#1  (Permalink
Alt 04.03.2006, 12:46
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.509
Provider: Telekom + FTTH Novanetz
Bandbreite: 13900 & 1 GBit
Standard warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Ich weiß zwar nicht ob das hier der richtige Bereich für meine Frage ist, aber im Zusammenhang mit den vielen Dämpfungsopfern und dem Mangel an günstigen Flatrate-Angeboten für alle diejenigen die derzeit kein DSL bekommen können stellt sich mir die Frage ob es nicht auch noch Lösungen geben kann die Breitbandzugänge überall da ermöglichen wo heute (ohne Funk) telefoniert werden kann.

Hintergrund für meine Frage ist, das heute jeder Anspruch auf einen Telefonanschluß hat, nicht aber auf einen Breitbandanschluss.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 12/2020: FTTH ueber Novanetz
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 04.03.2006, 13:42
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Die Physik lässt sich nicht austricksen. Breitband über Kupfer ist nunmal stark limitiert was die Realisierbarkeit angeht.

Und die Bertriebswirtschaft lässt sich auch nicht aushebeln. Jedem "Leitungsopfer" LWL zu verpassen und ihn darüber online gehen zu lassen... wer zahlt?

In den Ländern in denen sowas schon realisiert wird, passiert das zu 90% über staatliche Subventionen und Vorzeigeprojekte (siehe jetzt auch Wien).
Wende dich an Berlin wenn du sowas hier auch haben willst. Nur die werden dich gern ins BMF einladen und dir Einblick in die Bücher gewähren.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 04.03.2006, 14:11
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Es gäbe noch die Möglichkeit andere Standards zu benutzen. Darüber kann dir fruli erschöpfend Auskunft geben.
Das ist aber von der T-Com nicht vorgesehen. Übrigens von anderen Anbietern auch nicht, obwohl sie es könnten.
Dadurch könnte vielleicht einigen geholfen werden, aber niemals allen. Wie ilanzius schon schreibt, die Physik setzt nun mal Grenzen. Wenn die Entfernung/Dämpfung zu groß ist, dann geht es eben nicht.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 04.03.2006, 16:45
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.509
Provider: Telekom + FTTH Novanetz
Bandbreite: 13900 & 1 GBit
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Nun, ich dachte nur so: wenn Telefon (Sprache) über die Leitung geht dann sollte auch noch mehr gehen.

Ich erinnere mich noch als damals kurz nach der Wende in Erfurt die erste Daten-Anbindung eines Kunden von Erfurt nach NRW realisiert werden musste. Im Telefon konnte man teilweise sogar andere Gespräche mithören - so schlecht war oft die Leitung - und doch haben wir über das sogenannte Trailblazer - Modem im PEP-Modus noch Daten übertragen können.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 12/2020: FTTH ueber Novanetz
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 04.03.2006, 16:56
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Telefon benutzt nun mal nur ein kleines Frequenzband. Für schnellere Datenübertragung müssen höhere Frequenzen benutzt werden. Da die Dämpfung aber um so höher wird, je höher die Frequenz ist und je länger die Leitung wird, setzt die Physik hier Grenzen. Die Dämpfung steigt bei höheren Frequenzen auch noch nichtlinear an, d.h. je höher die Frequenz, umso steiler der Dämpfungsanstieg.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 04.03.2006, 17:12
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.509
Provider: Telekom + FTTH Novanetz
Bandbreite: 13900 & 1 GBit
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Dann würde es wahrscheinlich helfen wenn man eine reine DSL-Leitung (ohne Telefon und Splitter) nimmt und die komplette Frequenzbandbreite nutzt.

Aber die Diskussion (ANNEX B) hatten wir ja schon das selbst bei analogen Leitungen nicht mehr Bandbreite genutzt wird.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 12/2020: FTTH ueber Novanetz
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 04.03.2006, 17:49
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Zitat:
Zitat von Kalle
Dann würde es wahrscheinlich helfen wenn man eine reine DSL-Leitung (ohne Telefon und Splitter) nimmt und die komplette Frequenzbandbreite nutzt.
So wie es SDSL macht.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 05.03.2006, 19:23
Benutzerbild von NiteOwl
NiteOwl NiteOwl ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 7.228
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: SVDSL 250
NiteOwl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Eine weitere Möglichkeit wären noch Zwischenregeneratoren, die ja sogar für ISDN bei extrem langen Leitungen eingesetzt werden. Die müssten aber für DSL wohl erstmal entwickelt und in jahrelangen Feldtests von der T-COM getestet werden.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 05.03.2006, 20:49
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Zitat:
Zitat von NiteOwl
Eine weitere Möglichkeit wären noch Zwischenregeneratoren, die ja sogar für ISDN bei extrem langen Leitungen eingesetzt werden. Die müssten aber für DSL wohl erstmal entwickelt und in jahrelangen Feldtests von der T-COM getestet werden.
Die gibt es und die sind schon verworfen worden.
Aufwand beim Einbauen, Stromversorgung und Entstörung kommen zu teuer.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 05.03.2006, 22:34
PartyPower PartyPower ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2003
Ort: auf dem platten Land
Beiträge: 3.104
Bandbreite: 232 Mbit
Standard AW: warum kein Breitband für größere Entfernungen?

Aber selbst bei SDSL schlägt irgendwann bei extrem langen Leitungen die Physik zu und es kommt nicht mehr wirklich viel an Bandbreite raus.

Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, das der Betrieb von sogenannten Repeatern für die Anzahl an Kunden, die wirklich ne extrem lange Anschlußleitung haben, sich wirtschaftlich einfach nicht lohnt.

Solange Breitband (DSL) kein Universaldienst ist, wird auch keine Telco da groß investieren. Solang das im wirtschaftlichen Rahmen bleibt, hat, bzw. baut ja auch die T-Com die noch verbliebenen Vst aus (obwohl man an der Ausbaulogik seine Zweifel haben kann). Arcor z.B ist ja nur dort anzutreffen, wo man mit wenig Aufwand viel Kunden erreichen kann. QSC z.B. ist in ganz Schleswig-Holstein nicht verfügbar.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum kein FastPath!? nex Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 15 30.04.2006 12:14
Warum kein Glasfaser? redfox Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 7 20.04.2005 15:34
warum kein dsl? Mibo18 Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 2 11.02.2005 13:35
T-Com sorgt für den Durchbruch: Breitband für alle! Laserhawk Festnetz: Anbieter und deren Tarife 19 17.01.2004 00:30
Suche Dienst im Internet zur Berechnung von Entfernungen Redfield Sonstiges 5 23.04.2001 20:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.