#81  (Permalink
Alt 30.07.2020, 20:27
Dark Blue Dark Blue ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2020
Beiträge: 34
Provider: Telekom
Bandbreite: 250/40
Standard AW: Ständige Resyncs

Zitat:
Zitat von Dark Blue Beitrag anzeigen
Hallo,

Danke für deine Antwort.
Ja die Rede ist von einem Serviceingenieur. Wenn die Techniker nicht weiter kommen landet es beim Serviceingenieur.
Aber Vigor 165 hat doch den selben Chip wie eine FB (FritzBox). Wir hatten ja über SNR Werte gesprochen und das ich mit dem Vigor 165 gegen Steuern kann. Ja das kennt der Serviceingenieur natürlich auch und ist nix anderes wie in einer FB meine ich, ja sollte so sein meinte Er. Nur das man beim Vigor 165 +/- Werte eingeben kann und bei einer FB hat man einen Schieberegler in der Benutzeroberfläche der FB.
Ja darüber haben wir auch geredet, Störeinflüsse, da hatte ich schon mit VDSL 25 Stress gehabt auch da war ein Serviceingenieur dran. Es ist schon sehr komplex das ganze und mit S.V. 35B noch mehr, da haben sich leider meine Vermutungen bestätigt.
Hoffe doch das bei dir dann alles gut läuft mit S.V. 35B?
Hatte aber eines vergessen zu schreiben, was mir persönlich wichtig ist. Natürlich die Zuleitung zum Moden, TAE-Dose zum Modem.
Habe unzählige Gespräche in dieser Richtung, die Hoteleine meint natürlich “Nehmen Sie bitte das DSL-Kabel von uns der Telekom“ ist ja auch Logisch, da Sie dann mehr Messen können (im Stecker ist ein Widerstand enthalten für die Galvanische Messung).
Die Techniker meinten beide “Nehmen Sie das Original vom Modem Hersteller“
Serviceingenieur meinte “Original DSL-Kabel von Telekom“ auf keinen Fall ein Flachband Kabel Verwenden. Habe den Serviceingenieur meine Erfahrungen in Kurzform Erzählt und ja dass ist die beste möglichkeit. Warum hat man mir immer abgeraten davon, seitens der Telekom, Hoteleine & Techniker? Habe die Frage dann selber Beantwortet “da der Widerstand fehlt“. Meinte noch zu Ihm, aber da ist wieder ein Steckkontakt dazwischen, wieder eine Fehlerquelle mehr, muss nicht kann.
Direkt am Kabel Anschliessen geht nicht, da Sie sonst nix Messen können auch Logisch. Wie ich gelesen habe, Betreiben es viele so im www. Hatte ich Früher auch mal, da war der DSLAM fast 2km weit weg.
Nun aber was meine Überlegung war und ich dies bereits Umgesetzt habe,
Man nehme einen TAE-Stecker/Adapter (liegt z.b.bei einer FB immer bei) und steckt da ein CAT 6 SFTP rein (so kurz wie möglich) und das andere Ende ins Modem. Ich hatte es mal so viele Jahre im Einsatz und ja der SNR Wert ist auf +1db gekommen. Da war eine FB 7490 (die immer noch als Teleanlage/Switch hier sein Dienst tut) in Betrieb und Sie war direkt neben der TAE-Dose, so dass nur ein ganz kurzes (20cm) CAT 6 SFTP ausreichte. Um so kürzer um so besser, was ja auch stimmt aber leider ist das Standard DSL-Kabel von der Telekom 3m lang.
Habe zwar Platz neben der TAE-Dose aber meine Geräte stehen alle im Regal was auch neben der TAE-Dose ist aber bissel weiter weg wegen der Tür. Nun gerade eben habe ich meine Alt bewährte Technik angewandt und habe jetzt FuelSpeed (Anhang Anbei).
Serviceingenieur meinte ja auch, diese Anschluss Technik wäre die Beste.
Da das Original DSL-Kabel von DrayTek Vigor 165 ein Flachband ist und das ist ein No Go laut Serviceingenieur. Leute es ist kein Witz, dass macht ne Menge aus. Hatte es nur wieder entfernt, da ja viele meinten Original Telekom DSL-Kabel ist besser, ja nicht ganz, 3m ist eine Menge und vor allem ist son CAT 6 SFTP besser Geschirmt. Würde am liebsten von der TAE-Dose bis unten im Keller neu Verlegen, spreche ich mal mit dem Vermieter drüber, kaufe das Kabel dann selber. Das Wissen hier aber schon die Profis und waren ja auch der Meinung und JA so ist es (Denke da nicht anders). Techniker, nö alles schick muss nix geändert werden. Serviceingenieur ist unserer Meinung, ist immer besser was in meinen Auge auch Logisch ist.
Stören können auch die Eigenen Geräte aber das Wisst Ihr sicherlich. Meine Stehen auch bissel auseinander und die Stromquelle (Netzteile) ist weit entfernt von Modem, USG, Switch usw., sagte ich den S.I. um Störquellen zu minimieren. Somit war Klar das kein Besuch bei mir von Nöten ist. Nutze eh nur CAT 6 SFTP Kabel, ja ok ausser Drucker, Scanner da langt CAT 5 SFTP. Meinte nur noch “Wollte mir schon CAT 8,1 SFTP besorgen, kostet aber nicht wenig“ da Lachte Er nur und meinte, ja kann man tun aber ist nicht zwingen nötig. Bei so eine kleinen Leitung dachte ich bringt es nicht viel anderes ist es im Profi. Firmen Einsatz, die haben ganz andere Anschlüsse und viel hochwertigere Technik als ich.
Ach da war doch noch was, ja VLAN 7 habe ich ja in der USG und läuft, alles gut meinte der S.I., nur gesetzt sein müsste Sie.


Netten Gruß
Sven


Wie Ihr sehen könnt ist der SNR-Wert schon wieder gesunken und die CRC-Fehler gehen hoch, lasse es erst mal laufen, wenn ReSync. dann steuere ich mit "vdsl snr +10" gegen (wenn das Sys. der Telekom es nicht schon wieder tut), wenn nicht reicht bis max 50 (5db) geht es ja. Habe im www schon gelesen, dass das Vigor 165 gern 2db im SNR sinkt, leider.
Mit Zitat antworten
  #82  (Permalink
Alt 31.07.2020, 16:28
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.749
Standard AW: Ständige Resyncs

Also ich habe jetzt die TAE gegen eine 2 Port CAT6A Netzwerkdose getauscht, gehe von der Netzwerkdose mit irgend einem billigen gelben Cat5 Netzwerkkabel das der Fritte beilag in den DSL Port. Den 2. Port der Netzwerkose nutze ich um über 12m Telefonkabel GBe Ethernet herzustellen, an dem 19 Euro Switch hängen bis jetzt 6 Endgeräte, NAS usw. alle mit billigsten verschiedensten cat5 utp am Tag 10TB Traffic das hier übers Netzwerk läuft, davon mindestens 3TB WAN Traffic nur von der FritzBox, 240MBit sync. Da muss man sich wirklich keine Gedanken machen obs jetzt CAT5 sftp oder cat6 sftp ist.
Mit Zitat antworten
  #83  (Permalink
Alt 31.07.2020, 17:52
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.257
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Ständige Resyncs

Ethernet im selben Kabel wie DSL?
Mit Zitat antworten
  #84  (Permalink
Alt 31.07.2020, 18:01
Dark Blue Dark Blue ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2020
Beiträge: 34
Provider: Telekom
Bandbreite: 250/40
Standard AW: Ständige Resyncs

Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen
Also ich habe jetzt die TAE gegen eine 2 Port CAT6A Netzwerkdose getauscht, gehe von der Netzwerkdose mit irgend einem billigen gelben Cat5 Netzwerkkabel das der Fritte beilag in den DSL Port. Den 2. Port der Netzwerkose nutze ich um über 12m Telefonkabel GBe Ethernet herzustellen, an dem 19 Euro Switch hängen bis jetzt 6 Endgeräte, NAS usw. alle mit billigsten verschiedensten cat5 utp am Tag 10TB Traffic das hier übers Netzwerk läuft, davon mindestens 3TB WAN Traffic nur von der FritzBox, 240MBit sync. Da muss man sich wirklich keine Gedanken machen obs jetzt CAT5 sftp oder cat6 sftp ist.

Hallo,


ja so ist es gut.
Habe nun auch mein CAT 6 SFTP mit Ader 4/5 direkt an der TAE-Dose an die beiden Letzten Klemmen der TAE-Dose gesteckt und gehe so direkt ins Modem Vigor 165. Wenn Gewitter ist, zieht man Modem Raus und gut. Ist kein Witz, mir ist schon mal Damals ein Modem wegeschossen bei Gewitter.
Hoffe nun ist Ruhe mir ReSyc., alles andere ist nur Frikelkram. Wenn dann gleich Richtig, haste voll Recht. Jede Steckverbindung ist eine Störquelle, muss nicht kann.
Nun ist CAT 6 SFTP verlegt und sollte laufen. Ja Du musst nicht CAT 6 SFTP nehmen, nur mit Schirm wäre besser und gedreht müssen die Adern sein, laut Serviceingenieur (zwecks hohe Frequenz). Hatte nur noch welches rumliegen, drum nahm ich es.
Da gestern der SNR Wert wieder sinkte, habe ich nun mal bissel gegen geregelt und “vdsl snr +20“ bissel höher gesetzt (Siehe Anhang).
Aber warum Liefern die Hersteller son Flachbandkabel mit, was eh misst ist, ja ok wollen alle Sparen.

Schönes WE an Alle!


Mit Zitat antworten
  #85  (Permalink
Alt 31.07.2020, 19:36
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.749
Standard AW: Ständige Resyncs

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Ethernet im selben Kabel wie DSL?
Gleicher schlechter Kabeltyp aber zweites Kabel das von der 2. TAE zur 3. TAE in der Wohnung führt.
Hab mir auch vorher deine Anleitung durchgelesen https://ngb.to/threads/39749-Etherne...nd-Fehlersuche
Nur die Beschriftung der Dosenkontakte hat mich leicht verschaukelt.

@Dark Blue
Sieht doch jetzt sehr gut aus, wenn so bleibt, Top!

Geändert von Pornstar (31.07.2020 um 19:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #86  (Permalink
Alt 31.07.2020, 19:51
Dark Blue Dark Blue ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2020
Beiträge: 34
Provider: Telekom
Bandbreite: 250/40
Standard AW: Ständige Resyncs

Hallo,


Danke für deine Info.
Was ist da jetzt falsch oder Verstehe ich dich jetzt falsch?
Bei mir kommt das Kabel aus den Keller (Telekom-Klem.Verteiler), geht dann ins Hauptzimmer und da ist die 1 TAE-Dose (habe nur 1 TAE) und da habe ich das CAT 6 SFTP Kabel (bissel über 1m) direkt innen an der TAE-Dose geklemmt. Das Tele Kabel ist auch nicht viel dicker als das CAT Kabel und der S.I. meinte ja ist voll ok?
Mit Adaptern hatte ich getestet nur Re.Syn., Grund war die Steckverbindung für die ReSyn. inkl. CRC-Fehler. Bin mal wirklich nur ganz sanft ans Kabel ran und schon ReSyn.. Hatte gerade viele CRC-Fehler (über 500), Grund 1. Ader war nicht fest an der TAE-Dose.
Was schlägst Du denn vor an Kabel, von TAE-Dose bis Modem?

Netten Gruß
Sven
Mit Zitat antworten
  #87  (Permalink
Alt 31.07.2020, 19:57
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.749
Standard AW: Ständige Resyncs

Nein bei dir ist alles gut. Der erste Part war an thom53281 gerichtet.

Ansonsten könntest du die TAE noch gegen eine Netzwerkdose austauschen, falls deine TAE schon LSA Schneidkontakte hat bringt das aber auch nicht mehr viel.
Mit Zitat antworten
  #88  (Permalink
Alt 31.07.2020, 19:59
Dark Blue Dark Blue ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2020
Beiträge: 34
Provider: Telekom
Bandbreite: 250/40
Standard AW: Ständige Resyncs

Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen
Nein bei dir ist alles gut. Der erste Part war an thom53281 gerichtet.

Danke für die Info,


dann Entschuldige bitte, ich lerne immer gern dazu.




Netten Gruß
Sven
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ständige Resyncs am neuen Wohnort lost_bit Telekom 57 29.05.2018 14:19
CRC Fehler / ständige Resyncs ~Enterhaken~ ADSL und ADSL2+ 24 05.03.2012 21:38
Ständige Resyncs - Neue Hardware soll her, aber welche? chendrak Arcor [Archiv] 3 16.08.2007 23:31
Resyncs von 20 - 0 Uhr Lapidu Arcor [Archiv] 16 10.04.2006 22:24
Resyncs werden weniger ! bei auch auch ??? Luis Arcor [Archiv] 2 08.03.2006 06:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:56 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.