#1011  (Permalink
Alt 01.02.2016, 19:47
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 2.357
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Wobei "Bei dem Testlauf wurde eine Gesamtbandbreite von mehr als 11 GBit/s auf zwei 50 Meter langen, gebündelten CAT-6-Kabelpaaren erreicht" jetzt nicht unbedingt fuer XG-fast spricht, ich vermute mal bei 50m kommt man mit Ethernet auf 10GBs, pro Kabel...
Könnten natürlich auch 2 Cat6-Adernpaare gemeint sein, das ist mehrdeutig.
Zitat:
The XG-FAST trial with Deutsche Telekom demonstrated an aggregated bandwidth exceeding 11Gbps on two bonded pairs of Category 6 cable at 50 meters in length. Similar tests using standard drop cable illustrated the feasibility of XG-FAST for fiber-to-the-front door applications, achieving aggregate rates that exceed 8Gbps over 50m. All trials were performed using prototype equipment from Bell Labs under laboratory conditions.
Aber mehrere DA in eine Wohnung ist ja auch schon ungewöhnlich, Cat6-Kabel dahin eh. Und wie das mit mehreren Anschlüssen im Kabel aussieht ist auch offen.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 VDSL25@BNG.
Mit Zitat antworten
  #1012  (Permalink
Alt 01.02.2016, 20:03
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 10.562
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Am Ende des Jahrzehnts wird sicher eine Lösung benötigt die bei FTTB je nach Verfügbarkeit in der NE4 bei 1 DA UTP, 2 DA UTP oder 4 DA Cat Kabeln flexibel 1-10 Gbps liefern kann.

Da geht XG.Fast schon in die richtige Richtung.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps [Broadcom 177.140 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3390 & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Qualcomm Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #1013  (Permalink
Alt 02.02.2016, 06:58
kriewald kriewald ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 11.003
Provider: DTAG & VF/KD
Bandbreite: 50/10 & 200/12
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Ich weiß nicht so recht, ob ich mich über diese Zwischentechnologien auf den letzten Metern (Vectoring, G.Fast, XG.Fast) freuen oder doch weinen soll.

Auf der einen Seite stellen sie zeitlich absehbar höhere Bandbreiten bereit, auf der anderen Seiten nehmen sie den Druck endlich Glasfaser in den MFHn nachzurüsten.
Mit Zitat antworten
  #1014  (Permalink
Alt 02.02.2016, 08:42
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 1.544
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von kriewald Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht so recht, ob ich mich über diese Zwischentechnologien auf den letzten Metern (Vectoring, G.Fast, XG.Fast) freuen oder doch weinen soll.
Wuerde sagen "freuen" da die Alternative fuer Viele wohl einfach kein schnelles Netz waere.
Zitat:
Zitat von kriewald Beitrag anzeigen
Auf der einen Seite stellen sie zeitlich absehbar höhere Bandbreiten bereit, auf der anderen Seiten nehmen sie den Druck endlich Glasfaser in den MFHn nachzurüsten.
GF-Nachruestung muss sich, in meinen Augen, auch rechtfertigen, wenn alternative Medien gleich schnell sind aber billiger, dann sehe ich es nicht als Problem an wenn GF noch warten muss... Wenn ich das richtig verstehe, dann wird mit zunehmender Geschwindigkeit der Stromverbrauch Kupfer-basierter Lösungen immer höher, so dass sich irgendwann, mit etwas Glück, GF wegen geringerer Betriebskosten aufdrängt. Gerade die Idee mit Fernspeisung von G.fast & Co. heisst ja dass der Kunde den Strom auf beiden Enden der Leitung bezahlen muss.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #1015  (Permalink
Alt 02.02.2016, 09:32
burnz burnz ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 1.268
Provider: T-DSL Business/Entertai
Bandbreite: ADSL2+ 16k/VDSL2 16k
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Gibt es eigentlich schon Erfahrungen zu Cat. 8?
Wollte demnächst weitere Kabel verlegen und bin am überlegen statt Cat 7 Cat 8 zu nehmen (ich weiß theoretisch langt auch Cat 5..) macht das bei POE Sinn? Hat es Vorteile?
__________________
Business: 1x Deutschland LAN Cloud PBX 50k@VVDSL, 1x Magenta Zuhause M 50k@VVDSL, 1x Cablesurf Glasfaser 200k@GPON
Home City: 1x Wilhelm Tel KOMPLETTANSCHLUSS PREMIUM 100k@VDSL,
1x o2 DSL L Flex 100k@VDSL
Mit Zitat antworten
  #1016  (Permalink
Alt 02.02.2016, 11:23
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 8.205
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von burnz Beitrag anzeigen
Gibt es eigentlich schon Erfahrungen zu Cat. 8?
Der Standard wurde noch nicht verabschiedet.

Zitat:
Zitat von burnz Beitrag anzeigen
Wollte demnächst weitere Kabel verlegen und bin am überlegen statt Cat 7 Cat 8 zu nehmen (ich weiß theoretisch langt auch Cat 5..) macht das bei POE Sinn? Hat es Vorteile?
Cat. 8 macht auf absehbare Zeit keinen Sinn für Endkunden.
Mit Zitat antworten
  #1017  (Permalink
Alt 02.02.2016, 11:49
blubblubb blubblubb ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2004
Beiträge: 787
Provider: Telekom FTTH
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Mal davon abgesehen, dass die Installationskabel praktisch identisch mit den Cat7a Kabeln sein werden...

Das größte Problem sind dann wie auch schon für eine richtige Cat6/7(a) Verkabelung die Stecker bzw die Dosen... bei Cat8 will man wohl wieder auf 8P8C(RJ45) setzen, was aber aufgrund der dann wohl wirklich nötigen durchgehenden Schirmung wohl konstruktionstechnisch massive Probleme bereitet...

Aber Cat8 für den Heimgebraucht ist absolut unnötig...
10GBase über Ethernet Kabel wurde 2006! verabschiedet, die NICs sind immernoch im Bereich von >200€...

Wenn man 2018 dann vielleicht mal anfängt vereinzelt 10GBit Ports im Router zu sehen hat man noch 10 Jahre Zeit....

Cat8 ist für Rechenzentren/Serverräume, wo LWL zu teuer/komplex wird oder eben PoE benötigt wird....(mir fallen da z.B. Nano Mobilfunkstationen ein)
Mit Zitat antworten
  #1018  (Permalink
Alt 02.02.2016, 15:52
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.537
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Ich sehe das auch nicht...
Derzeit stehen wir von der reinen Geschwindigkeit kurz vor cat6 / cat6a.
Cat7a Kabel würde ich legen, da es erstens ohnehin kaum anderes gibt (im Verlegebereich) und zudem damit bis 1000MHz möglich wären.
Auf kurze Distanzen wären damit wohl auch ohne cat7 Stecker/Patchpanel/Dosen noch 10 GBit möglich.
Aber wann kommt das überhaupt in bezahlbare Regionen?
Der Kosten Nutzen Faktor ist meiner Meinung nach auch noch nicht wirklich gegeben.
Wenn das Netz schneller ist, als ein PC / Festplatte Daten liefern kann?
Mit Zitat antworten
  #1019  (Permalink
Alt 02.02.2016, 18:24
Benutzerbild von Lebedev
Lebedev Lebedev ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.2014
Beiträge: 1.547
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Cat5e UTP Kabel haben laut Cisco einen Verbreitungsgrad von >90%.
Cat6 / Cat6a mit S/STP und PiMF reichen locker für alles aus was ein Privatmensch vorhaben könnte.
__________________
Internet: EWE Tel DSL 100 Premium (VDSL Vectoring via Telekom L2 Bitstream)
MSAN: Alcatel-Lucent 7330 ISAM FTTN (ANSI) - Broadcom 177.173 Linecard - jetzt am BNG! (Juniper MX960)
Router: FRITZ!Box Fon WLAN 7490 - HWSubRevision 4 - FritzOS 6.83
Handy: Samsung Galaxy S7 - Telekom MagentaMobil XS Friends
Mit Zitat antworten
  #1020  (Permalink
Alt 03.02.2016, 09:03
Armithage Armithage ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 22.12.2002
Alter: 37
Beiträge: 2.535
Provider: T-Com FTTH
Bandbreite: 200/100
Standard AW: FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 4)

Ich Zuhause habe einen Mix zwischen CAT5e und CAT7e Kabeln.
Allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass in der Zuleitung zu den Dosen in meinen Zimmern noch lange CAT5e ausreichen wird.
Später zwischen den Stockwerken hab ich für den Fall der Fälle Flexrohre verlegt, um jegliche Technik bis zu Glasfaser verlegen zu können.

Der Trend, wenn man mal die Routerhersteller beobachtet, geht aber mehr und mehr in Richtung WLAN.
Wenn jemand nicht bereits sein Haus verkabelt hat und vor der Entscheidung steht, ob Kabel oder WLAN, dann aber die Kosten für Verlegekabel sieht, wird er vermutlich eher zum WLAN greifen und vereinzelt Patchkabel in Routernähe nutzen.
Im Neubau siehts natürlich anders aus. Da sollte CAT7e schon Normal werden, wobei ich Elektriker kenne, die immer noch CAT5e verlegen.
__________________
Ist es Blasphemie, wenn man in der Kirche sagt: "Mir tut das Kreuz weh!" ?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 3) Robahr VDSL und Glasfaser 799 31.01.2014 14:03
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 2) Armithage VDSL und Glasfaser 998 05.11.2012 13:48
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 1) sharky1337 VDSL und Glasfaser 999 26.04.2012 06:26
DSL:3000 down geht bei mir nicht, 384 up doch.Will 384(up) bei Arcor. Geht das? newsurfer Arcor [Archiv] 0 25.11.2004 09:25
Telekom Newsletter: Preise für DSL mit 1,5MBit's down und 192kbit's up DeepDevil ADSL und ADSL2+ 4 19.02.2002 13:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:22 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.