#1  (Permalink
Alt 02.05.2019, 18:19
Trendsetter Trendsetter ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.02.2015
Ort: Überholspur
Beiträge: 31
Provider: 1&1 Internet AG
Bandbreite: 250.000 / 40.000
Idee Fritz!Box 7490 CWMP Account

Hallo zusammen,

kurze Frage, da sowohl die SuFu als auch Google keine eindeutigen/zufriedenstellenden Antworten liefert bzw. anscheinend viel Halbwissen kursiert.

Mein Kumpel hat vor geraumer Zeit von Vodafone aus einer Vertragsverlängerung eine neue Fritzbox 7490 bekommen, die jetzt OVP bei ihm im Schrank rumliegt, da er sie nicht benötigt. Auf dem Karton ist ein CWMP Account aufgedruckt. Jetzt frägt er mich, ob er die Box einfach so verkaufen kann oder die Box irgendwie an sein Kundenkonto gebunden ist, muss er da irgendwas resetten oder so? Habe davon vorher noch nie gehört bzw. nie drauf geachtet was da auf dem Karton klebt... Danke schonmal!
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 02.05.2019, 18:55
Benutzerbild von Lebedev
Lebedev Lebedev ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.2014
Beiträge: 1.730
Standard AW: Fritz!Box 7490 CWMP Account

Beim CWMP Account geht es um die automatische Router Provisionierung via TR-069.
Die Fritzbox zieht sich dadurch nach dem ersten Einschalten selbst alle nötigen Informationen von einem Server des Providers (DSL Login Daten, VoIP Rufnummern & SIP Login Infos, etc.). Der CWMP Account ist oder war also bei Vodafone mit dem Kundenkonto deines Freundes verknüpft. Man kann die Fritzbox natürlich trotzdem weiterhin von Hand konfigurieren und auch mit einem anderen Provider verwenden. Man kann den CWMP Account auch "wegflashen" wenn es einen stört.
__________________
Internet: Telekom MagentaZuhause L
MSAN: Alcatel-Lucent 7330 ISAM FTTN (ANSI) - Broadcom 177.161 Linecard - jetzt am BNG! (Juniper MX960)
Router: FRITZ!Box WLAN 3370 - HWSubRevision 5 - FritzOS 6.54
Handy: Samsung Galaxy S7 - Telekom MagentaMobil XS Friends
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 02.05.2019, 18:58
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.879
Standard AW: Fritz!Box 7490 CWMP Account

Die frei im Handel gekauften Boxen haben auch CWMP-Accounts. Das Vorhandensein des Accounts heißt also nicht unbedingt, daß der mit Vodafone verknüpft ist. (Umgekehrt haben die 1&1-Boxen solche Accounts nicht, obwohl 1&1 TR-069 nutzt.)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 02.05.2019, 19:17
Trendsetter Trendsetter ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.02.2015
Ort: Überholspur
Beiträge: 31
Provider: 1&1 Internet AG
Bandbreite: 250.000 / 40.000
Standard AW: Fritz!Box 7490 CWMP Account

Danke für die Antworten!

@Lebedev: Das bedeutet also, dass wenn ein Käufer zufällig auch bei Vodafone ist, sich automatisch mit den Login-Daten meines Kumpels einloggt? Das wäre ja fatal...
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 02.05.2019, 19:44
Benutzerbild von Lebedev
Lebedev Lebedev ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.2014
Beiträge: 1.730
Standard AW: Fritz!Box 7490 CWMP Account

Nein, das kann/darf natürlich nicht passieren. Die Provider sind aber nicht blöd, und wissen ja dass "ihre" Boxen auch gerne mal verkauft werden. Im Zweifelsfall ist man dann rechtlich aber raus, da ist dann eher der Provider selbst schuld.

Nur eine Vermutung:
Es kann nur ein CWMP Account mit einem Kundenaccount verknüpft sein. Wenn dein Kumpel schon eine neue Box vom Provider bekommen hat, ist nun dieser Account zugeordnet. Desweiteren glaube ich dass es nicht egal ist an welche DSL Leitung man sich klemmt. Um eben solche Probleme zu vermeiden könnte ich mir vorstellen, dass das abrufen der Infos via TR-069 nur regional möglich ist, bzw. der Account u.U. sogar der exakten DSL Leitung zugeordnet ist.


Abgesehen davon kann es auch sein dass Vodafone gar keine automatische Provisionierung nutzt, und der CWMP Account nirgendwo hinterlegt wurde. Wie schon erwähnt haben auch Retail Boxen aus dem Handel CWMP Accounts.
__________________
Internet: Telekom MagentaZuhause L
MSAN: Alcatel-Lucent 7330 ISAM FTTN (ANSI) - Broadcom 177.161 Linecard - jetzt am BNG! (Juniper MX960)
Router: FRITZ!Box WLAN 3370 - HWSubRevision 5 - FritzOS 6.54
Handy: Samsung Galaxy S7 - Telekom MagentaMobil XS Friends
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 02.05.2019, 20:10
Trendsetter Trendsetter ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.02.2015
Ort: Überholspur
Beiträge: 31
Provider: 1&1 Internet AG
Bandbreite: 250.000 / 40.000
Standard AW: Fritz!Box 7490 CWMP Account

Ich lese aus deiner Antwort jetzt mal so halbwegs raus, dass ein Verkauf unkritisch ist...
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 02.05.2019, 23:37
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.862
Provider: DTAG - FTTH Entertain
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: Fritz!Box 7490 CWMP Account

Zitat:
Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
Man kann den CWMP Account auch "wegflashen" wenn es einen stört.
Äh, jein. Bei neueren Boxen (auch bei der 7490) ginge das nur noch durch eine manipulierte Firmware (die die enstprechenden Daten im Bootloader-Environment ignoriert) oder tatsächlich durch überschreiben des Bootloader selbst (kritisch).
Aber auch bei den älteren Bootloader-Versionen (also Boxen) hatte ich es bisher noch nicht ausprobiert, ob diese überhaupt eine Änderung an den Bootloader-Variablen "tr069_passphrase" und "tr069_serial" erlauben (bestimmte Variablen im Environment konnten schon früher nicht so einfach geändert werden wie z.B. die MAC-Adressen oder die Annex-Variable). Wenn nicht gilt auch schon für ältere Boxen, dass ein "wegflashen" eben doch nicht so einfach durchführbar ist.

Allerdings weiß ich gerade überhaupt nicht, ob Vodafone vom individuellen CWMP-Account einer (neueren) DSL-Fritzbox überhaupt Gebrauch macht (ich denke eher nicht)... Auch die Retail-Boxen von AVM haben schließlich diesen (boxspezifischen) CWMP-Account. Zum Einrichten der DSL-Anschlüsse von Vodafone per TR069 wird ja m.W.n. eher der sog. "MIC" verwendet und nicht der (boxspezifische) CWMP-Account.

Zudem ich mir weniger Gedanken um den CWMP-Account machen würde sondern eher ob die FritzBox tatsächlich im Eigentum des Kunden ist oder nicht (also ggf. diese nach Vertragsende von Vodafone wieder zurückgefordert wird).
Wenn sie sich tatsächlich im Eigentum des Kunden befindet (nicht mit Besitz verwechseln) dann spricht imo nichts gegen eines Verkauf dieser FritzBox. Wobei es mich als Käufer dann schon stutzig machen würde, wenn diese Box dann keinen CWMP-Account mehr hätte (obwohl dieser einerseits auf dem Typenschild noch zu erkennen ist und es sich andererseits auch nicht um ein 1&1-Model handelt welche diesen CWMP-Account, im Gegensatz zu den Retail-Boxen, nicht besitzen).
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CWMP Account Poker_face Router-Forum 1 28.12.2018 22:17
Telekom IP und Fritz!Box 7490 mit Fritz!Fon C4: Gespräch bricht nach 15 Min. immer ab dark_rider Telekom 23 28.07.2016 18:54
7490 von 1&1 - CWMP Account Andi316 Router-Forum 3 11.01.2016 16:23
Welche Box 7360 oder 7490 kaufen? Fritz Box 7270 Defekt Steve1 VDSL und Glasfaser 1 04.11.2014 00:36
Einfach die Fritz!box 7360 + 7490 oder Fritz!box 3370 + 3390 + 3490 und gut ist es ! frankkl Newskommentare 12 13.08.2014 18:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:32 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.