenden Anrufen wird jedoch weiterhin immer "Unbekannt" angezeigt.

Ist das Verhalten so korrekt oder ist das ein Fehler? Leistungsbeschreibung zum Nachlesen gibt es ja scheinbar für den Uralt-Tarif keine.
__________________
VDSL 109/33 Mbit/s @ Broadcom 177.191 | ZyXEL VMG1312-B30A @ Broadcom B2pv6F039s.d26a | pfSense 2.4 @ VMware ESXi 6.5
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 10.10.2018, 19:11
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.123
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: CLIP bei "Telefonanschluss (m)"

Vielleicht hilft Dir dieser Thread im Telekom-Hilft-Forum: https://telekomhilft.telekom.de/t5/T...t/td-p/2851660

Kurz: Hotline anrufen.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 10.10.2018, 19:36
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 1.903
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: CLIP bei "Telefonanschluss (m)"

Weißt Du zufälligerweise ob der Anschluss über einen Multiplexer, also PCM2, PCM11 oder AslMx läuft? Gerade AslMx sind des öfteren nicht CLIP-fähig, während die PCM größtenteils wohl mit CLIP nachgerüstet wurden, in der freien Wildbahn aber auch noch welche ohne CLIP sind.

Weiß nicht, ob da das Buchungssystem so strikt darauf aufpasst. Zumindest bei MSAN-POTS kann ich mir vorstellen, dass da vielleicht (noch) nicht drauf geachtet wird, dass der Multiplexer auch CLIP kann, da ja die automatisch migrierten Anschlüsse vorher auch bereits kein CLIP hatten.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 10.10.2018, 20:05
TheCadillacMan TheCadillacMan ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.02.2018
Ort: München
Beiträge: 208
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 109/33
Standard AW: CLIP bei "Telefonanschluss (m)"

Zitat:
Zitat von cykes Beitrag anzeigen
Vielleicht hilft Dir dieser Thread im Telekom-Hilft-Forum: https://telekomhilft.telekom.de/t5/T...t/td-p/2851660
Danke für den Tipp. Das klingt ziemlich genau nach dem Problem. Dann werde wenn ich mal wieder vor Ort bin tatsächlich mal die Hotline bemühen müssen.

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Weißt Du zufälligerweise ob der Anschluss über einen Multiplexer, also PCM2, PCM11 oder AslMx läuft? Gerade AslMx sind des öfteren nicht CLIP-fähig, während die PCM größtenteils wohl mit CLIP nachgerüstet wurden, in der freien Wildbahn aber auch noch welche ohne CLIP sind.
Ich glaube nicht.
Vor ein oder zwei Jahren wurde der Bereich auf Outdoor ausgebaut. Dabei wurde ein KVz 83 mit einem MFG15 überbaut und zwei Nahe KVz 82 ganz abgebaut.
Bei der Aktion war der betroffene Anschluss schon mal einige Tage tot, weil er angeblich falsch umgeklemmt wurde.
__________________
VDSL 109/33 Mbit/s @ Broadcom 177.191 | ZyXEL VMG1312-B30A @ Broadcom B2pv6F039s.d26a | pfSense 2.4 @ VMware ESXi 6.5
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 10.10.2018, 20:43
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 1.903
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: CLIP bei "Telefonanschluss (m)"

KVz83 kann ein AslMx oder OPAL sein. Ein ganz normaler KVz wurde normalerweise nicht in das KVz83-Gehäuse gebaut. Auch verbleiben bei einem solchen Ausbau PCM2/11 normalerweise, da sich ein Hauptkabel nicht von selbst erweitert (später könnte man die dann abbauen, wenn genug Leute auf dem Outdoor sind). Bei solchen Umbauarbeiten kann auch so ein PCM11 einfach mal versehentlich außer Betrieb sein. Von daher hat das eigentlich keine Aussagekraft.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 12.10.2018, 20:46
TheCadillacMan TheCadillacMan ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.02.2018
Ort: München
Beiträge: 208
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 109/33
Standard AW: CLIP bei "Telefonanschluss (m)"

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
KVz83 kann ein AslMx oder OPAL sein.
OPAL ist es bestimmt nicht, da Bayern. AslMx weiß ich nicht.
Das Nachbarhaus hatte seit ca. 2005 ADSL (2,3 MBit/s, später 3,5 MBit/s mit RAM) aus dem HVt im Ortskern und mittlerweile Outdoor-VDSL.

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Bei solchen Umbauarbeiten kann auch so ein PCM11 einfach mal versehentlich außer Betrieb sein. Von daher hat das eigentlich keine Aussagekraft.
PCM2/11 brauchen doch ein teilnehmerseitiges Gerät, oder? Ein solches ist definitiv nicht vorhanden.
Es gibt nur eine TAE die über ein Kabel an der Hauswand mit dem APL (EVza 64a) verbunden ist. Die TAE sieht nach einem Aufputz VDo-TAE-Adapter aus.
__________________
VDSL 109/33 Mbit/s @ Broadcom 177.191 | ZyXEL VMG1312-B30A @ Broadcom B2pv6F039s.d26a | pfSense 2.4 @ VMware ESXi 6.5
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 12.10.2018, 21:46
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 1.903
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: CLIP bei "Telefonanschluss (m)"

Zitat:
Zitat von TheCadillacMan Beitrag anzeigen
OPAL ist es bestimmt nicht, da Bayern.
In Bayern gibt es genug OPAL. Es wurde zwar nicht so großflächig gebaut wie im Osten aber es stehen genug von den Kisten in der freien Wildbahn herum.

Nur ist die Bauweise fast immer FTTC und wurde schon vor Jahren fast überall mit DSLAM ausgestattet um DSL zu ermöglichen (außer es gab ein Hauptkabel). Daher hört man da nun eher wenig von, weil es die FTTdp-Bauweise (wo kein DSL geht) an genau einer mir bekannten Stelle gibt (und da wird gerade FTTH drübergebaut).

Zitat:
Zitat von TheCadillacMan Beitrag anzeigen
PCM2/11 brauchen doch ein teilnehmerseitiges Gerät, oder?
Das Gerät kann auch im KVz untergebracht sein. Ist es beim PCM11 auch fast immer, außer in großen Gebäuden (Altenheime sind z. B. prädestiniert dafür).
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
clip, telefonanschluss, telefonanschluss (m)


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
bitte bei 5" und "Mini", "Mini" in "" setzen citrus50 Newskommentare 1 21.12.2014 22:21
Knack- und Störgeräusche am Telefonanschluss / Parallel-Telefonanschluss erlaubt? Hamburgmonster Mobilfunk- und Festnetz-Technik 0 26.02.2011 21:06
Frage zum "erweiterten CLIP Modus" (FritzBox + Freenet) NikNik freenet [Archiv] 0 21.03.2007 13:46
CbC-Vorwahl bei "Alice"-Telefonanschluss, was passiert? sfuser0815 Alice / AOL [Archiv] 5 07.02.2006 18:40
"-"-"-"~DSL Provider~"-"-"-" Monty Sonstige Anbieter 10 23.11.2003 19:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:42 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.