#11  (Permalink
Alt 12.05.2008, 13:52
Benutzerbild von weowe
weowe weowe ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 148
Provider: Arcor
Bandbreite: 52300 / 10500
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

@ciesla
ich weiss ja nicht wie Du das siehst, ich sehe das anders.
Arcor hat Ihm ja die kündigung zum 9.2009 bestätigt und bis dahin muß er zahlen.
Wenn Du Arcor wärst würdest Du das auch so sehen.
__________________
Bis denne WeoWe
  #12  (Permalink
Alt 12.05.2008, 14:31
ciesla ciesla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Berlin-Hermsdorf
Alter: 59
Beiträge: 6.931
Provider: easybell
Bandbreite: lupenreines DSL16000
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

Die Frage ist offen - und wird offen bleiben - ob es sich nun um eine außerordentliche Kündigung gehandelt hat (muß es ja, da sonst keine Bestätigung erfolgt wäre), wobei eine AO Kündigung eine einseitige Willenserklärung ist und keinerlei Bestätigung bedarf.
Insofern also einfach rückbuchen (ich frage mich sowieso, weshalb immer wieder diese Hilfe-Abbuchung-Rufe kommen, denn im Leben ist kaum etwas einfacher, als ein Lastschriftwiderruf).
Wenn Arcor etwas nicht gefällt, dürfen sie ja gern klagen.
So sehen ich das in finde das in Ordnung. Denn der Schwarze Peter liegt beim "Kartenverteilen" grundsätzlich immer beim Anbieter, weil deutsche Anbieter die Karten ja grundsätzlich so mischen, daß sie den Peter erst mal selbst erhalten (Masochismus muß anscheinend Spaß machen ...). Vorsichtshalber hat man dem Kunden natürlich auch die ganzen Asse nicht gegeben, sondern nur die Luschen ...
__________________
easybell Komplett Allnet & Tarifhaus Allnet Flat 3000; FBF 7580, Gigaset S850HX und Fritz!Fon C5, Win 10 Pro x64, Nokia Lumia 950 DS
  #13  (Permalink
Alt 14.05.2008, 13:46
LuckyMan LuckyMan ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: Dortmund...endlich wieder
Alter: 45
Beiträge: 303
Provider: Vodafone
Bandbreite: 6 MBit
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

Er hat wohl, so habe ich das gelesen, fristlos gekündigt, aber Arcor hat sich darum, wohl zu recht, nicht geschert, sondern eine fristgerechte Kündigung zu 09/2009 bestätigt.

Somit ist der schwarze Peter wohl beim Thread-Ersteller....

Aber hauptsache mal die Klappe aufreissen...
__________________
Gruß...endlich wieder aus Dortmund...

LuckyMan
  #14  (Permalink
Alt 14.05.2008, 16:23
Sankhase Sankhase ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.2004
Beiträge: 1.674
Provider: Congster LocalFlat
Bandbreite: 16000/1024
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

Also wird das Spiel wohl andersherum laufen. Arcor wird Mahnungen verschicken und sich das Geld holen. Weiter werden die noch den Port bis September 2009 blockieren. Also bliebe ihm dann auch nur ein kompletter Neuanschluss.
__________________
Kurt Biedenkopf
Die Ausbeutung der Enkel
"Plädoyer für die Rückkehr zur Vernunft"
Propyläen Verlag
  #15  (Permalink
Alt 15.05.2008, 10:48
ciesla ciesla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Berlin-Hermsdorf
Alter: 59
Beiträge: 6.931
Provider: easybell
Bandbreite: lupenreines DSL16000
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

Nun, was Arcor hier tut, ist mal wieder rechtswidrig!
Wenn er fristlos gekündigt hat, hat er gekündigt (unabhängig davon, ob das rechtens war oder ist).
Aber Arcor muß in diesem Falle den Anschluß, die Ports und die Rufnummern freigeben.
Eine fristlose Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung, die keiner Bestätigung bedarf (und auch keiner Ablehnung).
Wenn Arcor daran irgendwas nicht gefällt, steht ihnen NACH Erfüllung der eigenen Verpflichtungen der Rechtsweg offen, d.h. sie dürfen gern auf Zahlung von aus Arcor-Sicht ausstehenden Monatsbeträgen klagen.

Es wird insofern also nur die Lösung bleiben, Abbuchungen immer wieder zu retournieren (geht ja recht einfach) und bezüglich Rufnummern und Port eine einstweilige Verfügung beim Amtgericht zu holen (1 Stunde Zeitaufwand, geht auch recht einfach).
__________________
easybell Komplett Allnet & Tarifhaus Allnet Flat 3000; FBF 7580, Gigaset S850HX und Fritz!Fon C5, Win 10 Pro x64, Nokia Lumia 950 DS
  #16  (Permalink
Alt 15.05.2008, 13:49
LuckyMan LuckyMan ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.11.2005
Ort: Dortmund...endlich wieder
Alter: 45
Beiträge: 303
Provider: Vodafone
Bandbreite: 6 MBit
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

Meiner Meinung nach ist das absoluter Quatsch was du erzählst...

Er kann nicht kündigen, weil er eine Mindestlaufzeit einzuhalten hat. Ich kann ja wohl kaum einen Vertrag für 24 Monate abschließen und dann fristlos kündigen ohne Grund.

Selten so ein dummes Zeug gelesen. Arcor steht das Geld zu, weil der TO den Vertrag erfüllen muß.
__________________
Gruß...endlich wieder aus Dortmund...

LuckyMan
  #17  (Permalink
Alt 15.05.2008, 13:58
n!cerberus n!cerberus ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.09.2002
Ort: Köln
Alter: 40
Beiträge: 2.365
Provider: Arcor mit EB A800
Bandbreite: 18140/927 sync @21db
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

Ciesla schreibt selbst von einer einseitigen Willenserklärung. In den AGB steht, bei "einvernehmlich", dem hat Arcor eben nicht zugestimmt, sondern die Kündigung zum Ablauf der MVLZ bestätigt.

Fristlos kann nur dann gekündigt werden wenn ein triftiger Grund vorliegt, dieser wurde hier nicht genannt. Dementsprechend ist es überhaupt nicht "rechtswidrig" wie du es hier hinstellst, sondern vollkommen rechtens.

Natürlich würdest du als Superanbieter jeden einfach fristlos aus dem Vertrag lassen, da du der einzige in diesem Land bist der so kundenfreundlich und unwirtschaftlich handelst.
"Zitat eines Beitrages von dir"
  #18  (Permalink
Alt 15.05.2008, 15:58
realneo realneo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2004
Beiträge: 696
Provider: Vodafone (Arcor)
Bandbreite: 5913
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

Zitat:
Zitat von Sankhase Beitrag anzeigen
Also wird das Spiel wohl andersherum laufen. Arcor wird Mahnungen verschicken und sich das Geld holen. Weiter werden die noch den Port bis September 2009 blockieren. Also bliebe ihm dann auch nur ein kompletter Neuanschluss.
Arcor hat normalerweise seine eigenen DSL-Ports, also steht ihm der Telekom DSL-Port beispielsweise noch offen.

@ciesla:
Er kann fristlos kündigen, er kann sehr vieles machen.
Die Frage ist nur, was rechtens ist.
Ich sehe hier keinen Grund für eine fristlose Kündigung mit Frist.
In diesem Fall sehe ich Arcor im Recht, er kann natürlich das Geld zurückbuchen. Arcor kann ihm dafür die entstandenen Kosten in Rechnung stellen, ich weiß nicht, ob das jemanden weiterbringt.
  #19  (Permalink
Alt 15.05.2008, 17:57
stefanxxx stefanxxx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort:
Beiträge: 5.096
Provider: I love them all *g*
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

rotzbengels "Kündigungsschreiben" ist rechtlich keine Kündigung. Es ist zweifelsfrei eine Bitte um vorzeitige einvernehmliche Vertragsauflösung. Dies ergibt sich aus dem Hinweis, dass er bereit wäre, die 99,95 zu zahlen. Damit ist rotzbengels Schreiben keine einseitige Willenserklärung, entfaltet also keinerlei Rechtswirkung.

Dieser Bitte um vorzeitige Vertragsauflösung hat Arcor nicht entsprochen; das muss Arcor auch nicht. Bei Willenserklärungen ist im Zweifel der mutmaßliche Wille des Erklärenden zu erforschen. Arcor hat also das Schreiben so verstanden, dass der Kunde jedenfalls "so schnell wie möglich" aus dem Vertrag möchte und, dem Rechnung tragend, das Schreiben als ordentliche Kündigungserklärung umgedeutet und dies so bestätigt. Auch das ist völlig korrekt. Wenn rotzbengel damit nicht einverstanden ist, kann er dies Arcor klarstellend mitteilen.

Aus den Umständen des Einzelfalls ergibt sich auch, dass die Lastschrifteinzugsermächtigung nicht separat gekündigt wurde, sondern an die Vertragsbeendigung gekoppelt ist. Unklarheiten sind hier rotzbengel zuzurechnen. Somit ist die Lastschrifteinzugsermächtigung nicht wirksam gekündigt und Arcor ist berechtigt, weiterhin die vereinbarten Entgelte einzuziehen.
  #20  (Permalink
Alt 16.05.2008, 09:51
reivader reivader ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.02.2002
Beiträge: 24
Standard AW: Arcor bucht trotz erfolgter Kündigung ab!

Das ist doch gerade alles nur rumdiskutiererei. Ihr wisst doch den aktuellen Stand von rotzbengel gar nicht genau, da er ja selber kaum Infos darüber schreibt. In dem anderen Thread hörte im Januar seine Berichterstattung auf.

Es kam heraus, das er an Arcor ein Kündigungsschreiben ohne die Angabe der 99,95€ geschickt hatte und dies nachholen wollte. Nun weiß aber nur er, ob er dies auch wirklich so getan hat. Wenn nicht, dann darf er bis 2009 zahlen, da er halt 24monate Vertrag bei Arcor hat.

Sorry, aber für mich ist rotzbengel so ein typischer Vertragsunterzeichner, der vorher nicht nachdenkt und nachher rummotzt.
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alice bucht ab trotz bestätigter Stornierung Noksi Alice / AOL [Archiv] 10 11.05.2008 18:36
Telekom Bucht normal ab trotz C&S Comfort RawPower Festnetz: Anbieter und deren Tarife 10 19.03.2007 17:34
Kein Arcor Anschluss seit April, trotz bucht Arcor ab! HILFE! kazik Arcor [Archiv] 3 14.07.2006 13:27
T-Online bucht ab trotz Kündigung.... user103109 Sonstige Anbieter 28 06.05.2004 09:16
Achtung! T-Link bucht trotz Kündigung weiter Monatsbeiträge ab! daily Sonstige Anbieter 9 27.02.2003 00:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:20 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.