#31  (Permalink
Alt 13.03.2015, 10:12
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.379
Provider: Telekom + NetCologne
Bandbreite: 11178 & 46000
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

Wenn man jeweils einen Outdoor DSLAM beim KVZ installiert, dann gibt es doch abgesehen vom Outdoor DSLAM nichts was beim späteren FTTH - Ausbau überflüssig wird? Oder liege ich da so falsch? Das Gehäuse wird dann zum Glasfaser-Verteiler. Es müssen nur genug Glasfaser-Leitungen gelegt werden um sie dann verlängern zu können.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 2017: VDSL Vectoring via NetCologne an bintec elmeg Router
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 13.03.2015, 11:51
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.781
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

Grundsätzlich richtig.
Vermutlich wird es dann mal wieder am Leerohr scheitern, nicht genügend speedpipes, dann Rückbau der 567894315 Outdoor Kästen, oder noch schlimmer, kein Rückbau der Kästen.
Aber ersr einmal wird in 4 bis 5 Jahren die Zahl der Kästen verdreifacht, da man unbedingt noch gfast und die Knete von Vater Staat mitnehmen will.
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 13.03.2015, 14:57
f-noise f-noise ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.12.2014
Beiträge: 298
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

Passt hier glaube ich ganz gut hin:

Ich war vorhin auf der Suche nach Lösungen für ein ganz anderes Thema,
und bin dennoch im dortigen Forum auf folgendes Speedtest-Resultat eines FTTH-Anschlusses gestoßen:


Quelle: http://www.speedtest.net/my-result/2818053949

Die Vectoring-Technik beinhaltet bereits einen großen Glasfaser-Anteil.
Und war/ist - meiner Meinung nach - ein ziemlich gelungener Versuch, die alte Netzstruktur,
die niemals für millionen Internetanschlüsse gedacht und geplant worden war,
fit zu machen. FTTH ist das Endziel, da gibt es keine zwei Meinungen.
Den meisten Haushalten dürfte für die nächsten Jahre selbst ein VDSL 50-Anschluss ausreichen,
solange er halbwegs das Maximale liefert. Allenfalls der Upload von 10 Mbit/s könnte vllt. derzeit großzügiger sein.

Sieht man sich diesen Speedtest an, dann ist ein VDSL 100-Anschluss (noch nicht) so weit weg, vom FTTH-Netz.
Dies würde erst passieren, wenn die Bandbreite dort weiter angehoben werden würde.
Meiner Einschätzung nach, wurde dies bislang nicht gemacht, da die Masse dies auch gar nicht braucht.
Da es im Haus mit Cat. 6- oder Cat. 7-Leitungen (wenn überhaupt) weiter geht,
und die Endgeräte auch im Regelfall nicht mehr können.
Wer von DSL <6000 auf bspw. VDSL 50 wechselt, beschreibt dies ja schon als unbeschreiblichen Luxus.

Doch wie gesagt: Die meisten Kunden sind nicht weiter, als das was durch VDSL2 erreicht werden kann.
Die "Netzwerkfähigkeit" der meisten onlinefähigen Geräte, dürfte mit einem 100 MBit-Anschluss ausgereizt werden.
Es wird noch einige Zeit vergehen, bis wirklich der Massenmarkt GBit-Lan-fähig ist.
Geschweige denn, bis Lichtleiter im Wohnraum anzutreffen sind,
und es hierfür Geräte und Anwendungen für den Massenmarkt gibt.
Selbst wenn man GBit-Lan-Technik hat, heißt dies noch lange nicht,
dass die damit zu realisierende Geschwindigkeit deutlich über der von "normalen" 100-Mbit-Lan-Anschlüssen liegt.
Selbstverständlich ist es möglich, es geht mir um das, was die Masse aktuell nutzt.
Meiner Meinung nach kann VDSL2 nahezu alle Probleme der nächsten Jahre lösen -
wenn es möglichst flächendeckend verfügbar wäre.
Die vermutlich nicht vorhandene vollflächige Verfügbarkeit, sehe ich als das größte Problem.
Sollte - warum auch immer - schon bald deutlich höhere Bandbreite erforderlich werden,
ist die Ausgangslage vom VDSL2-Netz aus, deutlich besser, als zuvor.
Und dies bekannterweise sogar, wenn der nächste Schritt immer noch nicht FTTH ist.

Dies war nur meine Sicht auf die Dinge und eine Fehleinschätzung ist durchaus möglich. ;-)
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 10.05.2016, 19:31
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 719
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

So es gibt Neuigkeiten (und zwar gute) im Markt Au
http://hallertau.info/index.php?StoryID=68&newsid=94318
In 12 Monaten soll alles fix und fertig sein
Nur eines wundert mich, das jetzt plötzlich nur von 50 Mbit/s gesprochen wird,
im Januar waren noch bis zu 100 Mbit/s im Gespräch
http://www.merkur.de/lokales/freisin...s-6031370.html
Aber wollen wir mal nicht merkern, endlich geht es vorwärts.
Hatte schon befürchtet das der Hick Hack mit der EU Kommision wegen VDSL zu Verzögerungen führen wird.
In der Telekom Abfrage ist übrigens von Januar 2017 die Fertigstellung des Festnetzausbau angegeben, mal sehen was kommt.
Werde im Forum immer mal ein paar Infos zum Stand des Ausbaus geben.
Dürfen eigentlich selbstgemachte Fotos zum Ausbau mit eingestellt werden, oder ist das rechtlich bedenklich?
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 10.05.2016, 19:36
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 10.705
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

Zitat:
Zitat von jogibaer1 Beitrag anzeigen
Dürfen eigentlich selbstgemachte Fotos zum Ausbau mit eingestellt werden
Ja, natürlich.
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 10.05.2016, 19:53
BigBen77 BigBen77 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 66
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

hi

naja da der aubau ja von der gemeinde gefördert wird , daher auch die unterschriften aktion im rathaus , wird es kein vectoring geben.

daher "nur" 50mbit ....


so würd ich das sehen

gruss
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 10.05.2016, 20:02
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 719
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

Auch die 50 Mbit werden erstmal reichen.

In der Bekanntmachung zum Auswahlverfahren stand im Juni letzten Jahres:

Zitat:
Los 1 und Los 2:
Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download für einen Teil und nicht weniger als 30
Mbit/s im Download für alle möglichen Endkunden sowie Upload-Geschwindigkeiten, die viel
höher sind als bei Netzen der Breitbandgrundversorgung (mindestens 2 Mbit/s).
Los 3: Gewerbegebiet
Übertragungsraten von mindestens 100 Mbit/s im Download und von mindestens 10 Mbit/s im
Upload für alle möglichen Endkunden (Nr. 1.2 Satz 2 i. V .m. Nr.1.1 BbR)
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 10.05.2016, 20:12
BigBen77 BigBen77 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 66
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

hi

na klar , besser als garnichts sagt ja das los 3 100mbit nur gewerbe.

bei uns wollte die telekom auch erst über 100.000€ haben für den kpl. ausbau der stadt mind. 30mbit .

tja, nun gibt es vvdsl ohne kostenbeteiligung


soll im nov 16. fertig sein ...

werd auch bilder der bauarbeiten machen , sobalnd man was sieht ...

gruss
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 10.05.2016, 20:50
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 719
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

Bin froh das nun endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden.
Wobei in dem Bericht über die Vertragsunterzeichnung das Lob nicht wirklich gerecht verteilt wird.
Da waren im Hintergrund andere Leute sehr engagiert und haben dafür einiges an Prügel einstecken müssen.
Unser BGM war viele Jahre über eher Bremsklotz als Motor für den Ausbau.
Er hatte sich seine Funklösung schöngeredet und in einigen Ortsteilen auch aufbauen lassen.
Von p2 zu Bayerndsl jetzt Inexio.
Mal sehen was daraus wird, wahrscheinlich darf Inexio über kurz oder lang das Handtuch werfen.
Aber ist Schnee von gestern Hauptsache das auch unser BGM erkannt hat das eine vernüftige Breitbandanbindung heutzutage unumgänglich ist.
Für mich wird sich der Ausbau auf alle Fälle finanziell positiv auswirken.
Endlich kann ich den zusätzlichen Tooway Zugang abmelden und die ständigen Diskussionen mit den Teenies über das Datenvolumen wird ein Ende haben.
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 15.10.2016, 10:33
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 719
Standard AW: Abbruch Auswahlverfahren?

So mal wieder ein Bericht zum Stand des BB Ausbaus.
Wir haben Mitte Oktober und von beginnenden Arbeiten der Telekom ist im Gemeindegebiet nichts zu sehen
Infos warum und weshalb es noch nicht losgeht, bekomme ich leider nicht.
Weder von der Gemeinde noch von der Lokalpresse werden Mailanfragen beantwortet.
Tja wird wohl nichts werden mit dem VDSL im Früjahr 2017.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zum Ablauf eines Auswahlverfahren zur Breitbandversorgung was ist das genau? DSLRAM'ler VDSL und Glasfaser 6 24.02.2013 17:40
staendiger Synch Abbruch Fletcher! ADSL und ADSL2+ 1 02.02.2012 17:42
Abbruch der Leitung Birbey! Arcor [Archiv] 4 16.10.2006 15:53
Rauschen und Abbruch der Gespräche Olli2k Mobilfunk- und Festnetz-Technik 6 26.04.2005 21:02
Boot Abbruch Tobian Software 1 28.04.2002 20:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.