#1  (Permalink
Alt 21.03.2002, 02:34
validom validom ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 16.12.2001
Beiträge: 4
Standard onlinekosten-news nicht unparteiisch

hi !

ich muss zu meinem bedauern feststellen das die onlinekosten.de news keineswegs unparteiisch sind.

Nachrichten sollten immer unparteiisch sein - so dass der user sich selbst eine meinung der jeweiligen angelegenheit machen kann.

Krasse beispiele dafür sind hier artikel über server4free und housing4free (beides unternehmen der intergenia AG, dessen auch onlinekosten.de angehört) - wobei zumindest bei dem artikel über housing4free kurz erwähnt wurde dass onlinekosten zu dieserm unternehmensverbund dazu zählt.

Ok - das ist noch werbung für die "eigene homepage", ich muss zugeben dass ich dies genauso betreiben würde.

Allerdings partei in anderen news zu ergreifen halte ich für überflüssig und unangebracht.
Ich möchte in diesem Zusammenhang nur ein Beispiel anbringen.
Onlinekosten-News : http://www.onlinekosten.de/news/artikel.php3?id=8500
darin heisst es wörtlich
..."Vielleicht hat ja doch die Telekom-Lobby in Berlin das Sagen. "...
Diesen Satz halte ich doch für überflüssig - er ergreift partei gegen die telekom.

Um eins klar zu stellen : ich bin weder mitarbeiter der bundesbehörde, der telekom oder eines konkurierenden newsdienstes. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass eine rein sachliche berichterstattung sinnvoller ist als solch so formulierten einseitigen aussagen.

Bye,
ValiDOM

Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 21.03.2002, 08:17
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 319
Standard Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

<blockquote><font class="small">In Antwort auf:</font><hr>

..."Vielleicht hat ja doch die Telekom-Lobby in Berlin das Sagen. "...

<hr></blockquote>Ich denke nicht, dass diese Aussage bereits 'Parteiergreifung' in eine Richtung bedeutet.

Ich würde das eher in die Kategorie 'Eigene Meinung' einordnen.

Dies ist jedoch selbst bei rennomierten Magazinen oft der Fall. Daher würde ich das nicht überbewerten. Es bleibt jedem selbst überlassen, sich darüber ein eigenes Bild zu machen.


Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug. (Jean-Paul Satre)
Das Windows XP - Board
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 21.03.2002, 08:25
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 319
Standard Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

<blockquote><font class="small">In Antwort auf:</font><hr>

Ich würde das eher in die Kategorie 'Eigene Meinung' einordnen.

<hr></blockquote>
Bzw. der "Interpretation", wenn man bedenkt, dass diese Meldung aufkam, nachdem sich Eichel, Schröder und Sommer immer mal wieder treffen.

Cu,
Edguy
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 21.03.2002, 13:30
Toby Toby ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Stark im Recht!
Beiträge: 8.889
Standard Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

Onlinekosten.de zeichnet sich dadurch aus - und das schon seit dem Anbeginn - dass wir Kommentare bringen und unsere Meinung in die Artikel einfließen lassen. Das geschieht auch meistens gesondert mit einem gekennzeichneten Absatz.
Abgesehen davon wird immer gefordert, dass wir Kommentare bringen und das heißt wohl oder übel auch mal Partei ergreifen.
Wer ausschließlich trockene News will, der soll eben die Kommentare nicht lesen oder sich ein anderes Magazin seiner Wahl suchen, da das nun einmal unser Stil ist.

MfG,
<font color=blue>Toby</font color=blue>

They're not going to hold me down no more,
No they're not going to change my mind.
__________________
Gude,
Toby

LIVE IS LIFE
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 24.03.2002, 08:24
The_Mage The_Mage ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 1.729
Ausrufezeichen Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

<blockquote><font class="small">In reply to:</font><hr>

Onlinekosten.de zeichnet sich dadurch aus - und das schon <font color=red>seit dem Anbeginn</font color=red> - dass wir Kommentare bringen und unsere Meinung in die Artikel einfließen lassen.

<hr></blockquote>
&gt;Hust&lt;

Ihr habt zwischenzeitlich einen einzigen Verfasser gehabt, der seine Artikel mit Herz geschrieben und Wert auf eine klare Aussage gelegt hatte. Dieser Stil hatte Onlinekosten.de ausgezeichnet. Vorher mußte man ja sogar regelrecht kämpfen, um erstmal überhaupt eine Berichterstattung zu gewissen Themen geliefert zu bekommen.
<blockquote><font class="small">In reply to:</font><hr>

Abgesehen davon wird immer gefordert, dass wir Kommentare bringen und das heißt wohl oder übel auch mal Partei ergreifen.

<hr></blockquote>
Ganz recht. Nur dann weiß man als Leser, ob man hier richtig ist. Reine Agenturmeldungen gibt es andernorts wie Sand am Meer. Und gerade zu Zeiten von Onlinekosten.de's AFP-Kopiererei würde ich mich z.B. über Kommentare am Ende der News-Artikel umsomehr freuen.

<P ID="edit"><FONT class="small"><EM>Edited by The_Mage on 24 Mar 2002 10:02:19.</EM></FONT></P>
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 24.03.2002, 15:18
Toby Toby ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Stark im Recht!
Beiträge: 8.889
Standard Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

Hi,

<blockquote><font class="small">In Antwort auf:</font><hr>

Ihr habt zwischenzeitlich einen einzigen Verfasser gehabt, der seine Artikel mit Herz geschrieben und Wert auf eine klare Aussage gelegt hatte. Dieser Stil hatte Onlinekosten.de ausgezeichnet. Vorher mußte man ja sogar regelrecht kämpfen, um erstmal überhaupt eine Berichterstattung zu gewissen Themen geliefert zu bekommen.

<hr></blockquote>
tut mir leid, aber es liegt nicht in deinem Ermessen so etwas zu beurteilen. Dann nimm diesen einen Mitarbeiter und zieh mit ihm ein eigenes Onlinemagazin auf. Dann dürften ja alle glücklich sein, da der andere Teil sowieso nur Drecksarbeit leistet, du ja aber nur an seinen News interessiert bist. Jeder schreibt seine Artikel mit "Herz". Einigen waren schon dabei, als die Redakteure noch nicht entlohnt wurden. Früher haben das alle unentgeltlich und praktisch "ehrenamtlich" gemacht. Und du willst mir sagen, das war ohne Herz?

<blockquote><font class="small">In Antwort auf:</font><hr>

würde ich mich z.B. über Kommentare am Ende der News-Artikel umsomehr freuen.

<hr></blockquote>
Aber andere umsoweniger, wie du siehst.

MfG,
<font color=blue>Toby</font color=blue>

They're not going to hold me down no more,
No they're not going to change my mind.
__________________
Gude,
Toby

LIVE IS LIFE
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 24.03.2002, 23:06
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 319
Standard Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

Hallo Toby,

The_Mage schrieb "Ihr habt zwischenzeitlich einen einzigen Verfasser gehabt, der seine Artikel mit Herz geschrieben und Wert auf eine klare Aussage gelegt hatte." und nicht, dass immer nur ein Redakteur seine Artikel mit Herz geschrieben hat. "Zwischenzeitlich" ist nicht gleich "immer" oder "bis jetzt".

Über die andere Aussage von Dir sage ich nichts, denn die spricht für sich. ;-)


Grüße
Ralf
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 24.03.2002, 23:24
Toby Toby ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Stark im Recht!
Beiträge: 8.889
Standard Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

Zwischenzeitlich ist Synonym von: derweil, inzwischen, mittlerweile, solange, während.

Das heißt, dass wir mal einen einzigen Verfasser gehabt haben, der seine Artikel mit Herz geschrieben und Wert auf eine klare Aussage gelegt hatte.
Man beachte auch die Zeitform, die The_Mage gewählt hat. Erst Perfekt und dann Plusquamperfekt. Wir haben gehabt und er hatte.
Also kann man "zwischenzeitlich" hier auch als "bis vor kurzem" o.ä. deuten.
Kann natürlich sein, dass ich das falsch verstanden habe, dann muss man sich aber auch besser ausdrücken.
Richtig wäre m.E.: "Ihr habt zwischenzeitlich nur einen einzigen Verfasser gehabt, der seine Artikel mit Herz geschrieben und Wert auf eine klare Aussage gelegt hatte."

MfG,
<font color=blue>Toby</font color=blue>

They're not going to hold me down no more,
No they're not going to change my mind.
__________________
Gude,
Toby

LIVE IS LIFE
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 24.03.2002, 23:55
SilverS SilverS ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 2.638
Standard Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

Statt sich hier wie ein Terrier in die Abstrusitäten der Grammatik zu verbeißen, sollte man sich vielleicht lieber die Frage stellen, wo denn dieser Verfasser geblieben ist und warum er nicht mehr für Onlinekosten.de schreibt? Alles andere ist hier irrelevant.

Ciao

SilverS
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 25.03.2002, 00:09
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 319
Standard Re: onlinekosten-news nicht unparteiisch

SilverS, genau darum geht es hier nicht
Schau mal aufs Topic

mfg The Dead Poet
--------
Bei den meisten Diskussionen gibt es zwei Meinungen: die Eigene und die Falsche...

CARPE DIEM !
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/27732 Merkur21 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 3 06.01.2008 19:13
Onlinekosten News "BerliKomm schafft nun alle Flatrates ab" Bino Festnetz: Anbieter und deren Tarife 6 18.10.2003 08:15
aktuelle news von onlinekosten: kostenloses handy, was ist davon zu halten ? mr_tiger Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 269 23.05.2002 21:33
onlinekosten news dsl-fan Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 50 02.11.2001 09:22
News von Jedi??!!! Onlinekosten bald auf shortnews höhe?? Ehemalige Benutzer Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 8 12.10.2001 13:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:37 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.