Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Telekom muss Leerrohre für Konkurrenz öffnen
Nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln muss die Telekom ihren Wettbewerbern ihre Leerrohre zum Aufbau eigener Netze zur Verfügung stellen. Der Telekom steht noch der Gang zum Bundesverwaltungsgericht offen.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #31  (Permalink
Alt 25.04.2008, 09:48
souli souli ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.2008
Beiträge: 26
Standard AW: Gute, richtige und wichtige Entscheidung!

Zitat:
Ausserdem habe ich keine Lust dazu, meine Mitbewerber oder eher gesagt Konkurenz zu unterstützen!
Das verstehe ich ja, zumal mein Bruder ja auch bei der Telekom in genau dem Bereich tätig ist. Aber wenn diese Rohrleitungen nicht alleiniges Eigentum der Telekom sind, dann sollten auch die anderen Unternehmen die Möglichkeit bekommen ihre Kabel dort zu verlegen.
Wirklich ärgerlich wird es eigentlich erst für denjenigen, der ein Kabel einziehen soll und der Kanal bzw. das Rohr bereits voll mit Kabeln ist.
__________________
Siehe auch:
www.watercar.ch
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 25.04.2008, 09:55
thomaspen thomaspen ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2000
Ort: 93413
Beiträge: 1.599
Provider: Amplus
Bandbreite: 35 Mbit
Standard AW: Gute, richtige und wichtige Entscheidung!

Zitat:
Zitat von HSK Beitrag anzeigen
Ich meinte das jetzt weniger moralisch, sondern eher: Warum, Manager- wie auch Politikfehler mal draußen gelassen, warum eigentlich müssen andere Anbieter Geld für etwas zahlen, was sie eigentlich, als Privatmensch, mitfinanzierten?
Weil die Telekom und damit auch die von ihr genutzte Technik, Leitungen und Angestellten, vor etlichen Jahren schon privatisiert wurde. Oder denkst du die Milliarden, die durch den Verkauf der Telekom-Aktien an den Staat gingen, waren nur für den Namen "Telekom"?
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 25.04.2008, 11:02
Benutzerbild von mimi94
mimi94 mimi94 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.06.2007
Beiträge: 1.215
mimi94 eine Nachricht über AIM schicken mimi94 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Gute, richtige und wichtige Entscheidung!

Zitat:
Zitat von HSK Beitrag anzeigen
Ich meinte das jetzt weniger moralisch, sondern eher: Warum, Manager- wie auch Politikfehler mal draußen gelassen, warum eigentlich müssen andere Anbieter Geld für etwas zahlen, was sie eigentlich, als Privatmensch, mitfinanzierten?
So? Haben sie das mitfinanziert? Ich habe da nichts mitfinanziert.

Ich habe der Telekom lediglich 40.000 unkündbare Beamte, 40 Milliarden Euro Schulden und ein Leitungsnetz geschenkt. Und als wäre das nicht genug, habe ich zum "Ausgleich" Aktien im Wert von zig (!) Milliarden von der Telekom geschenkt bekommen.

Ich sehe nicht wirklich, wo ich da Verluste gemacht hätte.
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 25.04.2008, 17:46
HSK HSK ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 2.075
Standard AW: Gute, richtige und wichtige Entscheidung!

Zitat:
Zitat von mimi94 Beitrag anzeigen
So? Haben sie das mitfinanziert? Ich habe da nichts mitfinanziert.
Vielleicht doch!?
Über Steuergelder und die zahlst Du als RA ja auch. (Wenn dies falsch ist nehme ich es zurück.)

Ich meine auch eher weniger die Telekom-Zeiten denn die Postverkabelungen.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 25.04.2008, 18:09
Benutzerbild von mimi94
mimi94 mimi94 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.06.2007
Beiträge: 1.215
mimi94 eine Nachricht über AIM schicken mimi94 eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Gute, richtige und wichtige Entscheidung!

Zitat:
Zitat von HSK Beitrag anzeigen
Vielleicht doch!?
Über Steuergelder
Ja sicher habe ich da mitgezahlt. Aber auch doppelt und dreifach wieder zurück erhalten. Die Schulden des ganzen gingen am Ende wie bereits mehrfach erwähnt an die DTAG und nicht an den Steuerzahler. Und zusätzlich für das Nichterhalten der Schulden gab es für den Steuerzahler noch Aktien im Wert von zig Milliarden.

Zitat:
und die zahlst Du als RA ja auch. (Wenn dies falsch ist nehme ich es zurück.)
Das weise ich aufs Schärfste zurück. (Das mit dem RA. )
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 25.04.2008, 19:57
DesasterX DesasterX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.06.2005
Beiträge: 982
Standard AW: Gute, richtige und wichtige Entscheidung!

Also eins sollte man mal als Tatsachen bei den ganzen Steuervermutungen festhalten: Telekom und Steuern haben nichts gemeinsam: Die Telekom hat zu Monoplozeiten durch die hohen Gebühren weit mehr als Kostendeckend gearbeitet. Schlieslich wurden die Verluste bei den Briefdienstleistungen damit ausgeglichen.

Bezahlt wurde das Leitungsnetz (genauso wie auch Leerrohre) von den Kunden. Genauso werden auch bei jeden amderen Produkt Infrastrukturen durch den Kunden bezahlt. Um beim Autohersteller zu bleiben: Die Entwicklung von Techniken wie dem Sicherheitsgurt oder ABS Wird auch vom Kunden bezahlt (imho wars Mercedes) als BMW die Technik auch nutzen wollte mussten sie selber nochmal kräftig daran entwickeln.

Der Unterschied liegt nur darin das es eben früher nur eine Telekom/Post gab und erst heute die anderen hinzukamen. Und dafür gab es eiegentlich damals den Deal das die "Last" der 40k Beamten und ein erheblicher Anteil der Aktien an den Staat gingen im Austausch für das Leitungsnetz was durch die Monopolstellung gebaut wurde. Ob das fair war oder nicht, kann man diskutieren. Eins sollte man jedoch bedenken: was würdet ihr sagen wenn euer Autohändler nach 4 Jahren kommt und sagt danke das du ein Auto von uns gekauft hast aber wir haben den Vertrag geändert und jetzt schuldest du uns nochmal 3000 Eur. Da würde jeder seinem Autohändler die Tür vor der Nase zuknallen.

Ob es damals sinnvoll war das Leitungsnetz/die Infrastruktur aus der Staatshand zu geben wage ich selbst stark anzuzweifeln, schlieslich war es eine nahezu von allen Bürgern bezahlte Ressource.
Aber die "Gegenleistungen" die die Telekom dafür übernehmen musste sind sicherlich auch kein "Pappenstil".

Wir (Bürger) müssen uns in endlich mal darauf besinnen Zusammenhänge zu erkennen. Damals war jeder froh das man nicht noch höhere Steuern hatte weil man die unzahl an Beamten bezahlen musste, und noch früher war man froh das die Leute als Beamte gearbeitet haben und dadurch weniger Lohn gekostet haben. Als die Telekom zur Börse ging waren alle Stolz ein wertvolles Technologieunternehmen zu haben und Millionen haben sich sogar mit ihrem eigenen Geld wieder daran beteiligt (Stichwort: Volksaktie).
Heute wo jeder einen deutlich knapperes privates Budget hat wird versucht die eigenen Ausgaben möglichst gering zu halten, bzw. zu reduzieren. Das hierfür versucht wird die Konkurenzsituation zu verschärfen, die sich ja unmittelbar auf den Preis auswirkt. Auf der anderen Seite hoffen sicher auch viele in den Genuß des Ausbaus durch preisgünstigere Anbieter zu kommen. Egal wie, es geht ums Geld; und logischer Weise stellt für jeden das eigene Geld den größten Anreiz dar
Aber so verständlich es auch sein mag, es ist einfach ein Gebot der Fairness, das man zumindestens versucht die Gesamtsituation zu berücksichtigen und nicht nur die Ereignisse der letzten Zeit. Denn wie sehr sich die finanzielle Lage und die Gewinnaussichten der Telekom sich verändert haben lässt sich sehr deutlich am Börsenkurs ablesen (selbst wenn durch falschangaben beim Börsengang jede Aktie ursprünglich 10% weniger wert gewesen wäre, wäre bis heute immernoch ein dramatischer Wertverlsut zu beklagen)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wichtige Frage dringend T-Home Call und Surf helli ADSL und ADSL2+ 13 28.07.2007 20:47
Bin Schüler und 1&1 Profizeller, wichtige Fragen Ehemalige Benutzer Wirtschaft und Finanzen 5 30.01.2007 17:46
Neu dabei und noch ein paar wichtige Fragen Underground1 Arcor [Archiv] 20 29.12.2004 21:23
Radeon 9500 (pro) / 9700? Benchmarks und Entscheidung? Carsten Hardware 0 18.10.2003 15:25
Entscheidung moneyman Sonstige Anbieter 15 30.07.2001 13:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:46 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.