Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: FTTH-Europa-Ranking: Russland pusht Glasfaserausbau, Deutschland hinkt hinterher
Russland konnte im zweiten Halbjahr 2,2 Millionen neue FTTH-Nutzer hinzugewinnen, insgesamt kommen zehn Länder auf eine FTTH-Penetration von mehr als 10 Prozent. Deutschland schaffte es allerdings wieder nicht in das Ranking des FTTH Council Europe.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  (Permalink
Alt 22.02.2013, 12:51
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Ich sage es jedem, der es nicht hören will:

FTTH ist purer Luxus, den kaum ein Privat-Nutzer benötigt. Wozu auch? Für ein bisschen mailen und surfen reicht selbst ein DSL-ultralight-Anschluss aus.

Video-Streaming? Wieviele gleichzeitige HD-Streams will ich den anschauen, um so einen FTTH-Anschluss auszunutzen?

Video-Telefonie? Dafür dürfte das gleiche wie für HD-Videos gelten: Welcher Privatmann muss oder will denn wirklich Video-Konferenzen mit Teilnehmer-Zahlen im dreistelligen Bereich durchführen? Und notfalls kann man die Video-Qualität ja dann doch nochmal ein bisschen reduzieren ...

Den Betrieb eines eigenen Web-Servers? Wieviele Haushalte haben denn tatsächlich Bedarf an einem eigenen Web-Server? Obwohl ich zugeben muss, dass der Gedanke, auch unterwegs schnellen Zugriff auf meine heimische Datensammlung zu haben, mir reizvoll erscheint. Dazu würde aber ein höherer Upstream im Rahmen meines "normalen" Internet-Anschlusses reichen. Denn auf BluRay-Images müsste sich der mobile Zugriff jetzt nicht wirklich zwingend erstrecken.



Ich habe es für mich mal durchkalkuliert: Wenn ich das höchste jemals von mir verbrauchte monatliche Datenvolumen auf 30 Tage "Vollzeit-Nutzung" (24/7 glühende Leitungen) verteile, würde ein DSL-3000-Anschluss für mich schon vollkommen ausreichen - und ich bin ganz sicher kein "Wenig-Nutzer". Wer will, kann den von mir damals verursachten Traffic ja mal zurückrechnen. Ist ganz einfach ...

Heute hänge ich zusammen mit 6 anderen Haushalten an einem geteilten 30.000er-DOCSIS-Anschluss - und bisher hat sich noch niemand über fehlende Bandbreite beschwert. Manchmal, wenn gerade grosse Downloads laufen, zickt die VoIP-Telefonie ein bisschen rum. Na und? Die grossen Downloads lassen sich locker in die Nachtstunden verlagern und wenn es mal partout nicht mit der VoIP-Telefonie klappen will, gibt es in wichtigen oder dringenden Fällen immer noch das Handy ...

Uiiii ... eine extrem wichtige User-Gemeinde habe ich natürlich vergessen, die FTTH wirklich DRINGEND benötigt: die Online-Gamer! Jep - das ist wohl DIE Killer-Applikation für FTTH: Man ballert durch die überragende Geschwindigkeit des eigenen FTTH-Anschlusses den Gegner weg, bevor der auch nur angezeigt bekommen hat, dass da ein Gegner ist. Mein Gott, dass ich daran nicht gedacht habe!


Aber lasst uns doch mal darüber nachdenken, welche Nutzung tatsächlich einen FTTH-Anschluss voraussetzen würde. Und dabei sollte durchaus "träumen" erlaubt sein, also Ideen für noch nicht existente Nutzungsarten, die aber so einen hohen Traffic verursachen würden, dass sie sich nur mit einem FTTH-Anschluss sinnvoll umsetzen lassen würden.

Feuer frei! Ich bin neugierig, was uns so zu dem Thema einfällt.



Ich lege mal vor:

3D-"Big Brother" mit einer Rundum-Kamera-Überwachung des eigenen Hauses. Jedes Zimmer in 3D vollzeit-überwacht. Der Papa kann vom Arbeitsplatz aus live die Hausaufgaben der Kinder betreuen und sich dabei auf dem dreiundzwanzigsten Monitor (die anderen 22 Monitore werden für die simultane Haus-Überwachung benötigt!) dann auch noch Avatar in HD und 3D anschauen.

Nein - irgendwie ist die Umsetzung dieser Idee jetzt nicht wirklich nötig oder erstrebenswert.
__________________
Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. Benjamin Franklin, 1775
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 22.02.2013, 13:20
Armithage Armithage ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 22.12.2002
Alter: 38
Beiträge: 2.535
Provider: T-Com FTTH
Bandbreite: 200/100
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Sorry, aber ich kann auf en Beitrag nicht im Detail drauf eingehen, aber ich versuche das Wesentliche zusammenzufassen.

Allein wegen des hohen Uploads lohnt sich JEDER FTTH-Anschluss.

Wer öfters Youtube-Videos hochlädt, kann davon ein Liedchen singen, da dadurch auch HD-Content absolut mühelos hochgeladen werden kann.
Im Download, ja da magst du Recht haben, sind 200 MBit nicht wirklich notwendig, aber sie werden angeboten, also warum nicht. Ich sehe es als positiven Nebeneffekt, da ich grundsätzlich schon 50 MBit im Download als aktuell ausreichend ansehe.

Für den sehr hohen Upload gibt es Unmengen an sinnvollen Beispielen.

Warum also zukünftig hohe Bandbreiten?
Momentan braucht man es möglicherweise noch nicht, aber es wird vielerlei Möglichkeiten geben, wofür man sie brauchen könnte.
2-3 HD-Programme gleichzeitig, dazu noch vllt. irgendwann Videotelefonie, VideoOnDemand in HD, ja vielleicht sogar in 3D irgendwann.
Die Vielfalt der Möglichkeiten nimmt stetig zu.
Wenn du in einem Single-Haushalt wohnst, dann überlege mal, wie es in Familien ist mit 2,3 oder 4 Kindern.

Mein 3D-LED Fernseher von Samsung ermöglicht es mir 3D-Content aus dem Netz zu laden. Wenn ich so einen Content lade, ist bandbreitentechnisch nicht wenig genutzt.

Auch ist bspw. der Download von 200 MBit in manchen Fällen nicht zu unterschätzen. Ich für meinen Zweck als Spieler fertige keine Steam-Backups meiner spiele an, sondern lade diese nach einer Neuinstallation meines Systems kurzfristig aus dem Netz herunter. Je schneller sowas funktioniert, umso schneller kann man mit seinen Leuten zocken. Klar, sowas tritt nicht oft auf, aber ich hatte kürzlich den Fall und konnte so nach nichtmal 10 Minuten ein Spiel von ein paar GB Größe herunterladen, installieren und spielen.
Ja, der Ping bei so einem Anschluss ist ein netter Nebeneffekt, aber hat keine ernsten Auswirkungen auf den Skill

Ok, ich sehe schon, dass vom eigentlich Wesentlichen nicht viel übrig geblieben ist und ich es in mehreren Beispielen zum Ausdruck gebrachthab.

Dennoch: Nur weil Du hinter den Anschlüssen keinen Sinn siehst, ist dieser nicht "nicht benötigter Luxus"

Ich finds sogar richtig peinlich, wenn jemand sowas behauptet.
Da wird deutschland- und europaweit gemeckert, dass wir bandbreitentechnisch weit zurück liegen, aber dann gibt es die - ich nenn sie mal - Nörgler, welche einen FTTH Anschluss als unbenötigten Luxus darstellen.

Man kann es nunmal nicht jedem Recht machen. So schließe ich nun mein Kommentar und kümmer mich wieder ums Wesentliche.
__________________
Ist es Blasphemie, wenn man in der Kirche sagt: "Mir tut das Kreuz weh!" ?
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 22.02.2013, 13:53
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 543
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Was ihr hier noch vergessen habt, der alte Kupferklingeldraht hat ein erhebliches Reichweitenproblem, welches es bei FTTH nicht gibt.

Was will man also machen, wenn man in Zukunft doch mal mehr als 3 Mbit/s bei einer 3 km TAL braucht?

Etwa einen ODSLAM in jeder Straße die es benötigt errichten, statt gleich FTTH auszubauen?
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 22.02.2013, 13:55
Benutzerbild von G A S T
G A S T G A S T ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2012
Beiträge: 456
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
QUAAAAAARRRRKKKK
Ich gehe auf diesen groben Blödsinn erst gar nicht ein. Du verstehst es nämlich überhaupt nicht.
Es geht bei FTT-H/-B/C doch nicht nur allein um den aktuellen Durchschnitstraffic, denn darauf bezogen
hättest du ja gar nicht mal so unrecht...
Nein, es geht viel mehr darum den stegig steigenden Trafficerwartungen der Zukunft zu begegnen,
die schlichtweg darin begründet liegen, dass die Datenintegrität und Komplexität drastisch zunehmen wird.
Die Datenpakete, die Dateien, die in Zukunft durchs Netz gejagt werden, werden tendenziell nämlich nicht
kleiner, sondern überwiegend GRÖSSER sein als heutzutage.

Ein kurzer Blick zurück, sollte selbst bei dir diese Grunderkenntnis reifen lassen.
Vor 10 Jahren war ISDN mit 64 kBit/s noch ein verbreitetes und probates Mittel um im Internet zu surfen.
Heutzutage ist das schier ein Ding der Unmöglichkeit, weil einzelne Werbeeinbledungen schon ein Vielfaches
von der zur Verfügung stehenden Bandbreite benötigen. Unerträglich lange Ladezeiten sind die Konsequenz.
Ich garantiere hier und heute - in weiteren 10 Jahren, werden wir mit unseren heute noch ausreichenden
ADSL/ADSL2+-Zugängen genau so alt aussehen, wie einer der heute noch auf ISDN angewiesen ist.

Und hierbei ist wiederum der Knackpunkt, die ADSL-basierten Anschlüsse sind die bisher letzten,
massenverfügbaren Internetanschlüsse via Kupferdoppel. Eventuell später "rettendes" VDSL hat längst nicht
eine annährend so große Verbreitung wie ISDN oder ADSL.

Und aus diesem Grund ist FTTH kein Luxus und sollte besser gestern als heute ausgebaut werden.
Die obsoleteste Luxustechnologie heute ist in meinen Augen definitiv LTE,
aber sicher nicht FTTH oder die angestrebte Vectoring-Übergangslösung...
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 22.02.2013, 14:03
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Und ich meinerseits finde es peinlich, wenn (mal wieder) irgendwelche Lobbyisten versuchen, uns klar zu machen, dass die Welt untergeht, wenn wir nicht Unmengen an Kohle in Form von Glasfaser in der Erde verbuddeln.

Nein, die Welt wird davon NICHT untergehen.

Deshalb ist dieses Ranking auch sinn- und zwecklos - ausser für die, die uns unbedingt FTTH als einzig selig machenden Heilsbringer verticken wollen.

Ist es wichtig, ob wir in diesem "Ranking" auftauchen? Nein - schon deshalb, weil Du selbst mir ja eigentlich in deinem Beitrag Recht gibst:

Du nutzt den schnellen Internet-Anschluss um Youtube-Videos hochzuladen. Toll. Die Welt wird nicht untergehen, wenn das Video erst am nächsten Tag oben ist. Oder für Game-Backups. Sorry, die Welt wird nicht untergehen, wenn Du mal einen Tag NICHT spielen kannst.

Du hast absolut Recht: Es ist angenehm, es zu haben. Aber notwendig ist es nicht. Und das ist für mich die Definition von "Luxus".

Es ist schön und bequem, von A nach B in eine Mercedes S-Klasse chauffiert zu werden. Aber zur Not komme ich auch in einem von mir selbst gefahrenen 1965er VW "Käfer" von A nach B. Der Mercedes und der Chauffeur sind eben "nicht notwendiger Luxus" im Sinne meiner Definition - ebenso wie FTTH.
__________________
Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. Benjamin Franklin, 1775
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 22.02.2013, 14:12
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 543
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Wenn es danach geht, kannst du auch komplett auf einen Internetanschluss verzichten. Ohne PC braucht man gar kein Internet, Problem gelöst.

Abgesehen davon soll es Leute geben die nicht mal DSL 3000 haben und aufgrund der glorreichen Eigenschaften des ungeschirmten, ultra dünnen Klingeldrahts noch DSL Light, ISDN oder drastisch überteuertes Drosselmobilfunk nutzen müssen. Die würden sich über eine Glasfaser herzlich freuen.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 22.02.2013, 15:32
JerrySeinfeld JerrySeinfeld ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 257
Provider: Arcor
Bandbreite: 1x fast 16000...
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Ich sage es jedem, der es nicht hören will:

FTTH ist purer Luxus, den kaum ein Privat-Nutzer benötigt. Wozu auch? Für ein bisschen mailen und surfen reicht selbst ein DSL-ultralight-Anschluss aus.
Zwei andere Beispiele:

Wozu Schuhe kaufen, die Neandertaler sind doch früher auch Barfuss gegangen...

Wozu mit dem Flieger in den Urlaub fliegen, früher ist man auf dem Pferd hingeritten...

Alles Luxus...
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 22.02.2013, 15:35
Armithage Armithage ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 22.12.2002
Alter: 38
Beiträge: 2.535
Provider: T-Com FTTH
Bandbreite: 200/100
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Und ich meinerseits finde es peinlich, wenn (mal wieder) irgendwelche Lobbyisten versuchen, uns klar zu machen, dass die Welt untergeht, wenn wir nicht Unmengen an Kohle in Form von Glasfaser in der Erde verbuddeln.

Nein, die Welt wird davon NICHT untergehen.
Sicher geht die Welt davon nicht unter, aber nenn mir doch bitte Quellen, wo sowas behauptet wird. Würde mich mal interessieren.
Gab es da nicht mal so einen Ausdruck von Jemandem?
"Mehr als 640 kb RAM wird nie ein Rechner benötigen"

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Deshalb ist dieses Ranking auch sinn- und zwecklos - ausser für die, die uns unbedingt FTTH als einzig selig machenden Heilsbringer verticken wollen.

Ist es wichtig, ob wir in diesem "Ranking" auftauchen? Nein - schon deshalb, weil Du selbst mir ja eigentlich in deinem Beitrag Recht gibst:
Ich finde das Internet heutzutage als einen nicht zu unterschätzenden, wichtigen gesellschaftlichen Faktor.
Nicht nur, weil die Welt aufgrund der Unmengen an Informationen einem quasi "zu Füßen liegt", sondern weil die Information jeglicher Art innerhalb kürzester Zeit von einem Ort der Erde zum 10.000 km entfernteren Ort gelangt und das mit einem fingerschnippen.

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Du nutzt den schnellen Internet-Anschluss um Youtube-Videos hochzuladen. Toll. Die Welt wird nicht untergehen, wenn das Video erst am nächsten Tag oben ist. Oder für Game-Backups. Sorry, die Welt wird nicht untergehen, wenn Du mal einen Tag NICHT spielen kannst.
Das mit den Videos war von mir ein Beispiel eines Kollegen, welcher Lehrvideos erstellt und vertreibt. Hier kann es kurzfristig durchaus notwendig sein, dass große Datenmengen schnell verteilt werden sollen.
Zu dem Game-Backup. Ich fertige keine Backups an, sondern lager quasi meinen Datenbestand (Installationsdateien) direkt beim Hersteller des Spiels (Steam/Valve) und kann sie von dort jederzeit in kurzer Zeit herunterladen.
Ob das schnell, schneller, oder ganz schnell geht, ist auf den jeweiligen Fall anders zutreffend. Mal ganz sinnvoll, aber manchmal auch vollkommen egal.

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Du hast absolut Recht: Es ist angenehm, es zu haben. Aber notwendig ist es nicht. Und das ist für mich die Definition von "Luxus".
Ich verlange von dir auch nicht, dass du gefälligst unter der Brücke zu schlafen hast, weil manche Menschen in Afrika kein Dach über dem Kopf haben und es als Luxus ansehen, wenn man man es hat.
Für mich zählt der FTTH Anschluss definitiv nicht zum Luxus.
Es ist eine Internetzugangstechnologie wie jede andere.
Ich hätte nicht die Möglichkeit gehabt, auf Kabel zu wechseln und da der Ausbau von FTTH nunmal angeboten wurde, wurde dieser auch durchgeführt.

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Es ist schön und bequem, von A nach B in eine Mercedes S-Klasse chauffiert zu werden. Aber zur Not komme ich auch in einem von mir selbst gefahrenen 1965er VW "Käfer" von A nach B. Der Mercedes und der Chauffeur sind eben "nicht notwendiger Luxus" im Sinne meiner Definition - ebenso wie FTTH.
Bei so einem Vergleich wird es einem schon klar, was deine Intention ist.
Aber Du bestätigst dich ja selbst... Es ist DEINE Definition von Luxus und dieser Meinung muss glücklicherweise nicht Jeder sein.
Dann nutze ich eben ein Luxusgut. Mir wurde quasi der Luxus angeboten und ich habe ihn gerne angenommen.

[sarcasm]
Vielleicht kommst Du ja auch irgendwann mal in den Genuss von dem "Luxus", wie ich ihn derzeit geniessen kann und vielleicht denkst Du dann anders darüber. Bis dahin musst Du leider mit dem blassen Neid von dir selbst vorlieb nehmen.
[/sarcasm]
__________________
Ist es Blasphemie, wenn man in der Kirche sagt: "Mir tut das Kreuz weh!" ?
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 22.02.2013, 15:41
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Ich lese hier jede Menge Flames - aber nicht ein einziges Argument, nicht einen einzigen Anwendungsfall, für den FTTH wirklich benötigt würde.

Und nicht eine einzige Aussage, die mein "FTTH ist Luxus" widerlegen würde - im Gegenteil: ich lese jede Menge Bestätigungen dafür.

Und: Ja, man könnte ohne Computer / Internet leben - vor weniger als 20 Jahren hat das ja auch noch geklappt. Und: Ja, man MUSS nicht in Urlaub fliegen.

Beides macht das Leben angenehmer, ohne Zweifel. Ich bezweifele ja auch nicht, das FTTH das Leben angenehmer machen wird - zumindest kann man ggf. mal ein paar Sekunden Wartezeit pro Tag sparen.

Aber: Ja, man könnte zwar barfuss gehen - es könnte allerdings gesundheits- oder sogar lebensgefährdend sein. Also ein blödes Beispiel!



@Armithage:

Hier bei uns gibt es DOCSIS bis zu 100 MBit/s. Wir kommen hier - wie schon gesagt mit 6 Haushalten (allerdings wohnen hier im Haus ausschliesslich Leute ohne Kinder im Alter > 30) - prima mit einem geteilten 30.000er-Anschluss zurecht. Worauf sollte ich also neidisch sein?
__________________
Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. Benjamin Franklin, 1775

Geändert von Baghee (22.02.2013 um 15:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 22.02.2013, 15:52
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 543
Standard AW: FTTH ist nicht wirklich benötigter Luxus ...

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Ich lese hier jede Menge Flames - aber nicht ein einziges Argument, nicht einen einzigen Anwendungsfall, für den FTTH wirklich benötigt würde.
Ich nenne dir mal einen Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld.

Ich habe hier kein DSL, da die TAL 6,3 km lang ist und mit ca. 59 dB KO Dämpfung nicht mal für DSL 384 geeignet ist. Selbst wenn man hier einen ODSLAM aufbauen würde, wäre dieser noch 2,59 km von meinem Standort entfernt. Resultat wäre nur DSL 6000 RAM bei 31 dB KO.

Die einzige Lösung, um den Strukturen (KVZ-Standort = ODSLAM-Standort) des vergammelten Telefonnetzes aus dem Weg zu gehen wäre FTTH.

Ich halte Klingeldraht maximal für eine Alternative, wenn dieser weniger als 500 Meter Länge hat und mindestens VDSL 50 verfügbar ist. Schon alleine deswegen, weil es durch Übersprechen, Mittelwellen und dem ganzen anderen S..... der mit den ungeschirmten Drähtchen zusammenhängt ganz schnell den Spaß vermiesen würde.

Zitat:
Zitat von Baghee Beitrag anzeigen
Hier bei uns gibt es DOCSIS bis zu 100 MBit/s. Wir kommen hier - wie schon gesagt mit 6 Haushalten (allerdings wohnen hier im Haus ausschliesslich Leute ohne Kinder im Alter > 30) - prima mit einem geteilten 30.000er-Anschluss zurecht. Worauf sollte ich also neidisch sein?
Ein 30 Mbit/s Anschluss durch 6 Personen ist immer noch besser als ein DSL 3000 oder gar DSL 384er für eine Person. Aber von Leuten mit hyperschnellem Internet erwarte ich gar kein Verständnis für die Probleme derer die nicht diese Möglichkeiten haben. Erst wenn sie selber mal diese asketische Situation auskosten "dürfen" werden sie wach.

Geändert von specht (22.02.2013 um 16:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
das ist jetzt nicht wirklich neu... Wisi Newskommentare 1 12.03.2012 06:15
LTE ist bei Vodafone (noch) nicht wirklich nutzbar t.nauroth Newskommentare 0 20.06.2011 13:36
Was ist daran Luxus? mikrogigant Newskommentare 1 06.04.2010 18:38
Wirklich neu ist die Idee nicht... Horst Horstmann Newskommentare 0 31.10.2008 13:47
Freenet - Normal ist das wirklich nicht.... efrsc freenet [Archiv] 27 28.07.2005 21:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:41 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.