#371  (Permalink
Alt 31.07.2021, 23:55
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.845
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen
Ich habs einfach grob mit Faktor 8 umgerechnet .


32 MByte/s sind genau 268435456 Bit/s.


Ich überlege noch ob sich der ganze Aufwand nur wegen Steam lohnt . Ich mag Banbdreitenverlust von mehr als 20 MBit/s auf 400 MBit/s nicht.
Dann ist Downstream-QM nichts fuer Dich, weil die zuverlaessig niedrigere Latenz-unter-Last eben durch geringere maximale Geschwindigkeit erkauft werden muss. In Upstream-/Egress-Richtung sieht das anders aus, da kann man an die 100% der echten Brutto-Flasenhalsrate rankommen, aber im Download mit der Shaper auf dem falschen Ende des echten Flaschenhalslinks fuerhrt kein Weg an einem etwas hoeheren Raten-Opfer vorbei.
Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen

Deswegen sträube ich mich noch. Und QoS kann ziemlich zickig sein und alles andere als gut funktionieren bzw. überhaupt eine positive Auswirkung haben. Kenne ich noch von Ubiquiti.
Ansonsen ist SQM wenig zickig, weil es eben auch nur wenige Prinzipien hat:
a) alle Flows die gleichzeitig aktiv sind bekommen ihren instantan "fairen" Anteil der verfuegbaren Kapazitaet.
b) flows die seit dem letzen Durchlauf aller Flows kein Paket in der Warteschlange haben werden als "Sparse" bewertet und werden geringfuegig pririsiert, dadurch haben neue Flows eine Chance auf Bandbreite und gute flows mit regelmaessigen Sendeintervallen (paced) werden auch etwas besser behandelt als Flows to immer ein Klumpen Pakete auf einmal senden und dann erst mal still sind.
c) das war's fueer die Defaults

d) auf Wunsch kann SQM mit cake auch in einer ersten Runde dafuer sorgen, dass alle gleichzeitig aktiven IP-Adessen fair behandelt werden und dann fuer jedes IP-Aggregat die einzelnen Flows... Damit kann dann die Bittorrent machine andere Computer nicht mehr dadurch ausbremsen, dass sie torrent-ueblich mit sehr viele parallelen Flows arbeitet.

SQM ist konzeptionel anders als klassisches Regelbasiertes QoS bei dem Detaillierte Regeln basierend auf IP-Adressen und/oder Port-Ranges angelegt und gewartet werden muessen.
Das Q in SQM steht fuer queue (smart queue management) und nicht fuer Quality wie in QoS (quality of service), und SQM ist letztlich eine einfache Kombination eines Traffic-Shapers it einem kompetenten AQM (advanced/automatic queue management). Das heisst aber auch SQM ist orthogonal zu QoS und wer will can sich rchtig austoben und zusaetzlich Regeln nach herzenslust erstellen, aber das ist oft gar nicht notwendig um die Situation massiv zu verbessern.


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #372  (Permalink
Alt 31.07.2021, 23:57
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 904
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Konnt es nicht mehr editieren. Deswegen neuer Post.

Steam kommt man auch ohne QoS nur bei, wenn man die Downloadrate auf 268 MBit/s reduziert. Von daher wird da auch SQM nicht helfen. Deshalb beißt sich die Katze wieder in den eigenen Schwanz.

Cake hat beim Netgear eine Reduktion auf ~200 MBit/s up und down zur Folge gehabt.

Wenn du nur Latenzprobleme bei Steam Downloads hättest, denen du sowie so nicht mit SQM beikommst, zumindestens nicht wenn du nicht konstant die Verbindung kastrierst, würdest du auf SQM setzen?

Ich kann die Notwendigkeit von SQM voll und ganz verstehen, wenn man XDSL hat und die Latenz bei Last (z.B. durch Downloads) durch Decke geht. Bei schneller Glasfaser scheint SQM an einem Privatkundenanschluss nicht sonderlich bedeutend zu sein.


Du kannst ja mal deinen Kontakt fragen, wie viel Einbuße er duch SQM (fq_codel und cake) bei dem Raspi hat.

Geändert von QWERTZ3 (01.08.2021 um 00:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #373  (Permalink
Alt 01.08.2021, 00:25
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.845
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen
Konnt es nicht mehr editieren. Deswegen neuer Post.

Steam kommt man auch ohne QoS nur bei, wenn man die Downloadrate auf 268 MBit/s reduziert. Von daher wird da auch SQM nicht helfen. Deshalb beißt sich die Katze wieder in den eigenen Schwanz.

Cake hat beim Netgear eine Reduktion auf ~200 MBit/s up und down zur Folge gehabt.

Wenn du nur Latenzprobleme bei Steam Downloads hättest, denen du sowie so nicht mit SQM beikommst, zumindestens nicht wenn du nicht konstant die Verbindung kastrierst, würdest du auf SQM setzen?
Ich persönlich? Ohne mit der Wimper zu zucken, ich habe meinen 100/40 er Link mit altem Router mittels SQM auf 49/35 geshaped weil das fuer mich um Laengen nutzbarer war als 100/40 ohne SQM, aber wie gesagt, unterschiedliche Nutzungsprofile und Netzwerke erfordern unterschiedliche Entscheidungen.
Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen

Ich kann die Notwendigkeit von SQM voll und ganz verstehen, wenn man XDSL hat und die Latenz bei Last (z.B. durch Downloads) durch Decke geht. Bei schneller Glasfaser scheint SQM an einem Privatkundenanschluss nicht sonderlich bedeutend zu sein.
Das ist eine erstaunlich weit verbreitete Meinung. Ich kann das nicht verifizieren, da 100/40 bisher der schnellste Heimlink war mit dem ich gearbeitet habe. Aber theoretisch gibt es keinen Grund warum Bufferbloat bei schnelleren Links nicht existieren sollte und auch keinen Grund warum ein FQ-Scheduler nicht helfen koennen sollte den Jitter zu reduzieren. Mein Verdacht ist, dass schnelle Links oft gar nicht in die Saettigung kommen, und AQM/SQM spielt seine Staerke halt erst dann richtig aus wenn ein Link am Anschlag betrieben wird, je laenger die Last/Ueberlast desto einfacher merkt man die Latenzreduktion (aber selbst dann ist das nicht jedem wichtig).
Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen


Du kannst ja mal deinen Kontakt fragen, wie viel Einbuße er duch SQM (fq_codel und cake) bei dem Raspi hat.
Der Goodput war glaube ich um die 900 Mbps, waehrend das Maximum ohne Shaper bei ~940-950 liegt.

Aber nochmal, ich bin mit SQM sehr zufrieden, aber ich will Dir das nicht aufschwatzen.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #374  (Permalink
Alt 01.08.2021, 00:32
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 904
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Ich finde die Raspi Lösung für den günstigen Preis sehr interessant.

Ich frage mich echt warum die Broadcom CPU in keinem Router von der Stange verbaut wird. Kein noch so teurer Consumerrouter schafft mit QoS mehr als 200 - 300 MBit/s.
Mit Zitat antworten
  #375  (Permalink
Alt 01.08.2021, 08:55
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 904
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Ich habe gestern noch mal die teuersten Consumerrouter angeschaut.

Die teuren Netgears habne nur noch Upstream QoS und der Qnap Hora den ich damals kurz getestet habe hat gar kein QoS. Das muss wohl einen Grund haben .

Wie schnell ist der Raspi mit OpenVPN bei deinem Bekannten? In dem Video von dem Vietnamesen war es nicht besonders schnell und das obwohl die CPU Last (zumindestens auf alle Cores verteilt, bis zu 27 % kann natürlich bedeuten das ein 1 Kern komplett ausgelastet ist) gering ist. Selbst auf meinem Computer schafft es nicht mehr als 200 MBit/s symmetrisch bei NordVPN.


Edit:


OpenVPN soll nur einen Kern nutzen. Das ist natürlich sehr "fortschrittlich".

Geändert von QWERTZ3 (01.08.2021 um 09:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #376  (Permalink
Alt 01.08.2021, 09:08
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 904
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Meine CPU geht dadurch nicht in die Knie und es ist trotzdem lahm:






Ein virtueller (logischer) Kern (Kern14) wird voll ausgelastet. Dann ist es wohl doch die CPU .





Naja, da kann man dem günstigen Raspi keinen Vorwurf machen. OpenVPN sollte dringend ein Multithread Update bringen. Denn wenn nicht mal einer der besten Consumer CPUs mit maximaler Übertaktung mehr Speed bringt ist das schon peinlich.

Geändert von QWERTZ3 (01.08.2021 um 09:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #377  (Permalink
Alt 01.08.2021, 09:46
pusiofre pusiofre ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2020
Beiträge: 366
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Zum Thema SQM bringt nichts bei Steam. Ich hab meine 111/39 Leitung auf 95/36 kastriert und komm damit zu folgendem Ergebnis:

Leerlauf:
Code:
                         Min     Mean   Median      Max  Stddev
                         ---     ----   ------      ---  ------
                RTT  34.67ms  38.02ms  37.69ms  44.63ms  1.66ms
         send delay  21.07ms  22.25ms   22.2ms  27.52ms   928µs
      receive delay  13.09ms  15.77ms  15.86ms  20.51ms  1.48ms
                                                               
      IPDV (jitter)   1.93µs   1.79ms   1.03ms   6.07ms  1.55ms
          send IPDV   52.6µs    850µs    502µs   5.61ms  1.02ms
       receive IPDV     92µs    1.7ms   1.35ms   7.32ms  1.39ms
                                                               
     send call time   18.8µs   31.7µs            62.2µs  6.12µs
        timer error   2.58µs    278µs            1.02ms   195µs
  server proc. time     56µs   67.6µs              74µs  2.38µs

                duration: 59.1s (wait 133.9ms)
   packets sent/received: 60/60 (0.00% loss)
 server packets received: 60/60 (0.00%/0.00% loss up/down)
     bytes sent/received: 4560/4560
       send/receive rate: 618 bps / 618 bps
           packet length: 76 bytes
             timer stats: 0/60 (0.00%) missed, 0.03% error
Steam Download im Hintergrund ohne SQM:
Code:
                         Min     Mean   Median      Max   Stddev
                         ---     ----   ------      ---   ------
                RTT  36.81ms  63.82ms  63.77ms  103.6ms  15.97ms
         send delay  20.72ms   21.7ms  21.48ms  26.47ms    973µs
      receive delay  15.13ms  42.13ms   42.1ms  77.15ms  15.87ms
                                                                
      IPDV (jitter)    170µs  17.42ms  14.95ms  65.39ms  14.91ms
          send IPDV   6.91µs    851µs    617µs   4.42ms    890µs
       receive IPDV     23µs  17.18ms  15.41ms  61.04ms  14.43ms
                                                                
     send call time   12.7µs   20.3µs            33.5µs   2.68µs
        timer error   1.33µs    267µs             829µs    195µs
  server proc. time   65.4µs   67.5µs            71.3µs   1.44µs

                duration: 59.3s (wait 310.9ms)
   packets sent/received: 60/53 (11.67% loss)
 server packets received: 60/60 (0.00%/11.67% loss up/down)
     bytes sent/received: 4560/4028
       send/receive rate: 618 bps / 565 bps
           packet length: 76 bytes
             timer stats: 0/60 (0.00%) missed, 0.03% error
Steam Download im Hintergrund mit SQM:
Code:
                         Min     Mean   Median      Max  Stddev
                         ---     ----   ------      ---  ------
                RTT  36.35ms  44.63ms  41.51ms  67.53ms  7.08ms
         send delay  21.63ms  23.46ms  22.76ms   47.3ms  3.33ms
      receive delay  13.46ms  21.17ms  18.21ms  37.92ms  6.34ms
                                                               
      IPDV (jitter)   5.39µs   6.44ms   4.02ms  28.94ms   6.6ms
          send IPDV   18.8µs   1.82ms    629µs  24.79ms  4.48ms
       receive IPDV   10.4µs   6.03ms   4.02ms  22.35ms  5.79ms
                                                               
     send call time   12.9µs   21.5µs            37.6µs  4.26µs
        timer error    122µs    518µs            1.05ms  98.3µs
  server proc. time   53.7µs   71.3µs             175µs  17.7µs

                duration: 59.2s (wait 202.6ms)
   packets sent/received: 60/60 (0.00% loss)
 server packets received: 60/60 (0.00%/0.00% loss up/down)
     bytes sent/received: 4560/4560
       send/receive rate: 618 bps / 618 bps
           packet length: 76 bytes
             timer stats: 0/60 (0.00%) missed, 0.05% error
Getestet mit:
Code:
irtt client --hmac=irttuser irtt.heistp.net
Mit einem VPS bei Hetzner als Gegenstelle ist der Unterschied noch deutlicher.
Mit Zitat antworten
  #378  (Permalink
Alt 01.08.2021, 11:29
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.845
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen
Ich habe gestern noch mal die teuersten Consumerrouter angeschaut.
Der Preis korreliert bestenfalls mit der Performance, aber das ist keine Kausalitaet. Soll heissen, wenn ich einen Router baue der viel leistungfaehiger ist als andere kann ich dafuer wahrscheinlich einen etwas hoeheren Preis fordern. Aber aus einem hoeheren Preis kann ich nicht folgern, dass der Router leistungfaehiger ist...
Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen


Die teuren Netgears habne nur noch Upstream QoS und der Qnap Hora den ich damals kurz getestet habe hat gar kein QoS. Das muss wohl einen Grund haben .
QoS funktioniert dann am besten, wenn man volle Kontrolle ueber den Flaschenhals-Link hat, in /Internet-Download-Richtung ist der Flaschenhals aber vor dem Router. Die meisten kommerziellen Heimrouter ignorieren deshalb die Downloadrichtung komplett... (in grossen Netzen sorgt man dafuer dass allle Elemente in Egress Richtung QoS machen, d.h. das waere so als wuerde Dein ISP sich um das Download QoS kuemmern, den dessen Edge-Router sitzen vor dem Flaschenhals und haben daher volle Kontrolle). SQM arbeitet da ein bisschen anders, der Ingress-Traffic-Shaper sorgt dafuer dass der Flaschenhals fuer den Download im Heimrouter liegt, dafuer muss man einen kleinen Teil Geschwindigkeit opfern. Dabei gilt, dass je groesser der Unterschied zwischen "echtem" Flaschenhals und Kunstlichem-SQM Flaschenhal, desto robuster arbeitet der ingress Shaper....
Gerade mit den zunehmenden Downloadraten, den CPU-Kosten von Traffic-Shaping und der Resistenz von Endnutzern bezahlte Downloadbandbreite in bessere Latenz-unter-Last zu investieren sollte klar sein warum die meisten kommerziellen Router Anbieter auf Ingress-QoS/Shaping verzichten. Aber es gibt auch Gegenbeispiele wie Turris und Evenroute die aber beide auf OpenWrt basieren und SQM anbieten (Evenroute's IQrouter sogar mit Autotuning).
Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen


Wie schnell ist der Raspi mit OpenVPN bei deinem Bekannten?
Weiss ich nicht, und er nutzt soweit ich weiss auch kein VPN vom Router aus. Aber der RPI4B hat keine moderne Hardware Cryptobefehle und duerfte bei AES und Co etwas schaecheln. Aber fuer Wireguard duerfte das eher egal sein, ChaCha20 ist soweit ich weiss auf normale CPUs recht performant. Siehe z.B. https://www.reddit.com/r/WireGuard/c...aspberry_pi_4/ weil die Verschluesselung extra Overhead mit sich bringt ist der beste Goodput auf einem Gbps-Link kleiner als die 940-950 ohne Verschluesselung.
Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen

In dem Video von dem Vietnamesen war es nicht besonders schnell und das obwohl die CPU Last (zumindestens auf alle Cores verteilt, bis zu 27 % kann natürlich bedeuten das ein 1 Kern komplett ausgelastet ist) gering ist. Selbst auf meinem Computer schafft es nicht mehr als 200 MBit/s symmetrisch bei NordVPN.


Edit:


OpenVPN soll nur einen Kern nutzen. Das ist natürlich sehr "fortschrittlich".
Das ist nicht unueblich, singlethreaded ist einfacher, aber so weit ich weiss ist Wireguard multithreaded...

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #379  (Permalink
Alt 01.08.2021, 11:33
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.845
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Zitat:
Zitat von pusiofre Beitrag anzeigen
Zum Thema SQM bringt nichts bei Steam. Ich hab meine 111/39 Leitung auf 95/36 kastriert und komm damit zu folgendem Ergebnis:

Leerlauf:
Code:
                         Min     Mean   Median      Max  Stddev
                         ---     ----   ------      ---  ------
                RTT  34.67ms  38.02ms  37.69ms  44.63ms  1.66ms
         send delay  21.07ms  22.25ms   22.2ms  27.52ms   928µs
      receive delay  13.09ms  15.77ms  15.86ms  20.51ms  1.48ms
                                                               
      IPDV (jitter)   1.93µs   1.79ms   1.03ms   6.07ms  1.55ms
          send IPDV   52.6µs    850µs    502µs   5.61ms  1.02ms
       receive IPDV     92µs    1.7ms   1.35ms   7.32ms  1.39ms
                                                               
     send call time   18.8µs   31.7µs            62.2µs  6.12µs
        timer error   2.58µs    278µs            1.02ms   195µs
  server proc. time     56µs   67.6µs              74µs  2.38µs

                duration: 59.1s (wait 133.9ms)
   packets sent/received: 60/60 (0.00% loss)
 server packets received: 60/60 (0.00%/0.00% loss up/down)
     bytes sent/received: 4560/4560
       send/receive rate: 618 bps / 618 bps
           packet length: 76 bytes
             timer stats: 0/60 (0.00%) missed, 0.03% error
Steam Download im Hintergrund ohne SQM:
Code:
                         Min     Mean   Median      Max   Stddev
                         ---     ----   ------      ---   ------
                RTT  36.81ms  63.82ms  63.77ms  103.6ms  15.97ms
         send delay  20.72ms   21.7ms  21.48ms  26.47ms    973µs
      receive delay  15.13ms  42.13ms   42.1ms  77.15ms  15.87ms
                                                                
      IPDV (jitter)    170µs  17.42ms  14.95ms  65.39ms  14.91ms
          send IPDV   6.91µs    851µs    617µs   4.42ms    890µs
       receive IPDV     23µs  17.18ms  15.41ms  61.04ms  14.43ms
                                                                
     send call time   12.7µs   20.3µs            33.5µs   2.68µs
        timer error   1.33µs    267µs             829µs    195µs
  server proc. time   65.4µs   67.5µs            71.3µs   1.44µs

                duration: 59.3s (wait 310.9ms)
   packets sent/received: 60/53 (11.67% loss)
 server packets received: 60/60 (0.00%/11.67% loss up/down)
     bytes sent/received: 4560/4028
       send/receive rate: 618 bps / 565 bps
           packet length: 76 bytes
             timer stats: 0/60 (0.00%) missed, 0.03% error
Steam Download im Hintergrund mit SQM:
Code:
                         Min     Mean   Median      Max  Stddev
                         ---     ----   ------      ---  ------
                RTT  36.35ms  44.63ms  41.51ms  67.53ms  7.08ms
         send delay  21.63ms  23.46ms  22.76ms   47.3ms  3.33ms
      receive delay  13.46ms  21.17ms  18.21ms  37.92ms  6.34ms
                                                               
      IPDV (jitter)   5.39µs   6.44ms   4.02ms  28.94ms   6.6ms
          send IPDV   18.8µs   1.82ms    629µs  24.79ms  4.48ms
       receive IPDV   10.4µs   6.03ms   4.02ms  22.35ms  5.79ms
                                                               
     send call time   12.9µs   21.5µs            37.6µs  4.26µs
        timer error    122µs    518µs            1.05ms  98.3µs
  server proc. time   53.7µs   71.3µs             175µs  17.7µs

                duration: 59.2s (wait 202.6ms)
   packets sent/received: 60/60 (0.00% loss)
 server packets received: 60/60 (0.00%/0.00% loss up/down)
     bytes sent/received: 4560/4560
       send/receive rate: 618 bps / 618 bps
           packet length: 76 bytes
             timer stats: 0/60 (0.00%) missed, 0.05% error
Getestet mit:
Code:
irtt client --hmac=irttuser irtt.heistp.net
Mit einem VPS bei Hetzner als Gegenstelle ist der Unterschied noch deutlicher.
+1; exzellent Wahl des Messtools. Als Erlaeuterung, fq_codel/cake in Defaulteinstellung erlauben beide eine Latenzzunahme von 5ms bevor das AQM Bremssignale sendet, und unter Volllast fuerhrt das dazu, dass die Basis-Latenz um mindestens diese 5ms ansteigt.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #380  (Permalink
Alt 01.08.2021, 23:25
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 904
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Netdata ist auch ein schönes Tool um u.a. den CPU Takt anzuzeigen:





Die CPU taktet mit vollen 1,7 GHz und ist beim Traffic shapen bei ~250 MBit/s down und 360 MBit/s up am Ende (zumindestens Kern 2 mit auf dem das QoS läuft). Deswegen kann man sich vermutlich auch die teureren Quadcorerouter mit Qualcomm/Broadcom CPU sparen. SQM läuft nur auf einem Kern. Und die IPC dieser ARM Cpus scheint generell ..... zu sein.


@pufferueberlauf

Ich finds frech, dass es für unter 700 Euro nur Grütze Router die CPU Leistung betreffend von der Stange gibt. Ja, stimmt halbwegs moderne CPUs haben AES.

Auf dem Router würde ich OpenWrt nicht mal laufen lassen, wenn es ein Barebonerouter mit Coffeelake CPU (Intel 8000er Serie von 2017) wäre. Zumal die Volllast (auch wenn nur auf einem Kern) die CPU schnell zum throtteln bringen. Und Intel Desktop Cpus ab Sandybridge sind den Wärmeübergang zwischen DIE und IHS sowie nicht zu gebrauchen. Die muss man also erst deliden und Flüssigmetall auftragen. Da habe ich richtig Lust zu .
Habe ich damals schon nicht gerne gemacht. Insbesondere weil man etliche köpfen mussten um einen hatte der stable min. 5 GHz all core mit AVX-2 schaffte.

Geändert von QWERTZ3 (01.08.2021 um 23:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Open Access Ehemalige Benutzer Newskommentare 1 11.12.2009 05:17
WLAN - Access Point zu Access Point + Roaming Frage d33m0n Sonstiges 3 20.09.2007 09:34
endlich T-DSL im Muenchen in 2004 trotz Glasfaser hansemann Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 25 14.02.2005 18:17
Von Access Point zu Access Point? Ehemalige Benutzer Sonstiges 5 10.05.2003 19:39
Access 2000 und Access 97 parallel? Davidc Software 6 30.01.2002 21:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:41 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.